Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Aktivbank 
AG
Bewertung

Chancen im Change entgegen dem Branchentrend

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Aktivbank AG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Im Change-Prozess den Belastungsgrad der Führungskräfte und Mitarbeiter im Blick behalten. Klare Prioritäten setzen. Mitarbeiter aus den betroffenen Bereichen in die jeweiligen Projekte zur Prozessänderung/-erneuerung frühzeitig einbinden. Mut zur Flexibilisierung der Arbeitszeiten. Kollegialen Führungsstil zwischen Vorstand und Mitarbeitern beibehalten. 360° Feedback.

Arbeitsatmosphäre

Offene teamorientierte agile Arbeitsatmosphäre, im Moment geprägt durch viele Veränderungen, die sowohl Chancen für die Entwicklung des Unternehmens als auch des einzelnen Mitarbeiters bieten; das Arbeitstempo in Verbindung mit einer Fülle an Aufgaben, Projekten und Neuerungen verlangt ein Höchstmaß an Engagement und Flexibilität von allen Beteiligten

Kommunikation

Offene Kommunikation, kurze Entscheidungswege, lösungsorientierte Arbeitsweise, regelmäßige Jour Fixe erleichtern die Zusammenarbeit enorm. Die Informations- und Prozessdokumentation ist noch nicht ganz zufriedenstellend.

Kollegenzusammenhalt

Geht es nur friedlich und höflich zu, breitet sich eine friedhöfliche Stimmung aus, in der sich nicht mehr viel bewegt. Bei der Aktivbank bewegt sich im Augenblick viel - neue Kollegen, neue Bereiche, neue Büros, neue Arbeitsprozesse, neuer Hauptsitz.... wo Menschen verschiedener Unternehmenskulturen, verschiedener Standorte, verschiedener Generationen, verschiedener Persönlichkeiten zusammenarbeiten, herrscht nicht immer Harmonie - das ist das Leben. Aber wir arbeiten daran, dass jede(r) Mitarbeiter(in) gern zur Arbeit kommt, für sich eine Perspektive erkennt und im alten oder neuen Team eine Chance sieht, die Ziele gemeinsam zu erreichen und die Erfolge auch gemeinsam zu feiern. Es gelingt uns ganz gut: viele treffen sich zum gemeinsamen Mittagessen. Wer gern zusammen kickert, geht in den 14. ;)

Work-Life-Balance

Mitten in der Migragtion in besonders betroffenen Bereichen oder Funktionen: ehrlicherweise mehr Work als Life - da hilft es, wenn man seinen Job gern macht, Spaß dabei hat und im Hintergrund eine verständnisvolle Familie. In allen anderen Bereichen und nach dem Change: 39h-Woche auf Vertrauensbasis, Kernarbeitszeit, 30 Tage Urlaub, diverse Sonderurlaube, flexible Teilzeitmodelle, ein Gleitzeitpilot läuft in der Testphase...

Vorgesetztenverhalten

Das ist abhängig vom Bereich. Wie überall: es gibt hervorragende Führungskräfte und Führungskräfte, die nicht jedem Konflikt gewachsen sind. Da hilft ein angebotenes Führungskräfteentwicklungsprogramm inklusive Coaching im Change-Prozess, Unterstützung durch HR und selbstverständlich ein offenes Wort. Je nach Bereich und Position erhalten die Mitarbeiter Entscheidungs- und Gestaltungsfreiraum. In manchen Bereichen könnten die Mitarbeiter durchaus noch mehr in Gestaltungs- und Entscheidungsprozesse einbezogen werden. Manchmal geht die klare Zielsetzung und transparente Kommunikation in der Fülle des Arbeitsalltags etwas unter.

Gleichberechtigung

11% Frauenquote im Management ... es wird langsam. Ansonsten zählt Leistung, Qualifikation und Kompetenz unabhängig vom Geschlecht, Gesundheit, Alter und Herkunft. Im täglichen Miteinander erlebe ich hier keine Benachteiligung.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Arbeitsplätze werden dem Alter und der Gesundheit entsprechend angepasst. Bisher allerdings nur auf Antrag und gegen Vorlage eines Attestes. Prävention fehlt noch. Die Aktivbank ist bestrebt die älteren Kollegen im Arbeitsleben zu halten und baut auf ihr Wissen und ihre Erfahrungen. Viele sind in Projekte eingebunden. Aus dem gleichen Grund werden auch ältere Bewerber eingestellt.

Arbeitsbedingungen

Am Standort Frankfurt sind die Arbeitsbedingungen gut. Für die Kollegen in den Großraum-Büros ist das konzentrierte Arbeiten allerdings schwierig. Gleiches trifft auf die Kollegen im Open-Space zu und hier ist die Kühlung einfach zu stark. Ein paar Räume mehr würden dem abhelfen.
Am Standort Pforzheim hat sich der Staub der Jahre breit gemacht. Eine Verjüngungskur der Einrichtung und ein Entfrachten der teilweise voll gestopften Schränke würde auch hier einen Neustart signalisieren.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zuviel Papier, zuviel Papier, zuviel Papier... keine Mülltrennung (bis auf die Aktenvernichter).
Die Aktivbank spendet in soziale Projekte... soziales Engagement einzelner Mitarbeiter wird nicht publik gemacht und auch nicht aktiv gefördert... da ist jede Menge Luft nach oben

Gehalt/Sozialleistungen

Orientierung am Bankentarif, Beteiligung der Mitarbeiter am Unternehmenserfolg durch jährliche Gehaltserhöhung und Bonusrunden, für Führungskräfte Firmenwagen. Sozialleistungen: betriebliche Krankenzusatzversicherung, Gruppenunfall weltweit rund um die Uhr, Jobticket oder Parkplatz, VWL. Noch keine geregelte betriebliche Altersvorsorge...

Image

Der Bekanntheitsgrad der Aktivbank auch als Arbeitgeber ist aufgrund ihrer Stellung als Spezialbank noch ausbaufähig. Die meisten Mitarbeiter arbeiten gern hier.

Karriere/Weiterbildung

Die Aktivbank fördert arbeitsplatz- bzw. entwicklungsbezogen ihre Mitarbeiter. Je nach Potential werden ein berufsbegleitendes Bankfachwirt/Bankbetriebswirt-Studium finanziell unterstützt sowie berufsspezifische Weiterbildungen, Seminare und Sprachkurse finanziert. Es gibt noch keine strukturierte Personalentwicklung, zur Zeit ist die Förderung der Mitarbeiter stark abhängig vom eigenen Engagement und der jeweiligen Führungskraft.


Interessante Aufgaben