Workplace insights that matter.

Login

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

AL-KO THERM 
GmbH
Bewertung

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

Super viel dazu gelernt, ich danke dir AL-KO Therm!

2,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die mutigen können sich verwirklichen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Therm vergleicht sich immer mit den Wettbewerbern und vergisst dabei die eigenen Stärken hervorzuheben und diese weiter auszubauen.
Bewertungskriterium der erbrachten Leistungen seiner Mitarbeiter sind auf die Anwesenheitszeit in der Firma gekoppelt. Nach dem Motto, wer lange da ist, muss auch viel tun

Verbesserungsvorschläge

Die Führungskräfte sollten dringend besser zusammen arbeiten. Führungskräfte sollten wissen, welche Aufgaben die eigenen Mitarbeiter erledigen. Aufgabenbereiche klar definieren und Verantwortlichkeiten für die Aufgabengebiete zuteilen. Wissensträger sollten ihr Wissen an die Mitarbeiter weitergeben durch Schulungsblöcke. Das vermittelte Wissen abfragen ggf. erneut schulen. Schulungen auch während der Arbeitszeit anbieten. Weniger Bürokratie und Politikum, dafür schnellere Entscheidungswege und mehr Vertrauen an die eigenen Mitarbeiter schenken. AT-Verträge sollten grundsätzlich geregelt werden.

Arbeitsatmosphäre

Der ständige Führungswechsel in allen Ebenen sorgt für eine große Unruhe. Dies trägt dazu bei, dass viele erfahrene Mitarbeiter den Wettbewerber stärken. Bei AL-KO Therm kann man unheimlich viel dazu lernen. Leider sind nicht alle Erfahrungen, immer positiv. Nach langer Überlegung habe ich mich entschieden zu gehen, weil eine Besserung für mich persönlich nicht mehr in Sicht war. Ich hoffe und wünsche AL-KO eine größere Stabilität, mehr Mut neue Wege zu gehen und diese auch länger als 2 Jahre zu verfolgen.

Kommunikation

Jeder Vorgesetzte versucht für max. 2 Jahre (durchschnittliche Führungszeit einer Führungskraft) seine Ideen einzubringen. Offensichtlich sind die Forderungen für neue Führungskräfte zu hoch. Ich habe viele kommen und gehen gesehen. Mit jedem Wechsel wurde die Kommunikation daher immer schwächer. Der letzte Vorgesetzte machte seinen Job wirklich sehr gut. Ich drücke ihm die Daumen, dass er andere Vorgesetzte mit seinem Engagement und Ideen mitreißen kann.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist wirklich sehr gut gewesen. Ich empfand das immer als Grund für mich, AL-KO nicht zu verlassen.

Work-Life-Balance

Zu Beginn meiner Tätigkeit war das deutlich angenehmer. Leider wurden gegen Ende meiner Betriebszugehörigkeit viele Entscheidungen getroffen, die speziell die AT'ler (Außertariflich Verdiener) sehr stark benachteiligt. Es werden Entscheidungen getroffen und leider hat der Mitarbeiter keinerlei Mitspracherecht und muss die Entscheidung hinnehmen.

Vorgesetztenverhalten

Da ich zu viele Vorgesetzte hatte will ich das nicht bewerten. Mir fehlte immer die klare Linie und die Struktur. Ziele änderten sich ständig und regelmäßig. Daher waren Ziele nie erreichbar und wenn sie erreicht wurden, waren sie nicht wichtig.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben in der Entwicklung sind immer sehr interessant gewesen. Ich habe sehr viel dazu gelernt. Was mir persönlich gefehlt hat, war das Feedback zu meiner geleisteten Entwicklungsarbeit. Daran sollte AL-KO unbedingt arbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Aus meiner Sicht ist hier das meiste Potential, wird leider nur nicht genutzt. AL-KO verfügt über sehr erfahrene Mitarbeiter. Der Nachwuchs kommt erst dann, wenn der erfahrene nicht mehr genug Zeit hat dem Nachkömmling sein Wissen zu vermitteln. Daher verliert AL-KO immer mehr an Qualität und Wissen.

Arbeitsbedingungen

Ich bekam immer ein sehr gutes Equipment. Die räumlichen Bedingungen sind verbesserungswürdig. Das liegt daran, weil das Gebäude sehr alt ist und kaum etwas investiert wurde.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist immer pünktlich auf dem Konto. Wer hoch einsteigt kann sich freuen. Wer auf eine Gehaltserhöhung hofft, wird leider enttäuscht werden. Gehaltsanpassungen sind in beide Richtungen möglich. Hängt immer davon ab, ob der Vorgesetzte noch in der Firma ist und sein Versprechen hält oder ein neuer Vorgesetzte dich aus deiner bisherigen Position ablösen möchte.

Image

Viele Mitarbeiter sind unzufrieden und das wirkt sich negativ auf das Image aus. Erfolge werden nicht wirklich publiziert.

Karriere/Weiterbildung

Mit etwas Glück, kann man sehr schnell aufsteigen. Ändert sich der Vorgesetzte, kann das genauso schnell in die andere Richtung gehen.