APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH Logo

APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen 
GmbH
Bewertung

War mal schöner

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei ApD ambulanter Pflegedienst Gelsenkirchen in Gelsenkirchen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Angebote an Fort-und Weiterbildungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Urlaubs-und Weihnachtsgeld.....stattdessen immer mehr mit Objekten vergrößern....kaum Mitarbeiter!!!

Verbesserungsvorschläge

Mehr Mitarbeiter = bessere Einteilung = keine 12 Schichten am Stück = weniger Krankmeldungen

Arbeitsatmosphäre

Ich sag nur Teamleitung

Kollegenzusammenhalt

Ist man mal länger krank,wird man bei Rückkehr mies behandelt.

Work-Life-Balance

Überstunden sind Stunden,die man zuviel macht,also weniger Freizeit. Diese werden nicht bezahlt ,sondern als Ü-Frei wieder wett gemacht...angeblich.
Wie oft hat man an seinem Ü-Frei was geplant und wurde morgens um 5 Uhr aus dem Bett geklingelt...also Ü-Frei ist nur Abrufzeit,heißt...man kann nie abschalten und hat immer die Arbeit im Nacken...zum Nachteil der Familie.

Vorgesetztenverhalten

Leider sind die besten Teamleitungen nicht mehr da...
Eine Teamleitung ( noch dort ) ist auf Planungsanfragen, nicht bereit...es wird so gemacht und gut ist...

Gleichberechtigung

Naja...man kennt seine " Jackenzieher"

Diese werden auch bevorzugt.

Arbeitsbedingungen

Nicht nur die E-Autos stehen unter Strom.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

E-Autos

Gehalt/Sozialleistungen

Urlaubs-und Weihnachtsgeld wäre mal toll.

Image

Der eine meint dies,der andere das...

Karriere/Weiterbildung

Fort-und Weiterbildungen werden regelmäßig angeboten


Kommunikation

Interessante Aufgaben

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Björn Schulte, Prokurist | Pflegedienstleitung
Björn SchulteProkurist | Pflegedienstleitung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um die APD zu bewerten. Dass dieses Zeugnis an vielen Stellen kritische Anmerkungen enthält, nehmen wir ernst. Es ist uns bewusst, dass die Herausforderungen der Pandemie die „Work-Life-Balance“ unserer Mitarbeitenden in höchstem Maße belastet haben. Wachsende Infektionszahlen und Quarantäne-Regelungen ließen uns oft keine andere Wahl, um die Versorgungssicherheit für unsere Patientinnen und Patienten zu garantieren. Dafür bitten wir um Verständnis und hoffen sehr, dass diese Herausforderungen schon bald der Vergangenheit angehören.

Wir kümmern uns.