Workplace insights that matter.

Login
Aptiv Logo

Aptiv
Bewertungen

111 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 64%
Score-Details

111 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

54 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 30 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Aptiv über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Aptiv ist ein technologieorientiertes Unternehmen. Es entwickelt Technologien der nächsten Generation mit primium OEMs.

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Aptiv Services Deutschland GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine richtige Job-Rollendefinition.
Kein Fokus auf eine bestimmte Aufgabe.
Störend während der privaten Zeit.
Chaotische Hierarchisch.
Teure Kantine.

Verbesserungsvorschläge

Das Management muss eine langfristige Strategie haben und die Risiken vorhersehen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Firma mit viel Potential

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Aptiv in Wuppertal gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Produkte im Portfolio

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ständig wechselnde Ziele

Verbesserungsvorschläge

Langfristige Strategien verfolgen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Viel Licht aber auch etwas Schatten

3,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Aptiv in Wuppertal gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegenzusammenhalt, Gehalt, Gleitzeit, Nähe zum Universitätscampus, Parkplatzsituation, interessante technologische Herausforderungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Personalressourcenbedarf, um die gewonnenen Projekte zu stemmen ist meist etwas optimistisch geschätzt. Oft werden gute Experten zur Personalleitung befördert, obwohl sie in Sachen Teamdevelopment und Teamempowerment eine Fehlbesetzung sind. Wenn ein(e) Vorgesetzte(r) fachlich top ist aber in puncto Personalverantwortung noch ausbaufähig ist, sollte diese(r) ermuntert werden, frühzeitig HR hinzuzuziehen, wenn sich eventuelle Konflikte im Team nicht lösen lassen. Das Einbeziehen von HR für Probleme im Team sollte nicht als Schwäche, Makel oder ein gedanklich negativer Eintrag in einer fiktiven Akte über den Teamleiter sondern eher als Tugend interpretiert und von HR kommuniziert werden. Dies ist für eine so erfolgreiche und große Firma wie Aptiv sehr wichtig, da sich die Organisationsstrukturen häufig ändern, wenn dies auch angesichts der starken Position im Markt auch nicht verwunderlich ist.
Generell ist Aptiv sehr erfolgreich und es gibt viel zu tun, was auch sehr positive Nebeneffekte mit sich bringt, dass durch viel gewonnenes Geschäft die Zukunft der Belegschaft gesichert ist. Allerdings bleibt durch den hohen Arbeitsanfall mit harten Deadlines für die Manager mit Personalverantwortung viel zu wenig Zeit, um das Personal zu managen, Probleme im Team frühzeitig zu erkennen und diesen vorzubeugen. Folglich gibt es oft in einem und demselben Team Mitarbeiter, die stark über- aber auch unterfordert sind.

Verbesserungsvorschläge

Höheres Management (ab Director Level) sollte auch nach Soft Skills ausgewählt werden. Fachlich excellente Führungskräfte sind zwar eine seltene Spezies, aber die Statistiken über die Mitarbeiterfluktuation werden dadurch deutlich optimiert werden können. Dies soll nicht bedeuten, dass die Fluktuation sehr hoch ist - dies ist nicht der Fall. Aber es gibt Raum für Optimierung.
Obwohl der amerikanische Teil des Konzerns quantitativ nicht die Mehrheit der Arbeitnehmer darstellt, so ist die amerikanische Führungskultur durchaus erkennbar. Das mittlere Management sollte in der Lage sein, transparenter nach oben zu berichten, ohne dadurch Nachteile fürchten zu müssen. Dies ist teilweise schwieriger, wenn ab Director Level amerikanische Führungsmentalität herrscht. Dies zu verbessern erfordert globale HR Kooperation.

Arbeitsatmosphäre

Zunehmend Agile Arbeitsräume: hell, transparent, sauber und aufgeräumt. Höhenverstellbare Tische werden zunehmend eingeführt. COVID-19 konforme Arbeitsumgebung wird sehr gut umgesetzt.

Image

Sehr viel Employer-Branding in sozialen Medien und auf Messen. Jedoch führt dies zu viel zu hohen Erwartungen bei neu eingestellten Mitarbeitern, die dann schnell auf den Boden der Realität geholt werden. Sehr erfolgreiches Unternehmen, welches sehr viel Geschäft gewonnen hat, viele Risiken in Kauf genommen hat und somit in vielen, sehr lange unterbesetzten Projekten ein "wo gehobelt wird, da fallen auch Späne" Gefühl bieten.

Work-Life-Balance

Gleitzeit am ganzen Standort. Je nach Rolle/Verantwortlichkeit sind Überstunden Alltag. Homeoffice ist in manchen Abteilungen Alltag, in anderen wiederum ein Fremdwort - stark abhängig vom Vorgesetzten und Arbeitsinhalt.

Karriere/Weiterbildung

Es ist keine Seltenheit, dass Mitarbeiter im Zeitraum von 10 Jahren mehrere Male befördert werden. Jedoch ist dies immer von dem eigenen Vorgesetzten und der allgemeinen Organisationsstruktur abhängig.
Weiterbildung fand bis vor einem Jahr so gut wie nie statt, imm letzten Jahr hat man jedoch stark aufgeholt.

Kollegenzusammenhalt

Selbst unter widrigen Umständen gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Bisher nur negative Beispiele. Ist man nicht rechtzeitig hoch genug auf der Verantwortungsleiter geklettert, wird man als Experte im Alter von 45+ fast ausschließlich als teure Arbeitskraft gesehen

Vorgesetztenverhalten

Eine breite Spanne vom cholerischen Chef bis zur modernen Führungspersönlichkeit. Teilweise stehen die Vorgesetzten unter überdurchschnittlich hohem Druck, der sich hemmend auf das Vorgesetztenverhalten auswirkt.

Arbeitsbedingungen

IT ist ausbaufähig. Vereinzelt fehlen Arbeitsutensilien (Laptop,...) am ersten Arbeitstag. Wurde aber in den letzten Jahren deutlich besser. Kantine ist auf deftige Kost ausgelegt, jedoch bietet die Nähe zum Universitätscampus, kombiniert mit einem 5-minütigen Spaziergang dahin gute Alternativen. Sanitäreinrichtungen sind bis auf eine, technisch nicht vermeidbare Ausnahme (Toilette ohne Fenster, wo Geruch nicht entweichen kann und somit zum Flur hin "strahlt") in einem sehr guten Zustand. Ladestationen für Elektroautos vorhanden. Fahrradparkplatz vorhanden. Großer Mitarbeiterparkplatz vorhanden. Allgemein, eine sehr gute Parkplatzsituation.

Kommunikation

Verbesserungswürdig. Oft sind Iterationsschleifen nötig, weil Arbeitsanweisungen teils unklar formuliert und teils unvollständig sind und von häufigen, aktionistischen Richtungswechseln geprägt sind. Rollenverteilungen im Projekt werden oft gewechselt, da die Teams erst nach einer langer Zeit in einem Projekt final stehen. Email mit einer Zeile als Arbeitsanweisung sind keine Seltenheit.

Gehalt/Sozialleistungen

Vorteil: Sehr gute Gehälter, vereinzelt weit über dem Markt. Nachteil: 100% des Gehaltes ist Fixgehalt und die jährliche Leistungsbeurteilung hat keinen nachweisbaren Einfluss auf das Gehalt. Gehälter sind an IG Metall (ERA) Verhandlungen angelehnt. Handelt also IG Metall x% für das Jahr aus, bekommt jeder, unabhängig von Leistung x% Erhöhung.

Gleichberechtigung

Frauen in Führungsrollen sind eine sehr seltene und bedrohte Art. Demografie ist multikulturell und die Arbeitssprache ist demzufolge Englisch.

Interessante Aufgaben

Standort Wuppertal steht für Cutting-Edge Technologien und bietet, mit der Ausnahme von strategisch gewonnen Projekten/Programmen und damit einhergehenden akzeptierten Risiken und Nachteilen, viel Raum zur Entfaltung und zum Wachstum.

Schon zwei Jahrzehnte dabei und immer noch begeistert.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Aptiv in Wuppertal gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Freiheiten, dadurch eine gute work life balance.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Halt auch sehr viel zu tun, es kommt keine Langeweile auf. Fehlende Corporate identity bei dem mittleren Management. Das TOP Management lebt die Unternehmenswerte, genauso wie jeder "kleine Mitarbeiter", aber die mittlere Führungsebene ist ein Flaschenhals und zeigt zeitweise wenig Interesse an den propagierten Unternehmenswerten. Da ist sehr viel Luft nach oben.

Verbesserungsvorschläge

Besserer Ressourcen Planung in den Engineering Projekten. Nur wenn man valide Werte in einem Planungstool eingibt kann hinten auch nur etwas vernünftiges rauskommen. Da ist noch viel Luft nach oben. Nicht so oft zu Organisationsstruktur ändern (Das was jetzt ist hatten wie schon vor ein paar Jahren, es wiederholt sich im Laufe der Jahre immer wieder alles, ein ewiger Kreislauf der Organisationsänderungen) und nicht immer neue Leute auf Führungspositionen setzten.

Arbeitsatmosphäre

Team und Abteilungsabhängig, in Durchschnitt aber gut

Gehalt/Sozialleistungen

Super

Vorgesetztenverhalten

Wobei dieses natürlich variiert. Die einen haben Glück....

Kommunikation

Hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Jeden Tag spannende Aufgaben!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Aptiv in Wuppertal gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich kennen wenige Arbeitgeber, die den Mitarbeitern so viel Freiheiten und Vertrauen schenken. Tolle Kollegen!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das wäre Jammern auf ganz hohem Niveau, von daher nichts!

Verbesserungsvorschläge

Der Standort Deutschland / Wuppertal muss stark bleiben.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Top Zulieferer mit sehr vielen Entwicklungsmöglichkeiten überall auf der Welt

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Aptiv in Wuppertal gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kläre Strategie /Ziele

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu sehr amerikanisch geprägt

Verbesserungsvorschläge

Beim (sinnvollen) Wandel vom klassischen Automotive-Zulieferer zum Anbieter von Software - Lösungen muss der Übergang geschafft werden - und das soweit möglich mit den vorhandenen Mitarbeitern.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Frederick DohnTalent Acquisition Manager

Vielen Dank für Dein Feedback! Wir haben uns sehr über Deine Bewertung gefreut und ich möchte Dir gerne eine Angebot unterbreiten: Lass uns doch gemeinsam diskutieren wie wir den Übergang vom klassischen Tier-1 Supplier in ein Technologie-Unternehmen noch besser gestalten können. Ich bin mir sicher, dass Du und auch Deine Kollegen hier viele gute Ideen einzubringen haben die wir gemeinsam der Geschäftsleitung vorstellen können. Würde mich sehr freuen wenn Du das Angebot annehmen möchtest! Viele Grüße, Frederick

TOP EMPFEHLENSWERT

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei aptiv services germany gmbh in Wuppertal absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Frederick DohnTalent Acquisition Manager

Vielen Dank für deine 5 Sterne! Dies freut uns sehr! Bitte sei doch so gut und vervollständige die Bewertung noch. Was gefällt dir an der Ausbildung, den Ausbildern und den Kollegen genau? Ich wünsche dir für deine Ausbildung und weiteren Weg bei Aptiv viel Erfolg!

Ami eben, was soll man da noch sagen.

3,1
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Aptiv in Wuppertal gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zahlt gut

Verbesserungsvorschläge

Ankündigen des Top- Management in deutsch. Dafür gibt es auch Übersetzer

Umgang mit älteren Kollegen

Jung und und nochmal jung muss ein Mitarbeiter sein.

Kommunikation

Selbst deutsches Management, spricht nur Englisch mit den Mitarbeitern. Auf klare Kommunikation in deutsch wird kein Wert gelegt. Dabei wäre in der heutigen Zeit, digital viele mehr möglich....kostet aber.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Frederick DohnTalent Acquisition Manager

Viele Dank für deine Bewertung. Ja, das top Management sitzt in den USA doch Aptiv ist kein typisches amerikanisches Unternehmen: 160.000 Mitarbeiter*innen arbeiten in mehr als 40 Ländern rund um den Globus verteilt - in den USA sitzt nur ein kleiner Teil von ihnen. Zudem hat Aptiv auch in Deutschland eine langjährige Tradition; insbesondere an deinem Standort Wuppertal. Denn hier wurden bereits 1874 die Kabelwerke Reinshagen gegründet. Im Jahr 1981 übernahm Packard Electric, als Teil des GM-Konzerns, die Kabelwerke Reinshagen und schon 1987 hatte das Unternehmen Werke in ganz Europa: Deutschland, Irland, Spanien, Portugal, Österreich, Ungarn aber auch in Tunesien und der Türkei. 1995 erhielt der GM-Komponentenbereich den Namen Delphi Automotive Systems - im Zuge dessen auch Reinshagen umbenannt wird, gefolgt von der Eröffnung des Kunden-Technologie-Zentrums in Cronenberg, Wuppertal im Jahr 1998. Ein Jahr später trennte sich Delphi von GM und wurde selbstständig. 2017 erfolgte eine Neuausrichtung der Unternehmung auf zukunftsweisende Technologien für die Automobilbranche, die mit der Umbenennung von Delphi in Aptiv abgeschlossen wurde. Aptiv ist nicht nur in vielen Ländern vertreten sondern beschäftigt an seinen Standorten auch viele internationale Mitarbeiter*innen. In NRW sind sogar 49 Nationen repräsentiert. Du wirst verstehen, dass eine rein deutschsprachige Kommunikation hier nur einen Teil der Belegschaft erreicht. Aptiv versucht, wann und wo immer es geht zweisprachig zu kommunizieren.
Der Vorwurf das Mitarbeiter*innen besonders jung sein müssen weise ich zurück. Wir beschäftigen sehr viele Werkstudenten und übernehmen viele von ihnen nach erfolgreichem Abschluss. Dies kann den Eindruck erwecken, dass viele Mitarbeiter*innen jung sind – doch wenn wir das Alter aller Beschäftigter in NRW zugrunde legen entfallen nur 40% auf die Generation Z & Y; 60% sind 40 Jahre oder älter.

Familie und Beruf sind super zu vereinen! Home Office möglich. Flexible Gestaltung der 8. Top!!!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Aptiv Services in Neumarkt gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Siehe Titel

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

-

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

-


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Frederick DohnTalent Acquisition Manager

Vielen Dank! Wir freuen uns sehr das du bei uns glücklich bist und unsere Prozesse dir helfen Familie und Berufe gut zu vereinen.

Große Firma mit großer Zukunft

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei aptiv services Deutschland GmbH in Wuppertal gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Guter Umgang mit der Situation von Anfang an, hier fühlt sich man(n) und frau sicher!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Frederick DohnTalent Acquisition Manager

Vielen Dank für deine Bewertung! Wir freuen uns das du dich bei uns wohl und sicher fühlst! Auf die gemeinsame Zukunft!

MEHR BEWERTUNGEN LESEN