SBB CFF FFS Fragen & Antworten zum Unternehmen

SBB CFF FFS

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber SBB CFF FFS? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

60 Fragen

Während der Ausbildung wird man entlöhnt. Verpflichtet man sich so, eine gewisse Zeit bei der SBB nach der Ausbdung zu arbeiten?

Gefragt am 21. Januar 2021 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 22. Januar 2021 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Die Verpflichtung dauert drei Jahre nach Abschluss der Ausbildung. Diese ist geknüpft an eine Rückzahlungsverpflichtung der Ausbildungskosten, falls ein früherer Austritt aus dem Unternehmen stattfindet. Weitere Informationen rund um das Thema Lokpersonal finden Sie auch auf unserer Website: sbb.ch/lokpersonal

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag Ich interessiere mich für die Ausbildung als Lokführer. Im Juni 2020 habe ich meine Ausbildung als Reifenpraktiker erfolgreich absolviert. Auf Anfang August suche ich deshalb eine neue Herausforderung. Reicht diese zum Lokführer werden? Freundliche Grüsse

Gefragt am 8. November 2020 von einem Bewerber

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, muss man!für die Ausbildung Lokführer Cargo immer über die Kat. B100 gehen oder kann mann auch direkt die Kat. B machen?

Gefragt am 14. September 2020 von einem Bewerber

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag. Ich hätte eine Frage zum auch schon gestellten Frage betreffend der Sprache. Ich könnte durch die Firma einen Französischkurs A1 beim Onlineportal speexx.com absolvieren. (Gemäss Auskunft speexx.com Stufen gemäss GER) Da Präsensunterricht durch unregelmässige Arbeitszeiten fast unmöglich sind müsste ich es online machen. Das Zertifikat würde mir dann nach erfolreichem absolvieren zugesandt. Reicht diese oder müsste es eine anderes Zertifikat sein ?

Gefragt am 1. September 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 1. September 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Da sich Speexx am Europäischen Referenzrahmen für Sprachen orientiert, akzeptieren wir diesen Sprachnachweis. Daher benötigen Sie kein zusätzliches Sprachzertifikat. Wir freuen uns auf Ihre Unterlagen und wünschen Ihnen viel Erfolg im Bewerbungsprozess. Beste Grüsse Corinne Kuhn

Als Arbeitgeber antworten

Ist eine zweite Landessprache wie etwa Italienische dringend zwingend?

Gefragt am 28. August 2020 von einem anonymen User

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 30. August 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Auf welches Berufsbild bezieht sich Ihre Frage? Beim Berufsbild Lokpersonal sind die sprachlichen Anforderungen wie folgt: Sie sind verhandlungssicher sowohl mündlich wie auch schriftlich in der Sprache des Arbeitsortes und bringen Kenntnisse (Level A1. https://www.europaeischer-referenzrahmen.de/sprachniveau.php) einer zweiten Landessprache (Französisch, Italienisch oder Deutsch) mit. Ich hoffe diese Antwort hilft Ihnen so weiter. Weitere Informationen zum Berufsbild Lokpersonal sowie Auskünfte zu den Anforderungen finden Sie auch auf unsere Website unter sbb.ch/lokpersonal

Als Arbeitgeber antworten

Hallo. Bin 47 jahre alt. Geht das noch für lokführer zu machen?

Gefragt am 26. August 2020 von einem anonymen User

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 27. August 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Es gibt keine Alterseinschränkung für den Beruf des Lokführers. Die Voraussetzung für die Ausbildung zum Lokführer ist eine abgeschlossene Matura oder Lehre. Zudem absolvieren Sie eine psychologische und eine medizinische Tauglichkeitsuntersuchung. Die psychologische Tauglichkeitsuntersuchung besteht aus zwei Teilen. Getestet werden das kognitive sowie das psychoreaktive Leistungsvermögen. Abgerundet wird dies durch ein Gespräch mit einem/einer Verkehrspsychologen/Verkehrspsychologin. Im medizinischen Teil wird das Seh- und Hörvermögen sowie der allgemeine Gesundheitszustand (EKG, Labor etc.) untersucht. Ich Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website sbb.ch/jobs oder Sie erreichen uns auch unter bewegdieschweiz@sbb.ch

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, wird das Work Smart bereits flächendeckend gelebt und welche Anwesenheiten werden in Zusammenhang mit Work Smart erwartet? Viele Grüße

Gefragt am 24. August 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 27. August 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage und das Interesse an unserem Unternehmen. Work Smart wird überall dort gelebt, wo es vom Berufsbild her möglich und umsetzbar ist. Falls Sie sich für eine bestimmte Stelle bei der SBB interessieren, können Sie direkt mit der auf der Stellenausschreibung aufgeführten Ansprechperson in Kontakt treten um Ihre offenen Fragen zu klären. Ich hoffe diese Antwort hilft Ihnen so weiter? Weitere Informationen zur SBB als Arbeitgeberin finden Sie auch auf unsere Website sbb.ch/jobs oder Sie erreichen uns unter bewegdieschweiz@sbb.ch

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag Ist es möglich als Kundenbegleiter bei der SBB intern in die Abteilung der Zugverkehrsleiter zu wechseln? Freundliche Grüsse

Gefragt am 12. August 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 12. August 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Beim Berufsbild Zugverkehrsleiter*in handelt es sich ebenfalls um eine Zweitausbildung. Alle Informationen zur Ausbildung und den Voraussetzungen finden Sie auf unserer Website: https://company.sbb.ch/de/jobs-karriere/beweg-die-schweiz-mit-uns/bahnberufe/berufsbild-zugverkehrsleiterin.html Mit besten Grüssen

Als Arbeitgeber antworten

wo und wann findet die ausbildung bei der sbb als zugbeigleiter (kundenbeigleiter ) statt.Meine TraumArbeit

Gefragt am 11. August 2020 von einem Partner

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag Muss für die Bewerbung zum Lokführer ein Sehtest mitgeschickt werden? Wenn ja wo findet man dieses Formular dazu? Freundliche Grüsse

Gefragt am 22. Juni 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 31. August 2020 von einem Bewerber

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, Ich wollte nachfragen, ob man an gewissen Standorten den Hund mit ins Büro nehmen darf oder dies nicht geduldet wird.

Gefragt am 9. Juni 2020 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag Ich möchte mich gerne erkundigen, wann jeweils die Ausbildungen zum/zur Kundenbegleiter/in (von - bis) durchgeführt werden. Ich bin vor dem Abschluss der Lehre Logistiker Verkehr (Login/SBB) welche ich in ein paar Wochen abschliessen werde und möchte gerne wissen, wie ich am besten vorgehen soll, damit ich meinen gelpanten Berufswunsch (Kundenbegleiter) erreichen kann. Vielen Dank für Ihren Feedback!

Gefragt am 6. Mai 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 11. Mai 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Die Zweitausbildung zum/zur Kundenbegleiter*in dauert acht Monate. Die nächsten, bereits ausgeschriebenen Klassenstarts, sind für den 01.11.2020 sowie 01.12. 2020 geplant. Auf unserer Website sbb.ch/Jobsuche finden Sie die aktuellen Ausschreibungen auf die Sie sich gerne direkt bewerben können. Für weitere Informationen oder bei Fragen erreichen Sie uns auch unter bewegdieschweiz@sbb.ch oder unter der Telefonnummer +41 51 220 20 29.

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag ich habe einen Führerschein als lockführer in Deutschland...ich Spreche sehr gut italienisch und französisch ..das ist einen Vorteil wenn ich eine gute Stelle suche. Dsnke im Voraus

Gefragt am 14. April 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 29. Juni 2020 von einem Bewerber

Ich wurde aus ANGEBLICHEN sprachdefiziten abgelehnt , obwohl ich in Deutschland GEBOREN wurde und dort mein Abitur erfolgreich abgeschlossen hab.

Als Arbeitgeber antworten

Kann man den EFZ Abschluss auch später nach der Bewerbung zum Lokführer einreichen oder muss der bei der ersten Bewerbung dabei sein?

Gefragt am 9. April 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 14. April 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Das Eidg. Führungszeugnis sollte bereits bei der Bewerbung vorliegen. Dies ist eine der Grundanforderung des Bundesamt für Verkehr um für die Zweitausbildung zum/zur Lokführer/in zugelassen zu werden. Weitere Informationen zum Berufsbild finden Sie auch auf unserer Website: sbb.ch/lokpersonal

Als Arbeitgeber antworten

Hallo In welcher form muss man nachweisen, dass man eine zweite Landessprache Niveau a1 beherrscht um Lokführer zu werden? Braut es ein Zertifikat oder einen Quittung eines Sprachkurses? Oder reichen Schulkentnisse? Und bis wann sollte man die Sprache können? (Ausbildungsstart oder Ausbildungsende?)

Gefragt am 7. April 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 8. April 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage, die ich Ihnen gerne nachstehend beantworte. Die Sprachkenntnisse sind in Form eines Sprachzertifikats nachzuweisen das dem europäischen Referenzrahmen entspricht (Einteilung in Stufen A1, A2, B1 etc). Das Sprachzertifikat darf zudem nicht älter als 5 Jahre sein und ist zum Ausbildungsstart einzureichen. Ein Sprachkurs ist jedoch nicht zwingend, Sie können sich die Sprachkenntnisse auch im Selbststudium aneignen. Hilft Ihnen dies so weiter? Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Website sbb.ch/jobs.

Als Arbeitgeber antworten

In welchen Lokführerdepot muss ich welche Zweitsprache Niveau A1 sprechen können oder ist dass egal solange es Französisch oder Italienisch ist?

Gefragt am 6. April 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 7. April 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Ja, Ihre Annahme ist richtig. Beispiel: Als Lokführer*in im Depot Zürich sind Sie verhandlungssicher (mündlich und schriftlich) in der Deutschen Sprache und bringen Kenntnisse einer zweiten Landessprache (Französisch oder Italienisch) auf dem Sprachniveau A1 mit. Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Website sbb.ch/lokpersonal

Als Arbeitgeber antworten

Wenn ich die Ausbildung zu Lokführer z.B in Olten absolviere gibt es dann die Möglichkeit gleich nach der Ausbildung z.B. In Luzern zu arbeiten oder muss man dann eine gewisse Zeit beim Ausbildungsdepot arbeiten?

Gefragt am 6. April 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 7. April 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Besten Dank für Ihre Frage. Direkt nach der Ausbildung arbeiten Sie, nach Absprache mit dem Vorgesetzten, noch eine gewisse Zeit am Ausbildungsort. Anschliessend haben Sie die Möglichkeit sich für einen Standort Ihrer Wahl zu bewerben. Hilft Ihnen diese Antwort so weiter? Bei weiteren Fragen, erreichen Sie uns auch unter bewegdieschweiz@sbb.ch

Als Arbeitgeber antworten

Wenn ich die Ausbildung z.B in Olten absolviere gibt es dann die Möglichkeit gleich nach der Ausbildung z.B. In Luzern zu arbeiten oder muss man dann eine gewisse Zeit beim Ausbildungsdepot arbeiten?

Gefragt am 5. April 2020 von einem Bewerber

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Hallo. Welchen Eignungstest muss ich bei der SBB absolvieren für die Ausbildung zum Lokführer ? Was beinhaltet dieser eigentlich ? Vielen Dank

Gefragt am 5. April 2020 von einem anonymen User

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 6. April 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Sie absolvieren eine psychologische und eine medizinische Tauglichkeitsuntersuchung. Die psychologische Tauglichkeitsuntersuchung besteht aus zwei Teilen. Getestet werden das kognitive sowie das psychoreaktive Leistungsvermögen. Abgerundet wird dies durch ein Gespräch mit einem/einer Verkehrspsychologen/Verkehrspsychologin. Es ist keine Vorbereitung von Ihrer Seite nötig. Im medizinischen Teil wird das Seh- und Hörvermögen sowie der allgemeine Gesundheitszustand (EKG, Labor etc.) untersucht. Ich hoffe die Antwort hilft Ihnen so weiter. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website sbb.ch/jobs oder Sie erreichen uns auch unter bewegdieschweiz@sbb.ch

Als Arbeitgeber antworten

Ich habe auf dem einen auge eine Sehschwächte von 4,75dpt , auf dem anderen +5dpt. Mit Brille kann ich die sehschwächen korrigieren. Wäre ich grundsätzlich unter diesen Aspekten für eine Ausbildung als Zugführer geeignet?

Gefragt am 25. März 2020 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Hallo Kann ich alls Lokführer oder Zugverkehrsleiter auch in einem 80%/60% Pensum arbeiten?

Gefragt am 18. März 2020 von einem anonymen User

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 19. März 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Grundsätzlich besteht nach der Zweitausbildung die Möglichkeit auf ein reduziertes Pensum. Wir empfehlen aufgrund der erforderlichen Routine beide Berufsbilder über einen gewissen Zeitraum im 100% Pensum auszuüben. Beim Berufsbild Lokführer*innen benötigt es je nach Strecke unterschiedliche lange bis die nötige Routine erlangt ist. Teilzeitpensen können daher individuell mit dem Vorgesetzten abgesprochen und definiert werden. Weitere Informationen zu den Berufsbildern finden Sie auf unserer Website sbb.ch/lokpersonal oder Sie erreichen uns bei weiteren Fragen auch unter bewegdieschweiz@sbb.ch

Als Arbeitgeber antworten

wie läuft eine medical Tauglichkteitsuntersuchung für Kundenbegleiter ab?

Gefragt am 9. März 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 9. März 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Bei der medizinischen Tauglichkeitsuntersuchung werden Seh- und Hörvermögen sowie ein Test des Gesundheitszustands (EKG, Labor) durchgeführt. Dies dauert ca. eine Stunde und findet an einem Standort der Health & Medical Service AG statt. Die SBB übernimmt anfallende Reisekosten. Hilft Ihnen diese Antwort so weiter? Für weitere Informationen erreichen Sie uns auch über bewegdieschweiz@sbb.ch

Als Arbeitgeber antworten

Ist es möglich, dass wenn die Basis an der Front Kommentare postet, von der Lobi eine gute Bewertung dazukommt? Es gibt mir zu Denken. Ist das die Kultur ?

Gefragt am 4. März 2020 von einem anonymen User

Antwort #1 am 29. Juni 2020 von einem Bewerber

Klingt tatsächlich nach der SBB

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag Ich interessiere mich für die Ausbildung als Lokführer im Zürich (November 2020). Jedoch stelle ich mich die Frage ob das Mindestalter von 20 Jahren, vor der Ausbildung enthalten sein muss, oder ob ich am Ende der Ausbildung 20 sein muss. Alle Anforderungen die von der SBB vorausgesetzt wurden, entspreche ich. Ich werde vor der Ausbildung 19 sein, aktuell beende ich noch mein Matura. Jedoch möchte ich mich schon im voraus informieren. Gespannt warte ich auf ihre Antwort!

Gefragt am 1. März 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 2. März 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Es freut uns sehr, dass Sie mit uns die Schweiz bewegen möchten. Die Voraussetzung für die Ausbildung zum Lokführer ist eine abgeschlossene Matura oder Lehre. Grundsätzlich empfehlen wir nach der Matura Berufserfahrung zu sammeln, um dabei eine gewisse Reife für den Beruf des Lokführers zu erlangen. Diese persönliche Entwicklung ist jedoch sehr individuell und kann erst in einem persönlichen Bewerbungsgespräch beurteilt werden. Hilft Ihnen diese Information so weiter? Weitere Fragen beantworten wir Ihnen sehr gerne auch unter bewegdieschweiz@sbb.ch. Informationen zum Beruf finden Sie auch auf unserer Website sbb.ch/lokpersonal.

Antwort #2 am 9. März 2020 von einem Bewerber

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Als Arbeitgeber antworten

Ich bin zurzeit noch in Suedost Asien zuhause und komme extra fuer den berufsinfo Anlass nach Olten anfang Maerz. Ich spreche Deutsch als MS und französisch A1, Englisch Fliessend und Thai fliessend mündlich. Weiter bringe ich zwei abgeschlossene Berufslehren mit EFZ Und ein Diplom Hotelier - Restaurateur HF mit. Ist es ratsam waehrend der Rekrutierungsphase in der Schweiz zu wohnen?

Gefragt am 18. Februar 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 18. Februar 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Es freut uns sehr, dass Sie mit uns die Schweiz bewegen wollen. Wir können Ihnen gerne die Informationen zur Berufsinformationsveranstaltung bereits vorab zustellen, damit Sie sich in das Berufsbild des Lokführers einlesen können. Bitte senden Sie uns Ihre Koordinaten auf bewegdieschweiz@sbb.ch. Aufgrund der anstehenden Tests und Interviews, ist es empfehlenswert währen der Rekrutierungsphase in der Schweiz zu wohnen. Haben Sie weitere Fragen? Gerne erreichen Sie uns unter bewegdieschweiz@sbb.ch oder recruiting@sbb.ch. Beste Grüsse

Als Arbeitgeber antworten

Hallo, Kann man sbb Lokführer werden wenn man fliessend deutsch, English und chinesisch kann?

Gefragt am 13. Februar 2020 von einem anonymen User

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 13. Februar 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Besten Dank für Ihre Frage. Als Lokführer*in sind Sie verhandlungssicher, sowohl mündlich wie auch schriftlich, in der Sprache des Arbeitsortes und bringen Kenntnisse einer zweiten Landessprache (Deutsch, Französisch oder Italienisch) auf dem Sprachniveau A1 mit. Daher reicht Englisch und Chinesisch leider nicht aus. Weitere Informationen zum Berufsbild Lokführer*in finden Sie auch auf unserer Website sbb.ch/lokpersonal

Als Arbeitgeber antworten

Sehr geehrte Damen und Herren Nach abgeschlossener Ausbildung (Lokführer Personenverkehr) wird man, falls möglich, nahe Wohnort angestellt. Was heisst dies genau? Da ich aus St. Gallen komme würde ich dies gerne wissen. Gilt da, das nächst mögliche Depot, oder Bahnhof? Hat St. Gallen z.B. ein Depot? Oder müsste man dann jeden Tag nach Rapperswil / Olten oder dergleichen? Besten Dank im Voraus.

Gefragt am 10. Februar 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 10. Februar 2020 von einem Bewerber

St. Gallen hat auch ein Depot. Normalerweise wird man dort angestellt, wo man die Ausbildung absolviert. Falls es in St. Gallen derzeit keine Ausbildung gibt, kannst du dich nach der Ausbildung für das Depot St. Gallen bewerben.

Als Arbeitgeber antworten

Muss man als Lokführer eine Fremdsprachen Sprechen können? Falls ja reicht es wen man English kann oder braucht es auch Französisch?

Gefragt am 7. Februar 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 8. Februar 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Als Lokführer sind Sie verhandlungssicher sowohl mündlich wie auch schriftlich in der Sprache des Arbeitsortes und bringen Kenntnisse einer zweiten Landessprache (Niveau A1) mit. Daher reicht Englisch leider nicht aus. Weitere Informationen zum Berufsbild Lokführer*in finden Sie auch auf unserer Website sbb.ch/lokpersonal.

Als Arbeitgeber antworten

ist der Lokführer Cargo schlechter bezahlt, als der Lokführer Personenverkehr? Wo ist die Ausbildung für Lokf. Cargo,wenn man aus dem Raum Luzern kommt und wo ird man später eingesetzt?

Gefragt am 29. Januar 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 25. Februar 2020 von einem Bewerber

Nein, die bekommen fast das gleiche

Als Arbeitgeber antworten

Kann man ohne Autoprüfung Lokführer werden?

Gefragt am 29. Januar 2020 von einem Bewerber

Corinne Kuhn, Lead Employer Branding, SBB CFF FFS

Antwort #1 am 29. Januar 2020 von Corinne Kuhn

SBB CFF FFS, Lead Employer Branding

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Um den Beruf des Lokführers zu erlernen braucht man keinen Fahrzeugausweis. Man muss jedoch gewährleisten können, dass man auch zu unregelmässigen Arbeitszeiten an den Arbeitsort gelangt. Falls Sie weitere Fragen habe, erreichen Sie uns auch unter der E-Mail bewegdieschweiz@sbb.ch. Beste Grüsse

Als Arbeitgeber antworten