AMEVIDA SE Fragen & Antworten zum Unternehmen

AMEVIDA SE

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber AMEVIDA SE? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

11 Fragen

Hallo schönen Abend . Ich habe ein paar fragen.. Das was ich hier über amevida lese macht mir ein bisschen Bauchschmerzen, ich soll Anfang Mai in Oberhausen anfangen als Callcenter Agent . Womit muss Ich rechnen ?? Kann ich mit einem vernünftigen respektvollen Umgang mit den Agenten rechnen ? Wie hoch ist das Grundgehalt ? Wie viel Stunden im Monat arbeitet man als Vollzeitmitarbeiter ? Wie sind die Arbeitszeiten? Wie viel Provision im Schnitt erhält man monatlich? LG

Gefragt am 20. April 2020 von einem Bewerber

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, wird der Rabatt von 10 % auf das VRR Monatsticket nur bei einem monatlichen Kauf oder auch wenn man man das Ticket im Abo kauft gewährt.

Gefragt am 19. März 2020 von einem Bewerber

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, ich wollte fragen ob man sich für jede Fitnessstudio-Kette für die kostenfreie Mitgliedschaft anmelden kann, wenn man bei Amevida arbeitet.

Gefragt am 17. März 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 18. März 2020 von einem Mitarbeiter

Guten Tag, wir haben mit bestimmten Fitness Studios Kooperationen. Nur für diese gilt die kostenfreie Mitgliedschaft. Viele Grüße Sabine Haas

Als Arbeitgeber antworten

Wäre es möglich Vollzeit nur auf Frühschicht eingestellt zu werden, Da es meinen Alltag erleichtern würde?

Gefragt am 12. Dezember 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 13. Dezember 2019 von einem Mitarbeiter

Guten Morgen, wir machen hier vieles möglich. Fragen Sie bei Ihrer Bewerbung einfach nach. Viel Glück.

Als Arbeitgeber antworten

wie ist es mit der Vertragsverlängerung wen man jeden Monat 3-4 mal fehlt Entschuldigt oder mit Arrtest kriegt man eine Kündigung oder wird man verlängert um 1 Jahr ?

Gefragt am 30. Mai 2019 von einem anonymen User

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing, AMEVIDA SE

Antwort #1 am 31. Mai 2019 von Sabine Haas

AMEVIDA SE, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Hallo, vielen Dank für Ihre Frage. Aber leider können wir diese hier nicht beantworten. Sprechen Sie gerne mit Ihrem Vorgesetzten oder mit der Personalabteilung. Viel Erfolg.

Als Arbeitgeber antworten

Ist es normal das man wen man krank ist jeden Tag anrufen muss und Bescheid geben muss das man nicht kommen kann und man als Teamleiter Blöd mit den Agenten spricht ?

Gefragt am 30. Mai 2019 von einem anonymen User

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing, AMEVIDA SE

Antwort #1 am 31. Mai 2019 von Sabine Haas

AMEVIDA SE, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Hallo, vielen Dank für Ihre Frage. Normalerweise sollte eine vorliegende Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung die Dauer der Krankheit anzeigen. Wenn Sie darüber hinaus Anregungen zu Ihrem Teamleiter haben, sprechen Sie gerne dessen Vorgesetzten an. Ich hoffe, das hilft Ihnen. Viele Grüße

Als Arbeitgeber antworten

Warum zahlen Sie nur den Mindestlohn ? Beim Reinschauen wurde nur der Mindestlohn genannt. Irgendwelche Prämien für Neuaufträge sind ja schön und gut, aber man kann sie nicht als festen Lohn sehen. Gibt es dort bald mehr Lohn ? Absehbarer Zeitraum ? Und bitte nicht wieder von Prämien reden. Bitte um klare und kurze Antwort.

Gefragt am 27. März 2019 von einem Bewerber

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing, AMEVIDA SE

Antwort #1 am 10. April 2019 von Sabine Haas

AMEVIDA SE, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Hallo, wir zahlen über dem gesetzlichen Mindestlohn. Wir haben alle Grundgehälter zum 1.1. angepasst, hatten aber davor schon über dem Mindestlohn gezahlt. Der durchschnittliche monatliche Bonus pro Mitarbeiter beträgt zwischen 270€ und 400€. Zusätzlich zahlen wir zu den Gehaltsbestandteilen eine Kranken- und Zusatzversicherung, sowie die Mitgliedschaft in einem hochwertigen Fitnessstudio. Viele Grüße

Als Arbeitgeber antworten

Wie können Sie in Ihren Stellenanzeigen "soziale Kompetenz " als Fähigkeit abrufen, wenn Sie dieses im Innenverhältnis und den Bewerbern gegenüber gar nicht leben? (Neuer Name macht noch keine neue Kultur)

Gefragt am 27. Februar 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 27. Februar 2019 von einem Mitarbeiter

Wenn wir keine "soziale Kompetenz" abrufen, wie soll sich dann etwas ändern? Wir sind sicher nicht alle gleich, aber wichtig ist soziale Kompetenz in jedem Fall bei AMEVIDA. Eine Kultur ändert sich nur mit den Mitarbeitern.

Als Arbeitgeber antworten

Stimmt es, dass im Ruhrgebiet ein Callcenter von Amevida geschlossen wird und gerade jede Menge Mitarbeiter auf der Suche nach einer neuen Herausfordrung sind?

Gefragt am 6. Dezember 2018 von einem Partner

Antwort #1 am 12. Februar 2019 von einem Bewerber

Mir nicht bekannt

Antwort #2 am 27. Februar 2019 von einem Mitarbeiter

Hallo, das stimmt nicht. Wir haben 7 Standort im Ruhrgebiet und Düsseldorf, die beeiben auch inkl. der Kollegen bestehen. :-)

Antwort #3 am 27. März 2019 von einem Partner

Man erinnere sich an 2012. Einfach Mal googlen.

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing, AMEVIDA SE

Antwort #4 am 6. August 2019 von Sabine Haas

AMEVIDA SE, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Hallo, wir haben einen neuen Vorstand, neuen Namen und eine andere Firmenpolitik. Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt.

Antwort #5 am 15. September 2019 von einem anonymen User

Dann kommen Sie mal nach Oberhausen. Da ist der Mensch nur eine Nummer. Da wird in einem Inbound Projekt der Mitarbeiter nur an Neuverträgen gemessen. Ich antworte bewusst anonym, da ansonsten mit neuen Schikanen zu rechnen ist. Mitarbeitern ist sogar schon angedroht worden, dass, sollten Sie krankheitsbedingt ausfallen, man sich vorbehält den Mitarbeiter zuhause zu besuchen um zu prüfen ob er auch wirklich krank sei. Denn schließlich sei „der Krankenschein lediglich eine Empfehlung vom Arzt“, sagt der Abteilungsleiter

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing, AMEVIDA SE

Antwort #6 am 25. September 2019 von Sabine Haas

AMEVIDA SE, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Hallo, in Oberhausen wurde aus einem Inbound (= Service) Projekt ein Inbound-Sales Projekt gemacht, in dem in der Tat die Kollegen primär nach Neuverträgen gemessen werden. Diese Umstellung fällt verständlicherweise nicht jedem Kollegen leicht. Auch die Führungskräfte müssen sich den neuen Gegebenheiten anpassen und den Fokus mehr auf Sales legen. Insbesondere die Kollegen, die sich mit dem Service leicht und mit dem Sales schwer tun, vermissen vermutlich das bisher gewohnte Lob. Hier gilt es sowohl für die Agenten als auch für die Führungskräfte, sich der neuen Herausforderung zu stellen, sie anzunehmen und erfolgreich zu bewältigen. Dies können wir nur gemeinsam schaffen. Wenn jemand krank ist, ist er krank. Dabei ist ein Krankenschein auch für die Führungskräfte sicherlich nicht „lediglich eine Empfehlung vom Arzt“, die durch einen kontrollierenden Besuch geprüft werden muss oder darf. Bei konkreten Fällen bitten wir Sie, uns nähere Informationen an die E-Mailadresse kommunikation@amevida.de zukommen zu lassen. Vielen Dank.

Antwort #7 am 1. Oktober 2019 von einem anonymen User

Frau Haas, vielen Dank für die Antwort. Vielleicht sollte dieses Bewertungsportal viel häufiger genutzt werden, da zumindest hier Informationen fließen! In der Tat ist hier nicht wirklich kommuniziert, dass wir ein Inbound Sales Projekt sind. Wie so vieles nicht oder nur ungenügend kommuniziert sind. Wünsche, nein Forderungen vom Auftraggeber werden wenn überhaupt in Nebensätzen formuliert und wenn das Kind dann in den Brunnen gefallen ist, wird auf uns Mitarbeiter losgeprügelt! Wenn wir nicht wissen was wir machen oder nicht machen sollen/dürfen, wie sollen wir dann den Anforderungen gerecht werden? Hier blasen sich lediglich die Führungskräfte auf wie Michelin Männchen, Hilfestellung ist nicht gegeben. Es ist viel mehr ein Gegeneinander als Miteinander. Und so kann nicht erfolgreich gearbeitet werden.

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing, AMEVIDA SE

Antwort #8 am 1. Oktober 2019 von Sabine Haas

AMEVIDA SE, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Hallo, wir versuchen jeden Eintrag / Frage hier zu beantworten. Gerne können Sie sich aber auch dirket an mich wenden. Wir sind im Führungsteam gerade dabei verschiedene Verbesserungen in der Kommunikation umzusetzen. Deshalb freue ich mich über Feedback. Viele Grüße

Als Arbeitgeber antworten

Hallo, habe mich bei Amevida Dortmund beworben und morgen ein Vorstellungsgespräch. Was ich bisher hier gelesen habe ermutigt mich wenig bis garnicht. Macht es wirklich Sinn das ich mich dort vorstelle??? Würde mich über Anworten sehr freuen, lieben Dank im Voraus.

Gefragt am 19. September 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 20. Dezember 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Es kommt auf deine Situation an. Wenn du zwingend einen Job brauchst, du keine weite Anfahrt in Kauf nehmen musst oder du dich für eine Führungsposition beworben hast, dann ist es für den Übergang OK. Amevida zahlt wenig, aber pünktlich. Allerdings ist es wichtig zu wissen, dass du hohem Stress ausgesetzt wirst und eine W-L-Balance durch die Arbeitszeiten quasi nicht existiert. Ebenso gibt es bei Amevida nur sachgrundlos befristete Verträge. Deine Ansprüche an soziale Gepflogenheiten solltest du auch stark zurückschrauben. Allerdings gilt auch hier das Prinzip Leistung. Wer schreibt, der bleibt!

Antwort #2 am 1. März 2019 von einem Mitarbeiter

NEIN !!! Tu dir selbst einen Gefallen und suche dir eine andere Firma. Am Anfang scheint alles super. Aber der Schein trügt !

Antwort #3 am 27. März 2019 von einem Mitarbeiter

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Als Arbeitgeber antworten

Werden die Vollzeit Schulungen zu Anfang die man dort macht bezahlt?

Gefragt am 2. August 2018 von einem Bewerber

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing, AMEVIDA SE

Antwort #1 am 6. August 2018 von Sabine Haas

AMEVIDA SE, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Hallo, Sie bekommen selbstverständlich auch Schulungen, die Sie zu Beginn absolvieren, voll bezahlt. Dies gilt für Vollzeit- wie für Teilzeitschulungen. Vielen Dank für Ihr Interesse.

Antwort #2 am 26. Februar 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Teilweise

Als Arbeitgeber antworten