alphaQuest GmbH als Arbeitgeber

  • Ulm, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

Mitarbeiterbewertung: 2,3 von 5 Sternen


2,3
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei alphaQuest GmbH in Bernstadt gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Arbeitgeber-Kommentar

Christian Wagner, Geschäftsführer
Christian WagnerGeschäftsführer

Die Rückmeldung erscheint mir leider inhaltlich unwahr:
1. Vorgesetztenverhalten: Unsere Firma hat zu keinem Zeitpunkt einen Gerichtsstreit mit einem aktuellen oder ehemaligen Arbeitnehmer gehabt oder auch nur angestrebt. Bitte einen entsprechenden Gerichtsbezug nennen!
2. Kollegenzusammenhalt: Als Beratungsunternehmen sind wir natürlich bei verschiedenen Kunden unterwegs, allerdings fast nie allein sondern in Teams. Weiterhin treffen wir uns regelmäßig zu Teamevents, Firmenfeiern, Spieleabenden, internen Schulungen, ...
3. Arbeitsatmosphäre und Kommunikation sind sehr subjektiv, von daher werden Ihre Eindrücke für Sie stimmen.
4. Arbeitsplatzbedingungen: Wie auch in vielen der anderen Bewertungen erläutert, haben wir in den letzten Jahren für unsere Mitarbeiter viel Geld in die Arbeitsplatzbedingungen (neues Büro, Notebooks, fahrbare Schreibtische, ...) investiert.
5. Work-Life-Balance: Zum Projektende habe ich oft ähnliche Erfahrungen gemacht. Das sind dann allerdings 2-4 stressige Wochen mit Monaten davor, in denen die für eine Beratung seltene 40-Stunden-Woche eingehalten wird.
6. Karriere / Weiterbildung: Die überwiegende Mehrzahl unserer Studenten steigt beim Studienabschluss bei uns ein und bleibt dann auch langfristig bei uns. Das Know-How und die erprobte Zusammenarbeit machen diesen Einstieg für beide Seiten optimal.
7. Gehalt / Sozialleistungen: Wir schütten jedes Jahr einen guten Teil des Jahresgewinns an unsere Mitarbeiter aus und haben in der Firma ein transparentes Gehaltsmodell.

Viele Ihrer Punkte sind subjektiv und damit für Sie wahrscheinlich so erlebt. Das finde ich sehr schade und wir hätten in Ihrer Zeit hier über alles reden können.
Die gerichtlichen Streitigkeiten sind aber faktisch unwahr und können so nicht stehen bleiben.