Navigation überspringen?
  
arxes-tolina GmbHarxes-tolina GmbHarxes-tolina GmbHarxes-tolina GmbHarxes-tolina GmbHarxes-tolina GmbH
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

3,00
  • 28.06.2016
  • Express
  • Neu

...

Firma arxes Information Design Berlin GmbH / tolina GmbH
Stadt Berlin
Jobstatus Ex-Job
Position/Hierarchie keine Angabe
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image
1,77
  • 02.06.2016

Wer an seine Leistungsgrenzen gebracht werden...

Firma arXes Information Design Berlin GmbH
Stadt Neuss
Jobstatus Ex-Job
Position/Hierarchie keine Angabe

Work-Life-Balance

Life-Work WAS? Gibt es dort nicht

2,15
  • 24.02.2016

Arbeitgeber ohne Zukunftsvisionen

Firma arxes Information Design Berlin GmbH
Stadt Berlin
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

  • Zukunftsvisionen schaffen
  • Teamwork fördern
  • Firmenwagen Regel nicht mehr arbeitgeberfreundlich lassen

Pro

- Freiheiten

Contra

- überhaupt kein Teamwork
- keine Führung der Mitarbeiter vorhanden
- Unorganisiert
- Firmenwagen Regel (nicht die 1%-Regel sondern eine reine Netto-Regel)
- keine Personalabteilung vorhanden
- keine Zukunftsvisionen
- viele Mitarbeiter werden im Verhältnis zu Ihrer Arbeit sehr schlecht bezahlt

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.322.000 Bewertungen

arxes-tolina GmbH
3,35
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche EDV / IT  auf Basis von 88.854 Bewertungen

arxes-tolina GmbH
3,35
Durchschnitt EDV / IT
3,68

Bewerbungsbewertungen

1,30
  • 05.02.2015

Warnung für Berufsanfänger

Firma arxes Information Design Berlin GmbH
Stadt Berlin
Beworben für Position Technische/r Mitarbeiter/in im PC Reparaturservice (Fachinformatiker/in - Systemintegration)
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis selbst anders entschieden

Bewerbungsfragen

  • Während des Gesprächs schien es zu keiner Zeit um meine Person zu gehen. Meine Gesprächspartner hatten offensichtlich kein Augenblick damit verbraucht meine Bewerbungsunterlagen genausten zu lesen. Nachdem ich meine Ziele und Träume, welche auch aus meinen Unterlagen hervorgehen, erläutert habe, ist das Gespräch kurze Zeit später komplett eskaliert. Während einer der beiden Gesprächspartner schweigend da saßen, ergriff sein Kollege die Chance um mich auf schärfste zu kritisieren und verbal anzugreifen. Die restliche Zeit des Gesprächs verbrachte ich damit mich für meine Interessen und meine persönlichen Entscheidungen zu rechtfertigen.
  • Die einzige Fragen auf die ich vernünftig Antworten konnte bevor das Gespräch außer Kontrolle geraten ist waren "Warum sind Sie heute bei uns erschienen?" und "Was können Sie uns zu ihrer bisherigen beruflichen Werdegang sagen?". Nachdem ich über meine Ausbildung und eine kurzfristige Tätigkeit erzählt habe, musste ich Vorwürfe über mich ergehen lassen wieso ich meinen Ausbildungsbetrieb freiwillig verlassen habe und nicht sofort eine neue langfristige Berufstätigkeit ausgeführt habe. Grund hierfür war meine Studienwahl. Doch schien dies für meinen Gesprächspartner der Tropfen zu sein, der das Fass zum Überlaufen brachte. Spätestens ab diesen Zeitpunkt stand es wohl für Ihn fest, dass er mir eine Absage erteilen wird aber nicht bevor er mich auf zu tiefst herabwürdigende Weise vor seinen Kollegen zu seiner Belustigung, gedemütigt hat. Mir wurden deshalb unter anderem Fragen gestellt wie " Warum ich nicht kurzfristige Saisonarbeit wie "Spargel stehen" mache?“ anstatt mich auf eine langfristige Berufstätigkeit zu bewerben. Das Gespräch verlief auf diesem Niveau dann auch weiter trotz meiner Bemühungen auf das Wesentliche zurück zukommen. Das Ganze fand dann ein Ende als ich dieses Maß an Respektlosigkeit nicht mehr ertragen konnte und gegangen bin.
  • Ich habe gegen Ende des Gesprächs auch die Frage gestellt: "Wieso ich überhaupt zu einen Bewerbungsgespräch eingeladen wurde, wenn ich hier doch scheinbar nur fertig gemacht werden soll?" Doch diese Frage wurde schnell im Keim erstickt, da dies ja ein eindeutiges Indiz auf dem Mangel einer Bewerbervorauswahl wäre. Alle Informationen die zur Eskalation des Gesprächs beigetragen haben waren deutlich in meinen Bewerbungsunterlagen zu erkennen und hätten mir eine menge Zeit erspart, wenn sie im Vorfeld berücksichtigt worden wären von meinen Gesprächspartnern.

Kommentar

Mir hätte eigentlich bereits vor dem Bewerbungsgespräch klar sein müssen, dass ich meine Zeit vergeude. Bei der ersten Kontaktaufnahme mit dem Ansprechpartner musste dieser mich erstmal darauf aufmerksam machen das die Stellenanzeige auf die ich mich beworben habe fehlerhaft ist, woran sich übrigens bis heute nicht getan hat. Mir wurde dann der eigentliche Aufgabenbereich erklärt und ich habe der Kontaktperson auf die Frage "Wollen Sie diesen Job trotzdem machen?" mein weiterhin bestehendes Interesse zugesichert. Diese Entscheidung bereue ich im Nachhinein.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen