Workplace insights that matter.

Login
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG Logo

Deutsche Apotheker- und Ärztebank 
eG
Bewertung

... und Tschüß!

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei apoBank in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nicht einmal der massenhafte Kundenexodus hat beim Vorstand ein Umdenken bewirkt. Soviel Selbstgerechtigkeit und Borniertheit sind schon fast wieder genial.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es fehlt an Kompetenz, Persönlichkeit und Integrität. Die jetzige "Apo-Kalypse" ist nur die logische Folge eines schon jahrelang laufenden Verfalls.

Verbesserungsvorschläge

Gut wären ein Vorstand und ein Aufsichtsrat mit Sachverstand, Intelligenz, Persönlichkeit und Führungsqualitäten. Dann wäre die Apobank sicherlich nicht so ungebremst gegen die Wand gefahren. Es sollten nun alle den Hut nehmen und einer neuen Generation die Chance geben, zu retten, was (vielleicht) noch zu retten ist.

Arbeitsatmosphäre

Seit dem jüngsten Fiasko mit der IT-Migration ist nur noch Hauen und Stechen angesagt. Die Guten haben sich bereits wegbeworben, und wer es woanders nicht schafft, versucht irgendwie im Konzern zu überleben.

Kommunikation

Eine einzige Katastrophe. Vorstand und Geschäftsführung stellen sich tot und die einzige Ansage lautete: "Alles nur die Schuld der Avaloq, die nicht gemacht hat, was man wollte, und der Kunden, die sich nicht umgewöhnen wollen".

Kollegenzusammenhalt

Siehe oben.

Work-Life-Balance

Früher eine Insel der Seeligen und eine Bore-Out-Zone. Jetzt ein Kriegsschauplatz.

Vorgesetztenverhalten

Es fehlt an Führungsstärke, Verantwortungsbewusstsein und Ehrlichkeit.

Interessante Aufgaben

Mittlerweile geht es nur noch um die nackte Existenz.

Gleichberechtigung

Vorstand: 0 Frauen, 4 Männer.
Aufsichtsrat: 4 Frauen, 16 Männer.

Umgang mit älteren Kollegen

Habe eine klare "Bevorzugung" von älteren Kolleginnen beim Mobbing und Bossing erlebt.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittlich, aber es wird wenigstens pünktlich bezahlt.

Image

Tja. Mittlerweile ist das Image unterirdisch.

Karriere/Weiterbildung

Wer es nicht schafft, sich wegzubewerben, kann froh sein, wenn er seinen Job behält.


Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter,

vielen Dank für Ihre offenen Worte. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst.

Wir befinden uns aktuell in einer herausfordernden Zeit, die vielfältige Veränderungen von uns fordert. Da läuft nicht immer alles rund.

Den Ärger wegen der misslungenen IT-Migration zu Pfingsten hätten wir gerne vermieden. Wir arbeiten jetzt mit Hochdruck daran, um die Stabilität und das Vertrauen, das die apoBank auszeichnet, wieder herzustellen.

Denn die langjährige Betriebszugehörigkeit unserer Kolleginnen und Kollegen zeigt, dass wir ein guter und fairer Arbeitgeber sind.

Wir möchten uns gerne mit Ihnen über Ihre kritischen Hinweise austauschen. Sie können sich direkt an uns oder an Ihre ehemalige Führungskraft wenden.

Wir freuen uns, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

Viele Grüße

Alexander Hohaus
Employer Branding & Personalmarketing
alexander.hohaus@apobank.de
+49 211 5998-2686