Kein Logo hinterlegt

Augenklinik Berlin-Marzahn 
GmbH
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

4,1
kununu Score34 Bewertungen
45%45
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,1Gehalt/Sozialleistungen
    • 2,3Image
    • 2,3Karriere/Weiterbildung
    • 2,5Arbeitsatmosphäre
    • 2,2Kommunikation
    • 2,5Kollegenzusammenhalt
    • 2,8Work-Life-Balance
    • 2,7Vorgesetztenverhalten
    • 3,4Interessante Aufgaben
    • 2,5Arbeitsbedingungen
    • 2,2Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 2,8Gleichberechtigung
    • 3,5Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

42%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 12 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Verwaltungsangestellte:r3 Gehaltsangaben
Ø34.800 €
Ärztin / Arzt2 Gehaltsangaben
Ø30.700 €
Gehälter für 2 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Augenklinik Berlin-Marzahn
Branchendurchschnitt: Sonstige Branchen

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Hierarchie für Entscheidungen nutzen und Mitarbeiter im Stich lassen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Augenklinik Berlin-Marzahn
Branchendurchschnitt: Sonstige Branchen
Unternehmenskultur entdecken

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 14 Mitarbeitern bestätigt.

  • BetriebsarztBetriebsarzt
    71%71
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    50%50
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    43%43
  • BarrierefreiBarrierefrei
    36%36
  • ParkplatzParkplatz
    36%36
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    21%21
  • InternetnutzungInternetnutzung
    21%21
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    14%14
  • DiensthandyDiensthandy
    14%14
  • HomeofficeHomeoffice
    7%7

Arbeitgeber stellen sich vor

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Der komplette Ablauf mit Bewerbung und Bewerbungsgespräch war einwandfrei. Ich habe mich richtig wohl gefühlt gleich
ch pflege sehr loyales und korrektes Verhältnis zur meinem Arbeitgeber. Die Arbeit macht mir Spaß und ich leiste oft zusätzliche Dienste. Dabei bin ich so gut wie nie Krank. Fazit meine Arbeit macht mich nicht Krank mehr braucht mann nicht.
Er ist kompetent,bietet Fortbildungen an
Uralaubs udn Weihnachtsgeld trotz Corona
Ich fand es gut, dass Weihnachts- und Urlaubsgeld gezahlt wurde. Das Gehalt kam immer pünktlich und 30 Tage Urlaub sind sehr großzügig.
Das Thema Augenheilkunde ist sehr interessant,spannend und komplex, so dass man sich selbst viel Wissen aneignen konnte. Bei Fragen oder Unverständnis konnte man sich stets an die Ärzte wenden, so dass man in der Rettungsstelle bei größeren Notfällen sofort reagieren konnte und dem Patienten kompetent zur Seite stand.
Was Mitarbeiter noch gut finden? 8 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Das Desinteresse am Mitarbeiter steht ganz oben! Mir ist unverständlich, warum man gute, fleißige, engagierte und langjährige Mitarbeiter einfach gehen lässt und auch nach der Kündigungsflut eines ganzen Teams, die Gründe dafür ignoriert. Es gibt keinerlei Rückhalt seitens der Führungsebene. Man wird als Angestellter im Stich gelassen. Natürlich wird einem gesagt, dass man nach einer Lösung sucht, aber die Lösung steht ja schon vorher fest, denn es bleibt alles wie gehabt und man wird weiter vertröstet.
Schlecht finde ich die ...
Die Kommunikation ist furchtbar, teilweise auch unter den Kollegen. Jeder macht gefühlt alles doppelt oder es wird schlichtweg vergessen oder ist nicht auffindbar (z. B. Patientenakten). Für neue Mitarbeiter gibt es keine Feedbackgespräche, jeder tümpelt vor sich hin anstelle zu erkennen, wo die Lage brennt. Es wird leider oft nur geredet, aber es passiert nichts.
Bewertung lesen
Image, Kommunikation, Gleichberechtigung, Verhalten der Geschäftsführung und der Personalleitung
Bewertung lesen
die Wartezeiten für die Patienten. Hier müssten auch die Ärzte schneller arbeiten
Sehr wenig Wertschätzung- egal für/in welche(r) Abteilung. Personal- und Mitarbeiterführung und das Betriebsklima der Klinik.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 7 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Es sollte an einem guten Image gearbeitet werden, die zeitgemäß mit anderen Kliniken mithalten kann. Dazu gehört eine funktionierende Personalabteilung, Mitarbeitergespräche, ein klarer Plan für den Prozess neuer Mitarbeiter, eine mittlere Führungsebene die her muss, eine Führung, die sich auch für die Arbeitnehmer interessiert. Und ganz klar Wertschätzung gegenüber bestehendem Personal, Transparenz und weniger Kündigungen von beiden Seiten. Fluktuation ist ein gravierendes Problem.
Bewertung lesen
Durch den Dreischichtdienst ist es schwierig andere Arbeitszeitmodelle zu finden - vllt. kann man aber nach Arbeitsaufwand die Schichten ineinander verweben.
Ein nettes Wort ist wie eine Streicheleinheit für die Seele
Hier muss eindeutig an der Mitarbeiterzufriedenheit gearbeitet werden. Es sollten Mitarbeitergespräche stattfinden, um herauszufinden, warum hier ein komplettes Team gekündigt hat. Es sollte deutlich werden, daß ein Unternehmen ohne seine Mitarbeiter nicht funktionieren kann. Es geht den meisten nicht mal um Geld oder Leistungen. Es geht um Wertschätzung, es geht um Förderung, was bedeutet, das man Potenziale in Mitarbeitern erkennt und dem Unternehmen zu Gute kommen lässt. Auch ein Angestellter sollte Vorschläge zur Optimierung den Ablaufs äußern dürfen. Es sollte ...
- bessere Kommunikation auch von der oberen Schicht
- gezielte Feedbackgespräche
- Kantine errichten (Wunsch)
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 7 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umgang mit älteren Kollegen

3,5

Der am besten bewertete Faktor von Augenklinik Berlin-Marzahn ist Umgang mit älteren Kollegen mit 3,5 Punkten (basierend auf 5 Bewertungen).


es wurden alle akzeptiert und auch ältere eingestellt
4
Bewertung lesen
Jeder einzelne ist wichtig und das bleibt so.
4
Bewertung lesen
Respektvoll
Was Mitarbeiter noch über Umgang mit älteren Kollegen sagen? 5 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

2,2

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Augenklinik Berlin-Marzahn ist Kommunikation mit 2,2 Punkten (basierend auf 7 Bewertungen).


Findet nicht statt und ist auch nicht erwünscht. Auch unter Mitarbeitern ist Kommunikation nicht so gerne gesehen bzw. wurde darauf geachtet, wer sich mit wem ausgetauscht hat und ein gutes Verhältnis hatte.
Nach den monatlichen Besprechungen der Vorgesetzten, gab es ein Protokoll mit relevanten Informationen zur Kenntnissnahme und zum Gegenzeichnen. Oftmals hat man Änderungen nur zufällig mitbekommen und dazugehörige Informationen nur auf Nachfrage bekommen. Teamsitzungen unter den Mitarbeitern fanden nicht statt und es gab keine Bemühungen Termine hierfür zu finden. ...
Diese ist zwischen Kollegen von der Geschäftsführung unbedingt nicht gewünscht. Am liebsten sollte jeder nur an seinem Platz sitzen, ohne einen sozialen Austausch.
Auch was Absprachen und sonstigen Austausch betrifft: es findet einfach keine Kommunikation statt, was in 2021 und in der Lage aktuell einfach ein No Go ist.
Es wird nur sich selbst gesehen, nicht aber das große Ganze - die Klinik - und der würde ein Zusammenhalt nicht schaden.
1
Bewertung lesen
Sehr schlecht. Alle hatten anderen Informationen, nichts wurde klar kommuniziert. Wenn Fragen aufkamen wurden diese mit diktatorischen Regeln beiseite geschafft. Oder man wird diskriminiert für das Unwissen. Im schlimmsten Falle wird man als Lügner dargestellt und gekündigt. E-Mails werden gar nicht beantwortet.
1
Bewertung lesen
Die Art miteinander zu kommunizieren ist schwierig denn der Arbeits - Patientenaufwand sind enorm. Jeder möchte schnell und kompetent behandelt und untersucht werden. Es ist ein Spiel zwischen Patient und Personal wie nett man miteinander umgeht.
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen? 7 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

2,3

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 2,3 Punkten bewertet (basierend auf 6 Bewertungen).


Die Chance besteht wenn man sich gut macht das man übernommen wird
4
Bewertung lesen
Möglichkeiten, immer wieder Neues zu lernen
Karieremöglichkeiten gab es gar keine für med. Angestellte, ggf. wurde aus einem Assistenzarzt ein Oberarzt.
1-2x die Woche wurden 10 minütige Vorträge zu einem Thema der Augenheilkunde von einem Assistenzarzt gehalten, an denen man nur teilnehmen konnte, wenn man eine Vertretung für seinen Arbeitsbereich fand.
Fort- und/ oder Weiterbildungen wurden demTeam nie angeboten.
Es wird einem zu Beginn versprochen, dass man sich gerne weiterbilden darf und man dabei unterstützt wird. Dem ist nicht der Fall.
1
Bewertung lesen
Keine Angebote
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 6 Bewertungen lesen