Workplace insights that matter.

Login
ACTech GmbH Logo

ACTech 
GmbH
Bewertungen

45 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 80%
Score-Details

45 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

33 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 8 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von ACTech GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Tolles Team und interessante Arbeit

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei ACTech GmbH (Freiberg / Deutschland) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird ständig versucht, die Firma weiter zu entwickeln.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den Mitarbeitern wird manchmal zu wenig zugetraut. Man hat manchmal den Eindruck, dass der Belegschaft nicht zu 100% vertraut wird.

Verbesserungsvorschläge

Die Geschäftsführung sollte das Ohr noch mehr an der Masse haben und Zeigen, dass sie an der Meinung der Belegschaft interessiert ist.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

ACTech

3,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei ACTech GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozialverhalten, Work-live
-Balance

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

schlechte Kommunikation, zuviel Wasserkopf

Verbesserungsvorschläge

Besser kommunizieren.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Arbeitgeber mit wenig Schwächen.

3,8
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Produktion bei ACTech GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Aufgabenspektrum, das Arbeitsumfeld, die soziale und die Lohnkomponente. Wenn sich mir nicht eine spannende neue Aufgabe in einer höheren Hierarchiestufe geboten hätte, wäre ich der Actech GmbH weiter treu geblieben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Jeder Arbeitgeber hat stärken und schwächen. Es gibt nichts gravierendes was eine negative Bewertung rechtfertigen würde.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte alles etwas zeitnaher angegangen werden, der Mitarbeiter möchte nicht 8 Wochen auf eine qualifizierte Antwort warten. Der Kontakt zum Personal muss intensiviert werden. Die Wertschätzung der mittleren Führungsebene, welche den Druck von unten sowie oben tagtäglich spürt und abfängt könnte etwas besser sein.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist meiner Meinung nach besser als ihr Ruf. Viele Dinge sind selbstverständlich und werden nicht mehr geschätzt. Man kann sich seine Arbeitsatmosphäre auch selbst zerstören in dem man permanent negativ ist.

Image

Das Image ist leider aufgrund vieler einzelner gekränkter Eitelkeiten nicht ganz so gut. Oftmals höre ich nach meinem selbstgewähltem Abgang das sich Fachkräfte auf gar keinen Fall bei Actech bewerben würden. Ich denke hier muss sich jeder selbst ein Bild machen. Ich kann das negative Image nach meinen 11 Jahren nicht bestätigen.

Work-Life-Balance

Wer es schafft nicht zu viel im Kopf mit nach Hause zu nehmen der kann bei Actech eine gute Work-Life Balance realisieren.

Karriere/Weiterbildung

Da kann was getan werden. Den Großteil meiner Weiterbildung habe ich auf eigene Rechnung in Freizeit geleistet. Das war aber auch mein Wunsch.

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht Tarifniveau aber für den Raum Freiberg gute Bezahlung mit diversen Zusatzleistungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auch Umwelt und Sozialbewusstsein findet große Beachtung. Verbessern kann man immer etwas.

Kollegenzusammenhalt

Auch der Zusammenhalt der Kollegen in den einzelnen Teams ist für meine Begriffe vernünftig. Zwischenmenschliche Probleme sind nicht auszuschließen, jede Firma bildet den Querschnitt der Gesellschaft ab.

Umgang mit älteren Kollegen

Ja die älteren Kollegen.... Nicht immer einfach aber wertvolle Wissensträger. Ich denke da kann man noch das eine oder andere Verbessern.

Vorgesetztenverhalten

Passt, jeder hat mal einen schlechten Tag. Der sollte nicht die umfassende Bewertung bestimmen. Allerdings könnte man auf Anregungen, Fragen und Bedürfnisse etwas schneller reagieren. Und wenn man es im Ernstfall delegiert.

Arbeitsbedingungen

Alles modern, was man benötigt wird auf Anfrage gestellt.

Kommunikation

Die Kommunikation befand sich zum Ende meiner Tätigkeit auf einem guten Weg. Kommunikation kann immer und überall verbessert werden da ist die Actech kein Einzelfall.

Gleichberechtigung

Frauen werden meiner Meinung nach nicht benachteiligt.

Interessante Aufgaben

Das Produktspektrum ist natürlich super, man kann ständig neue Teilespektren kennenlernen.

Arbeitgeber-Kommentar

das ACTech TeamPersonalreferent

Vielen Dank für Ihre Bewertung und die Denkanstöße.
Wir sind uns dessen bewusst, dass es in einem Unternehmen unserer Größe zahlreiche Verbesserungsmöglichkeiten gibt. An diesen arbeiten wir tagtäglich auch wenn dies manchmal etwas dauert. Wie Sie anmerkten, helfen uns dabei genau die Mitarbeiter, die positiv denken und wenn es nötig ist, ein zweites Mal nachfragen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen alles Gute.

Firma mit Vetternwirtschaft

3,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich Produktion bei ACTech GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

moderne Ausstattung
Obst und Gemüse Tag
jährliche Weihnachtsfeier
pünktliche Lohnzahlung

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation verbessern
Gleiche Regeln für alle und Beendigung der zwei Klassengesellschaft
Vetternwirtschaft beenden, wobei dann viele Mitarbeiter Ihren Hut nehmen müssten
Die Mitarbeiter mit ins Boot holen und nicht immer Stur über alles hinweg entscheiden
Neue Ausbilder!!!

Arbeitsatmosphäre

Kommt wahrscheinlich auf die Abteilung an.

Image

Während der Ausbildung haben Berufsschulkollegen aus anderen Firmen die Actech als Lästerfirma Tituliert, ich glaube das trifft es ganz gut. Es wird sehr viel über andere hergzogen.

Work-Life-Balance

Wenn man sich mit dem Schichtsystem arangiert, dann alles i.o.

Karriere/Weiterbildung

Sollte man die Absicht haben sich, innerhalb der Firma, nach oben arbeiten zu wollen, kann ich nur davon abraten. Die Geschäftsführung und Teile der Teamleiter sind alle miteinander Verwand oder Verschwägert, was schon vieles aussagt!
Von Studenten über Techniker bishin zu Meister, haben wir einige die seit Jahren vergebens auf eine Stelle hoffen.
Wer einen guten Drat zur GF hat, der hat natürlich alle Chancen.
Dies geht sogar soweit, dass ehemalige Mitarbeiter zurück kommen und innerhalb kürzester Zeit ihren alten Posten wieder inne haben, indem man ein Stelle neu erfindet!

Das lustige ist, diese Stellen werden intern gegen Abend ausgeschrieben und der besagte Mitarbeiter gibt seine Bewerbung ab. Am nächsten Tag ist dann bereits Bewerbungsstop. In meinen Augen nicht zumutbar!

Gehalt/Sozialleistungen

Nach Jahre langen betteln hat man es geschafft das Jobrad einzuführen.
Eden Red Card
Obst und Gemüse Tag
Weihnachtsgeld

Nach Einführung eines Gehaltssystem, muss man echt gut bei der Einstellung verhandeln, danach sind Gehaltserhöhungen nur noch über ein Bewertungssystem zu erreichen. Wenn dein Vorgesetzter dich nicht mag wird es schon recht dünn mit einer guten Bewertung und die damit verbundene Erhöhung.

Kollegenzusammenhalt

Nach Einführung eines neuen "agilen" Arbeitssystems, herrscht ein raues Klima innerhalb der Firma, da die Mitarbeiter nicht mehr gleich behandelt werden (z.B. ich muss meine Raucherpause chippen und andere nicht). Man hat es geschafft, innerhalb von einem Jahr, eine zwei Klassengesellschaft zu machen, wo man sich fragt wozu wir einen Betriebsrat haben?
Dadurch sehr viel Unmut innerhalb und Abteilungsübergreifend. Man muss stark aufpassen was man sagt, da alles auf die Goldwaage gelegt wird. Am besten man bleibt für sich, damit lebt man relativ ruhig.

Umgang mit älteren Kollegen

Vorsichtig ausgedrückt... man holt noch raus, was raus zu holen ist. Mehr Rücksicht wäre ab und an nicht schlecht.

Vorgesetztenverhalten

Schichtleiter nutzen gerne mal Ihre Position aus und demonstrieren Ihre Macht. Teamleiter in meinen Augen nicht existent... Sieht man wenn es gut geht 1x im Monat.
Angesprochene Probleme werden solange totgeschwiegen und ausgessesen bis keiner mehr darüber redet. Die früheren Teamleiter Rundgänge gibt es nicht mehr, da dieser kein Interesse an unangenehmen Fragen hat.

Arbeitsbedingungen

Soweit gut ausgestattet, alles auf einem guten Niveau.
Die Halle innerhalb der Produktion ist allerding eine reine Fehlplanung wo man Millionen versenkt hat. Auf engsten Raum hat man alles mit Bearbeitungszentren vollgestopft. Im Keller Funktionieren die Demmplatten in der Wärmebehandlung nicht richtig, was dazu führt dass man eine Etage darüber die Temperatur von 20 Grad im Messraum nicht halten kann.

Dazu trägt auch bei das man einen Mitarbeiter hat, der für Umbauten u.ä. zuständig ist, der mit knadenloser Inkompetenz glänzt. Das geht soweit, das dieser nicht einmal in der Lage ist, einen Zollstock zu benutzen und einfachste Sachen, wie Rolltore, falsch bestellt oder Abläufe an die falsche Stelle setzt.

Kommunikation

Quasi nicht existent, bzw. vieles durch den Buschfunk.

Interessante Aufgaben

Kaum Serienteile, immer wieder neue Aufgaben.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

das ACTech TeamPersonalreferent

Vielen Dank für die ausführliche Bewertung. Lassen Sie uns dazu unsere Sichtweise darstellen:

Vorgesetzenverhalten – Unsere Teamleiter gehen mindestens einmal, häufig auch mehrmals pro Tag, durch ihre Abteilung. Zudem werden Entscheidungen in den Teams der Produktion in Abstimmung zwischen Teamleiter und Schichtleitern getroffen.

Agiles Arbeitssystem – Unseren Mitarbeitern*innen die agile Arbeitsweise in der Produktion zu ermöglichen stellt uns tagtäglich vor neue Herausforderungen, die wir annehmen und gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen lösen. Jeder, der sich für die agile Arbeitsweise entscheidet, ist herzlich eingeladen an diesem Prozess mitzuwirken. Kontinuierlich bitten wir daher alle Mitarbeiter, sich Gedanken zu machen, wie wir dies besser umsetzen können. Zurückhaltung bringt uns hier und in anderen Bereichen nicht voran.

Kommunikation – wir bieten unseren Mitarbeitern zahlreiche Informationskanäle (wöchentlicher Newsletter, interne Betriebszeitung, Aushänge zu Sonderthemen, Belegschaftsversammlungen und Ansprechpartner etc.). Hier gibt es viele Möglichkeiten für unsere Mitarbeiter, sich zu informieren und die richtigen Informationen zu erhalten.
Das Gleiche gilt für den Umgang mit Gerüchten und das „Übereinander-Sprechen“ – hier besteht jederzeit die Möglichkeit, an alle Mitarbeiter aller Hierarchieebenen heranzutreten und diese anzusprechen.

Unternehmenskultur – Wir sind in den letzten Jahren stark gewachsen und unsere Mitarbeiter haben das familiäre Klima weiterempfohlen. Daher arbeiten bei uns auch Ehepaare, Geschwister und unterschiedliche Generationen einer Familie – und das freut uns.

Karriere und Stellenbesetzung – Die Hierarchie bei ACTech ist schon immer sehr flach, das gibt uns die Möglichkeit für schnelle Entscheidungen. Durch die agile Arbeitsweise, die den Kolleginnen und Kollegen ein höheres Maß an eigenverantwortlicher Gestaltung ihrer Arbeit einräumt, wird sich das auch in Zukunft nicht ändern. Die Vielfalt der Karrieremöglichkeiten bietet ACTech in der fachlichen Entwicklung, egal ob zum Experten oder Allrounder. Unser breites Angebot an Weiterbildung dient deshalb nicht in erster Linie dazu, klassische Führungspositionen zu besetzen.
Alle internen Stellenausschreibungen müssen mindestens 14 Tage Bewerbungsfrist einhalten, um möglichst viele geeignete interne Interessenten anzusprechen. Diese Fristen werden zusätzlich vom Betriebsrat überwacht.

Gerechtigkeit – Wir verfolgen das Ziel einer gerechten Behandlung unserer Mitarbeiter. Blinde Gleichmachung lehnen wir ab. Die Bedürfnisse unser Mitarbeiter sind so individuell wie die Umstände in denen sie leben. Das Lebensalter ist hier nur einer von vielen Faktoren, der zu berücksichtigen ist. Sollten persönliche Umstände dazu führen, dass Anpassungen in der Arbeitsaufgabe, -umgebung oder -gestaltung notwendig sind, haben wir bisher immer eine gemeinsame Lösung gefunden.

Arbeitsbedingungen - Die Halle, die unsere Mechanische Bearbeitung beherbergt ist optimal genutzt, deshalb haben wir unsere zwei ganz neuen 5-Achs-Fräszentren auch in unserer neu erworbenen Halle auf dem Firmengelände untergebracht. Die Temperatur in unseren ständig live überwachten, klimatisierten Messräumen entspricht auch nach den Umbaumaßnahmen (die übrigens zu sehr guten Arbeitsbedingungen in der Wärmebehandlung geführt haben) unseren zertifizierten Qualitätsstandards.

Komplexität – Häufig sind Entscheidungen sehr komplex und nicht einfach nachvollziehbar. Dies gilt für bestimmte unternehmerische Entscheidungen ebenso wie für das Handeln einzelner Mitarbeiter. Daher stehen wir gern mit Rat und Tat zur Seite um persönliche Situationen zu erklären und im Bedarfsfall zu verändern.

Gern möchten wir noch etwas Grundsätzliches ergänzen: dieses Portal wird genutzt um Arbeitgeber zu bewerten, dem hier ankommenden Lob und der Kritik stellen wir uns gern. Wir sind zudem der Meinung, dass die Beurteilung der Leistung einzelner Kolleginnen und Kollegen, erst recht wenn diese nicht auf Tatsachen beruht, unterbleiben sollte.

Veränderung fängt zuallererst bei einem selbst an. In diesem Sinne wünschen wir uns ein offenes und konstruktives Mitdenken und Mit-Anpacken.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr ACTech-Team

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Ein vielfältiger Job wartet hier

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei ACTech GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Geschäftsausrichtung, die Mitarbeiteranerkennung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

dazu wüsste ich spontan nichts zu sagen

Verbesserungsvorschläge

im Moment habe ich keine Verbesserungsvorschläge


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Interessantes Unternehmen mit typischen Ostklischen-Merkmalen.

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Produktion bei ACTech GmbH (Freiberg / Deutschland) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- gute Arbeitsatmosphäre (in meiner Abteilung)
- Bemühung um Nachwuchs
- vergleichsweise moderne Ausstattung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- harte körperliche Arbeit
- Lohn ist für die geleistete schwere körperliche Arbeit absolut lächerlich bzw. eine Frechheit (Mindestlohn) - Stundenlöhne "normal" Angestellter unterscheiden sich auch nicht groß von - absolute Ostklitschen-Mentalität in dem Bereich
- Mitarbeiterbenefits sind quasi nicht existent
- Werkstudenten/ studentische Aushilfskräfte in der Produktion müssen eigene Arbeitsbekleidung mitbringen (zeigt den Stellenwert)
- Lehrlinge werden in der Produktion als billige Arbeitskräfte (aus)genutzt/ führen eintönige Aufgaben durch bei denen kaum was gelernt wird (Lehrling Industriemechaniker z.B. wird über den gesamten Ausbildungszeitraum in die Putzerei gestellt und darf Gussteile schleifen).

Verbesserungsvorschläge

- faire Löhne zahlen ! (Das Geld wäre da)
- Mitarbeiterbenefits einführen

Arbeitsbedingungen

Für eine Gießerei vergleichsweise interessante Aufgaben mit guten Arbeitsbedingungen. Auf Dauer allerdings körperlich schlauchend und langweilig.

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn für Werkstudenten.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

das ACTech TeamPersonalreferent

Danke für Ihr ausführliches Feedback zum dem wir kurz Stellung nehmen möchten.

Für unsere Mitarbeiter bieten wir folgende Benefits:
• Betriebliche Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsversicherung
• Flexible Arbeitszeitmodelle wie Gleitzeit, mobile Arbeit oder Freistellungen
• Mitarbeiterveranstaltungen wie Betriebsfeste, Weihnachtsfeier, Teamevents
• Vorsorgemaßnahmen wie betriebliche Gesundheitstage oder Vorsorgekurse
• Kostenlose Grippeschutzimpfung und Blutspende vor Ort
• Obst- und Gemüsetage sowie kostenlose Getränke
• Steuerfreier Einkaufsgutschein
• Weiterbildungen wie beispielsweise Sprachkurse oder Seminare
• Nutzungsrechte für Dienstwagen und bezuschusstes E-Bike ab 2020
• Weihnachtsgeld

Für die Vergütung unserer Azubis orientieren wir uns am IGM-Tarif und bieten zusätzlich Mietkosten- und Fahrtkostenzuschüsse.

Viele Grüße

Bin sehr zufrieden mit meiner Arbeit und meinem Arbeitgeber.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ACTech GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

gut strukturiert, klare Abläufe

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Informationsweitergabe "von oben nach unten"

Verbesserungsvorschläge

bessere/turnusmäßige Weiterleitung von wichtigen Informationen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ich bin sehr zufrieden bei meinem Arbeitgeber.

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ACTech GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut strukturiert, Anrede "Du" statt "Sie"

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Informationen von oben nach unten

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter besser über wichtige interne Vorgänge informieren


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Zukunftsweisende Technologien vereint in einem Haus

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei ACTech GmbH (Freiberg / Deutschland) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitgeber legt Wert auf Vielseitigkeit der Mitarbeiter. Niedrige Hierarchie. Man ist per Du.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt leider auch Führungskräfte, die ihre Machtstellung ausnutzen und ihre Untergebenen Mitarbeiter unangemessen behandeln. Wünsche mir härteres Durchgreifen der Geschäftsführung.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Öffentlichkeitsarbeit um den Bekanntheitsgrat der Firma zu steigern. Die Wünsche der Mitarbeiter nicht im Keim ersticken sondern prüfen, ob Programme wie Jobticket oder Jobrad die vom Bund gefördert werden, umsetzbar sind.

Image

Ausgezeichnet als bester sächsischer Ausbildungsbetrieb.

Karriere/Weiterbildung

Der technische Fortschritt ist eng mit den Produkten unserer Kunden verbunden. Daher werden den Mitarbeitern Schulungen angeboten um auf dem technisch neusten Stand zu bleiben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Unternehmen fördert das Vereinsleben der Region. Hohe Umweltschutz Standards.

Interessante Aufgaben

Sehr spannende Produkte, große Vielfalt der Gussteile, es gibt keine Routine und keine lange Weile.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Spannende Aufgaben in einem Unternehmen, dass so kein zweites mal existiert.

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei ACTech GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt regelmäßige Untersuchungen beim Betriebsarzt und auch Programme zur gesundheitlichen Förderung der Mitarbeiter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich finde die Präsenz des Chefs am Arbeitsplatz der Mitarbeiter wichtig. Leider hat sich der Geschäftsführer noch nie bei mir im Produktionsbereich blicken lassen. Dadurch bekommt er nur einen gefilterten Eindruck von den Abläufen und den Mitarbeitern.

Verbesserungsvorschläge

Die Kommunikation der Abteilungen muss besser werden, um die Produktionsabläufe zu Beschleunigen und Missverständnissen vorzubeugen.

Arbeitsatmosphäre

Sehr sauber und strukturiert. Arbeitsschutz wird groß geschrieben und regelmäßig optimiert. Angenehme Ausleuchtung der Arbeitsplätze.

Image

Bei den Kunden ist der Name der Firma ein Qualitätsmaßstab und für die Schnelligkeit bekannt, mit der die Produkte gefertigt werden.

Work-Life-Balance

Durch die Schichtarbeit hat man mehr Freizeit und kann seinen außerbetrieblichen Alltag gut planen. Alternative Schichtmodelle werden angeboten.

Karriere/Weiterbildung

Es werden regelmäßig Weiterbildungen und Schulungen für die Mitarbeiter angeboten. Bei Bedarf gibt es firmeninterne Qualifikationsmaßnahmen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt gestaltet sich leistungsorientiert und wird regelmäßig neu bewertet und angepasst, wobei negative Bewertungen das Einkommen nicht reduzieren.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltschutz ist der Firma sehr wichtig. Umfangreiche Filtertechnik. Große geräumige Kantine und einige kleinere Küchen für die Mitarbeiter. Unterstützung örtlicher Vereine und sozialer Einrichtungen.

Kollegenzusammenhalt

Sehr unterschiedlich von Abteilung zu Abteilung. Hängt stark von der Führungsqualität der Team/Schichtleiter ab. Man hilft sich aber gegenseitig in der Belegschaft.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt Arbeitserleichterungen für die älteren Mitarbeiter indem diese keine Nachtschichten machen müssen, wenn es gewünscht wird. Altersteilzeit ist möglich. Das Fachwissen der Alten wird geschätzt und auch an die junge Generation kommuniziert.

Vorgesetztenverhalten

Ich selbst sehe meine Vorgesetzten eher selten und kann mir daher kein Bild machen, wie es allgemein im Unternehmen abläuft. Meine Ansprechpartner bei prduktbezogenen Problemen sind die Projektleiter.

Arbeitsbedingungen

Helle Räume, zum Teil mit Tageslicht. Hebehilfen und Kräne im gesamten Produktionsbereich. Barrierefreie Böden. Absaugungen und Belüftungen auf das Arbeitsumfeld angepasst. Lärmschluckende Wände.

Kommunikation

Abteilungsinterne Kommunikation auf das wesentliche beschränkt, Abteilungsübergreifend unzureichend. Viele Mitarbeiter sind Eigenbrödler.

Gleichberechtigung

Sowohl Frauen als auch Männer erhalten für gleiche Arbeit den gleichen Lohn

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr vielfältig, wodurch es selten langweilig wird. Die hergestellten Erzeugnisse beeinflussen die Zukunft maßgeblich mit.

Arbeitgeber-Kommentar

das ACTech TeamPersonalreferent

Wir freuen uns, dass unsere Bemühungen und unsere Arbeitsbedingungen Wirkung zeigen. Im Bereich der Kommunikation arbeiten wir weiterhin daran, uns zu verbessern.
Der für die Produktion zuständige Geschäftsführer geht mindestens einmal am Tag durch die Abteilungen und steht darüber hinaus jederzeit für Fragen zur Verfügung. Ebenso wünschen wir uns von unseren Mitarbeitern ein aktives Vorgehen, das die Kommunikation in beide Richtungen unterstützt.

Viele Grüße
das ACTech-Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN