Navigation überspringen?
  

Aperto GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Internet
Subnavigation überspringen?
Aperto GmbHAperto GmbHAperto GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 120 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (45)
    37.5%
    Gut (31)
    25.833333333333%
    Befriedigend (30)
    25%
    Genügend (14)
    11.666666666667%
    3,35
  • 31 Bewerber sagen

    Sehr gut (15)
    48.387096774194%
    Gut (6)
    19.354838709677%
    Befriedigend (2)
    6.4516129032258%
    Genügend (8)
    25.806451612903%
    3,40
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Aperto GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,35 Mitarbeiter
3,40 Bewerber
0,00 Azubis
  • 30.Aug. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Teilweise alte Möbel und Geräte. Es gibt zwar für jeden ein Macbook, aber das übrige Equipment ist mehr als veraltet. Als Unternehmen mit technologischem Output hat man bisher nicht verstanden, dass in Technologie auch investiert werden muss, um up to date zu bleiben.

Vorgesetztenverhalten

Sehr schwierig bis unberechenbar. Auf Ebene der Geschäftsführung werden spontane Entscheidungen getroffen, die dann überall aufgedrückt werden, ohne vorher den Dialog mit den Führungskräften zu suchen oder Szenarien mit den Professions oder Communities durchzuspielen. Diese Entscheidungen stehen dann von einem zum anderen Tag auch mal gerne konträr zueinander oder werden ad hoc geändert. So ist leider keine gute Kooperation möglich, da man oftmals nur reagieren statt agieren kann.

Kollegenzusammenhalt

In den Communities nicht schlecht, aber übergreifend gar nicht. Vor allem auch nicht über die Cluster / Professions hinweg.

Interessante Aufgaben

Leider nein. Zum Kundenstamm gehören nicht immer die innovativsten Unternehmen, obwohl es viel mehr Möglichkeiten dazu gäbe, an solche heranzutreten. Man fokussiert sich eher auf das simple Erstellen von Websites im Stile der 2000er Jahre als auf innovative Kreation, außergewöhnliches Design und gelungene Usability unter dem Einsatz der aktuellsten Technologien im Rahmen crossmedialer Kommunikation. Man ist in diesem Punkt nicht wirklich im Jahre 2019 angekommen.

Kommunikation

Geredet wird viel und es gibt unzählige Meetings. Für die wenigstens steht danach allerdings auch ein Doing dahinter. Jeder darf mitreden, wenige machen etwas!

Gleichberechtigung

Diese ist durchaus gegeben, jedoch wird nicht bewusst darauf geachtet.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden defintiv akzeptiert, zum Teil muss man jedoch sagen, dass einzelne sogar zu sehr toleriert werden und dann mit dem Erlernen von Power Point ihre Zeit absitzen.

Karriere / Weiterbildung

Die Agentur ist eher wie eine Affäre: kann man mal ein paar Jahre machen, ist aber nichts längerfristiges mit Zukunft.

Gehalt / Sozialleistungen

Teilweise große Unterschiede trotz gleicher Skills und Berufserfahrung. Hier sollte man sich auch eher am Markt orientieren.

Arbeitsbedingungen

Unzählige Tools zur Kommunikation verbessern leider nicht die Kommunikation. Hinzu kommt die schlechte technische Komponente (langsames WLAN, veraltete Monitore, nicht genügend Softwarelizenzen, Ausfall von Equipment, ...).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Man ist sehr bemüht, jedoch nur aus Imagegründen.

Work-Life-Balance

Für jeden Mitarbeiter unterschiedlich. Es gibt einige, die machen nur das Nötigste, halten sich mit Minimalaufgaben auf und machen 17 Uhr Feierabend. Andere sitzen bis 20 Uhr oder länger im Büro.

Image

Trotz der suggerierten Größe von IBM und IBM iX eher schlecht, was man an den eingehenden Bewerbungen merkt. Dazu tragen natürlich die vielen Mitarbeiter, die das sinkende Schiff aktuell verlassen, nicht gerade zum besten Ruf bei.

Verbesserungsvorschläge

  • -besser "scale like a start-up" statt "act like an enterprise" -Silos vermeiden - in jeder Hinsicht -Strukturen hinterfragen „Intelligenz ist, die Realität zu verändern, nicht sie niederzureißen und aus den Stücken zu rekonstruieren.“ Jean Baudrillard

Pro

-sehr gute Lage
-Design Thinking und agile Methoden als Grundlage der Workflows
-teilweise sehr talentierte Kreative, sofern sie nicht schon woanders sind
-viele Events (auch manchmal etwas zu viel)
-ein unumstrittener Champion im Buzzword-Bingo ;-)

Contra

-keine gute Zusammenarbeit und kein konstruktiver Austausch mit GF
-veraltetes Equipment, wenig Investition darin
-Mitarbeiter müssen sich selbst im Unternehmen promoten, um an Jobs zu kommen (dann können sie doch auch freelancen?) und für eigene Auslastung zu sorgen
-Kundenstamm zu sehr in Richtung Bluechips & IT

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Aperto GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Design / Gestaltung
  • 26.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Für mich ist die gute Arbeitsatmosphäre nach wie vor das beste Argument für Aperto: Das offene, faire Miteinander - der Wille und die Leidenschaft gemeinsam etwas zu reißen - und viele großartige Kollegen, die ich fachlich extrem schätze und von denen ich lernen kann.

Vorgesetztenverhalten

Natürlich sehr personenabhängig: Ich bin mit meiner direkten Vorgesetzten sehr zufrieden: Immer ein offenes Ohr, hält mir den Rücken frei und setzt sich sehr für mich ein. Die Ebenen darüber treten für den einzelnen Mitarbeiter allerdings kaum in Erscheinung.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams / Fach-Communities ist der Zusammenhalt einfach topp! Keine Ellenbogen-Kultur!
Allerdings haben sich seit der Umstrukturierung viele neue Silos und Einheiten formiert, die den Zusammenhalt / die Identifikation über die Teams hinweg erschweren.

Interessante Aufgaben

Spannende Projekte wechseln sich mit Standard-Projekten ab. Wenn man in einem Team arbeitet, dass sich gemeinsam darauf committet auch ein Standard-Projekt mal ganz anders aufzusetzen und durchzuziehen, kann aber auch das Spaß machen. Meist geht es darum, was man draus macht.
Insgesamt wird aber nach wie vor viel klassisches Geschäft an Land gezogen - obwohl wir eigentlich innovativer werden wollen. Das passt noch nicht ganz zusammen

Kommunikation

In Punkto gute, transparente Kommunikation war Aperto schon mal besser. Bei mittlerweile +400 Mitarbeitern ist es allerdings nicht verwunderlich, dass so manchen untergeht. Wünschenswert wäre insgesamt wieder mehr persönliche Kommunikation.

Gleichberechtigung

Natürlich ist die gerade die Führung recht männlich dominiert, aber davon abgesehen hab ich nicht das Gefühl, dass es hier Benachteiligungen gibt.

Umgang mit älteren Kollegen

ok, glaub ich

Karriere / Weiterbildung

Das Angebot an internen Trainings & Weiterbildungen ist umfangreich und wirklich gut. Aus einer ganzen Reihe an Maßnahmen kann man sich übers Jahr die passenden aussuchen: Ob Design Thinking, Agile, Product Owner Trainings, Englischkurs, oder oder

Gehalt / Sozialleistungen

Gehaltsspanne leider nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit gerade im Vergleich zu anderen vergleichbaren Arbeitgebern. Und: Gehaltsentwicklung passt nicht zu den extrem gestiegenen Lebenshaltungskosten/Mieten in Berlin

Arbeitsbedingungen

Tolles Büro, tolle Räumlichkeiten.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Spielt keine besonders wichtige Rolle

Image

Hier auf kununu scheinbar nicht mehr so gut ;)
Für mich hat Aperto nach wie vor ein Positiv-Image.

Verbesserungsvorschläge

  • Noch mehr zuhören und Feedback umwandeln in echte, sichtbare Maßnahmen!
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Aperto GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Design / Gestaltung
  • 14.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Im Kollegenkreis meist gute Atmosphäre, Verhalten von Führungskräften dagegen leider oft mangelhaft.

Vorgesetztenverhalten

Intransparent, planlos, Macho-Gehabe. Viele Führungskräfte finden sich vor allem selbst sehr, sehr geil.

Kollegenzusammenhalt

Meist gut und freundschaftlich, man steht zusammen. Einige Ausreißer, die nur auf sich selbst schauen, können die Stimmung runter ziehen.

Interessante Aufgaben

Projektabhängig. Die wirklich interessanten und anspruchsvollen Aufgaben traut man oft den eigenen Mitarbeitern gar nicht zu.

Kommunikation

Relativ intransparent, viel Selbstbeweihräucherung. Aperto möchte gerne modern, hip, agil sein, stellt sich gerne selbst als guter und partnerschaftlicher Arbeitgeber dar. Ist man erst mal eine Weile dabei stellt man aber schnell fest, dass hinter der Fassade nur wenig steckt.

Gleichberechtigung

Gehälter intransparent, aus Gesprächen erfährt man aber, wie ungerecht sie verteilt sind. Frauen werden meist schlechter bezahlt und zudem von einigen Führungskräften auch anders beurteilt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter findet man eher in höheren Positionen, einige davon sind im Unternehmen respektiert, andere werden eher belächelt.

Karriere / Weiterbildung

Aperto zeigt wenig Interesse an der Weiterentwicklung von Mitarbeitern. Die Wege nach oben werden verbaut und Talente oft nicht gefördert.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter unterdurchschnittlich, intransparent, ungerecht, was zu hohem Frustrationspotential führt. Mit Gehaltserhöhungen wird gegeizt, dadurch extreme Fluktuation, viele gute Mitarbeiter gehen bei der erstbesten Gelegenheit. Dadurch unbeständige Teams, schwankendes Qualitätsniveau und erneutes Frustrationspotential.

Arbeitsbedingungen

Technische Ausstattung ok, um besseres Material muss aber teilweise regelrecht gebettelt werden. Wenn man sich selbst als digitale Vordenker sieht, reicht das aber lange nicht aus.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Auch wieder so ein Fall des "Möchtegerns": Aperto wäre schon gerne umweltfreundlich und sozialbewusst. Dafür getan wird aber wenig bis nichts.

Work-Life-Balance

Unbezahlte Überstunden sind die Regel. Am Ende des Monats werden diese dann einfach kompensationslos gestrichen.

Image

Als erfahrene Agentur spielt Aperto durchaus eine Rolle im Digitalbusiness. Die fluktiationsbedingten Qualitätsschwankungen bleiben aber auch bei Kunden nicht unbemerkt.

Verbesserungsvorschläge

  • Offener und transparenter kommunizieren. Gehälter an den Markt anpassen. Mitarbeiter fair am Unternehmenserfolg beteiligen. Faire Überstundenregelung schaffen. Führungskräfte auf das Selbstbild des Unternehmens verpflichten, Ungerechtigkeit nicht tolerieren. Erkennen und fördern von Talenten. Karrierewege aufzeigen und zugänglich machen. Mitarbeiter nicht verheizen, sondern für das Unternehmen brennen lassen. Und vor allem: weg von den ewigen Lippenbekenntnissen. Das eigene Selbstbild leben und auch etwas dafür tun, so zu werden, wie man zu sein vorgibt.

Pro

Große Kunden, viel Erfahrung im Digitalbereich.
Es gibt ein paar Goodies wie z.B. das kostenlose Frühstück oder eine Bar.

Contra

Schwache, selbstgerechte Führungskultur.
Schlechte Gehälter und dazu noch Ausbeutung durch unbezahlte Überstunden.
Keine realistischen Karriereoptionen, keine Weiterentwicklung von Mitarbeitern.
Gute, motivierte Teams werden durch die schwache Unternehmenskultur auseinander gerissen, weil Mitarbeiter nicht gehalten werden können.
Extreme Selbstdarstellung ohne Substanz.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Aperto GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Design / Gestaltung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 120 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (45)
    37.5%
    Gut (31)
    25.833333333333%
    Befriedigend (30)
    25%
    Genügend (14)
    11.666666666667%
    3,35
  • 31 Bewerber sagen

    Sehr gut (15)
    48.387096774194%
    Gut (6)
    19.354838709677%
    Befriedigend (2)
    6.4516129032258%
    Genügend (8)
    25.806451612903%
    3,40
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Aperto GmbH
3,36
151 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Internet)
3,88
59.611 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.805.000 Bewertungen