Workplace insights that matter.

Login
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG Logo

Deutsche Apotheker- und Ärztebank 
eG
Bewertung

Komplett unfähiger Provinzladen

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG in Düsseldorf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es übernimmt strukturell niemand Verantwortung. Anstatt ehrlich und selbstkritisch zu sein, verbringt die apoBank die meiste Zeit damit, sich selbst zu feiern. Um den aufgrund der Niedrigzinsphase langfristig wegbrechenden Gewinn zu stabilisieren, vermietet die apoBank jetzt fertig eingerichtete Zahnarztpraxen und vermittelt Seminare. Obwohl ich den Vorstandsvorsitzenden für einen äußerst schlichten Menschen halte, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er selbst an den Erfolg dieser "Strategie" glaubt.

Verbesserungsvorschläge

Man müsste wahrscheinlich die Hälfte der Mitarbeiter mit der längeren Betriebszugehörigkeit (inkl. Vorstand) kündigen, um aus der apoBank ein zukunftsfähiges Unternehmen zu machen, so tief ist die Arbeitsunkultur verankert.

Arbeitsatmosphäre

Weil niemand Verantwortung übernimmt und Leistung entsprechend nicht zählt, herrscht unter den ambitionierten Mitarbeitern eine reine Ellbogengesellschaft. Für die vielen Faulenzer, die einfach bis zur Rente warten, mag es aber recht angenehm sein.

Kommunikation

Stark intransparent. Und der Kommunikationsbereich selbst ist eine einzige Katastrophe, was sich mit der IT-Krise jetzt auch öffentlich gezeigt hat.

Vorgesetztenverhalten

Die allermeisten Vorgesetzten sind, wie auch die einfachen Mitarbeiter, absolute Schwachköpfe. Entsprechend sind auch die Qualitätsansprüche unterirdisch. Nach dem Motto "tu mir nichts, ich tu dir nichts" kann man aber mit ihnen klar kommen. Es gibt auch einzelne intelligente Führungskräfte, aber die spielen zynisch nur das Spiel der Schwachköpfe mit, um sich selbst zu bereichern.

Karriere/Weiterbildung

Leistung wird nicht gefördert. Wer sich anstrengt und den Laden voranbringen will, reibt sich nur auf und ist hier fehl am Platz.


Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Arbeitgeber-Kommentar

Alexander Hohaus, Referent Personalmarketing
Alexander HohausReferent Personalmarketing

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter,

vielen Dank für Ihre offenen Worte. Wir befinden uns aktuell in einer herausfordernden Zeit, die vielfältige Veränderungen von uns fordert. Da läuft nicht immer alles rund.

Für uns ist ein wertschätzender Umgang mit Führungskräften, Mitarbeitern und Kunden sehr wichtig. Da Sie die Mehrzahl an Führungskräften und Mitarbeitern in den Topf "Schwachköpfe" stecken, gehen wir davon aus, dass Sie kein Interesse an einem weiteren Austausch haben.

Viele Grüße

Alexander Hohaus
Employer Branding & Personalmarketing
alexander.hohaus@apobank.de
+49 211 5998-2686