Workplace insights that matter.

Login
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG Logo

Deutsche Apotheker- und Ärztebank 
eG
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

11 Fragen

Ist es wirklich so schlimm, wie es die Bewertungen sagen? Ich spiele mit den Gedanken mich bei der APOBank zu bewerben.

Gefragt am 2. Februar 2021 von einem Bewerber

Antwort #1 am 2. Februar 2021 von einem Mitarbeiter

Schlimmer! Wer etwas auf dem Kasten hat, orientiert sich weg. Die Fluktuation ist deutlich.

Antwort #2 am 4. März 2021 von einem Mitarbeiter

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Antwort #3 am 10. März 2021 von einem Mitarbeiter

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Antwort #4 am 12. März 2021 von einem Ex-Mitarbeiter

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Antwort #5 am 27. März 2021 von einem Ex-Mitarbeiter

Wenn du ein rücksichtsloser Kollege bist, der nur auf seinen eigenen Vorteil aus ist, ist die apoBank perfekt für dich!

Antwort #6 am 16. April 2021 von einem Mitarbeiter

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Als Arbeitgeber antworten

Eine absolute Frechheit, wie mit Mitarbeitern und Kunden in der derzeitigen Situation der IT Umstellung gehandelt wird. Es zeigt sich kein Vorstand, keine Bereichsleitung, Kommunikation gab es noch nie und wird es zukünftig wohl auch nicht geben und die neue IT ist obsolet. Ich schäme mich aktuell für diesen Arbeitgeber zu arbeiten und werde auch rechtlich handeln, wenn ich weiter nicht an mein Mitarbeiterkonto komme.

Gefragt am 18. Juni 2020 von einem Mitarbeiter

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Anstatt hier irgendwelche Kommentare, Bewertungen oder sonst etwas zu bewerten, WANN HABEN WIR MITARBEITER WIEDER ZUGANG AUF UNSERE MITARBEITERKONTEN? Die ITUmstellung ist gescheitert und wir Mitarbeiter leiden eben auch enorm darunter. Kundenbeschwerden sagen dazu alles? Hoffentlich werden Konsequentzen kommen und Verantwortliche entlassen! Die Front kämpft rund um die Uhr an jedem Tag und das Management zeigt sich nicht eine Sekunde. WERTSCHÄTZUNG? Das Management zeigt hier das echte Gesicht!

Gefragt am 16. Juni 2020 von einem Mitarbeiter

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Ist es nicht großartig, dass apobank nach langer Zeit endlich aktiv wird auf diesem Portal? Mit einem dafür extra engagierten Mitarbeiter aus der Abteilung "Personalmarketing"? Es ist ja kein Geheimnis, dass die Kunst des Marketings bzw der Werbung darin besteht, negative Dinge auszulassen. Aber ist es nicht erstaunlich, dass seit der Aktivität des Kollegen aus dem "Personalmarketing" die positiven Bewertungen hier nur so sprudeln?

Gefragt am 13. Juni 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 13. Juni 2020 von einem Mitarbeiter

Oh ja... insbesondere die Aussagen zu (den erschreckenden) Ergebnissen der Mitarbeiterbefragungen oder der (miserablen) neuen IT rücken den Begriff "Marketing" in ein ganz neues Licht...

Antwort #2 am 10. März 2021 von einem anonymen User

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Als Arbeitgeber antworten

Interessant dass es da offensichtlich eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen einem Mitarbeiter aus Passau und der Personalabteilung der Zentrale in Düsseldorf gibt... Ist es inzwischen so schlimm bei apoBank geworden? Fluktuation zu hoch? Oder Avaloq der erwartete Reinfall?

Gefragt am 28. April 2020 von einem Mitarbeiter

Alexander Hohaus, Manager Employer Branding, Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG

Antwort #1 am 29. April 2020 von Alexander Hohaus

Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG, Manager Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Ihren kritischen Beitrag. Die Fragen können wir allesamt deutlich verneinen. Da Sie laut Angabe Mitarbeiter der apoBank sind, melden Sie sich doch gerne direkt bei uns, den Kolleginnen und Kollegen in Passau oder bei unserer IT, wenn Sie mehr wissen möchten. Viele Grüße Alexander Hohaus

Antwort #2 am 7. Mai 2020 von einem Bewerber

Wie Avaloq sein wird, wird man sehen. Die Mitarbeiter haben ein anderes Bild von Avaloq.

Als Arbeitgeber antworten

Sucht die APOBank eigentlich überhaupt oder sind das alles nur "Fake-Stellen"? Ich warte seit Wochen auf eine Rückmeldung zu meiner Bewerbung. Keine Reaktion. Auf E-Mails wird nicht geantwortet und telefonisch erreiche ich niemanden, der Auskunft geben kann oder will.

Gefragt am 11. Oktober 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 12. Oktober 2019 von einem Bewerber

Genau das verstehe ich eben nicht. Sammeln die nur CVs ?

Antwort #2 am 25. November 2019 von einem Bewerber

Sei froh und hacks ab.

Als Arbeitgeber antworten

Ist es nicht seltsam, dass apobank keine der Bewertungen hier kommentiert? Ist das Ignoranz oder schon Arroganz?

Gefragt am 21. August 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Antwort #1 am 12. Oktober 2019 von einem Bewerber

Abgehoben ...

Antwort #2 am 25. November 2019 von einem Bewerber

Ganz eindeutig Arroganz

Als Arbeitgeber antworten

Lohnt sich aktuell ein Wechsel zur APO-Bank? Die Bewertungen sind ja schon deutlich negativ.

Gefragt am 30. Juli 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 21. August 2019 von einem Mitarbeiter

Eigentlich eine rhetorische Frage wenn man sich die Bewertungen hier durchliest. Und die negativen sind eindeutig glaubwürdiger als die positiven. Ich persönlich bin extrem enttäuscht von der Bank und sehe keine Zukunftsperspektiven. Die zwar mit Blick auf das Geschäftsmodell vorhanden sind, die aber der Vorstand durch permanente sinnlose "Optimierungen" nachhaltig zerstört. Bemerkenswert übrigens, dass apobank offene Stellen nun weitgehend über Dritte (Jobvermittler, Zeitarbeitsfirmen etc) ausschreibt. Wohl wissend um den schlechten Ruf dieser Bank...

Antwort #2 am 12. Oktober 2019 von einem Bewerber

Also ich werde mich dort nie wieder bewerben.

Antwort #3 am 10. März 2021 von einem anonymen User

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Als Arbeitgeber antworten

Ist das nicht seltsam, dass für München immer diese Bewertungen auftauchen, in denen die Führungskräfte so hochgelobt werden ? ???? nein, ist nicht gekauft und nicht manipuliert. Wie lachhaft ... glaubt das eigentlich jemand außer der Verfasser selbst ???

Gefragt am 28. Mai 2019 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 20. Juni 2019 von einem Mitarbeiter

Das sehe ich genauso. Vermutlich kommt von dem Marktgebietsleiter in München die Vorgabe: Jede Führungskraft muß eine positive Bewertung in Kununu verfassen. Das wird dann täglich nachgehalten und kontrolliert. Wer es nicht macht, fliegt raus. Typisch München, typisch Herr P.....

Antwort #2 am 8. August 2019 von einem Bewerber

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Antwort #3 am 8. August 2019 von einem Bewerber

Kann ich so nicht stehen lassen. Hatte ein sehr angenehmes Gespräch und das man dies dann positiv bewertet, empfinde ich als normal.

Als Arbeitgeber antworten

Sehen Sie bei dr apobank Chancen für einen frisch Ausgelernten überdurchschnittlichen Sparkässler

Gefragt am 4. April 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 10. April 2019 von einem Mitarbeiter

nein !

Antwort #2 am 22. April 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Es kommt auf den Standort an. Nicht im Marktgebiet Süd. Hier ist das obere Management eine Katastrophe

Antwort #3 am 28. Mai 2019 von einem Mitarbeiter

Sehr zutreffend Antwort 2, eher noch geschmeichelt !

Als Arbeitgeber antworten

Beim Lesen der Bewertungen habe ich das Gefühl, das Führungskräfte überdurchschnittlich positiv sind und andere Mitarbeiter und Angestellte eher gegenteilige urteilen. Dieses spricht für mich genau dafür, daß Vorgesetzte und "Untergebene" weiterhin nicht zusammengefunden haben! Warum dieser so fatale Unterschied? Kein Vertrauen? Kein Verständnis füreinander? Das eigene Hemd wichtiger als der Rock der anderen? Ist das das Fundament das zukünftig tragen soll? Und wenn ja, wen überhaupt noch?

Gefragt am 9. Mai 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Antwort #1 am 14. Dezember 2018 von einem Mitarbeiter

Jeder Mitarbeiter ist wichtig..egal ob Führungskraft oder "normaler" Mitarbeiter...alle Mitarbeiter sind die Basis für den Erfolg den die Bank auch seit vielen Jahren hat

Antwort #2 am 30. Januar 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Das ist der Punkt und die grosse Frage. Nur durch Häuptlinge ist kein Unternehmen langfristig erfolgreich

Antwort #3 am 23. Oktober 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Ich bin weiterhin sehr aktiv beim Lesen der Bewertungen und kann mich nach wie vor nicht des Eindrucks erwehren, das dieses Bewertungsportal nicht wirklich hilft, sich ein reelles Bild zu verschaffen. Es werden Bewertungen veröffentlicht, die sich diametral entgegenstehen. Auf schlechte Bewertungen folgen "Ganz zufällig" Lobhudeleien, die sehr fragwürdig sind. Nach wie vor Diskrepanzen in wichtigen Punkten. Vorgesetzte/Führungskräfte sind selbstverständlich auf Linie gezogen, auch mal Kommentare von Angestellten, die wahrlich vorgegeben scheinen...ich halte nicht viel von dieser Nabelschau. Leider!

Als Arbeitgeber antworten