Workplace insights that matter.

Login
ABLE Management Services GmbH Logo

ABLE Management Services 
GmbH
Bewertung

Arbeit in der Abteilung vollkommen zufriedenstellend, Innovationsgeist und Personalabteilung unterdurchschnittlich

3,3
Empfohlen
Werkstudent/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lage, Ausstattung, Aufgabenfeld, Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Personalabteilung, Home Office Regelung, Verbot eines Betriebsrates

Verbesserungsvorschläge

Werkstudenten mehr mit anderen Arbeitnehmern gleichsetzen. Geschultere Mitarbeiter in der Personalabteilung einsetzen.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der eigenen Abteilung vollkommen in Ordnung, Unternehmensweit eher zu steif und unpersönlich. Das Verbot eines Betriebsrates ist sehr bedenklich.

Kommunikation

In der Abteilung ok, übergreifend eher schwach.

Work-Life-Balance

Kernarbeitszeit, Home Office wird "von oben" stur abgelehnt aus Angst man könne Kontrolle verlieren. Statt Vertrauen in seine Mitarbeiter zu haben wird gestempelt. Für die Pandemie wird Home Office zähneknirschend in Kauf genommen.

Vorgesetztenverhalten

Innerhalb der Abteilung absolut in Ordnung. Allerdings werden (oft "von ganz oben") Entscheidungen getroffen, die bisherige Arbeiten revidieren. Hier siegt Macht über Logik.

Interessante Aufgaben

Sehr abhängig von Abteilung, generell abwechslungsreich.

Gleichberechtigung

Alles ok.

Umgang mit älteren Kollegen

Alles ok.

Arbeitsbedingungen

Alles ok.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Menge der Kunden und ihre dahinter liegenden Industrien sagen schon alles.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Werkstudentengehalt ist für den Standort gut bis sehr gut, je nach Abteilung. Die Behandlung von Werkstudenten von der Personalabteilung hingegen ist schlecht. Es wird zu wenig Gehalt ausgezahlt, man wird voll versteuert und muss um Feiertage ringen.

Image

Leiharbeit hat ein schwieriges Image, die AMS selbst kann sich davon teilweise abheben.

Karriere/Weiterbildung

Werkstudenten werden vom Jahresgespräch ausgeschlossen, welches über Aufstiegsmöglichkeiten entscheidet.


Kollegenzusammenhalt

Teilen