SVA Aargau Fragen & Antworten zum Unternehmen

Kein Firmenlogo hinterlegt

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber SVA Aargau? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

7 Fragen

Hat sich das Klima inzwischen verbessert sowie die Arbeitsbelastung?

Gefragt am 7. November 2019 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Wie ist das eigentliche Klima im Unternehmen? Wie ist der Zusammenhalt der Kollegen?

Gefragt am 18. März 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am 19. März 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Der Zusammenhalt der Kollegen ist in Ordnung. Zwischen den Abteilungen herrscht ein Machtkampf.

Als Arbeitgeber antworten

Die SVA ist ein Staatsbetrieb und Aarau wird nachweislich schlecht geführt. Was braucht es, bis etwas unternommen wird, und diese Geschäftsleitung ersetzt wird.

Gefragt am 7. Februar 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am 19. März 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Wenn das Volk auf die Strasse geht, weil die Qualität der Abrechnungen nicht mehr stimmt, oder die Regierung etwas Bürgerlicher bzw. etwas mehr Links ausgerichtet wird.

Als Arbeitgeber antworten

Wieso muss aus der SVA Aargau eigentlich ein Unternehmen werden? Was ist an einer öffentlichen Verwaltung schlecht?

Gefragt am 30. Januar 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 5. Februar 2019 von Andrea van der Geest

SVA Aargau, Leiterin HR

Eine öffentliche Verwaltung ist nicht per se schlecht – solange sie Kunden wie Kunden behandelt, ein grosses Augenmerk auf effiziente, kostengünstige und wirkungsvolle Dienstleistungen legt, den Puls der Gesellschaft fühlt und innovativ ist, neue Technologien einsetzt und ein agiles Geschäftsverhalten verfolgt, damit auch sie schnell auf Veränderungen reagieren kann. Eben wie Unternehmen.

Antwort #2 am 19. Februar 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Wieso kommen die Mitarbeitenden wohl in der Argumentation der Leiterin HR nicht vor?

Antwort #3 am 4. März 2019 von einem Mitarbeiter

Der Trugschluss dabei ist, dass die Dienstleistung für die Kundschaft wohl kaum besser werden kann, wenn die Mitarbeitenden vollkommen überlastet sind. Die Fluktuation spricht Bände. Wer kann, verlässt das sinkende Schiff. Der Totalkollaps ist nicht weit entfernt. Der Preis für den Sparkurs bezahlen die Mitarbeiter und schliesslich auch die Kundschaft. Wacht endlich auf!!!

Antwort #4 am 4. März 2019 von einem Mitarbeiter

Der Trugschluss dabei ist, dass die Dienstleistung für die Kundschaft wohl kaum besser werden kann, wenn die Mitarbeitenden vollkommen überlastet sind. Die Fluktuation spricht Bände. Wer kann, verlässt das sinkende Schiff. Der Totalkollaps ist nicht weit entfernt. Der Preis für den Sparkurs bezahlen die Mitarbeiter und schliesslich auch die Kundschaft. Wacht endlich auf!!!

Als Arbeitgeber antworten

Was sagt denn eigentlich die Verwaltungskommission und die Regierung des Kt. AG zu diesen vernichtenden Aussagen über die GL? Müssten da nicht langsam mal Konsequenzen folgen, oder wird dieser Kurs sogar noch gestützt?

Gefragt am 29. Januar 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am 1. März 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Da das Management weder kompetent noch kreativ ist, bleibt nur das Sparen (Facilitymanagement). Mit dem Motto Sparen, kann die GL punkten. Aber sparen führt zu Mehrarbeit und Verlust von Qualität. Zuletzt werden die Mitarbeiter selbst zu Kunden der SVA/IV, weil sie ob der Mehrarbeit immer kränker werden.

Als Arbeitgeber antworten

Wollte mich aktuell als Sachbearbeiter IV (Team Hr. Graf) bewerben. Nachdem ich die Weiterempfehungsrate hier gesehen habe bin ich geschockt ! Lohnt sich eine Bewerbung überhaupt oder ist das Arbeitsklima /Image wirklich so schlimm? Danke für eine Antwort.

Gefragt am 17. Mai 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 29. Juni 2018 von einem anonymen User

keine Antwort ist auch eine Antwort....

Antwort #2 am 19. März 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Was ich im Bereich IV höre ist alles andere als erbauend. Die IV lebt teilweise von Intriegen. Ein Zusammenhalt ist nur sehr bedingt vorhanden. Diese Aussage ist jedoch sehr Subjektiv.

Als Arbeitgeber antworten

Ist das Betriebsklima wirklich so schlecht wie man liest? Z.B auch in der Aargauer Zeitung.

Gefragt am 11. Februar 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 19. Februar 2018 von Andrea van der Geest

SVA Aargau, Leiterin HR

Lieber Bewerber Nein, das Betriebsklima bei der SVA Aargau ist nicht schlecht. Wie im Zeitungsartikel erwähnt, befindet sich die SVA in einem Veränderungsprozess. Und es gibt Mitarbeitende, die wir bis jetzt noch nicht von den Vorteilen der eingeleiteten Veränderungen überzeugen konnten. Der grösste Teil der Mitarbeitenden will jedoch einen engagierten Beitrag dazu leisten, dass sich die SVA zu einem dynamischen, kundenorientierten und kostenbewussten Unternehmen weiterentwickelt. Die Gespräche in den Rekrutierungsverfahren zeigen, dass es gerade der eingeschlagene Weg ist, der kompetente Bewerberinnen und Bewerber zu einem Wechsel zur SVA bewegt. Vielleicht gehörst auch du bald dazu!

Antwort #2 am 25. Januar 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Ja, leider. Und es ist keine Verbesserung in Sicht.

Antwort #3 am 4. März 2019 von einem anonymen User

Das Betriebsklima ist miserabel. Die GL hat bei den Mitarbeitenden keinen Rückhalt und hat ihre credits verspielt. Also meinerseits ist da nix mehr zu retten. Wenig hilfreich ist da, die Mitarbeitenden auch noch dauernd zu stundenlangen Anlässen zu verdonnern, anstatt sie ihre (viel zu viele) Arbeit machen zu lassen, die sonst liegenbleibt. Das ist wie der blanke Hohn für alle, die kurz vor dem Burnout stehen. Diese Selbstinszenierung will keiner sehen!

Als Arbeitgeber antworten