Navigation überspringen?
  

WSP Wildberger Schuler Partner AGals Arbeitgeber

Schweiz Branche Maschinenbau
Subnavigation überspringen?

WSP Wildberger Schuler Partner AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
2,50
Spassfaktor
2,00
Aufgaben/Tätigkeiten
2,50
Abwechslung
2,50
Respekt
2,50
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
3,50
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
3,50
Azubi Benefits

Folgende Benefits für Berufslernende werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 1 von 2 Bewertern bezahlte Fahrtkosten bei 1 von 2 Bewertern bezahlte Arbeitskleidung bei 2 von 2 Bewertern flexible Arbeitszeiten bei 1 von 2 Bewertern keine Essenszulagen Kantine bei 1 von 2 Bewertern keine betr. Altersvorsorge gute Anbindung bei 1 von 2 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte keine Mitarbeiterevents Internetnutzung bei 1 von 2 Bewertern Gesundheitsmassnahmen bei 1 von 2 Bewertern kein Betriebsarzt keine Barrierefreiheit kein Parkplatz kein Mitarbeiterhandy keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 25.Feb. 2019
  • Lehrling

Die Ausbilder

Unser Ausbildner ist Konstrukteur und nimmt sich viel Zeit für uns. Ich hatte am Anfang Mühe mit der Umstellung Schule, Arbeit, habe mich jetzt aber daran gewöhnt und es gefällt mir richtig gut. Die Ingenieure sitzen auch mit uns zusammen und erklären viel. Wir sind fünf Lernende, was ich cool finde.

Spassfaktor

Wir haben gleitende Arbeitszeit was für mich angenehm ist, da ich am Morgen nicht gerne sehr früh aufstehe, dafür lieber in den Abend arbeite. Ich finde die Arbeit abwechslungsreich und mache sie gerne. Ich bin lieber bei der Arbeit wie in der Schule, bei der Arbeit ist nicht alles so theoretisch und da habe ich immer wieder mit verschiedenen Leuten zu tun. Ich kann auch Telefone beantworten. Im Dezember machte wir einen Ausflug in den Tessin, was echt cool war... mit Ausgang und so.

Aufgaben/Tätigkeiten

Wir haben vier Lehrjahre und da gibt es einen genauen Bildungsplan, wann wir was machen müssen. Wir müssen ausserdem Lernberichte schreiben und es gibt eine Lehrlingssitzung.
Die Arbeiten werden von Jahr zu Jahr interessanter und im dritten Lehrjahr ist man dann nicht mehr im Hochbau, dafür im Tiefbau in der Ausbildung für ein Jahr. Ich habe interessante Arbeit, die mich fordert.

Abwechslung

Ich lerne viel Neues und darf auch immer fragen, das finde ich gut. Die Arbeit ist abwechslungsreich.

Respekt

Der Lehrlingsverantwortliche ist sehr hilfsbereit und freundlich. Er hat viel Geduld, kann aber auch mal streng sein.

Karrierechancen

Bisher sind alle Lernenden, die ich kenne geblieben und haben nachher ein Studium angefangen. Während dem Studium kann man in den Ferien bei der WSP arbeiten. Die Personalfrau freut sich wenn die Zeichner bleiben und man kann dann Weiterbildungen machen.

Betriebsklima

Ich fühle mich wohl mit den anderen Azubis. Wir haben keinen Firmensport oder so... aber alle Mitarbeiter machen sich im Dezember Wichtelgeschenke. Manchmal essen wir miteinander im Pausenraum.

Ausbildungsvergütung

Die Löhne werden pünktlich bezahlt. Letztes Jahr haben wir alle einen Bonus erhalten, auch wir Azubis.

Arbeitszeiten

Wir haben gleitende Arbeitszeit und über Weihnachten bis zum neuen Jahr ist das Büo geschlossen, diese Arbeitszeit holen wir vor.

Verbesserungsvorschläge

  • Ausflug mit den Azubis während der Arbeitszeit.

Pro

Streng aber gerecht. Beim Bahnhof, das ist ideal für mich.

Contra

Das wir nicht in Schaffhausen die Schule machen können. Wir müssen nach Kreuzlingen aber das müssen alle aus Schaffhausen, die diesen Beruf lernen.

Die Ausbilder
4,00
Spassfaktor
3,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
4,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Arbeitskleidung wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Kantine wird geboten
  • Firma
    WSP Wildberger Schuler Partner AG
  • Stadt
    Schaffhausen
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Wie ist die Unternehmenskultur von WSP Wildberger Schuler Partner AG? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 06.Juli 2018
  • Lehrling

Die Ausbilder

waren teilweise nicht mal Zeichner und hatten keine Ahnung vom Programm

Spassfaktor

wiederholende meistens auch ätzende Büroarbeiten als Lehrling.
Atmosphäre wurde höllisch, nachdem einige Mitarbeiter gegangen sind und neue eingestellt wurden.

Aufgaben/Tätigkeiten

ätzend viele administrative arbeiten übernommen. Im Durchschnitt mindestens 70% der täglichen Arbeitszeit. Wie soll man auf diese Weise später Lohn tauglich werden? Beziehungsweise, wozu hat man denn eine Administrations-angestellte? Um sie anzuschauen? xD

Abwechslung

Am Arbeitsplatz wurde Wissen verlangt, welches man sich erst später in der Schule aneignet und umgekehrt.

Respekt

vor dem Mitarbeiterdilemma damals top. Danach wurde gelästert, Schuld vorgeworfen und gemobbt. Wenn ich könnte würde ich dem einen oder anderen was zurückgeben, aber ich will nicht in den Knast, also kommt das nicht in Frage.
Nein im ernst, was Respekt angeht, müssten einige das Wort und deren Bedeutung noch herausfinden.

Karrierechancen

bei der Atmosphäre nicht ein Gedanke daran verloren

Betriebsklima

Atmosphäre unter Lernenden? Die Begeisterung hielt sich in Grenzen, da wir vom ganzen Dilemma des gesamten Betriebs betroffen waren. Jedenfalls unterstützte man sich wo man konnte (auch moralisch).

Ausbildungsvergütung

Löhne pünktlich, wenn auch gering. Aber das ist allgemein in dem Beruf ziemlich gering für die Leistungen, die man erbringen muss. Trotz dessen auch hier unterdurchschnittlich.

Arbeitszeiten

Haufenweise Überstunden. Als Lehrling nicht sinnvoll. Konnten Ausgeglichen werden.

Verbesserungsvorschläge

  • Wüsste nicht wo ich anfangen soll. Aber wenn ein Viertel der Mitarbeiter nen Burnout kriegt und drei viertel nicht mehr gerne arbeiten geht, hat man definitiv was falsch gemacht.

Pro

In der Zwischenzeit nur Froh, weg zu sein.

Contra

Wüsste nicht wo ich anfangen soll.

Die Ausbilder
1,00
Spassfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
1,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
3,00
Ausbildungsvergütung
2,00
Arbeitszeiten
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

bezahlte Arbeitskleidung wird geboten
  • Firma
    WSP Wildberger Schuler Partner AG
  • Stadt
    Schaffhausen
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen
  • Unternehmensbereich
    Sonstige