Navigation überspringen?
  

Wincasa AGals Arbeitgeber

Schweiz,  17 Standorte Branche Immobilien
Subnavigation überspringen?

Wincasa AG Erfahrungsbericht

  • 14.Jan. 2019 (Geändert am 23.Jan. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Der ganz normale Wahnsinn mit einem tollen Team!

4,08

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war schon besser. Das hat aber nichts mit den Leuten in der Filiale zu tun, sondern mit der Umstrukturierung der gesamten Firma.

Vorgesetztenverhalten

Offen, transparent, bodenständig, greifbar, menschlich, präsent, lustig. Einfach super:-)

Kollegenzusammenhalt

Es wird einem immer geholfen, wenn ein Problem ansteht oder wenn die Belastung phasenweise zu gross ist. Die Bürotüren sind immer offen.

Interessante Aufgaben

Mit der zunehmenden Umstrukturierung laufen wir in die Gefahr, dass der Job eintöniger wird. Langsam sollte Schluss sein mit dem "Wegnehmen" von Aufgaben und der ewigen Umstrukturierung.

Kommunikation

Informationen werden stufengerecht weitergegeben. Vor zwei, drei Jahren gab es noch eine regelrechte Lehmschicht nach oben. Dies wird laufend verbessert.

Gleichberechtigung

Da gibt es nichts auszusetzen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich gehöre zu den jüngeren und schätze die älteren Mitarbeiter. Ich hoffe, sie fühlen sich auch geschätzt.

Karriere / Weiterbildung

Es wurden in Luzern in den letzten vier Jahren bei Abgängen immer Mitarbeiter befördert. Nur bei der Stelle der Filial-Vermarktung wurde eine externe Person eingestellt. Der "Nachwuchs" wird ge- und bei erster Gelegenheit befördert.

Der Arbeitgeber beteiligt sich zwischen 60 und 100% an Weiterbildungen. Je nach Höhe der Beteiligung gibt es eine Verpflichtung für max. 3 Jahre.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Lohnbänder pro Funktion sind adäquat. Klar: Es darf immer ein bisschen mehr sein, aber so sind wir Menschen halt... Das Jahresgehalt wird in zwölf Tranchen jeweils pünktlich am 25. ausbezahlt. Im April gibt es jeweils noch eine Bonus-Runde.

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Lage der Büros. Es ist alles vorhanden: Migros, Fitness, Restaurants in der Umgebung, gute Erreichbarkeit mit ÖV (Bahn und Bus) und Auto (2 Min von Autobahn, Einstellhalle). Die Büros sind gross (zu gross teilweise...) und haben riesige Fenster von der Decke bis zum Boden. Die Einrichtung dürfte etwas moderner sein, ist aber einheitlich. Stehpulte gibt's leider nur mit Arzt-Zeugnis, aber wir haben eine Lösung für dieses Problem gefunden. Kalt oder heiss habe ich auch nie:-) Die IT-Infrastruktur deckt sich leider nicht mit den firmen-eigenen Ansprüchen bezüglich Digitalisierungsziele (Stichwort Digital-Master).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Statt sinnlose Weihnachtsgeschenke gibt es seit zwei Jahren eine Spendenaktion, die sehr gut ankommt. Für die Umwelt kann jeder immer mehr tun...

Work-Life-Balance

Die W/L-Balance ist in der Verantwortung eines jeden einzelnen. Wenn man nicht abschalten will, weil man zu Hause nur noch schnell die Mails checken will, dann gelingt es auch nicht. Keiner wird in den Ferien kontaktiert, wenn es nicht anders geht. Es wird auch nicht erwartet, dass man die Mails zu Hause oder in den Ferien liest.

Image

Das Image ist nicht so gut, wie manche es gerne hätten. Aber lange nicht so schlimm, wie einige behaupten. Grundsätzlich ist der Auftritt sehr professionell und einheitlich. Es liegt an jedem, Botschafter für die Fima zu sein.

Verbesserungsvorschläge

  • Filiale Luzern: Büros umgestalten. Sonst nichts. Gesamt-Wincasa (Gruss an die GL): Das ein Wandel stattfindet, ist allen klar. Aber bitte bitte fragt vermehrt die Basis und vor Allem: Vergesst nicht, was unser Kernbusiness ist! Wir sind eine Verwaltung und keine IT-Firma. Macht weniger Veränderungen, dafür gezieltere. Schritt für Schritt kommt man schneller voran, als wenn man an dreizehn Fronten gleichzeitig bastelt. Gesteht Fehler ein und lernt daraus. Wenn ihr Neuerungen anpreist und Entlastungen verspricht, muss das auch spürbar sein. Manchmal entsteht der Eindruck, dass der Change-Management-Prozess seit vier Jahren andauert und nie abgeschlossen sein wird. So etwas ermüdet die Mitarbeitenden. Lasst den Leuten mehr Zeit.
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Wincasa AG (Bewirtschaftung Region Mitte)
  • Stadt
    Luzern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Geschätzte Kollegin, geschätzter Kollege Besten Dank für deine positive, differenzierte Bewertung sowie die umfangreichen Kommentare zu den einzelnen Kriterien. Es freut mich zu sehen, dass du unsere Situation sehr realistisch einschätzt und eine gute Beziehung zu deinem Team und den Vorgesetzten pflegst. Tatsächlich sind im vergangenen Jahr viele Projekte lanciert worden, welche uns auch dieses Jahr beschäftigen werden. Unser schnelles Wachstum und der gesamte Transformationsprozess, in welchem wir uns dabei befinden, hat auch auf die Arbeitstätigkeit Einfluss. Die Vorteile davon sind noch nicht richtig wahrnehmbar, werden aber sicher mittelfristig noch besser erlebbar sein. Wir sind auf dem Weg vom Verwalter hin zum Dienstleister/Berater und Gestalter. Dass dieser Weg auch mal holprig sein kann, ist uns bewusst. Du darfst uns jederzeit deine gute Ideen, Anregungen und Feedbacks entweder via Vorgesetzten, an Kaizen Meetings, deinem HR-Business Partner oder mir, ivan.urenda@wincasa.ch mitteilen. Wir sind stets offen für alle Hinweise, welche uns weiterbringen. Bleibe weiterhin positiv kritisch und versuche gelassen mit dem "normalen Wahnsinn" umzugehen. Wir unterstützen dich dabei wo wir können. In diesem Sinne weiterhin viel Erfolg und gutes Gelingen bei uns. Freundliche Grüsse

Ivan Urenda
HR Manager Marketing & Projekte