Workplace insights that matter.

Login
andrena objects ag Logo

andrena objects 
ag
Bewertung

Top Arbeitgeber

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei andrena objects ag in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiterzentriert, sozial, aufgeschlossen und den Blick nach vorne

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Außenwirkung könnte besser sein (wird gerade aber schon dran gearbeitet)

Verbesserungsvorschläge

Im Grunde - Einfach weiter so!

Kommunikation

Die Mitarbeiter*innen werden von der Geschäftsführung und den Vorgesetzten im Loop gehalten. Regelmäßig werden die neusten Geschäftszahlen, Neueinstellungen und alles was einen sonst noch interessieren könnte kommuniziert.
Der von den Mitarbeiter*innen gewählte Vertrauensrat sorgt für einen bidirektionalen zwischen Mitarbeiter*innen und Geschäftsführung. Es werden regelmäßig Mitarbeiterumfragen zu verschiedensten Themen durchgeführt um Verbesserungspotential zu finden. Und wenn es mal wirklich unter den Fingernägeln brennt kann man auch immer direkt auf Personen im Unternehmen zugehen und sich proaktiv einbringen.

In Corona Zeiten herrscht natürlich vermehrt Unsicherheit, da keiner genau sagen was noch genau auf uns zukommt. Der Vorstand und Vertrauensrat haben wirklich vorbildlich gehandelt indem sie die Fragen der Mitarbeiter*innen in regelmäßigen Videobeiträgen beantwortet haben.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen*innen sind jederzeit ansprechbar und stehen bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten richten sich stark nach dem Kundenprojekt in dem man eingesetzt ist. In meinem Fall bedeutet aktuell, dass meine wöchentliche Arbeitszeit bei gleich bleibendem Gehalt aufgrund der beim Kunden geltenden Regelungen um eine Stunde reduziert wurde. Ich habe flexible Arbeitszeiten, wobei sich diese natürlich stark nach denen meiner restlichen Teammitglieder richten. Meinen Arbeitsort darf ich frei währen - Homeoffice, Office, Karibik oder sonst wo.
Die Work-Life-Balance ist aus meiner Sicht super.

Vorgesetztenverhalten

Sehr lockerer und freundschaftlicher Austausch auf Augenhöhe. Immer ein offenes Ohr, auch für zwischenmenschliche Themen.
Neue Mitarbeiter bekommen zusätzlich noch eine/n Kollegen*in als Mentor zur Seite gestellt die dabei helfen im Unternehmen anzukommen und bei organisatorischen und fachlichen Fragen unterstützen.

Interessante Aufgaben

Durch das Projektgeschäft ist für Abwechslungsreiche und spannende Aufgaben gesorgt. Die Länge der Einsätze beim Kunden beträgt in der Regel zwischen 1 und 3 Jahren. Frühere Projektwechsel können je nach Auftragslage/Vertriebssituation realisiert werden.
Wer möchte kann sich neben seinem Kundenprojekt in zahlreichen Firmeninternen Projekten einbringen. Es ist also bei Bedarf auch bei längeren Kundeneinsätzen für Abwechslung gesorgt.

Gleichberechtigung

Elternzeit ist sowohl für die weiblichen, als auch für die männlichen andrenas Gang und Gebe. Meines Erachtens wird grundsätzlich kein Unterschied zwischen den Geschlechtern gemacht.

Umgang mit älteren Kollegen

Andrena ist ein junges Unternehmen, der Umgang mit den "älteren" Kollegen ist aus meiner Sicht super.

Arbeitsbedingungen

Den größten Teil der Arbeitszeit verbringt man beim Kunden (jetzt im Homeoffice). Sollte man doch mal aus dem andrena Office in Frankfurt arbeiten, darf man sich auf ein modernes und helles Büro samt kostenloser Getränke, Bibliothek, Tischkicker und netter Kolleginnen freuen.
Die von andrena gestellte Hardwareausstattung lässt nichts zu wünschen übrig. Lenovo ThinkPads, Smartphone kann man sich aussuchen und Monitore fürs Homeoffice können gestellt oder bezuschusst werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man hat das Thema Umweltbewusstsein auf dem Schirm, dies gehört aber nicht zur DNA über das soziale Engagement außerhalb der Firma habe ich keine Infos

Gehalt/Sozialleistungen

Meine Bezahlung ist aus meiner Sicht meinen Aufgaben und meiner Verantwortung angemessen und das Geld ist immer pünktlich auf dem Konto. In guten Geschäftsjahren gibt es eine Gewinnbeteiligung.
In der Corona Pandemie wurde der Corona-Bonus in voller Höhe ausgeschüttet und eine finanzielle Unterstützung für Homeofficemöbel eingeführt. Mitarbeiter*innen mit Kindern wurden ebenfalls unterstützt. Kein/e Mitarbeiter*in musste gekündigt werden oder in Kurzarbeit, weil alle gemeinsam im Sinne eines Solidarsystems gehandelt haben - das ist aus meiner Sicht die größte Sozialleistung, die alle gemeinsam erbracht haben.

Image

Die Außenwirkung von andrena objects lässt meines Erachtens nicht wirklich durchblicken wie modern, aufgeschlossen und vor allen Dingen Mitarbeiterzentriert das Unternehmen wirklich ist. Ich kann jeder/m nur wünschen hier arbeiten zu dürfen.
Die fachlichen Kompetenzen entsprechen dem Image. Dies wird mit der Grundausbildung und jeder Menge Fortbildungsmaßnahmen, die jede/r Mitarbeiter*in durchläuft sichergestellt.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung
Jede/r Mitarbeiter*in durchläuft eine Art Grundausbildung, welche aus zahlreichen Schulungen/Zertifizierungen besteht. Diese "sollten" in den ersten zwei Jahren durchgeführt werden.
In regelmäßigen Geschäftsfeldtreffen werden fachliche Themen vorgestellt, erarbeitet oder diskutiert. Wenn nicht gerade die Corona Pandemie den Takt angibt, finden zusätzliche Schulungen durch externe Anbieter statt, die einem auch ermöglichen über den Tellerrand zu schauen. Sonstige Fortbildungswünsche oder Besuche auf Events finden nach Absprache mit den Geschäftsfeldleitern statt.

Karriere
Man wird je nach Berufserfahrung und Fähigkeiten als Junior, Professional oder Senior in die Kundenprojekte vermittelt. Bei andrena selbst, könnte man, falls gerade eine Position frei ist zum Geschäftsfeldleiter (aufsteigen). Auch ein Wechsel in einen anderen Bereich ist möglich. Allerdings gibt es bei andrena klassischen Karrierepfade, jeder kann sich entsprechend seiner Interessen und Fähigkeiten einbringen und weiterentwickeln. Wer ein "Senior Head of Universe" in seinem Mailabbinder braucht, wird bei andrena nicht glücklich werden und das ist auch gut so.


Arbeitsatmosphäre

Teilen