Welches Unternehmen suchst du?
Audi Interaction GmbH Logo

Audi Interaction 
GmbH
Bewertung

Wo Audi drauf steht ist nicht immer Audi drin

3,2
Nicht empfohlen
Hat bei Audi Interaction GmbH in Potsdam gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherheit in Corona-Zeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

fehlende Wertschätzung & Mikromanagement, Leben in Hierarchien

Arbeitsatmosphäre

Hängt stark von der Abteilung ab, ich persönlich hatte Glück mit meinen Kollegen. Ideen für Verbesserungen der Atmosphäre gibt es viele, Umsetzungen erfolgten nicht oft. An Lob vom Vorgesetzten kann ich mich in meiner Zeit selten bis gar nicht erinnern. In meiner Erfahrung wurde oftmals das Lob für sich eingenommen,anstatt es fair weiter zu geben und die richtigen Leute in das Lampenlicht zu rücken.

Image

Ausführende Tochterfirma. Es wird sich wirklich stark auf den Namen Audi im Brandnamen und auf der Webseite ausgeruht.

Work-Life-Balance

Hier überarbeitet man sich nicht, wenn man nicht das Bedürfnis dazu hat. Punkt 16.30 Uhr fallen hier die Stifte.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten sind per se vorhanden, aber liegen in der Hand des Vorgesetzten. Gibt es hier also Spannungen, sieht es schlecht aus sich individuell weiter zu bilden. Fazit: Weiterbildung per se ja, aber nicht individuell. Die Karrieremöglichkeiten definiert ja jeder für sich selbst. Meine Möglichkeiten waren begrenzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Deutliche (!) Unterschiede zwischen den Kollegen trotz ähnlicher Aufgaben. Die Gehaltsstruktur müsste dringend nach oben korrigiert werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Müll wird getrennt, Fahrräder kann man leasen.

Kollegenzusammenhalt

Hier kann ich wirklich sagen, dass ich wunderbare Kollegen um mich hatte.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier gab es keine Unterschiede aufgrund des Alters.

Vorgesetztenverhalten

Hier wiederhole ich mich, aber es ist wirklich stark Abteilungsabhängig. Ich persönlich hatte einen Wechsel meines Vorgesetzten, was auch ein ausschlaggebender Punkt für meine Kündigung war. Hier möchte ich auf meine Kommentare zu Arbeitsbedingungen und Kommunikation verweisen. Der Wechsel hatte eine Verschiebung von Freiheit, Vertrauen und Wertschätzung zu Mikromanagement und Egoismus zur Folge. In vielen Situationen leider auch stark von Unprofessionalität geprägt.

Arbeitsbedingungen

Alles okay, aber es wird viel versucht, aber zum Punkt flexibles Arbeiten geht es oft darum als attraktiver Arbeitgeber aufzutreten, an der Umsetzung hapert es jedoch. Meiner Meinung nach hat hier das Vertrauen in die Mitarbeiter gefehlt, um Flexibilität wirklich zu leben.

Kommunikation

Ich persönlich kann von Überinformation in vielen Punkten sprechen. Meetingkultur wird hier wortwörtlich gelebt, man kann sich kaum retten vor Meetings und Informationsveranstaltungen. Die Herausforderung ist hier, dass die Kommunikation bei Wünschen und Bedürfnissen der Mitarbeiter stark nachlässt und man im Regen stehen gelassen wird.

Gleichberechtigung

Es war leider auffällig, dass Männer deutlich mehr verdienen und oft die starken Stimmen waren. Vielleicht nur Zufall, dass ich genau das mitbekommen habe. Vielleicht auch in anderen Abteilungen bzw. Bereichen der Audi Interaction anders ;)

Interessante Aufgaben

Hier hatte ich vor meinem Vorgesetztenwechsel wirklich tolle und interessante Aufgaben, weil mir auch viel Vertrauen entgegen gebracht wurde.

Arbeitgeber-Kommentar

Personalmanagement der Audi Interaction GmbH

Liebe:r Bewerter:in,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für ein ausführliches Feedback genommen haben. Die Erklärungen zu den einzelnen Punkten helfen uns dabei, Ihre Bewertung nachzuvollziehen.

Wir bedauern sehr, dass Sie die Audi Interaction verlassen haben und die Gesellschaft auch nicht weiterempfehlen werden.

Es ist sehr schade, dass Sie das Vorgesetztenverhalten so bemängeln. Wir hätten uns über einen Austausch gefreut, um hier ggf. vermitteln zu können. Sollten Sie noch konkrete Hinweise haben, freuen wir uns aber auch jetzt noch über ein Gespräch.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

Mit den besten Grüßen aus dem Personalmanagement