ALBIS Leasing Gruppe Logo

ALBIS Leasing 
Gruppe
Bewertung

Ein Unternehmen im Wandel - mit Wachstumsschmerzen, aber viel Potenzial

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Albis Hitec Leasing gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Engagement der Mitarbeiter:innen, Lage & Ausstattung, Work-Life-Balance

Verbesserungsvorschläge

Digitalisierung vorantreiben, Investitionen in IT-Umgebung , Mitarbeitenden mehr Entscheidungsvollmacht geben, sodass Führungskräfte entlastet werden, regelmäßig nach außen und innen kommunizieren, Vertrieb modernisieren, mehr um Leasingnehmer bemühen

Arbeitsatmosphäre

Momentan ist die Stimmung sehr gemischt. Mit dem neuen Management verändern sich die Dinge und viele alte Mitarbeiter können nicht gut damit umgehen. Die Übergangsphase zwischen der alten und neuen Kultur ist auch ein Filterprozess. Alte Mitarbeiter gehen, neue kommen. Im Allgemeinen sind die Kolleg:innen aber freundlich und konstruktiv. Die neuen Vorstände treffen vielleicht nicht immer den richtigen Ton, haben aber meiner Meinung nach gute Absichten.

Kommunikation

Wird besser, ist aber ausbaufähig. Es gibt mittlerweile ein monatliches Townhall Meeting, in dem über aktuelle Unternehmensentwicklungen informiert wird. An der Außenkommunikation muss noch gearbeitet werden. ALBIS ist noch zu unsichtbar am Markt.

Kollegenzusammenhalt

Außer den üblichen Reibungen zwischen einzelnen Personen und Abteilungen geht es freundlich und hilfsbereit zu. Leider ist die Möglichkeit zum Austausch im Gesamtunternehmen, z.B. durch Sommerfeste und Weihnachtsfeiern, in den letzten Corona-Jahren nicht möglich gewesen. Das spürt man. Man steht sich nicht mehr so nahe wie früher.

Work-Life-Balance

Ich habe noch nie in einem Unternehmen gearbeitet, in dem 9 to 5 so zuverlässig eingehalten wird wie bei ALBIS. Überstunden sind in der Belegschaft verpönt. Daher wohl auch die Kritik meiner Vorredner. Meetings nach 17 Uhr sind aber die Ausnahme.

Vorgesetztenverhalten

Von Abteilung zu Abteilung sicher unterschiedlich. Termine werden hier und da nicht eingehalten. Ein bisschen mehr Entscheidungsvollmacht könnte insgesamt nicht schaden. Das würde die Vorgesetzten entlasten, den Mitarbeiter:innen mehr Freiraum geben und Entscheidungen beschleunigen.

Interessante Aufgaben

Das Geschäftsmodell ist interessant. Es gibt vielfältige Partner und Branchen, mit denen man arbeitet. Es ist immer was los und gibt noch viel zu tun. Mit ein bisschen Eigeninitiative ist der Job fordernd und befriedigend.

Gleichberechtigung

Ich kann keinerlei Diskriminierung erkennen. ALBIS ist nur nicht ganz so international, weil es nur in Deutschland aktiv ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt ältere Kolleg:innen und die werden m. E. genauso behandelt wie alle anderen.

Arbeitsbedingungen

Im Allgemeinen gute Ausstattung, schöne Büros mit Work Café und Terrassen, zentrale Lage, Wasser, Kaffee und Obstkorb vorhanden, 28 Tage Urlaub sowie Heilig Abend und Silvester frei.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt einige Maßnahmen: Ökostrom, LEDs, Wasserspender statt Plastikflaschen, etc. Das ist natürlich ausbaufähig, z.B. auf die Leasingobjekte und Benennung eines Nachhaltigkeitsbeauftragten. Zu Weihnachten gab es in den vergangenen Jahren eine schöne Spendenaktion für Bedürftige.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist wettbewerbsfähig, bei den Benefits geht noch mehr, z.B. so was einfaches wie VWL, Zuschuss zur BAV. Es dürften auch gerne 30 Tage Urlaub sein!

Image

Ausbaufähig: Händler sind meist sehr zufrieden, Leasingnehmer häufig nicht. Daran wird aber gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Man muss aktiv nachfragen, wenn man sich weiterbilden will und es liegt am Vorgesetzten, ob es genehmigt wird.

Arbeitgeber-Kommentar

Jennifer WesterbeckPersonalleiterin

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

herzlichen Dank für dein offenes Feedback!

An den Punkten die noch nicht so zufriedenstellend sind arbeiten wir Tag für Tag und wir freuen uns, dass du mit uns gemeinsam in die Zukunft gehst.

Herzliche Grüße
Jennifer Westerbeck
Personalleiterin