Navigation überspringen?
  

AWO Kurt Steinbrecher Hausals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
AWO Kurt Steinbrecher HausAWO Kurt Steinbrecher HausAWO Kurt Steinbrecher Haus
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,75
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,50
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

AWO Kurt Steinbrecher Haus Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,75 Mitarbeiter
1,50 Bewerber
0,00 Azubis
  • 30.Mai 2013
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Permanenter Hochstress. Maßnahmen des Unternehmens dies zu ändern sind mir nicht bekannt.

Vorgesetztenverhalten

Keine Organisation, Pflegekräfte werden in Teamsitzungen öffentlich demontiert, Geschäftsführung schafft Unsicherheit statt Aufklärung. Überstunden und Überforderung der Pflegekräfte wird von der Managementseite ignoriert und "vom Tisch gewischt".

Kollegenzusammenhalt

Es herrscht eine Leidensgemeinschaft unter den Kollegen, wobei ca. 75% schon innerlich gekündigt haben.

Interessante Aufgaben

Der Zeitdruck in der Versorgung ist so hoch, dass keine Zeit bleibt mit Bewohnern ein Gespräch zu führen. Es geht nur darum die Bewohner in kürzester Zeit zu versorgen. Eine menschliche Annäherung an die Bewohner ist nicht möglich und von der GF auch nicht gewünscht.

Kommunikation

Informationsaustausch im Team ist streckenweise gegeben. Schichtübergaben sind aus meinem erleben jedoch oft ineffektiv. 20% meiner Arbeitszeit laufe ich Informationen hinterher.

Gleichberechtigung

In der Leidensgemeinschaft sind alle gleichberechtigt.

Umgang mit älteren Kollegen

Aufgrund des hohen Personalmangels wird jeder eingestellt der eine Bettpfanne halten kann. Einarbeitung existiert nur auf dem Papier.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen sind 1h-Verkaufsshows verschiedener Anbieter von Hygieneprodukten. Sicherheitsschulungen werden vom Hausmeister gehalten. Karriere hat nur die GF gemacht. Von der Pflegedienstleitung zur GF des Hauses. Andere Karrieren sind mir nicht bekannt.

Gehalt / Sozialleistungen

Tarifvertrag wird angewendet inkl. Altersvorsorge.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsräume und Material ist für die Arbeit vorhanden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Soziales Bewusstsein des Hauses ist mir bisher nicht aufgefallen.

Work-Life-Balance

Ist schlicht nicht vorhanden. Dienstpläne sind eine reine Katastrophe, direkte Wechsel von Spät- auf Frühdienst sind an der Tagesordnung. Wer Dienste aus privaten Gründen tauschen muss, wird als "Mauschler" bezeichnet.

Verbesserungsvorschläge

  • Austausch der GF, Einführung einer klaren Struktur und Organisation, Andere Organisation der Pflegebereiche. Klare Kommunikation über Ziel und bisherigen Stand des Organisationsprozesses. Wertschätzung für die Arbeit der Pflegekräfte, Einführung eines Mobbing-Beauftragten, Teambuilding, Feedbackgespräche, 360 Grad-Feedback für die Führungskräfte, Perspektiven für Weiterentwicklung der Mitarbeiter.

Pro

Es fällt mir echt schwer hier etwas zu schreiben.

Contra

Nichtvorhandene Organisation, nach der Kündigung von 25% des Managements fehlen Ansprechpartner. Interne Machkämpfe werden offen und ohne Rücksicht auf Verluste ausgetragen. Mobbing und Sticheleien sind an der Tagesordnung.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten
  • Firma
    AWO Kurt Steinbrecher Haus
  • Stadt
    Darmstadt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 11.Aug. 2013
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Leider wurden mir keinerlei Fragen gestellt, weder zu meinem Lebenslauf, noch zu irgend etwas.

Kommentar

Die Bewerbung erfolgte ursprünglich in einem anderen AWO-Haus, wurde jedoch nach Darmstadt weitergeleitet. Dort reagierte man zeitnah und freundlich auf die Bewerbung, es wurde ein Termin vereinbart, zum Schnupperarbeiten und Vorstellungsgespräch. Statt zu schnuppern, versorgte ich die Hälfte der Bewohner/innen, die eingesetzte Pflegefachkraft kam aus der Krankenpflege und hatte erst eine Woche Erfahrung in der Altenpflege, sie war freundlich, hatte jedoch selbst mit sich und den Abläufen zu tun. Die gesamten Abläufe wirkten unstrukturiert und es schien, als hätte niemand auch mal nur einen Blick in meine Unterlagen geworfen und wusste, wer ich bin bzw. welche Kompetenzen ich mitbringe und wie diese genutzt werden könnten. Im anschließenden Gespräch, konnte mir jedoch nicht gesagt werden, wieviel Geld ich verdienen würde. Ein paar Tage später rief mich dann die Heimleitung Sonntags ! an, und sagte, sie mache meinen Vertrag fertig, wann ich unterschreiben könnte. Ich wusste immer noch nicht, wieviel ich verdienen würde. Auf Nachfrage per Mail, und dem Hinweis, dass ich als Pflegefachkraft durchaus noch andere Angebote habe, wurde mir geantwortet, aus finanziellen Gründen, bräuche ich mich nicht für ein anderes Angebot entscheiden, man könne noch darüber reden. Also bin ich mit dem Angebot in der Tasche zu der in meinen Gedanken Gehaltsverhandlung gefahren und war entsetzt, wie mir gegenüber argumentiert wurde, mir nicht mehr Gehalt zahlen zu können. Das meines Erachtens nach beschämendste Argument war, dass es um die Bewohnerzufriedenheit ginge... Nach einigem Hin und Her einigten wir uns dann doch und vereinbarten mündlich , dass ich die Stelle wie gewünscht antreten würde, und die Verträge zugesandt werden. Jedoch fand ich nach meinem Urlaub jetzt keine Verträge im Briefkasten, sondern eine Absage.
Unfassbar.....

Zufriedenstellende Reaktion
2,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
1,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    AWO Kurt Steinbrecher Haus
  • Stadt
    Darmstadt
  • Beworben für Position
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • Jahr der Bewerbung
    2013
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,75
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,50
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

AWO Kurt Steinbrecher Haus
1,63
2 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheitswesen / Soziales / Pflege)
3,24
77.621 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,29
2.614.000 Bewertungen