Navigation überspringen?
  

ALFRED TALKE GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

ALFRED TALKE GmbH & Co. KG Erfahrungsbericht

  • 29.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Tender Management Coordinator

2,85

Arbeitsatmosphäre

Viel Kompetenzgerangel aufgrund fehlender Stellenbeschreibungen

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzten fehlt es durch die Bank an Personalführungskompetenz und viele Entscheidungen werden aus dem Tagesgeschäft heraus getroffen.

Kollegenzusammenhalt

War einmal deutlich besser, aber durch hohe Fluktuation nimmt auch der Zusammenhalt immer weiter ab.

Kommunikation

Der Flurfunk ist in der Regel schneller als die Unternehmensmitteilung, selbst um die einfachsten Informationen wird oft ein Geheimnis gemacht. Ausserdem fehlt es an eindeutig kommunizierten Zielen/Strategien.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden oftmals "Entsorgt", erhalten nicht mehr Ihrer Kompetenz entsprechende Aufgaben.

Gehalt / Sozialleistungen

Gezahlt wird speditionstypisch eher schlecht, dazu kommen die üblichen Sozialleistungen für Altersversorgung. Bei neuen Arbeitsverträgen wird auf Urlaubs und Weihnachtsgeld verzichtet.

Arbeitsbedingungen

Technik ist nicht State of the Art, aber auch nicht überaltert. Man ist aber einige Jahre hinter dem technisch Möglichen zurück, hat noch nicht mal den Schritt zu Logistic 2.0 gemacht, wo alle Welt schon über Logistik 4.0 spricht.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltbewußtsein ein Logistikunternehmen mit Schwerpunkt Chemie und Petrochemie schliessen sich in meinen Augen aus. Das Sozialbewußtsein bewegt sich im allgemeinen Rahmen, eine eigene Stiftung für soziale Hilfe, Unterstützung der Tafel usw.

Work-Life-Balance

Urlaub kann in der Rege wie gewünscht genommen werden, Überstunden fallen nur im geringen Maße an.

Image

War mal gut, durch Kompetenz- und Wissensverlust in Folge von hoher Mitarbeiterfluktuation leidet aber die Zuverlässigkeit, Flexibilität, Leistungsfähigkeit und damit auch das Image.

Verbesserungsvorschläge

  • Nicht nur Prozesse definieren, sondern auch deren Einhaltung kontrollieren. Einmal kritisch hinterfragen, ob nicht nur die Organisation, sondern auch die Art und Weise der Produktion noch der Unternehmensgröße gerecht wird und Zeitgemäß ist.

Pro

Viele der Punkte die ich einmal als gut empfunden habe, haben sich leider zum schlechten entwickelt. Finde aktuell nicht wirklich was gutes.

Contra

Man versucht das Image zu wahren und verweißt immer mit Stolz auf die ganzen Zertifikaten und Preise die das Unternehmen vorweisen kann, in vielen Punkten fehlt bei genauer Betrachtung aber die Substanz.
Die Arbeitsweise ist in vielen Bereichen antiquiert und erfolgt nicht selten mit Bleistift und Papier, da wird viel Potential verschenkt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    ALFRED TALKE GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Hürth
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Kollege (m/w/d), vielen Dank für das Feedback hier auf Kununu. In dem von Ihnen angesprochen Bereich ist derzeit viel Bewegung. Die Organisation wird modernisiert, den heutigen Kundenbedürfnissen angepasst und eine moderne Software wird eingeführt, die dringend erforderlich ist, um zeitgemäß arbeiten zu können. Ich kann mir vorstellen, dass so viel Bewegung zu Herausforderungen bei den Kollegen führt. In den vergangenen Wochen wurden ganztägige Marktplätze durchgeführt, um die Kollegen des Bereichs mitzunehmen und transparent über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren. Ich denke nach Abschluss dieses Change-Prozesses wird wieder mehr Ruhe einkehren. Doch dieser Prozess erfordert etwas Zeit und geht nicht von heute auf morgen. Nur drei Dinge, die hier meines Erachtens richtiggestellt werden müssen: Die Fluktuation im betroffenen Bereich war in den letzten Monaten nicht überdurchschnittlich hoch. Wir versuchen, Kollegen Perspektiven im Unternehmen zu bieten, um diese bei TALKE zu halten. Dies gelingt uns oft, aber leider nicht immer. Ältere Kollegen sind bei uns selbstverständlich außerordentlich geschätzt und wertvoll; von „Entsorgung“ kann sicher keine Rede sein – schon die Wortwahl scheint mir hier unangemessen. Auch bezüglich des Weihnachtsgeldes unterliegen Sie einer Fehlinformation. TALKE zahlt auch neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein 13. Monatsgehalt und es steht jedem frei, sich dies komplett oder in zwei Teilen auszahlen zu lassen – also eine individuelle und persönliche Entscheidung. Gerne stehe ich Ihnen für ein vertrauliches Gespräch zur Verfügung. Wir sind dankbar für Feedback jeder Art, auch um herauszufinden, welche Informationen Sie auf dem falschen Weg oder gar nicht erreichen. Denn nur mithilfe von Feedback können wir gemeinsam mögliche Probleme angehen und sie hoffentlich schnell beheben. Beste Grüße

Alexander Uhr
Team Leader HR Business Partner