Navigation überspringen?
  

Arvatoals Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

Arvato Erfahrungsbericht

  • 28.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Geld alleine macht nicht glücklich - beruhigt aber.

2,15

Arbeitsatmosphäre

Es kommt auf die Abteilung an bzw. welcher Auftraggeber dahinter steckt und was die Oberhemds draus machen

Vorgesetztenverhalten

Helpdesk und Vorgesetzte (nicht alle) benehmen sich manchmal so, als wären sie was Besseres.

Kollegenzusammenhalt

Wir sind ein Team

Interessante Aufgaben

...die man sich nicht aussuchen kann.

Kommunikation

So viel wie nötig - so wenig wie möglich. Was auch oft am Auftraggeber liegt.

Gleichberechtigung

Egal wie alt, wo du herkommst, Mann/Frau oder sexuelle Orientierung oder sonstige Besonderheiten, alle sind gleich. Leider werden Teilzeitkräfte gerne mal "vergessen"

Umgang mit älteren Kollegen

ist ok, soweit ich das beurteilen kann

Karriere / Weiterbildung

Administrativ: Über Helpdesk (viel mehr Arbeit, lachhafte 50 EUR mehr) zum Teamleiter (Stresslevel und Arbeitsaufwand stehen in keinem Verhältnis zum Mehrgehalt). Erreichbar nur mit viel Glück und den richtigen Connections.
Fachlich: Nur so weit der Auftraggeber es zulässt. Es wird wild drauf los Geschult und es kommen "Skills" dazu, egal ob man damit klar kommt oder nicht. Es wird nichts dafür getan, dass sich neu erlerntes auch festigen kann. Zu wenig Zeit. Die Einstiegsschulung ist an einem Stück und nicht in sinnvolle Steps eingeteilt, das liegt aber am Auftraggeber.

Gehalt / Sozialleistungen

Hier tut sich nichts. Leiharbeiter verdienen mehr, das ist peinlich. Einstiegsgehalt: Mindestlohn, Erhöhung pro Verlängerung des Arbeitsvertrags (4x 6 Monate oder 2x ein Jahr) und man ist dann bei Festübernahme bei etwa 10 EUR Stundenlohn. Jährlich lachhafte 1% Erhöhung (die Inflation ist höher). Provisionszahlungen ja, aber keinen Nachweis darüber (X Verkäufe, - X Storno = X Provision) Da darf man blindes Vertrauen haben. Über das Erreichen verschiedener Ziele kann noch eine Prämie dazu verdient werden. Die Art der Berechnung ist nicht nachvollziehbar. Immerhin gibt es zwei mal im Jahr Gewinnbeteiligung: einmal auf Firmenebene und einmal auf Konzernebene. Dennoch wäre ein höherer Grundlohn hier fair. Es wird sich groß damit gebrüstet, mit einer kürzlichen Erhöhung für neuer Arbeitsverträge, die "alten" wurden mit einer Einmalzahlung abgespeist. Es lohnt sich finanziell nicht, dem Laden die Stange zu halten. Ein Tarifvertrag kommt nicht zu Stande, zu wenig Mitglieder in Gewerkschaft bzw. die Leute bleiben nicht oder werden nicht übernommen. Pluspunkt: VWL, Altervorsorge und Pensionskasse.

Arbeitsbedingungen

Mickrige Schreibtische. Auch wenn es papierlos ist: wir sitzen wie die Hühner auf der Stange. Die Tische erfüllen gerade so das Mindestmaß. Man redet sich förmlich Gegenseitig voll, die Trennwände sind voller ekelhafter Flecken der Vorgänger. Bitte um Ersatz oder (professionelle) Reinigung: Fehlanzeige. Hauptsache billig.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mülltrennung: nein.
Zu Viele Mitarbeiter teilen sich zwei Toiletten.

Work-Life-Balance

Schichten zwischen 7 Uhr bis 22 Uhr, alle zwei Wochen Samstags.
Von 20 Arbeitstagen sollen 14 Mittel- oder Spätschichten verplant werden. Man bedenke, auch Mitarbeiter haben Privatleben! (unglaublich)
Wenn man die richtigen Vorgesetzten hat, nimmt man jedoch Rücksicht auf Kinderbetreuung etc.

Image

Leute werden hier verheizt. Mitarbeiter werben Mitarbeiter?
Nein lieber nicht.

Verbesserungsvorschläge

  • 1. Mehr Grundgehalt zahlen 2. Bessere Ausstattung, defekte oder verwohnte Einrichtungsgegenstände ersetzen oder wenigstens fachgerecht reparieren.

Pro

Auch wenn Auftraggeber sich zurückziehen, so ziehen sie doch immer wieder was neues an Land. Auch wenn mal Leiharbeiter heim geschickt werden müssen, sobald was neues am Start ist, gehts wieder weiter.

Contra

Die Bezahlung und vor allem die fehlende Einsicht, dass die Bezahlung nies ist (bei denen "ganz oben")

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Arvato
  • Stadt
    Eiweiler
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf