Workplace insights that matter.

Login
Storck Logo

Storck
Bewertungen

296 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 62%
Score-Details

296 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

170 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 106 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Storck über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Ohrdruf Finger weg an Alle!!!

1,2
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei August Storck KG in Ohrdruf gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Werksleitung, Personalleitung und Betriebsrat sind untragbar!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Viel Schein und Versprechen mit eklatanten Fehlern in der Führung

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei August Storck KG in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Marken und die Historie

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Führungsqualitäten des Management

Verbesserungsvorschläge

Fangt an im oberen Management mal aufzuräumen.

Arbeitsatmosphäre

Hier kannst du nur etwas werden, wenn du mit Angst und Druck im Arbeitsalltag leben magst

Image

Im Handel hat Storck mittlerweile kein gutes Image mehr

Work-Life-Balance

Arbeit und nichts zurückgeben wollen. Dies wird zwar so nie gesagt, jedoch von den oberen Führungskräften klar nach unten so vermittelt.

Karriere/Weiterbildung

Weiter kommt nicht der gute Mitarbeiter. Es hat nur der eine Chance, wer sich unterordnen kann und die Führungsvorgaben aus Berlin umsetzen kann und will.

Gehalt/Sozialleistungen

Ausgeglichen gut, jedoch nicht TOP.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Passt.

Kollegenzusammenhalt

Auf Ebene des Bezirksleiters einigermaßen gut. Bei den Führungskräften kein wirklicher Zusammenhalt. In den gehobenen Management leider gar nicht vorhanden.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn die Führung einen Mitarbeiter nicht mehr will wirst du es sehr zeitnah direkt merken, oder deine direkte Führungskraft wird "auf dich angesetzt.

Vorgesetztenverhalten

Die meisten Vorgesetzten führen nur mit Druck. Leider ein total altes Führungsproblem, welches seit Jahren von oben kommt.

Arbeitsbedingungen

Die Bedingungen werden von der Berliner Zentrale stringent Vorgegeben.

Kommunikation

Kommunikation ist bei Storck eine Einbahnstraße. Sie kommt nur von oben (der Führung) und wird von unten (der Außendienstler) nicht gewünscht und/oder nicht gewollt wahr genommen.

Gleichberechtigung

Das ist positiv bei Storck.

Interessante Aufgaben

Tolle Marken, leider war es dann aber auch schon

Richtig gutes familienfreundliches Unternehmen, top Bezahlung und flexible Arbeitszeiten

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Storck Deutschland KG in Halle (Westf.) gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Es gibt keine.
Einfach nur super die Firma.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Super Arbeitgeber!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei August Storck KG in Halle (Westfalen) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hier wird man immernoch als Mensch und nicht als Maschine behandelt. Probleme werden schnell aus der Welt geschafft und der Zusammenhalt unter den Kollegen ist super. Man wird als Neuling direkt aufgenommen und Fragen (selbst triviales) werden gerne beantwortet, sodass die Überwindungsschwelle kaum vorhanden ist. Top! Sehr zu empfehlender Arbeitgeber!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

S-ozial,T-oleranz,O-rientierung,R-ücksicht,C-hancengleichheit,K-inderfreundlich=STORCK Familie und Beruf unter einemDach

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei August Storck KG in Ohrdruf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

dass es immer Möglichkeiten, Mittel und Wege gibt und man so gut wie Jedes Problem lösen kann. Familie und Beruf stehen im Vordergrund. Sehr sozialer Beruf. Gut finde ich außerdem, dass es immer etwas zu feiern gibt ubd Storck keinen Mitarbeiter dabei vergisst und man sogar manchmal höchst persönlich eingeladen wird. Storck tut alles, um sich bei seinen Angestellten für die gute Zusammenarbeit zu bedanken, indem er viele Freizeitaktivitäten anbietet und selbst plant. Auch die Mitarbeiter-Kinder werden nie vergessen und es gibt dafür IMMER Schokolade umsonst. Angagiert sich auch bei Schulprojekten, Wohnort-Projekten und im Tierschutz.
Man kann sich sogar selbst angagieren und mit planen und machen. Einfach Planen und Machen!

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Arbeitsatmosphäre bei fairen und flexiblen Arbeitszeiten für Mamas mit kleinen Kindern und Pflegende Angehörige.

Image

Es gibt immer mal Jemand, der was zu meckern hat.

Work-Life-Balance

Ausgeglichene Arbeitszeiten. Flexible Urlaubsplanung, Kompromissfähigkeit vorausgesetzt.
Zum Ausgleich für Alle Mitarbeiter regelmäßig innerbetriebliche Veranstaltungsangebote, oft mehrmals im Jahr, von Storck-Partys, Radfahren, Wandern bis Ostereiersuchen und Sternenmarkt für die Kinder. Kinderworkshops und Sommerfeste. Immer ist was los. Leider wegen der Corona-Pandemie nun ausgesetzt und verschoben. Aber nicht aufgehoben. Die Feste werden hoffentlich bald wieder gefeiert.
Geburtstags-Überraschungs-Wundertüten und Weihnachtswundertüten als Dankeschön für Alle Mitarbeiter. Das macht auch nicht jeder Arbeitgeber!!!

Karriere/Weiterbildung

Jeder hat die Möglichkeit, wenn er sich beruflich weiter entwickeln möchte. Einfach mal auf den Arbeitgeber zugehen. Wenn man etwas gut kann, dann hat man die Chance, sich weiter zu entwickeln.

Gehalt/Sozialleistungen

Zufriedenstellendes Gehalt und freiwillige Sonderzahlungen des Arbeitgebers an seine Angestellten. Möglichkeiten für Zinsfreie ! Kredite. Wettbewerbe mit Aussicht auf finzanziellen Gewinn.
Beteiligung an Mitarbeiter-Beteiligungs-Gesellschaft und an den erwirtschafteten Gewinn des Arbeitgebers, als sichere Spareinlage. Storch-Rentenversicherung. Regelmäßige kleine Tariferhöhungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr Umweltfreundlich und angagiert dabei. Unterstützt Projekte im Tierschutz und Umweltschutz. Vorbildlicher Arbeitgeber!

Kollegenzusammenhalt

Gute Teams, freundliche , verständnisvolle Vorgesetzte

Umgang mit älteren Kollegen

Möglichkeiten für einfachere und leichtere Arbeiten sind gegeben, man muss nur den Mut haben, Probleme anzusprechen, wenn einem die Arbeit schwerer fällt als früher. Niemand wird alkein oder zurück gelassen. Auch hier greift Familie und Beruf.

Vorgesetztenverhalten

Nie etwas Negatives erlebt. Respektvoller Umgang

Arbeitsbedingungen

Produktionsgebäude sicher und pik-sauber! Frische Luft durch gute klimatische Bedingungen. Manchmal braucht man eine Jacke, aber die Schokolade darf ja auch nicht zu warm werden. Möglichkeiten zum Sitzen, falls die Beine und Füße mal schlapp machen. So lange alles läuft, darf man auch ruhig mal sitzend arbeiten, vorrausgesetzt, dass dies möglich ist.

Kommunikation

Offenheit und Respekt, Problemorientiert

Gleichberechtigung

Familienfreundlich, Kinderfreundlich und Tierfreundlich. Gleichberechtigung für alle.

Interessante Aufgaben

Mehr oder weniger interessante Tätigkeiten. Unterschiedliche Arbeits und Einsatzbereiche. Möglichkeiten zur petsönlichen Weiterentwicklung möglich.

Familienunternehmen mit Herz und Verstand

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei storck in Halle gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation auf Augenhöhe


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ich bin sehr zufrieden!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei august storck in Halle (Westfalen) gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ein sehr guter Arbeitgeber


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Ausbilder mit tollen Menschen! Mid-Level Positionen jedoch wenig motivierend mittelfristig.

3,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei August Storck KG in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegenzusammenhalt, Aufgabenvielfalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hierarchie/Struktur, Motivation für Arbeitgeber, Corona-Umgang

Verbesserungsvorschläge

Unbedingt müssen Strukturen geschaffen werden, die es Mid-Levels ermöglicht langfristig und nachhaltig motiviert zu bleiben. Ansonsten wird es mittelfristig Leute sehr schwierig zu bekommen, die auch dableiben.

Die Geschäftsführung muss sich weiter aus dem operativen Geschäft distanzieren. Storck ist kein mittelständischer kleiner Süßwarenhersteller mehr, sondern ein globaler Player. Bei 6.000+ Mitarbeitern muss man anfangen zu vertrauen!

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre und das Miteinander ist im Marketing sehr toll. Wenig bis keine Ellenbogen-Kultur und immer ein offenes Ohr füreinander. Kolleg/innen sind hier definitiv auch Freunde mit der Zeit.

Unter wenig motivierenden Strukturen und Initiativen leidet die Amtosphäre jedoch. Insbesondere in der Corona Zeit wurde das sehr stark deutlich.

Karriere/Weiterbildung

Klare Hierarchien und eine nicht vorhandene Fluktuation bzw. Bewegung auf dem Managementbereich machen das Konstrukt sehr starr. Eine mittelfristige Chance auf eine Position als Führungskraft ist nahezu aussichtslos. Auch die dargebotene Perspektive ist sehr demotivierend; letztendlich wird eigentlich keine Perspektive geboten.

Wechsel innerhalb der Markenteams ist in den letzten Jahren „normaler“ geworden, jedoch immer noch sehr holprig.

Gehalt/Sozialleistungen

Branchenübliches bis überdurchschnittliches Gehalt. Auch Sozialleistungen (Mitarbeiterbeteiligung, BVG Ticket, 13. Gehalt, Urlaubsgelb).

Ein Stern Abzug jedoch auf Grund der kleinen bis nicht vorhandenen Gehaltssprünge im Mid-Level Bereich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Thema wird de facto nicht vorhanden im Unternehmen. Sowohl intern als auch extern finden hier keine ernstgenommenen Initiativen statt. Der Nachhaltigkeitsbericht beläuft sich auf eine DIN A4 Seite.

Kollegenzusammenhalt

Großer Zusammenhalt auf der Einsteiger und Mid-Level Ebene. Manager/Teamleiter Ebene ist dagegen wenig miteinander vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Es kommt sehr stark auf die Vorgesetzten an. Klassisches Leadership Management ist kaum vorhanden. Häufig sind die Vorgesetzten auch Marionetten der Geschäftsführung und haben nur sehr stark eingeschränkten Spielraum.

Hier wird eher im Sinne der Unternehmensführung gehandelt, anstatt selber initiiert.

Interessante Aufgaben

Sehr vielfältige Aufgaben für einzigartige Marken. Als Produktmanager/in bekommt man hier Einblicke in (fast) das ganze Portfolio eines Marketers.
Einzig das Thema Innovation und Wandel wird hier etwas vernachlässigt.


Image

Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Misstrauen und fehlende Wertschätzung

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Storck Deutschland KG in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Marken und das Miteinander zwischen Innen- und Außendienst. Das wars dann leider.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Misstrauen, Konservative Politik und permanente Negativkritik. Das Unternehmen wächst seit Jahren mehrstellig und denoch wird permanent auf den Haaren in der Suppe rumgehackt, statt das große Ganze zu würdigen. Dies wird leider so sehr in den Vordergrund gerückt, dass die Motivation oder die Freude am Wachstum verloren geht

Verbesserungsvorschläge

Austausch der Führungsetage und endlich eine der heutigen Gesellschaft angepassten Führungskultur. Legt das konservative Gehabe endlich ab. Die meisten Angestellten teilen dies nicht mehr. Key-Account-Manager müssen in Berlin wohnen, egal ob die betreute Kundenzentrale in Bayern oder in Hamburg liegt. Das ist schichtweg rückständig und dem Misstrauen geschuldet.

Arbeitsatmosphäre

Leider so mies, dass morgens der Tag mit einem schlechten Gefühl beginnt und häufig mit einem noch schlechteren Gefühl endet. Leider hat sich die Atmosphäre seit Wegfall der nächsthöheren Führungsebene weiter verschlechtert. Man ist der nächsthöheren Instanz direkt unterstellt und haucht nach und nach die Motivation und gefühlt sein Leben aus. Tolle Marken und ein tolles Team sind nichts wert, wenn die Eigenmotivation vermehrt durch äußerst fragwürdige Kommentare des Vorgesetzten oder der Kollegen im Keim erstickt wird.

Image

Ist top. Glänzende Augen, wohin man guckt. Leider nur vor und nicht hinter der Fassade.

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance nicht vorhanden. Wenn es Work-Balance heißen würde, gäbe es 5 Sterne. 50-60 Stunden/Woche sind an der Tagesordnung, Pflicht-Anwesenheit auf den unzähligen Meetings bis in die späten Stunden wird inoffiziell eingefordert und wer dort am meisten trinkt ist der Held des Abends. Die täglichen Aufgaben sprengen jeglichen Rahmen, leider nicht die, die am wichtigsten sind: Nämlich das Team persönlich zu führen. Da man dies aber gern tut, bürdet man sich die Homeoffice Arbeit (u.a. Projektarbeiten, unzählige Gesprächs-Protokolle oder Dokumentationen über die unterstellten Mitarbeiter) zusätzlich auf. Was hier alles für die Tonne dokumentiert wird, ist unfassbar.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden zahlreich angeboten. Da auch im Key-Account eine regelmäßig hohe Fluktuation vorherrscht, kann man sich weiterentwickeln.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist in Ordnung. Als Schmerzensgeld eher zu wenig und wenn man das auf die Arbeitsstunden umrechnet, sollte man lieber Regale einräumen für eine Serviceagentur.
Sozialleistungen sind super. Übertarifliche Zulagen für TarifMitarbeiter, VL, Fahrräder, Mitarbeiterbeteiligung, usw. Da wird einiges unternommen!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

In der Praxis unsinnige Retourerichtlinien. Saisonware wird nicht etwas der Tafel überlassen, sondern entsorgt. Unfassbar... Die soziale Einstellung des Unternehmens ist ok, kommt aber leider kaum an.

Kollegenzusammenhalt

Abteilungsübergreifend macht die Arbeit wirklich Spaß. Kollegen auf derselben Führungsebene unterstützen und helfen sich gegenseitig, vorrangig wenn es um wieder mal nicht nachvollziehbare Äußerungen des Vorgesetzten oder Vorgaben geht, die durchgedrückt werden müssen. Warum dann nur 3 Sterne? Weil es eben ein, zwei Kollegen gibt, die systematisch spitzeln und dem Vorgesetzten zuliefern... steht da nicht eine Beförderung aus?
Es wird geschummelt und unter den Teppich gekehrt was das Zeug hält. Besser ist es.

Umgang mit älteren Kollegen

kaum Rücksicht auf ältere Kollegen im Außendienst. Es gibt zwar in der Theorie eine geringere Besuchsauslastung, aber diese ist in der Praxis nicht umsetzbar. Wenn man Pläne vorbringt und die älteren Kollegen entlasten möchte, wird lapidar abgewunken...

Vorgesetztenverhalten

Egozentrisch, unnahbar, antipathisch und grundsätzlich misstrauisch. Jedes Jahr kündigen etwa 30% der regionalen Verkaufsleiter, häufig wegen des Vorgesetzten oder aus indirekter Konsequenz (Work-Life-Balance, etc.). Die wenigsten sind länger als 2 Jahre da. Das dies in der Geschäftsführung nicht auffällt, ist vielen ein Rätsel.
Wer berechtigte Kritik äußert, wird wenig später unter Druck gesetzt und steht merklich auf der der Abschussliste. Kollegen werden vor anderen denunziert, halbwissend verurteilt und bloßgestellt. Es ist nicht wichtig, was gesagt wird, sondern wer es wann sagt, denn die klaren Lieblinge haben ein anderes Standing. Schade ist, dass man für so dumm gehalten wird, dass die Spielchen und die Ausreden des Vorgesetzten nicht auffallen sollten. Eindeutige Fehler des Vorgesetzten werden nicht etwa eingestanden (wo wäre das Problem?), sondern so dargestellt als ob man selbst ein Problem hat. Ständiges Top-Down-Gehabe behindert den offenen Austausch... und und und...
Es wird vergessen, dass Motivation zu einer noch größeren Steigerung der Zahlen führt, aber es ist einfacher Druck zu machen statt zu motivieren.

Arbeitsbedingungen

über die Jahre immer schlechter geworden. Bei meinem neuen Arbeitgeber macht das Leben gesamthaft wieder mehr Spaß.

Kommunikation

untereinander Top! Abteilungsübergreifend super! Offener Austausch und auf Konferenzen viel Spaß untereinander. Auf direkter Kollegenebene unterschiedlich. Bestimmte Kollegen sollte man aber meiden, insbesondere diejenigen, die beim Vorgesetzten besonders geschätzt werden. Warum nur? Da man in dem Fall aufpassen muss, was man sagt und die meisten im Beisein des Vorgesetzten nur das sagen, was er hören will, wird es nie besser werden...

Gleichberechtigung

klar erkennbarer Unterschied in der Behandlung der Kollegen. Abteilungsübergreifend ebenso. Man erkennt sehr schnell, wer beliebt ist und wer nicht. Entsprechend fallen die Kommentare oder der Respekt aus.

Interessante Aufgaben

Eine Führungskraft sollte das Team führen. Dafür wurde man eingestellt. Wenn aber unzählige Projektarbeiten, eine Vielzahl von unsinnig in die Länge gezogenen Webexen, Meetings ohne Ende, unendliche Protokolle von Zusammenarbeiten und Storechecks (s. Work-Life-Balance) soviel Zeit kosten, dass das Führen des Teams durch den PERSÖNLICHEN Kontakt schlichtweg kaum möglich ist, dann ist die Aufgabe uninteressant.
Die meisten der Kollegen würden gern mehr Zeit MIT dem Team verbringen, schaffen es aber einfach nicht. Sehr schade.

Der Wind wird rauer

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei August Storck KG in Ohrdruf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Immer mehr Druck, keine Zeitgemäßen Löhne,
Viel Samstagsarbeit ( keine Bezahlung) die Tage werden auf einem Zeitkonto gesammelt.
Trotz erschwerte Bedingungen ( Corona, 8h Maske) immer mehr Arbeit ( 6 Tage)
Corona Prämie, bei Storck nur eine Wunschvorstellung.

Arbeitsatmosphäre

Wird von Jahr zu Jahr schlechte,

Image

Das Image befindet sich in einer Talfahrt

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist einfach beschämend für 3 Schichten.
Neue Mitarbeiter bekommen den gleichen Lohn, wie Mitarbeiter die schon 25 Jahre für das Unternehmen tätig sind

Vorgesetztenverhalten

Teilweise sehr respektlos, Produktionsmitarbeiter werden mit Arroganz und Unfreundlichkeit behandelt.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN