Navigation überspringen?
  

Academic Work Germany GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Academic Work Germany GmbH Erfahrungsbericht

  • 25.Jan. 2019 (Geändert am 30.Jan. 2019)
  • Mitarbeiter

Für den Einstieg gut geeignet...

3,15

Arbeitsatmosphäre

Sehr schwankend. Zwischendurch wirklich hervorragend, dann aber über einen langen Zeitraum eher träge. Durch das Großraumbüro schwappen Stimmungen immer schnell auf andere Teams über.

Vorgesetztenverhalten

Leider werden viele Mitarbeiter befördert, die umsatzstark sind, aber die die persönlichen Kompetenzen für eine solche Aufgabe nicht mitbringen. Einige TM's äußern sich vor anderen Mitarbeitern negativ über Unterstellte und nutzen ihre Rolle aus.

Kollegenzusammenhalt

Dadurch, dass alle in einem Alter sind, ist der Zusammenhalt allgemein im Office gut, auch wenn nicht unbedingt immer von oben gefördert.
Man arbeitet zusammen an untergeordneten Zielen und feiert Erfolge. Man unterstützt sich gegenseitig - zumindest war das in meinem Team der Fall. Es gibt aber auch Teams in denen gegeneinander gearbeitet wird.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind am Anfang sehr vielfältig und man lernt viel. Ich habe aus meiner Rolle sehr viel mitgenommen. Nach nicht all zu langer Zeit war es für mich aber nicht erfüllend, eher routiniert und auch nicht besonders fordernd.

Kommunikation

Die Kommunikation ist teilweise sehr gut, wenn es um interne Prozesse oder Veränderungen geht. Allerdings werden Kündigungen von Seiten AW nicht gut und professionell kommuniziert. Ich hätte mir oft mehr Ehrlichkeit und Offenheit gewünscht.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt keine ,,älteren" Kollegen. Dies entspricht nicht der Einstellungsphilosophie von AW und da die Fluktuation sehr hoch ist, werden auch wenige Mitarbeiter alt im Unternehmen. Schade!

Karriere / Weiterbildung

Ich habe leider kaum Weiterbildungsmaßnahmen erhalten. Wenn Schulungen stattfanden, dann wurden sie oft intern von Kollegen, die teilweise erst seit 4 Monaten da waren, durchgeführt. Meiner Meinung nach das größte Versäumnis von AW. Man verkauft die Leistung nach außen hin als Expertenleistung, die Kollegen haben aber kaum Wissen über die Branche. Ich habe für mich auch keine Karrieremöglichkeiten gesehen.

Gehalt / Sozialleistungen

Durchschnittlich. Wenn man viel leistet, bekommt auch etwas. Woanders im Vertrieb ist das Gehalt aber besser. Für einen Einstiegsjob aber vollkommen ok.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro mit teilweiser extremer Lärmbelastung. Bin mir unsicher, ob das das erlaubte Maß nicht übersteigt, sollte mal gemessen werden! Ständige Musikbeschallung, dazu ständiges Klatschen und Jubeln (was ja manchmal gut ist, aber man sollte auch Ruhephasen einbringen), auch zu den Kernarbeitszeiten. Teilweise war es unmöglich (oder einfach peinlich) zu telefonieren. Zu wenig Konferenzräume, um Rückzugsorte zu schaffen. Minimaler Arbeitsplatz. PC und Handy wird aber gestellt und sind neuwertig.

Work-Life-Balance

Es wird viel gemacht. Massage, flexible Arbeitszeiten, Wellness Hour. Wenn man erstmal im Job drin ist, halten sich Überstunden wirklich in Maßen. Diese Benefits bekommen aber nur Mitarbeiter, die auch ihre Ziele erreichen! Erreichst du diese über einen Zeitraum nicht, gibt es keine Work-Life-Balance.

Image

Das Image von AW ist wirklich gut bei den Kunden. Ich hatte aber das Gefühl, dass dies in der Zeit in der ich im Unternehmen war immer mehr nachgelassen hat. Die vielen Wechsel der Ansprechpartner durch die hohe Fluktuation und der Druck zu Activity, haben einige Kunden stark vergrault.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr auf Qualität setzten als auf Masse. Kein so starkes Wachstum um jeden Preis - und auf Kosten der Mitarbeiter. Mitarbeiter zu Experten ausbilden und weiterbilden. An der Fluktuation arbeiten und auch Mitarbeiter fördern, die vielleicht (in dem Moment) nicht performen. Obwohl eine Personalvermittlung, habe ich das Gefühl, dass der Wert von Mitarbeitern (noch) nicht verstanden wurde.

Pro

Benefits, Lage in der Innenstadt, eigenverantwortliches Arbeiten, wenn man performed - viel Aufmerksamkeit und Wertschätzung, gutes Team (im Team).

Contra

Nach außen hin wird die Gemeinschaft gepriesen, das Team stehe im Vordergrund und die gemeinsamen Ziele. In Wirklichkeit wird aber viel gegeneinander gearbeitet. Dies ist wohl eine logische Konsequenz aus dem Zahlendruck von oben. Man muss sich damit abfinden, dass man von AW nur als Zahl gesehen wird, die jederzeit bei ,,nicht-performen“ fallen gelassen wird. Das habe ich auch bei einigen (Ex)Kollegen beobachten können, die mehr oder weniger rausgeekelt wurden.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Academic Work Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in