Workplace insights that matter.

Login
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG Logo

Deutsche Apotheker- und Ärztebank 
eG
Bewertung

Die Mitarbeiter im Vertrieb gehen von Bord, die Kunden werden folgen.

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die noch verhältnismäßig geduldigen Kunden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hier sind teilweise Leute am Ruder, die ...

Verbesserungsvorschläge

Komplett-Tausch der obersten Führungskräfte, die das avaloq Desaster zu verantworten haben. Das wird die Bank, sofern sie das überlebt, noch über Jahre beschäftigen. Das Desaster war bereits 2016 absehbar, wenn man sich nur etwas vorher informiert hätte. Vorher sich vom Genossenschaftsverband retten, um sich dann anschließend blenden zu lassen, oder ...???

Arbeitsatmosphäre

Die EDV-Umstellung macht alles kaputt. Da hilft es auch nichts, dass für dieses Forum die Führungskräfte angehalten werden, die Katastrophe zu reden, damit überhaupt noch positive Voten kommen. Auch die Worthülsen, die anderen Banken müssen noch umstellen, ist der übliche Sprachgebrauch des Vorstandes.

Kommunikation

Übliches Hinhalten und Beschwören der vermeintlich richtigen Entscheidung hinsichtlich der EDV-Umstellung. Die Kunden kommen noch nicht alle aus Ihren Verträgen raus, die Stimmung ist jedoch "weg von der Bank".

Kollegenzusammenhalt

Bald ist der Vertrieb, der das Geld verdient und die Kundenbeziehung hat, einmal umgetauscht. Unglaublich, was hier an Erfahrung und Wissen um die Kunden verloren geht.

Work-Life-Balance

Die Balance ist nicht mehr da, wenn nur noch Beschwerden zu bearbeiten sind.

Vorgesetztenverhalten

Vorstand und Führung sind ganz weit weg von den Mitarbeitern. Leben mit Ihren obersten Führungskräften in einer "Blase".

Interessante Aufgaben

Die Bank war grundsätzlich als Nischenbank richtig unterwegs. Nur die Expertise geht mit den Beratern vor Ort von Bord. Die neuen Kollegen haben nicht die Kundenbindung, fangen von vorne an.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt wird mit den massiv ausscheidenden Mitarbeitern reduziert. Die Reduzierung war zwar geplant, die massiv sich verändernden Mitarbeiter aber wohl kaum.

Image

Leidet sehr. Siehe bekannte Foren. Wenn man an oberster Stelle ein Jahr die Mitarbeiter und die Kunden ignoriert, dann ist man wohl falsch am Platz.


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

PersonalbereichEmployer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre Bewertung, die wir jedoch mit Bedauern lesen.
Es ist sehr schade, dass Sie in einigen Punkten mit der apoBank als Arbeitgeber nicht zufrieden waren und uns mit negativen Erfahrungen verlassen haben. Dies entspricht nicht dem Anspruch der apoBank und unserer Unternehmenskultur. Daher tut es uns leid, dass Sie die Arbeitsatmosphäre sowie das Vorgesetztenverhalten und die Kommunikation derartig wahrgenommen haben. Es liegt uns am Herzen, dass Sie als Mitarbeiter*in zufrieden mit Ihrem Job sind und gerne bei uns arbeiten.
Wir hätten Ihre Kritikpunkte gerne gemeinsam besprochen und Ihre Verbesserungsvorschläge aufgenommen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute auf Ihrem weiteren beruflichen Weg und bleiben Sie gesund.

Viele Grüße
Ihr apoBank Karriereteam