Navigation überspringen?
  

Securitrans, Public Transport Security AGals Arbeitgeber

Schweiz Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

Securitrans, Public Transport Security AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,38
Vorgesetztenverhalten
2,08
Kollegenzusammenhalt
3,25
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,69
Arbeitsbedingungen
2,31
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,45
Work-Life-Balance
2,23

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
2,23
Umgang mit älteren Kollegen
2,54
Karriere / Weiterbildung
1,85
Gehalt / Sozialleistungen
3,08
Image
1,75
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 2 von 13 Bewertern Homeoffice bei 1 von 13 Bewertern Kantine bei 3 von 13 Bewertern Essenszulagen bei 3 von 13 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 2 von 13 Bewertern Barrierefreiheit bei 1 von 13 Bewertern keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt Coaching bei 1 von 13 Bewertern Parkplatz bei 4 von 13 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 6 von 13 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 3 von 13 Bewertern kein Firmenwagen Mitarbeiterhandy bei 2 von 13 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterevents bei 3 von 13 Bewertern Internetnutzung bei 2 von 13 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 12.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Tolle ,,Patrioten‘‘ Kultur mit möglichkeit den Fremdenhass auszuleben unf sich als möchtegern Polizist aufzuspielen. Für eine Bruderschaft toller zusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Leider keine Minussterne möglich. Keine Kommunikation, ausser Abmahnungen gibt es kein Feedback. Es werden Leute gekündigt ohne die Fakten zu checken

Kollegenzusammenhalt

Die Gerüchteküche brodelt ständig

Kommunikation

Schriftlich, in Form von Abmahnungen
Ansonsten gibt es keine Kommunikation
Gerüchteküche läuft gut

Gehalt / Sozialleistungen

Besser als der Durchschnitt

Work-Life-Balance

andauernd 12h Dienste da die Planung nichts taugt und nicht noch mehr externe Mitarbeiter dort arbeiten können da sonst die ganze Patrouillenbelegung von der Tas gestellt wird

Image

zurecht schlechter werdendes Image

Verbesserungsvorschläge

  • Firma an externe Unternehmung verkaufen.

Pro

Das nur ich bloss 1 Monat Kündigungsfrist habe

Contra

Eigentlich alles bis auf die neuen Westen

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Securitrans, Public Transport Security AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Wie ist die Unternehmenskultur von Securitrans, Public Transport Security AG? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 10.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Die Mitarbeiter mehr schätzen und den „neuen“ auch erlauben mitzureden.

Pro

Kollegenzusammenhalt

Contra

- Zu lange Arbeitszeiten
- Keine Wertschätzung

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Securitrans, Public Transport Security AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 09.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiter zu Kündigung animieren oder einfach selber kündigen

Interessante Aufgaben

Für einen Job in der Sicherheitsbranche interessanter als der Durchscnitt

Kommunikation

Einfach mal eine Kündigung senden ohne die Fakten zu kennen

Gehalt / Sozialleistungen

Bezahlung ist ok

Image

zurecht schlechtes Image
Inkompetente Vorgesetzte und beschränkte Mitarbeiter die sich alles gefallen lassen

Verbesserungsvorschläge

  • Firma schliessen

Contra

Mittlerweile alles. Keine Kommunikation es wird einfach gekündet. Nachdem der Rechtschutz eingeschaltet wird kann man sich dann plötzlich die Fakten ansehen und sich im Nachgang billig entschuldigen, so das bestimmt keine Forderungen gestellt werden können.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Securitrans, Public Transport Security AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 02.März 2019
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte verhalten sich wie im Militär. Kein Gespräch auf Augenhöhe möglich

Kollegenzusammenhalt

Im Team sehr gut. In Stufe Vorgesetzter sehr miserabel.

Interessante Aufgaben

Am Anfang. Doch mit der Zeit sehr entönig.

Kommunikation

Sehr schlechte, bis gar keine Kommunikation. Mitarbeiter müssen Informationen über Umwege erfahren

Karriere / Weiterbildung

praktisch null. Besondere Stellen werden unter der Hand vergeben.

Gehalt / Sozialleistungen

Das einzig positive ist der Lohn und die Sozialleistungen. Obwohl auch hier gibt es keine wirkliche Schichtzulage.

Work-Life-Balance

Sehr schlecht. Keine Freiheiten. 12-Stünder müssen praktisch wöchentlich absolviert werden

Image

Sehr schlecht. Ob bei der SBB oder in der Öffentlichkeit

Verbesserungsvorschläge

  • Kompletter Führungswechsel im Team Zürich (Objektschutz)
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Securitrans, Public Transport Security AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 11.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist geprägt von Angst, Intrigen und Machtspielen.

Vorgesetztenverhalten

Wer faire und transparente Führung erwartet, ist am falschen Ort. Der Frust und die Langweile der Vorgesetzten wird an den Mitarbeitenden ausgelassen. Entweder gilt man als "zu motiviert" oder als "zu passiv". Wie mans auch macht, es ist nie gut, und das hat damit zu tun, dass gute Bewertungen Einfluss auf den Lohn haben und somit ist es nicht im Interesse der Firma gute Bewertungen zu vergeben.

Kollegenzusammenhalt

Es hat sehr gute Leute im Team aber auch sehr missgünstige frustriere Leute, die nur darauf warten, einem bei den Vorgesetzten wegen jenem Pipifax anzuschwärzen.

Kommunikation

Sehr schlechte Kommunikation. Zeitverzögert und in einem sehr degradierenden Ton.

Gleichberechtigung

Ältere Mitarbeiter sagen wie und was gemacht wird. Neuere dürfen sich kaum äussern.

Umgang mit älteren Kollegen

Je länger dabei Jemand ist, je besser für die Person ( Macht und Intrigen ahoi!)

Karriere / Weiterbildung

ist nur sehr wenigen vorbehalten und von "Karriere" kann keine Rede sein.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist grosszügig...GA inklusive.

Arbeitsbedingungen

Die Bedingungen sind unterirdisch: Uniformen aus den - gefühlt - 80er Jahren. Alte Funkgeräte. Schwere Westen, die einem nicht passen ,obwohl bei der Anstellung versprochen wurde, nach bestandener Probezeit eine Maas angefertigte Weste zu bekommen. 12Stünder werden erwartet. Bei der Planung kann nicht mit geredet werden. Ausser Sperrtage, die man zur Verfügung hat. Tauschen oder Wünschen gibt es nicht. Zudem gibt es Vorschriften darüber ab wann man trinken darf....oder wie heiss es sein muss, dass man bereits vorher etwas trinken darf. Bereits der super teure "Grundkurs" ist eine Frechheit: Einquartiert wird man in einem Luftschutzkeller ohne WIFI und es gibt Ausgangssperre. Der Kursinhalt ist dann einfach völlig oberflächlich , dafür muss man sich dann verpflichten für 1 Jahr oder sonst happig zurück zahlen.

Work-Life-Balance

Die Schichtarbeit ist hart. Man kriegt in 4 Wochen nur 1 Weekend frei. Es wird erwartet, dass bei Ausfall eines kranken Kollegen eine 12 Stunden-Schicht geleistet wird. Dies wird einem oft erst sehr kurzfristig mitgeteilt.

Verbesserungsvorschläge

  • Ich denke der Firma würde ein kompletter Führungswechsel gut tun. Neue motivierte Chefs, die Mitarbeiter fördern und wertschätzen. Das Klimas ist unter jeder Sau.

Pro

Lohn und GA, Kompetenzen

Contra

Klima und Stimmung. Führung ist wie in den 40er Jahren. Total streng und militärisch. Missgünstig. Komplimente gibt es nie. es wird nur gemotzt. Recht machen kann man es auch nie. Die Mitarbeiter werden als Schmarotzer gesehen, die nur nehmen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Securitrans, Public Transport Security AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 07.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Schlimm!

Vorgesetztenverhalten

Katastrophal!

Kollegenzusammenhalt

Wenn du Glück hast findest du ein paar Kollegen! Wir aber eher nicht passieren bei den dauernden Wechseln!

Interessante Aufgaben

Wenn Passanten ohne Grund zu kontrollieren zu deinen Hobbies gehört dann ist es super interessant!

Kommunikation

Nicht vorhanden!

Karriere / Weiterbildung

Wenn du dich gerne bei deinen Vorgesetzen einschleimst hast du vielleicht eine Chance aufzusteigen!

Gehalt / Sozialleistungen

Einigermassen ok. Aber für die Arbeit auch nicht wirklich gut!

Arbeitsbedingungen

Generell sehr schlechtes Arbeitsklima und sehr schlechte Arbeitsbedingungen!

Work-Life-Balance

Nicht wirklich gut!

Image

Schlimm!

Verbesserungsvorschläge

  • Das Unternehmen schliessen!

Pro

Nichts

Contra

Fast alles!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00
  • Firma
    Securitrans, Public Transport Security AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 10.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Selten Lob. Problem wenn Anliegen vorhanden sind die einem beschäftigen. Diese werden in der Regel nicht ernstgenommen.

Vorgesetztenverhalten

Einige Vorgesetzte sind sehr gut, andere dafür sehr schlecht. Führung sehr impulsiv und teilweise unfair. Sehr lockerer Umgang in den unteren Kaderrängen was es angenehm macht. Diese versuchen die Probleme zu lösen und sind für einem in der Regel da, Teilweise mehr als man in anderen Firmen erwarten kann.

Kollegenzusammenhalt

Teilweise sehr gut. A und zu wie eine kleine Familie. Es wird aber zu viel übereinander gesprochen, was das Klima merklich vergiftet.

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich wenn man die Gelegenheit dazu hat, andere Bereiche kennenzulernen.

Kommunikation

Da in den Unteren Rängen sehr Locker miteinander umgegangen wird ist die Kommunikation Kollegial. Teilweise aber aus genau diesem Grund auch bei einigen Vorgesetzten unter jedem Hund.

Gleichberechtigung

Hoher Frauenwechsel. Keine einzige Frau in einer Chefposition.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden wie alle behandelt. Keine Vergünstigungen. Der Job ist nicht für ältere Personen ausgelegt. Es werden ältere Personen eingestellt, die müssen jedoch mithalten können und können nicht auf Vergünstigungen zählen.

Karriere / Weiterbildung

Sehr wenig Vorgesetzte. Stellen sind entweder lange oder schnell wieder besetzt. Weiterbildungen intern sind vorhanden, externe Weiterbildungen angepriesen jedoch: einige der Mitarbeiter aus der Mannschaft die länger als andere dabei sind, werden schon fast merklich seit Jahren übergangen was auch den anderen Mitarbeiter auffällt.
Karriere kann man nur machen wenn man sehr viel Glück hat, bei Weiterbildungen darf man niergends anecken, sonst wartet man.

Gehalt / Sozialleistungen

Kommt immer pünktlich. Keine Probleme. Die Gehaltsstufen sind aber schnell ausgeschöpft. Seit drei Jahren keine Ausgleiche mehr.

Arbeitsbedingungen

Währen sehr gut wenn nicht die menschliche Seite fehlen würde.

Work-Life-Balance

Seite Planung könnte man mehr machen. Man muss sich halt organisieren, wie es üblich ist bei Schichtbetrieb. Man muss eine enorme Flexibilität mitbringen. Man kann Glück haben oder Pech. Teilweise wenn es erfordert sind happige Monatssolls zu absolvieren. Wird dann etwas schwierig mit den Kollegen und dem Privatleben.

Image

Leider am Fallen.

Verbesserungsvorschläge

  • Umgang mit Mitarbeitern sehr schlecht. Durchs Band waren meine Kollegen frustriert. Selbst Chefs sind nicht mehr zufrieden. Mitarbeiterförderung bleibt aus. Es wird nach Mag ich, mag ich nicht gefördert und geführt.

Pro

Lohn
Abwechslungsreich

Contra

Planung
Umgang mit uns.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Securitrans, Public Transport Security AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 14.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima ist sehr angenehm. Es wird viel Rücksicht auf persönliche Bedürfnisse und Privatleben genommen (sofern möglich).

Vorgesetztenverhalten

Sind für einen da, auch wenn es nicht um berufliche Belangen geht. Die Führung ist eher locker, was jedoch die Möglichkeit bietet, sich selber mehr einzubringen. Dies wird allerdings nicht von allen gleich stark ausgeübt (muss auch nicht). Einige nutzen dies auch aus.

Kollegenzusammenhalt

Ich kann mich bis auf wenige Ausnahmen nicht beklagen. Wir schauen gut zueinander, sei es beruflich oder privat. Es wird einiges unternommen um unseren "(Familien)Zusammenhalt" zu fördern. Dies ist wohlmöglich nicht überall so, doch bei uns wird dies vorbildlich gelebt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind nach einer gewissen Zeit monoton, es sei denn man hat effektiv ein Sicherheitsverständnis und sieht auch, was es zu sehen gibt. Die Arbeit muss nicht gesucht werden, sie ist da, auch wenn sich diese nicht zwingend in Form von einem körperlichen Einsatz zeigt. Wir haben viele Freiheiten welche genutzt (nicht ausgenutzt) werden sollten. Die Firma bietet viel und ist wie auch in meinem Fall ein gutes Sprungbrett wer im Bereich Sicherheit bleiben möchte.

Kommunikation

Ist im akzeptablem Bereich. In der Dienstausführung sollten detailliertere Infos vorhanden sein, um den Dienst professionell ausführen zu können.

Gleichberechtigung

Unsere Firma ist sehr offen für Mitarbeiter mit nicht Schweizer Wurzeln. Es kommt weder auf den Glauben, Geschlecht noch sexuelle Ausrichtung an, sondern auf die Leistung und den Mehrwert welcher der Mitarbeiter mit seinen Erfahrungen und Persönlichkeit sich mit einbringt.

Umgang mit älteren Kollegen

Wir haben Mitarbeiter zwischen 22 Jahren und auch welche sogar über 50 Jahren. Die Jüngeren sind in der regel (gibt auch hier einige Ausnahmen) flexibler, lernen rascher und sind leicht belastbarer in der Schichtarbeit, dafür sind die Älteren meist sehr besonnen, wirken deeskalierend und können Prioritäten rasch und optimal setzen.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt wenige Aufstiegsmöglichkeiten. Führung und Kader ist jedoch stark begrenzt und meist durch langjährige Mitarbeiter belegt. Anscheinend wurden weitere Kaderstellen geschaffen, was ich jedoch nicht beurteilen kann (in meinem Anstellungszeitraum). Weiterbildungen werden teilweise Bewilligt und sogar bezahlt. Gilt allerdings nur für Mitarbeiter welche genügend Leistung erbringen und genügend Anstellungsjahre haben. Daher 3 statt 2 Sterne.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt und Sozialleistungen sind fair... klar würde man zu mehr nicht "Nein" sagen.

Arbeitsbedingungen

Bahnhof halt... ;-)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Menschlichkeit wird nicht nur erwartet sondern auch gelebt. Die Richtlinien der Kunden werden wenn nötig streng umgesetzt, es gibt jedoch meist einen kleinen Handlungsspielraum um Ausrutscher nicht all zu hart strafen zu müssen. Aber auch hier gilt, auch wir sind nur Menschen und jeder von uns hat einmal einen schlechten Tag. Und es gibt gewisse Straftaten, über welche nicht hinweggeschaut werden kann/darf.

Work-Life-Balance

Auf Wünsche wird Rücksicht genommen. Mit den Sperrtagen, Dienstabtausch und Überzeitabbau, haben wir viele Möglichkeiten den Alltag des Schichtbetriebs angenehmer gestallten zu können.

Image

Leidet zum Teil stark unter negativen Einzelmeldungen. Wer mit uns zu tun hat und nicht negativ auffällt, weiss, dass wir Reisende unterstützen so gut wir können. Für Aussenstehende ist es zum Teil auch schwer zu beurteilen, da sie oft nicht alle Fakten zu dem Ereignis kennen, sowie die Vorgeschichten mit den beteiligten Personen. Bei Wiederholungstätern, wird der Ton halt schon einmal etwas schroffer und ehrlich gesagt, unser Klientel versteht zum Teil auch keine umschriebenen/schön klingenden Wörter wie defäkieren, urinieren etc. Dann muss halt auch mal auf die gute alte Aussprache zurückgegriffen werden. Soll aber nicht heissen, dass dieses Klientel nicht weniger Würde im Umgang empfangen sollte wie die restlichen Reisenden an den Bahnhöfen.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Arbeitsqualität ist mehrheitlich gut, könnte aber noch stark verbessert werden. Die Mitarbeiter müssten mehr bei der Gesprächsführung geschult werden.

Pro

Dass auf viele Wünsche der Mitarbeiter eingegangen wird. Dies ist nicht selbstverständlich und war für mich bei meinen früheren Arbeitgebern in diesem Ausmass so nicht bekannt.

Contra

Dass Mitarbeiter welche negativ auffallen zu lasch geführt werden und es kaum oder erst sehr spät Konsequenzen spüren.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Securitrans, Public Transport Security AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Arbeitsatmosphäre

Schlecht. Da man nicht weiss wem man vertrauen kann. Vordergründig vertrauenswürdig hinterrücks wird man rapportiert.

Kollegenzusammenhalt

Welcher Kollegenzusammenhalt?

Interessante Aufgaben

Sehr interessante Einsätze. Die Wahrscheinlichkeit dass es zu Interventionen kommt ist hoch.

Kommunikation

Erwartungen werden nicht immer gut kommuniziert.

Gehalt / Sozialleistungen

Sicher besser als bei anderen Sicherheitsfirmen. Als externer Mitarbeiter gibt es Spesen.

Arbeitsbedingungen

Ausgezeichnete Arbeitsbedingungen. Als externer Mitarbeiter kann man machen was man will und es ist nie gut. Eigeninitiative wird nicht geschätzt.

Image

Glauben sie sind etwas besseres. Sind sie aber nicht. Sie kochen auch nur mit warmem Wasser.

Verbesserungsvorschläge

  • Ca. 80% des Teams kündigen und auswechseln. Offene, direkte Feedbackkultur pflegen. Externe Mitarbeiter besser behandeln. Wenn die Securitrans zu wenig Leute einstellt, sind sie selber schuld, dass sie dann auf externe Mitarbeiter angewiesen sind.

Pro

Sehr interessante vielseitige Einsätze. Würde sicher Spass machen wenn die Mitarbeiter integerer wären. Gibt auch tolle Mitarbeiter dort, leider wenige. (ca. 20%)

Contra

Unaufrichtiges, verlogenes und ehrloses Verhalten. Kein oder selten direktes Feedback. Lieber wird hinter dem Rücken rapportiert. Externe Mitarbeiter der Securitas die noch aushelfen kommen werden wie Menschen 2. Klasse behandelt. (Geringschätzung statt Wertschätzung) Viele Mitarbeiter der Securitrans haben eine grosse Klappe sind aber für nichts zu gebrauchen. (Möchtegern-Rambos) Auch werden Sachen verdreht.

Hinweis:
Entspricht alles der Wahrheit nach Treu und Glauben und basiert auf den Erfahrungen die ich gemacht habe.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Securitrans, Public Transport Security AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung
  • 28.Jan. 2016
  • Mitarbeiter

Pro

Setzt sich enorm für die Mitarbeitenden ein, schafft interessante Stellen, neue Laufbahnmöglichkeiten.

Contra

Management ist bezüglich Saläre zu tief gehalten.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Securitrans, Public Transport Security AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Geschäftsführung