F. Hoffmann-La Roche AG als Arbeitgeber

F. Hoffmann-La Roche AG

Immer noch ein guter Arbeitgeber

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Hoffmann-La Roche in Basel gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

-Das Menschliche nimmt stetig ab. Früher kannte man sich, wir waren Rochianer. Aber wohl ein allgemeiner Trend.
-Seit Jahren Grossbaustelle mit entsprechendem Lärm, Schmutz und Fremdfirmen.
-Durch die Neubauten immer mehr Menschen auf dem Areal, für Introvertierte oder gar Soziophobiker schwer zu ertragen :)

Kommunikation

-Unklare Verantwortlichkeiten bringen endlose Diskussionen.
-Jede Menge „Hurra“ Mails, jedes Projekt wird zu einem Erfolg gepusht.
-Durch die Schnelllebigkeit verliert die Kommunikation des Arbeitgebers an Gewicht, da Morgen wieder alles anders sein kann.

Kollegenzusammenhalt

In den meisten Teams toller Zusammenhalt.
Teamübergreifend schwieriger.

Work-Life-Balance

Stimmt bei mir.

Vorgesetztenverhalten

-Zu wenig Entscheidungen werden getroffen, eher nochmals ein Meeting organisiert.
-Zu kurzfristiges Denken bringt der persönlichen Karriere oft mehr als dem Betrieb.
-Zuwenig Know-how durch ständige Wechsel.

Gleichberechtigung

Ist der Firma nach meinem Empfinden wichtig.

Umgang mit älteren Kollegen

Eine sogenannte Arbeitsplatzgarantie gibt es natürlich nirgends mehr.

Arbeitsbedingungen

Eigentlich immer sehr gut. Die Sparmassnahmen der letzten Jahre verschlechtern die Arbeitsbedingungen jedoch.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

-Gute Anlaufstellen mit Unterstützung für private und berufliche Probleme.
-Umweltgedanke und der Sinn für faire Handelspartner sind sicher vorhanden, andererseits gibt es von den Aktionären aber auch keinen Applaus dafür.

Gehalt/Sozialleistungen

-Gutes Gehalt, sehr gute Sozialleistungen. Pünktlichkeit und Korrektheit der Lohnabrechnung immer zu 100% gegeben.
-Extrazahlungen für spezielle Leistungen gibt es Heute eher wenige bis keine mehr. Applaus System nicht wirklich fair.

Image

Immer noch gut, auch wenn der Trend leider eher abwärts geht.


Interessante Aufgaben

Karriere/Weiterbildung