4DD communication GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

11 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 64%
Score-Details

11 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

7 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von 4DD communication GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Wurden hier alte Bewertungen gelöscht?!

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Sich selber mit der Arbeit die die MA leisten vertraut machen. Wenn man nicht weiß wie diese Online Welt funktioniert wie soll man denn da Mitarbeiter motivieren, schulen geschweige denn die Projekte der Kunden voran bringen?

Gehalt ist ein Ausdruck von Respekt den Mitarbeitern gegenüber und wenn dies nur Mindestlohn ist dann hat man keinen Respekt vorm Mitarbeiter.

Kritik und Wünsche der Mitarbeiter ernstnehemn und stolz bzw froh sein dass sie einem öfters mal den Hintern retten

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen waren meiner Zeit sehr nett und man hatte einen richtigen Teamspirit. Überstunden, fehlende Kommunikation, Chaos und lustlos GF sind nämlich an der Tagesordnung. Man hatte immer wieder das Gefühl dass die Agentur eher von den Mitarbeitern geleitet wird da GF keine Ahnung von der Arbeit hatte.

Work-Life-Balance

Überstunden sind Pflicht. Wer dies nicht will ist fehl am Platz! Natürlich brauchen manche Projekte mehr Zeit und Arbeit und da steckt man gerne die Mehrarbeit rein. Gedankt wird es einem nicht. Und damit meine ich wortwörtlich gibt es nie ein Danke!

Karriere/Weiterbildung

Nur über Eigeninitiative kann man hier für sich selbst etwas erreichen und dabei wird man nicht von der GF unterstützt.

Kollegenzusammenhalt

Wie gesagt Kollegen und Team waren nie das Problem. Im Gegenteil.

Vorgesetztenverhalten

Kein Danke, kein Respekt weder der Person noch der Arbeit der Person gegenüber. Gehaltsvorstellung der GFsind lediglich Mindestlohn und Frauen werden sowohl schlechter bezahlt als auch schlechter behandelt.

Arbeitsbedingungen

Ein schönes Büro mit wirklich coolem Innenhof. Allerdings schimmelt es im Büro, was den Chefs herrlich egal ist, und im Sommer wird es super heiß, was den Chefs ebenfalls egal ist.

Kommunikation

Projektmanager einzustellen wäre sicherlich ratsam damit eine Kommunikation zwischen GF UND Mitarbeitern gewährleistet ist. Ebenso sollten manche Mitarbeiter die an mehreren Projekten arbeiten auch an ihrer internen Kommunikation arbeiten, damit es zu weniger Frust und Chaos kommt. Dies könnte durch einfache Programme wie bspw. Trello sicher gestellt werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Nein! Einfach nein!

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind vielfältig und spannend. Man lernt in kurzer Zeit viel und bekommt, gezwungenermaßen, schnell viel Verantwortung. Daran konnte man schnell an seinen Aufgaben wachsen und hat sehr viel gelernt.


Gleichberechtigung

Nicht empfehlenswert

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Work-Life-Balance

Vermeidbare Überstunden sind hier leider oft an der Tagesordnung

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Sozialleistungen, Urlaubs- oder Weihnachtsgeld

Kollegenzusammenhalt

Keiner ist wirklich zufrieden, aber da alle im selben Boot sitzen unterstützt man sich gegenseitig und macht das beste draus. Das Team ist super!

Arbeitsbedingungen

Kaputte Stühle und Schimmel an den Wänden. Das Geld fließt hier eher in repräsentative Autos und Meetingraum-Ausstattung, als in eine angemessene Arbeitsumgebung.

Kommunikation

Fehlende Transparenz seitens der Geschäftsführung sorgt für viele Probleme, ineffizientes Arbeiten und Unmut bei den Mitarbeitern

Gleichberechtigung

Frauen werden deutlich schlechter bezahlt und offenkundig nicht für voll genommen (sexistische Anspielungen inklusive).


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Guter erster Einblick in das Arbeitsfeld Social Media Marketing

3,7
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist toll, dass ihr auch Nicht-Studenten / Nicht-Schülern ein Praktikum in eurer Firma und einen Einblick in den Alltag einer Werbeagentur ermöglicht.

Verbesserungsvorschläge

Ich glaube es würde einiges erleichtern, wenn ihr mehr Mitarbeiter einstellen würdet.
Aus meiner Sicht gibt es auch Optimierungsmöglichkeiten in der Kommunikation untereinander, besonders zwischen den verschiedenen Abteilungen und mit den Chefs, das würde alles vielleicht ein bisschen effizienter und strukturierter machen.

Arbeitsatmosphäre

Lockere Arbeitsatmosphäre. Ich hatte allerdings zum Teil den Eindruck, dass hinter dem Rücken mancher Mitarbeiter gelästert wird. In meiner Abteilung speziell waren die Mitarbeiter allerdings super lieb und hilfsbereit, bei Nachfragen haben sie mir immer alles erklärt und mir auch darüberhinaus Einblicke in ihre Arbeit gegeben. Im Gespräch waren alle sehr aufgeschlossen und nett.

Arbeitsbedingungen

Die Werbeagentur sitzt in einem Großraumbüro, weshalb man sich nicht immer ganz optimal konzentrieren kann, wenn Leute um einen herum reden oder telefonieren. Mit Beleuchtung, Belüftung und Technik (Apple) war aber soweit alles in Ordnung. Es gibt eine kleine Küche, eine Kaffeemaschine, Kühlschrank und kostenlose Getränke. Gut hat mir der kleine Innenhof gefallen, wo man in der Mittagspause was essen kann.

Kommunikation

Im Umfang meiner Praktikumstätigkeiten wurde mir alles gut erklärt und ich habe auch viel positives Feedback bekommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Geld kam immer pünktlich, allerdings muss einem bewusst sein, dass man hier als Praktikant absolut wenig verdient. Es gibt nur eine kleine Aufwandsentschädigung. (Natürlich, "Lehrjahre sind keine Herrenjahre"; dafür kann man sich immerhin in den Lebenslauf schreiben, dass man praktische Erfahrung gesammelt hat.)

Interessante Aufgaben

Auch wenn ich zum Teil stumpfe Aufgaben erledigen musste (bleibt als Praktikant nicht aus), waren die Aufgaben doch auch ziemlich abwechslungsreich und interessant. Kunden aus verschiedensten Branchen. Ich konnte einiges mitnehmen.


Image

Kollegenzusammenhalt

Ich trauere dem Betrieb ganz ehrlich nach!!!

4,3
Empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Design / Gestaltung gemacht.

Arbeitsatmosphäre

Alles prima.
Geniales Büro!!!!
Mein Hund durfte mit obwohl es schon einen gab.

Karrierechancen

Ich hätte viel erreichen können und mir wurde viel geboten.

Arbeitszeiten

Für ne Werbeagentur waren es echt wenig Überstunden. Ich hatte keinen Grund mich zu beschweren und war oft pünktlich raus.

Die Ausbilder

Als ich damals meine Ausbildung anfing war die GF sehr freundlich und zuforkommend!
Auch vor langer Zeit wurde sich stets um das Wohl der Mitarbeiter gekümmert. Die GF suchte sogar öfter das Gespräch als es bei mir privat schwierig wurde und sich das in meinem Verhalten wiederspiegelte. Hier gab es allerdings keinerlei Vorwürfe diesbezüglich, sondern ein offenes Ohr wenn ich wollte. Auch ich kann die negativen Bewertungen hier nicht navollziehen!

Spaßfaktor

Ich konnte mich nicht beklagen!
Ich fand den Betrieb spitze und witzig.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ich durfte in jeden Bereich schnuppern.
Klar habe ich auch Aufgaben bekommen die nicht zum Berufsfeld gehörten, aber mal ehrlich!!! Das gehört doch dazu!
Das ist ne Werbeagentur. Da ist es nunmal locker und nicht kleinkariert. Da baut man auch mal Regale im Lager auf. Freiwillig wohlgemerkt. Ich wurde gefragt.

Respekt

Ich bin immernoch für das Entgegenkommen dankbar! Wenn etwas respektlos war, dann war ich das. Ich hab den Betrieb ganz schön hängen lassen.


Ausbildungsvergütung

Variation

Auf keinen Fall!

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2017 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gar nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gar nicht gut

Verbesserungsvorschläge

Man soll auf die Experten-Meinungen hören, wenn sie etwas nicht verstehen.

Arbeitsatmosphäre

Konnte besser sein

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Mülltrennung - man musste z.B. Papier selber entsorgen. Die Agentur hat weniger als 10 Angestellten, d.h. Kündigungsschutzgesetz gilt für die Agentur nicht.

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildungsmöglichkeiten

Arbeitsbedingungen

Keine normale Vorbereitung zu den Projekten, schlechte Ergebnisse als Resultat

Gehalt/Sozialleistungen

Niedrigste Gehaltsniveau im Bereich Video/Motion Design

Interessante Aufgaben

Manchmal gab es etwas interessantes, aber normalerweise hat die Agentur kein Verständniss was gut Design ist.


Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Toller Arbeitgeber mit guten beruflichen Perspektiven. Vom Azubi zum Festangestellten

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die große Flexibilität, die jedem ermöglicht wird. Wer seine Ziele erreicht, "kann machen, wie bzw. was er will". Jeder hat außerdem die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln - auch in Bereichen, die er ursprünglich gar nicht gelernt hat.

Verbesserungsvorschläge

Digitalisierung von administrativen Arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Angenehmes Betriebsklima, nette Kollegen, lockere Chefs, agile Arbeitsstrukturen, proaktive und eignverantwortliche Arbeitsweisen erwünscht, klasse Team Zusammenhalt, regelmäßiges gemeinsames Team Mittagessen, kostenlose Getränke, flache Hirarchien. Gute Übernahmechancen nach der Ausbildung

Image

Wenn es duzu gesehen in der Vergangenheit auch einmal unterschiedliche Meinungen gab, bin ich der Meinung, dass das Grundimage auch immer Personenabhänig ist. Ich bin damals als Auszubildende im Unternehmen gestartet. Und kann nur positives über die Frima berichten seit eh und je vollstens zufrieden. Das war Teamintern leider nich immer so. Ich bin immer noch in der Frima und mit frischem Wind in Sachen Teamneuaufstellung ist das Imag durchweg nur noch positiv...wer offen und erlich seine Meinung sagt hat auch die Chance das sich was bewegt. Wie einem guten alten Sprichwort zur Folge "Nur wer redet dem kann geholfen werden"!. Ich fahre jedenfalls sehr gut mit dieser Strategie da die Geschäftsführung jederzeit ein offes Ohr für ehrliche und konstruktive Kritik hat.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, flexible Urlaubsplanung, dies muss ledigich mit dem Team besprochen werden. Für eine Werbeagentur sehr humane Arbeitszeiten. Sollte es mal länger werden, besteht die Möglichkeit immer mal wieder zwischendurch Überstunden abzufeiern.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen sind sogar gewünscht und werden gerne gesehen. Machen muss man sie nur selbst ;) Die Geschäftsführung is immer offen für wissbegierige Mitarbeiter und fördert dies auch angemessen.

Gehalt/Sozialleistungen

sehr Zufriedenstellent!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Verschiedene Prozesse könnten digitalisiert werden, um die Umwelt zu schonen. Ab und zu brennt das Licht auch mal unnötig.

Kollegenzusammenhalt

Jeder lernt von jedem, ob "alt" oder jung. Das Team ist ein sehr interessanter Haufen von unterschiedlichsten Menschen im unterschiedlichen Alter und mit unterschiedlich gestreuten Wurzeln, was die Zusammenarbeit mit den Kollegen so interessant macht
Wir hatlten alle zusammen und jeder hat ein offenes Ohr für den andern. Freindschaftliches Familiäres Team, was gerne Zeit zusammen verbingt. Das Highlight ist das 1x wöchentliche Team Mittagessen bei dem wir viel zusammen lachen und ab und an auch mal kreative Pläne für unsere Kunden schmieden.

Vorgesetztenverhalten

Die Hierarchien sind flach. Alle Teams arbeiten und organisieren sich selbst.
Große, langfristige Weichenstellungen fürs Unternehmen werden von der Unternehmensführung getroffen. Das Setzen von Projektzielen liegt in der Verantwortung der Teams. Diese Freiheit ist meiner Meinung nach Segen und Herausforderung zugleich: Einerseits hat man es selbst in der Hand, gute Ziele zu definieren und konsequent zu verfolgen. Andererseits gerät der Ziel-Fokus im Tagesgeschäft immer wieder mal aus dem Blick. Durch kontinuirliche Team-Meetings oder Workflow-oragnisations-Software die von allen Mitarbeiten und Geschäftsfürern gleichermaßen genutz werden, könnte dies verbessert werden.

Arbeitsbedingungen

Top ausgestattete Mac Arbeitsplätze, schön und stylische Agenturräume im "Industrial Look", respektvoller und höflicher Umgang miteinander. Trotz Großraumbüro genügend Rückzugsmöglichkeiten um in Ruhe zu telefonieren, angenehmes Klima und Raumluft. wunderschöner Innenhof mit außen Sitzbänken zum Grillen&Chillen. Modernste technische Geräte, gut ausgestattete Mitarbeiterküchen mit modernen Elektrogeräten, Spülmaschine, Dampfgarer, Mikrowelle, Kaffeemaschine etc...

Kommunikation

Es wird offen und transparent kommuniziert, Entscheidungen und Abstimmungen werden im Team getroffen. Gleichberechtigung und Mündigkeit des Einzelnen werden groß geschrieben. Offene Kommunikation über alle Teams hinweg

Interessante Aufgaben

Jeden Tag neue Herausforderungen, spannende Kunden, spannende Projekte, super abwechslungsreiche Branchen von Lifestyle bis Industrie alles vertreten B2B + B2C


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Meine Ausbildung bei 4DD

4,2
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Marketing / Produktmanagement absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde vor allem Positiv, dass es problemlos möglich ist auch mal Vorschläge zur Optimierung von Arbeitsprozessen mit einfließen zu lassen. Außerdem finde ich den unkomplizierten Umgang miteinander sehr angenehm.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine negativen Punkte

Verbesserungsvorschläge

Es wäre sicherlich Sinnvoll dinge (gerade in der Buchhaltung) zu digitalisieren, dass verhindert Sucharbeit. Dieser Punkt ist allerdings auch schon in der Mache.

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung ist untereinander sehr locker. Auch die Führungsetage ist davon nicht ausgenommen. Es gibt keine Streitereien untereinander, gibt es Unstimmigkeiten untereinander spricht man diese an. Man wird als Auszubildende ernst genommen und hat auch viel Eigenverantwortung. Man ist also schnell fester Bestandteil des Teams und fühlt sich angenommen. Es wird jeden Dienstag zusammen gekocht und gegessen, auf diese Weise lernt man die Kollegen und auch die Chefs besser kennen und es stärkt den Zusammenhalt.

Karrierechancen

Zur Übernahme kann ich aktuell noch nichts sagen. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit zur Übernahme aber. Da eine relativ flache Hierarchie vorhanden ist sind die „Aufstiegschancen“ relativ zu betrachten.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind für einen Bürojob normal. Man hat eine Stunde Pause die man flexibel nutzen kann. Wenn viel zu tun ist, bringt jeder Mitarbeiter die Bereitschaft mit auch mal länger zu bleiben. Sollte man jedoch mal einen Termin haben, den man Wahrnehmen muss, ist auch das kein Problem. Die Wochenenden hat man grundsätzlich frei. Es ist definitiv möglich Arbeit und Privatleben unter einen Hut zu bekommen.

Ausbildungsvergütung

Das Gehalt kommt immer pünktlich und ist angemessen. Auch wenn man sich über den ein oder anderen Euro mehr sicherlich freuen würde.

Die Ausbilder

Nehmen sich gerne die Zeit dinge auch noch einmal zu erklären. Außerdem sind sie stets hilfsbereit. Sollten sie doch einmal Stress haben und deswegen keine Zeit haben, kommen sie im laufe des Tages immer auf einen zurück. Gibt es mal Kritik, ist diese konstruktiv und es wird gemeinsam nach dem Grund und Lösungen gesucht.

Spaßfaktor

Die Kollegen halten einen immer auf Trab und man kann viel zusammen lachen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ich arbeite beide Tage nach der Berufsschule noch in der Firma. Man könnte deswegen annehmen, dass ich keine Zeit mehr habe um noch für die Berufsschule zu lernen. Dies ist jedoch nicht der Fall. Erst neulich bekam ich die Möglichkeit auf der Arbeit etwas in meine Unterlagen zu sehen, da ich zwei Tage später eine Klausur schrieb. Der Betrieb ist also schon darauf bedacht auch die schulische Ausbildung nicht schleifen zu lassen.

Variation

Auch wenn ich momentan noch viel die Grundlagen der Buchhaltung erlerne, sind meine Tätigkeiten vielseitig und ich habe durch das Großraumbüro die Möglichkeit einen Einblick in alle Bereiche zu bekommen. Ich hoffe, dass ich zukünftig noch mehr in andere Bereiche mit eingebunden werde.

Respekt

Die Kollegen begegnen einem auf Augenhöhe. Man wird als Auszubildende nicht weniger mit Respekt behandelt als alle anderen Kollegen auch. Auch die Chefetage hat immer ein offenes Ohr

Möglichkeit für gemeinsamen Wachstum.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der lockere und humorvolle Umgang miteinander.

Arbeitsatmosphäre

Ich würde mir etwas Musik im Büro wünschen :)

Karriere/Weiterbildung

Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten, die unterstützt und gefördert werden.

Kollegenzusammenhalt

Probleme und Erfolge werden gleichermaßen geteilt und gefeiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Ein gemischtes Team mit jungen, als auch erfahrenen Mitarbeitern.

Vorgesetztenverhalten

Konstruktive Kritik, Probleme und Lob werden in regelmäßigen Feedback-Gesprächen angesprochen.

Kommunikation

Kurze Entscheidungswege & flache Hierarchie.

Gehalt/Sozialleistungen

Mehr geht immer.

Interessante Aufgaben

Durch das, im Vergleich zu großen Agenturen, kleine Team, hat man die Möglichkeit in allen Abteilungen Einblicke zu gewinnen, mitzuwirken und Impulse zu geben.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Berufliche Weiterentwicklung? Fehlanzeige!

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2017 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

ein Teil des Teams

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-Bewerber/Praktikanten werden unmenschlich behandelt
-Probearbeiten ist ein Muss, danach wird sich nie wieder beim Bewerber gemeldet, erbrachtes während der Probearbeit jedoch verwendet
-Verhalten gegenüber Mitarbeitern
-Leere Versprechen seitens der Geschäftsführung in der Hoffnung die Motivation zu fördern, dabei geschieht das genaue Gegenteil
-Bewerber bewerben sich für eine bestimmte Stelle, machen später die Erfahrung komplett was anderes machen zu müssen und wehe man spricht dies an!

Verbesserungsvorschläge

Unzählige Verbesserungsvorschläge wurden seitens der Mitarbeiter gemacht, leider vergeblich. Irgendwann lässt man es auch sein, wenn sowieso nie etwas geändert wird.

Arbeitsatmosphäre

Lästereien gehören leider zur Tagesordnung. Statt konstruktiver Kritik zu bestimmten Projekten/Themen, gibt es überwiegend abwertende, wenn nicht beleidigende Kommentare. Wer hier auf ein faires und vertrauensvolles Arbeitsklima hofft, ist hier klar fehl am Platz.

Work-Life-Balance

Überstunden durch die Mitarbeiter werden seitens der Geschäftsführung für selbstverständlich gehalten - natürlich ohne die Möglichkeit zu haben diese auszugleichen. Die Freizeit bzw. das Leben neben der Arbeit wird durch solche Aktionen sehr eingeschränkt und wirkt demotivierend.

Karriere/Weiterbildung

Wer auf Weiterbildungen / Karriere hofft, ist hier am falschen Platz. Der größte Teil der Mitarbeiter hat sich selbst aktiv neben der Arbeit Wissen angeeignet und somit weitergebildet. Von Schulungen oder Weiterbildungsmaßnahmen hält die Geschäftsführung nichts.

Kollegenzusammenhalt

Auf einen Großteil des Teams konnte man sich während der gesamten Zeit verlassen.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten gegenüber Mitarbeitern ist meiner Meinung nach herabwürdigend. Statt die Vorbildfunktion zu nutzen und die Mitarbeiter zu motivieren, wird hinterm Rücken gelästert. Mitarbeiter werden für Kleinigkeiten vor versammelter Mannschaft zusammengestaucht. Die oft schlechte Laune wird an die Mitarbeiter ausgelassen. Zudem ist sehr zu bemängeln, dass die Meinung der Vorgesetzten immer richtig ist. Hat der Mitarbeiter eine andere Meinung als die Vorgesetzten, so hat man ein Problem. Alles wird für selbstverständlich gehalten.

Arbeitsbedingungen

- Großraumbüro mit enormen Lärmpegel
- im Sommer steigt die Raumtemperatur auf über 35°C, dies gleicht einer Sauna
- in leistungsstarke Rechner wird leider nicht investiert

+ große, moderne Monitore

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb der Agentur ist geprägt von Chaos. Niemand weiß so richtig, was eigentlich zu tun ist. Man muss mehrmals nachfragen, um an bestimmte Informationen zu gelangen. Durch solche unnötigen Aktionen vergeht wertvolle Zeit bis zum Zeitpunkt, an dem Alles schnell umgesetzt werden muss und es für den Mitarbeiter wieder in unvergütete Überstunden endet.

Interessante Aufgaben

Sehr monotone Aufgaben. Ideen zur Optimierung von Arbeitsgängen werden einfach ignoriert und dadurch werden viele Aufgaben unnötig immer und immer wieder umgesetzt.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Schöne Agentur im Herzen Düsseldorfs, mit guten beruflichen Entwiklungschancen !

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen