Workplace insights that matter.

Login
ABLE Management Services GmbH Logo

ABLE Management Services 
GmbH
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber ABLE Management Services GmbH? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

3 Fragen

Wann reagiert die AMS auf den Appell der Bundesregierung? "...Arbeitgeber werden dringend gebeten zu prüfen, ob die Betriebsstätten entweder durch Betriebsferien oder großzügige Home-Office-Lösungen vom 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 geschlossen werden können..." (bundesregierung.de). Warum wird nicht allen Mitarbeitern, für die es möglich ist, angeboten in dieser Zeit ins mobile Arbeiten zu wechseln (und zwar vollständig wie im Frühjahr und nicht im Wechsel)?

Gefragt am 14. Dezember 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 15. Dezember 2020 von einem Mitarbeiter

Es drängt sich das Gefühl auf, dass erst jemand krank werden muss, bis es zu einer schnellen Entscheidung kommt. Ich bin maßlos enttäuscht.

Antwort #2 am 17. Dezember 2020 von Karriere-Team

ABLE Management Services GmbH, Zentrale

Sehr geehrter Mitarbeiter, die Regierung bittet Unternehmen zu prüfen, ob durch Home-Office-Lösungen Betriebsstätten vom 16.12.2020 bis zum 10.01.2021 geschlossen werden können. Leider lässt sich das Ziel der Bundesregierung nicht erreichen, da wir nicht alle Tätigkeiten mobil ausführen lassen können. Eine Schließung der Betriebsstätten hier in Gummersbach ist daher nicht möglich. Bleibt die Ausdehnung des mobilen Arbeitens auf 100 Prozent für alle KollegInnen, für die das grundsätzlich möglich ist. Auch diese Alternative können wir nach interner Diskussion leider nicht anbieten. Die Solidarität mit den Niederlassungen, die den für uns alle wichtigen Jahresübergang gestalten müssen, und das insgesamt unauffällige Infektionsgeschehen innerhalb der AMS waren hierbei u. a. maßgeblich. Daher bleiben wir grundsätzlich bei unserem rollierenden System des mobilen Arbeitens und bieten zusätzlich allen MitarbeiterInnen an, die durch den Lockdown (bspw. durch Betreuungsbedarf oder andere persönliche Umstände) eine alternative Lösung suchen, im Dialog mit ihrem Vorgesetzten dafür Wege zu suchen. Viele Grüße, Ihr ABLE Management Services Team

Antwort #3 am 17. Dezember 2020 von einem Mitarbeiter

Die "Solidarität mit den Niederlassungen" kennen die Niederlassungen witzigerweise als "die Zentrale ist ja auch besetzt"-Gegenargument zur eigenen Anfrage nach Mobilarbeit. Geiles System. Mit dem unauffälligen Infektionsgeschehen ist vermutlich der Teil gemeint, der nicht zum auffälligen Infektionsgeschehen in manchen Abteilungen (SAP, IT, MKT) gehört, oder?

Antwort #4 am 17. Dezember 2020 von einem Mitarbeiter

Echt traurig und schade, zu Beginn der Pandemie dachte man, die AMS entwickelt sich weiter, aber jetzt...da wundern einen die massenhaften Kündigungen auch nicht mehr... Würden alle Geschäfte und Unternehmen so agieren, dann wären die Infektionszahlen wohl noch deutlich höher... Es geht darum Infektionen vorzubeugen und nicht erst dann runterzufahren, wenn schon Infektionen da sind... Und die Solidarität hilft in keine Richtung, wenn man sich infiziert hat. Mal wieder die Chance vertan, den Mitarbeitern das Gefühl zu geben, dass man sich um sie kümmert. Kurzarbeit und Entlassungen: kein Problem, aber Wertschätzung und Gesundheit: Nein danke.

Antwort #5 am 17. Dezember 2020 von einem Mitarbeiter

"Solidarität mit den NL"? Was haben die Kollegen in den NL davon, wenn sich die Mitarbeiter in der Zentrale (im worst case) infizieren und wohlmöglich ausfallen? Es wäre ein schönes Zeichen zu Weihnachten gewesen, wenn man die Präsenz vor Ort weitestgehend reduziert hätte, um die AMS-Mitarbeiter und Ihre Familien zu schützen. Chance vertan. Schade und vor allem unnötig.

Als Arbeitgeber antworten

Habe ich als Frau hier eine Zukunft in einer Führungsposition

Gefragt am 10. Dezember 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 11. Dezember 2018 von Alisha Dahl

ABLE Management Services GmbH, Marketing Managerin Online

Sehr geehrter User, aktuell sind bereits verschiedene Führungspositionen in unserem Unternehmen mit Kolleginnen besetzt und wir freuen uns, wenn wir auch zukünftig Kolleginnen für Positionen mit Führungsverantwortung gewinnen können. Viele Grüße Ihr ABLE Management Services Team

Antwort #2 am 14. Dezember 2018 von einem Mitarbeiter

Rücken grade und locker durch die Hose atmen - so mach ich das als Mann

Als Arbeitgeber antworten

Auf Ihrer Homepage steht, dass man für die verschiedenen Unternehmen der Able Group arbeitet. Arbeitet man immer für alle Unternehmen?

Gefragt am 24. November 2017 von einem anonymen User

Antwort #1 am 24. November 2017 von Alisha Dahl

ABLE Management Services GmbH, Marketing Managerin Online

Hallo! Richtig, die ABLE Management Services GmbH ist zentraler Dienstleister für die Unternehmen der ABLE GROUP (u.a. FERCHAU Engineering, M Plan, plantIng, primeING und top itservices). Für welche der Unternehmen Sie arbeiten, ist davon abhängig, in welchem Bereich Sie bei uns tätig sind. Einige unserer Mitarbeiter arbeiten nur für ein, andere arbeiten für alle Unternehmen. Viele Grüße, Ihr ABLE Management Services-Team

Antwort #2 am 19. November 2018 von einem Bewerber

kann ich nicht beurteilen

Als Arbeitgeber antworten