Navigation überspringen?
  

Pflegezentren Stadt Zürichals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Pflegezentren Stadt Zürich Erfahrungsberichte mit Antworten

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,73
Vorgesetztenverhalten
3,65
Kollegenzusammenhalt
3,83
Interessante Aufgaben
3,95
Kommunikation
3,38
Arbeitsbedingungen
3,63
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,98
Work-Life-Balance
3,54

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,03
Umgang mit älteren Kollegen
4,1
Karriere / Weiterbildung
4,05
Gehalt / Sozialleistungen
3,9
Image
3,65
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 17 von 40 Bewertern Homeoffice bei 8 von 40 Bewertern Kantine bei 26 von 40 Bewertern Essenszulagen bei 12 von 40 Bewertern Kinderbetreuung bei 7 von 40 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 19 von 40 Bewertern Barrierefreiheit bei 7 von 40 Bewertern Gesundheitsmassnahmen bei 26 von 40 Bewertern Betriebsarzt bei 8 von 40 Bewertern Coaching bei 17 von 40 Bewertern Parkplatz bei 16 von 40 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 22 von 40 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 24 von 40 Bewertern kein Firmenwagen Mitarbeiterhandy bei 1 von 40 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 11 von 40 Bewertern Mitarbeiterevents bei 28 von 40 Bewertern Internetnutzung bei 25 von 40 Bewertern Hunde geduldet bei 14 von 40 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Mit Arbeitgeber-Kommentar Mit Arbeitgeber-Kommentar entfernen

Bewertungen

  • 14.Apr. 2016
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Pro

- ich werde gefordert und gefördert
- mir wird viel Vertrauen entgegen gebracht
- ich geniesse viele Freiheiten was meine Arbeitsgestaltung betrifft

Arbeitsatmosphäre
5
Vorgesetztenverhalten
4
Kollegenzusammenhalt
5
Interessante Aufgaben
5
Kommunikation
4
Gleichberechtigung
5
Umgang mit älteren Kollegen
5
Karriere / Weiterbildung
5
Gehalt / Sozialleistungen
5
Arbeitsbedingungen
5
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5
Work-Life-Balance
4
Image
5

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Pflegezentrum Entlisberg
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung! Wir freuen uns, dass Sie gerne bei uns im Pflegezentrum Entlisberg arbeiten und hoffen, noch lange auf Ihre Mitarbeit zählen zu dürfen! Freundliche Grüsse Patricia Zberg Human Resources Pflegezentren der Stadt Zürich



Pflegezentren Stadt Zürich

Du hast Fragen zu Pflegezentren Stadt Zürich? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 12.Apr. 2016
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • Den eingeschlagenen Weg weiter gehen

Pro

Eine gute Unternehmenskultur, vieles wird möglich gemacht, Kunden und Mitarbeitende stehen an erster Stelle, das Management ist offen und bemüht sich um gute Arbeitsbedingungen und für eine gute Dienstleistungsqualität

Contra

Das Unternehmen darf sich seiner Stärken noch mehr bewusst sein als bisher

Arbeitsatmosphäre
4
Vorgesetztenverhalten
4
Kollegenzusammenhalt
4
Interessante Aufgaben
5
Kommunikation
4
Gleichberechtigung
5
Umgang mit älteren Kollegen
5
Karriere / Weiterbildung
5
Gehalt / Sozialleistungen
4
Arbeitsbedingungen
5
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5
Work-Life-Balance
4
Image
5

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Pflegezentren der Stadt Zürich
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Herzlichen Dank für Ihre überaus positive Bewertung. Es freut uns sehr, dass wir auch von unseren Führungskräften so wahrgenommen werden. Wir hoffen, noch lange auf Ihren Einsatz zählen zu dürfen! Freundliche Grüsse Patricia Zberg Human Resources Pflegezentren der Stadt Zürich



Pflegezentren Stadt Zürich

  • 08.Okt. 2014 (Geändert am 16.Okt. 2014)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ich habe meine Arbeit sehr gern gemacht. Leider haben andere dies nicht getan und das hatte Konsequenzen für den eigenen Tätigkeitsbereich. Nicht alle MA sind hilfsbereit oder kooperativ.

Kollegenzusammenhalt

Das Physioteam ist das beste Arbeitsteam, das man sich vorstellen kann! Auch viele Pfleger sind sehr engagiert und hilfsbereit. Jedoch gibt es auf den Stationen der Pflege oft Chaos.

Karriere / Weiterbildung

Als Praktikantin keine Chance. Ich habe sehr viel gelernt, das kann jedoch nirgendwo wirklich angerechnet werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Praktikumslohn ist nicht nachvollziehbar. Alle unter 18 bekommen denselben Lohn, alle über 18 jedoch auch (und 28??)

Arbeitsbedingungen

Für Physios viele Möglichkeiten, sich zurückzuziehen. In der Pflege fehlt es an Rückzugsorten.

Verbesserungsvorschläge

  • Ich habe von vielen MA gehört, dass sie sich nicht wert geschätzt fühlen. Vor allem Praktikanten und Auszubildende, werden meist wie Schüler behandelt und auch so gefördert und entlöhnt, egal welchen Alters...

Pro

Guter Zusammenhalt in der Physio!
Die Bewohner stehen im Mittelpunkt.
Wunderbare Aussicht!

Contra

Praktikanten werden leider ausgenutzt, vor allem in der Pflege. Einige Monate nach meinem Praktikum wurde ich wieder angerufen, da meine Nachfolgerin gekündigt hatte und ANGEFLEHT, zur Hilfe zu kommen, da fast nichts mehr ging. Zu einem PRAKTIKANTENLOHN! Das ist absurd? Ich konnte meine temporären Arbeitseinsätze, für die ich 150% mehr verdiente, kaum aufgeben, obwohl ich gerne geholfen hätte und kam deshalb nur für 20% zurück, um beim Allernötigsten auszuhelfen, was reiner Goodwill war. Gedankt wurde mir dies auch noch mit penibler Zeitüberwachung (Zeit in der Mittagspause absitzen, obwohl alle Bewohner und MA beim Essen sind).

Ich wurde leider Opfer einiger (mitunter sexueller) Belästigungen!

Arbeitsatmosphäre
4
Vorgesetztenverhalten
4
Kollegenzusammenhalt
5
Interessante Aufgaben
4
Kommunikation
4
Gleichberechtigung
3
Umgang mit älteren Kollegen
4
Karriere / Weiterbildung
1
Gehalt / Sozialleistungen
3
Arbeitsbedingungen
4
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3
Work-Life-Balance
4
Image
2

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Pflegezentrum Käferberg
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Praktikum in 2009
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Medizinischer Hilfsdienst

Kommentar des Arbeitgebers

Besten Dank für Ihre offene Rückmeldung! Wir freuen uns, dass Sie bei uns viel gelernt haben. Denn ja: Wir lehren! Unsere Praktikantinnen und Praktikanten werden unter Anleitung in der Zielfunktion eingesetzt und es herrschen klare Kompetenzregelungen. Wir bieten ihnen theoretische wie auch praktische Lernsequenzen. Wir sind uns bewusst, dass durch den Ausbildungscharakter der Praktika gerade bei Erwachsenen unter Umständen Rollenkonflikte entstehen können, daher schulen wir unsere Ausbildner/-innen auch gezielt pädagogisch für die Erwachsenenbildung. Wie ich Ihrem Erfahrungsbericht entnehmen kann, haben Sie in der Physiotherapie gearbeitet. Im Bereich Physiotherapie bieten wir zwei verschiedene Praktikumsarten an; das Praktikum als Physiotherapeut/-in FH sowie das Vorpraktikum. Das Praktikum als Physiotherapeut/-in FH ist Teil der Ausbildung an der Fachhochschule und wird daher selbstverständlich an diese Ausbildung angerechnet. In diesem Praktikum ist der Lohn pro Ausbildungsjahr festgelegt, analog anderer Berufsausbildungen. Das Vorpraktikum hingegen dient der Berufsfindung; man erhält fundierte Einblicke in den Beruf um danach entscheiden zu können, ob man diesen Beruf erlernen bzw. darin arbeiten möchte. Hier richten sich die Löhne einerseits nach der Dauer des Praktikums sowie nach dem Alter der Praktikantin / des Praktikanten. Wie auch unsere anderen Löhne halten sich auch unsere Praktikumslöhne an das öffentlich einsehbare Lohnsystem der Stadt Zürich und sind den gemachten Erfahrungen nach durchaus konkurrenzfähig. Jedes Praktikum ist ausserdem zeitlich begrenzt. Wir haben gegenüber unseren Mitarbeitenden wie auch gegenüber unseren Bewohnerinnen und Bewohnern eine grosse Verantwortung. Wir nehmen verbale wie auch körperliche Übergriffe, insbesondere sexuelle Belästigung durch Bewohnende, Mitarbeitende oder Drittpersonen sehr ernst. Unsere Mitarbeiter/-innen können sich in einem solchen Fall an betriebsinterne wie auch übergeordnete Anlaufstellen, welche auf verschiedenen Wegen publiziert und kommuniziert werden, wenden. Schade, dass wir nicht die Gelegenheit hatten, dies intern mit Ihnen anzuschauen! Freundliche Grüsse Sylvia Stadler-Langhart Leiterin Pflegedienst ad interim, Mitglied des Führungsauschusses



Pflegezentren Stadt Zürich

  • 03.Sep. 2014 (Geändert am 10.Sep. 2014)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Pro

-

Contra

Lohn: Im Kanton Aargau verdiene ich deutlich besser. Umgang: wenn man sich gegen Dinge wehrt wird man eingeschüchtert, teilweise läuft ges sogar unter Mobbing. Fairness: Wenn man nicht genau auf alles achtet werden einem Lohnzulagen und Ferientage nicht ausbezahlt bzw. gegeben. Probleme: Probleme werden auf ansprechen dieser nicht gelöst sondern weitergeschoben oder einfach ignoriert was zu einer sehr schlechten Stimmung im Team führt und alle nur noch für sich arbeiten. Viele Mitarbeiter werden krank oder künden und man wundert sich weshalb...

Arbeitsatmosphäre
1
Vorgesetztenverhalten
1
Kollegenzusammenhalt
1
Interessante Aufgaben
1
Kommunikation
1
Gleichberechtigung
4
Umgang mit älteren Kollegen
2
Karriere / Weiterbildung
2
Gehalt / Sozialleistungen
1
Arbeitsbedingungen
4
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4
Work-Life-Balance
3
Image
1
  • Firma
    Pflegezentrum Käferberg
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2012
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

Kommentar des Arbeitgebers

Besten Dank für Ihre offene Rückmeldung, welche sich auf einen Zeitraum von vor 2 Jahren bezieht. Wir bedauern, dass Sie sich offenbar an das Pflegezentrum Käferberg nicht im Guten erinnern können und dass Sie die bisherigen, positiven Bewertungen anderer ehemaliger und aktiver Mitarbeiter/-innen als „lächerlich“ bezeichnen. Für uns ist jede Bewertung, ob positiv oder negativ, sehr wertvoll und wir nehmen sie ernst. Sie helfen uns dabei, uns ständig weiterzuentwickeln. Unsere Löhne, die sich übrigens an das öffentlich einsehbare Lohnsystem der Stadt Zürich halten, sind gemäss bisheriger Erfahrungswerte durchaus konkurrenzfähig. Zusätzlich profitieren unsere Mitarbeitenden ausserdem von sehr attraktiven Sozial- und Lohnnebenleistungen. Freundliche Grüsse Andreas Senn Betriebsleiter Pflegezentrum Käferberg



Pflegezentren Stadt Zürich

  • 06.Aug. 2014
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima ist offen, fröhlich und wertschätzend, Spannungen werden angesprochen und miteinander besprochen.

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiter werden wo möglich in die Entscheidungsprozesse miteinbezogen und es werden gemeinsame Lösungsvorschläge erarbeitet. Man wird transparent informiert, wenn Erneuerungen und anderweitige Entscheidungen getroffen werden müssen, z.B. mit direkter Mitarbeiter-Info als Anlass.

Kollegenzusammenhalt

Im direkten Umfeld geschätzter Umgang, man geht ehrlich, offen und direkt miteinander um, aber immer zugleich wertschätzend. Teils sind Schnittstellenfragen noch nicht für alle gleich transparent oder klar.

Interessante Aufgaben

Das Arbeitspensum kann selbständig eingeteilt werden, die Arbeit fordert, man ist aber nicht überfordert, genau richtig.

Kommunikation

Wertschätzend und direkt

Gleichberechtigung

Hier werden verschiedene Arbeitsmodelle bereits ausprobiert und eingeführt, z.B. interner Pool, wo alle Ressourcenmöglichkeiten individuell angeschaut werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden Fachkräfte gesucht nach dem Potential, Motivation und Interesse, das sie mitbringen. Das Alter spielt dabei keine entscheidende Rolle.

Karriere / Weiterbildung

Einer der besten Betriebe, die ich persönlich kenne, wo Förderung und Weiterbildung von motivierten und interessierten Mitarbeitern in die Praxis umgesetzt werden. Laufbahnplanung und diverse weitere Möglichkeiten an Weiterentwicklung werden individuell besprochen.

Gehalt / Sozialleistungen

Absolut top.

Arbeitsbedingungen

Teils ist es in den Räumlichkeiten sehr warm im Sommer, sei es in den Büros als auch auf den Abteilungen, trotz Ventilatoren zum Teil. Restliche Ausstattungen sind angepasst und stimmig.

Work-Life-Balance

Ferienplanung geschieht gemeinsam, Familien mit schulpflichtigen Kindern werden berücksichtigt. Bei wichtigen Terminen oder sonstigem Freiwünschen bekommt man die Zeit dazu.

Image

Ich konnte jederzeit voll und ganz hinter einem positiven Image des Entlisberg stehen.

Pro

Die Offenheit, gute Atmosphäre, Modelle für verschiedene Arbeitsmöglichkeiten werden angeschaut und teils umgesetzt und die Möglichkeiten, sich weiterbilden und weiterentwickeln zu können

Arbeitsatmosphäre
4
Vorgesetztenverhalten
4
Kollegenzusammenhalt
4
Interessante Aufgaben
4
Kommunikation
4
Gleichberechtigung
5
Umgang mit älteren Kollegen
5
Karriere / Weiterbildung
5
Gehalt / Sozialleistungen
5
Arbeitsbedingungen
3
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4
Work-Life-Balance
5
Image
4

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Pflegezentrum Entlisberg
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2014
  • Position/Hierarchie
    Management
  • Unternehmensbereich
    Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

Kommentar des Arbeitgebers

Herzlichen Dank für Ihre positive und offene Rückmeldung. Wir freuen uns sehr zu hören, dass Sie gerne bei uns im Pflegezentrum Entlisberg gearbeitet haben und hoffen, Sie im Alumni-Netzwerk der Pflegezentren der Stadt Zürich (PZZ) "connect" als Mitglied begrüssen zu dürfen! Link zum connect - das Alumni Netzwerk der PZZ: https://www.stadt-zuerich.ch/gud/de/index/gesundheit/pflegezentren/personal/alumni.html Freundliche Grüsse Patricia Zberg Human Resources Pflegezentren der Stadt Zürich



Pflegezentren Stadt Zürich

  • 01.Nov. 2013 (Geändert am 03.Nov. 2013)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ich gehe gerne zur Arbeit, finde das Betriebsklima gut bis sehr gut!

Vorgesetztenverhalten

Die VG sind ok, jeder gibt sein Bestes, denke ich!

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung ist eher gut verteilt. Ich kann mir meine Arbeit mehrheitlich selbst einteilen.

Umgang mit älteren Kollegen

Meines Wissens werden auch ältere Mitarbeiter berücksichtigt und ich habe auch Kollegen/-innen mit 45+

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeit sind sehr gut!

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen sind ok

Arbeitsbedingungen

Im Sommer ist es extrem heiss in den Stationsbüros und im Winter teilweise zu kühl. Es gibt zu wenige PC Arbeitsplätze!

Work-Life-Balance

Ferienplanung ist nicht immer befriedigend.

Image

Ich kann es empfehlen!

Verbesserungsvorschläge

  • flexiblere Arbeitszeiten, zentraler Pool für stundenweise abrufbares Personal

Pro

Gute Atmosphäre, schöne Personalevents (Happy Hour, Dienstjubiläum wir gefeiert, Schi- und Wandertage usw.)

Contra

Infrastruktur (zu wenig PC Arbeitsplätze), Arbeitskleidung ist nicht ideal, zu heiss im Sommer, kein Personalersatz bei unbezahlte Urlaube

Arbeitsatmosphäre
4
Vorgesetztenverhalten
4
Kollegenzusammenhalt
4
Interessante Aufgaben
4
Kommunikation
4
Gleichberechtigung
4
Umgang mit älteren Kollegen
4
Karriere / Weiterbildung
5
Gehalt / Sozialleistungen
3
Arbeitsbedingungen
3
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5
Work-Life-Balance
4
Image
4

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Pflegezentrum Bachwiesen
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Ihre offene Rückmeldung. Es freut uns zu hören, dass Sie gerne bei uns im Pflegezentrum Bachwiesen arbeiten. Auch Ihre konstruktiven Verbesserungsvorschläge nehmen wir ernst. Sie geben uns damit die Möglichkeit, unsere Leistungen zu hinterfragen und nach Möglichkeit zu optimieren. Das Problem mit den PC-Arbeitsplätzen ist uns bekannt, und wir werden die Situation weiter im Auge behalten. In der Nutzung der vier zusätzlichen PC-Arbeitsplätzen sowie des mobilen PC-Arbeitsplatzes, die wir vor einigen Jahren im Rahmen der Belastungsstudie installiert haben, sehen wir noch Potenzial. Ihr Vorschlag, einen zentralen Mitarbeiter/-innen-Pool mit abrufbarem Personal zu bertreiben werden wir gerne prüfen. Innerhalb der Pflegezentren der Stadt Zürich werden in verschiedenen Betrieben bereits unterschiedliche Möglichkeiten und Lösungsansätze ausprobiert und diskutiert. Wir verfolgen diesen Prozess mit Spannung. Reto Steimen Betriebsleiter Pflegezentrum Bachwiesen



Pflegezentren Stadt Zürich