Workplace insights that matter.

Login
AWO Psychiatriezentrum Logo

AWO 
Psychiatriezentrum
Bewertungen

48 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 69%
Score-Details

48 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

33 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von AWO Psychiatriezentrum √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Bluewashing at it¬īs best

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei AWO Psychiatriezentrum in Königslutter am Elm gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angesapnnt. Oberfl√§chlich sind alle freundlich, hinter dem R√ľcken wird gel√§stert. Man muss aufpassen was man sagt, wenn man nicht die Meinung der Mehrheit teilt.

Image

Die Präsentation nach außen ist sehr gut, die Enttäuschung nach dem Blick hinter die Kulissen umso größer.

Kollegenzusammenhalt

Leider kaum vorhanden. Auch nicht gew√ľnscht, wird von den Vorgesetzten gezielt unterbunden.

Vorgesetztenverhalten

Kaum Absprachen möglich, bzw. werden diese meist nicht eingehalten. Selbstverschuldetes wird Anderen in die Schuhe geschoben. Nicht alle Mitarbeiter werden gleich behandelt, einge Mitarbeiter werden ins Lächerliche gezogen und bloßgestellt. Meinungen sind schwankend, sodass man nicht weiß woran man ist. Bei Konflikten wird Verständnis vorgespielt, aber nicht danach gehandelt.

Kommunikation

Unzureichend, jeder kocht sein eigenes S√ľppchen.


Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Guter Arbeitgeber

4,3
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei AWO Psychiatriezentrum in K√∂nigslutter am Elm gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosph√§re ist fast immer sehr gut. Jeder bekommt die Chance seine Meinung zu √§u√üern, es wird versucht auf angemessene W√ľnsche einzugehen.

Work-Life-Balance

Spontane Termine werden nach Möglichkeit realisiert.

Karriere/Weiterbildung

Weiter- und Fortbildungen werden finanziell unterst√ľtzt.

Arbeitsbedingungen

Manchmal macht die IT Ausstattung Probleme, die rasch behoben werden.

Kommunikation

Die Kommunikation hat sich in den letzten Jahren zunehmend verbessert. Jeder wird rechtzeitig √ľber √Ąnderungen informiert.

Interessante Aufgaben

Man wird bez√ľglich geplanter Ver√§nderungen seines Bereiches in Entscheidungsprozesse einbezogen.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Wenn man sich selbst genug ist, ist man hier richtig.

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei AWO Psychiatriezentrum in Königslutter am Elm gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Er interessiert sich nicht f√ľr meine T√§tigkeit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Er interessiert sich nicht f√ľr meine T√§tigkeit.

Verbesserungsvorschläge

Die F√ľhrungsebene orientiert ihr Verhalten zu sehr an Zahlen. Die Angestellten scheinen ein notwendiges √úbel zu sein.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Arbeitgeber, aber...

3,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei AWO Psychiatriezentrum in Königslutter am Elm absolviert.

Wof√ľr m√∂chtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Das absolute Besuchsverbot finde ich gut und sinnvoll.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Der ständige Wechsel vom Personal im Haus von Station zu Station. Das verlegen von Patienten mit Verdacht oder mit Symptomen auf eine andere Station, wo Ein hohes Infektionsrisiko vorliegt.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterst√ľtzen?

Kein st√§ndiger Wechsel der Mitarbeiter im Haus. Die Patienten mit Verdacht oder Symptome, auf einer Einzelnen Station isolieren und nicht auf eine andere Station verlegen. Mehr mehr Schutzmaterial zur Verf√ľgung stellen (Masken, Kittel...)

Arbeitsatmosphäre

Es wird viel f√ľr die Mitarbeiter angeboten. Das Klinikum ist allerdings unterbesetzt und dadurch ist es oft stressig.

Die Ausbilder

Man bekommt selten einen Mentor oder Praxisanleiter zugeteilt. Selten f√ľhlt sich jemand wirklich f√ľr die Auszubildenden zust√§ndig. Die Praxisanleiter sind teilweise unfreundlich und bringen einem selten etwas nach ‚ÄěLehrbuch‚Äú bei, was man allerdings im Examen ben√∂tigt. Teilweise sind die Ausbilder auch √ľberhaupt nicht auf den neusten Stand was Hygiene angeht.

Aufgaben/Tätigkeiten

Als Auszubildende muss man sehr oft die ‚Äědoofen‚Äú Aufgaben √ľbernehmen, z.B. Putzen, w√§hrend sich das restliche Personal zum Kaffee trinken im Pausenraum trifft.

Variation

Man geht auf mehrere verschiedene Stationen, dadurch lernt man das Haus und die verschiedenen Klientele gut kennen.

Respekt

Zu 90 Prozent wird man freundlich behandelt, ein paar Kollegen denken aber, nur weil du Auszubildender bist, können sie mit dir machen was sie wollen.


Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsverg√ľtung

Spaßfaktor

Teilen

Insgesamt enttäuschend

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei AWO Psychiatriezentrum in Königslutter am Elm gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Stationsabhängig

Karriere/Weiterbildung

Große Vetternwirtschaft, die besten sind gegangen

Gehalt/Sozialleistungen

Tarif

Kollegenzusammenhalt

Selten soviel Herabw√ľrdigung durch Kollegen erlebt

Umgang mit älteren Kollegen

√Ąltere Kollegen werden fair entlastet

Vorgesetztenverhalten

Abh√§ngig von der F√ľhrungskraft, im Mittel weniger gut


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Bewertung meines Arbeitgebers Ich bin nun √ľber 40 Jahre im Dienst in diesem KRANKENHAUS:

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei AWO Psychiatriezentrum in Königslutter am Elm gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das pers√∂nliche Gespr√§ch . Mit der Pflegedienstleitung , der Verwaltung und anderen Vorgesetzten .Es findet sich immer ein offenes Ohr . Auch die medizinische Versorgung im MVZ ist vorbildlich . Ich habe mich in den letzten Jahren immer verstanden und ernst genommen gef√ľhlt .

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

NIX

Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge habe ich eigentlich nicht . Altes hat sich bewährt und Neues wird ausprobiert

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosph√§re auf der Station ist geteilt . Meist ist es sehr entspannt. Die Stationsleitung verlangt das Selbe , was Sie sich abverlangt auch von Ihren Mitarbeitern . Das kann oft nicht geleistet werden . Aus den verschiedensten Gr√ľnden .

Image

Das Image des APZ wird oft in den Bewertungen zerrissen . Einige ehemaligen Patienten bewerten das Haus negativ in den Medien .Vorausgegangen sind oft Entlassungen,die den Patienten nicht gepasst haben . Wie z.B. bei R√ľckfall oder anderen Ausl√∂sern .

Work-Life-Balance

Ich bin sehr zufrieden . In den Dienstpl√§nen werden pers√∂nliche W√ľnsche meist ber√ľcksichtigt . Wenn nicht , gibt es immer noch die M√∂glichkeit des Tauschens .

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird im APZ gross geschrieben . Ich habe dieses Jahr 5 FB gemacht . Davon waren 2 Pflichtveranstaltungen. Das Angebot ist gross und wird auch von der Leitung unterst√ľtzt .
Die M√∂glichkeit der Weiterbildung wie Akupunktur nach dem NADA Protokoll wird f√ľr alle MA der Suchtstationen angeboten und unterst√ľtzt .Was den Patienten sehr zugute kommt und gern angenommen wird .

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin mit meinem Gehalt zufrieden . Denke wir werden gut bezahlt , besser als in manch anderem Krankenhaus .
Auch die Weihnachtszuwendung bekommen nicht viele Angestellte . Besonders freue ich mich √ľber das j√§hrliche Weihnachtsgeschenk,. da es immer eine tolle Idee ist und eine super √úberraschung .
Dazu kommen noch die EXTRAS wie Weihnachtsmarkt , Betriebsfahrt und Feiern .

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das APZ arbeitet nach Umweltvorgaben und auf hohem hygienischen Niveau .

Kollegenzusammenhalt

Einige neue Mitarbeiter , die noch nicht lange auf der Station sind , sind oft √ľberfordert mit den Gegebenheiten und den Entscheidungen , die sich √ľber die Jahre bew√§hrt haben .

Umgang mit älteren Kollegen

Da ich zu den "√Ąlteren " geh√∂re , kann ich sagen , ich bin recht zufrieden .Ich merke schon den Unterschied zu den j√ľngeren Mitarbeitern . Teilweise sind sie 30 - 35 Jahre j√ľnger , das schl√§gt sich oft in der Schnelligkeit und auch im Verst√§ndniss mit dem PC nieder .Aber Fragen und Hilfestellung wird von den "fiteren" MA auch gern gegeben .
Und Geschichten von "Fr√ľher" werden gern geh√∂rt und bestaunt .

Vorgesetztenverhalten

Meistens fair und freundlich.Fortbildungen sind gew√ľnscht und werden unterst√ľtzt .
Es wird ganz selten gelobt , wenn ETWAS gut gelaufen ist . Das finde ich sehr schade .

Arbeitsbedingungen

...sind gut . W√ľnsche werden sehr oft ber√ľcksichtigt . Beeintr√§chtigungen durch Alter und evtl. k√∂rperl. Einschr√§nkungen werden weitestgehend ber√ľcksichtigt . Das Haus stellt den √§lteren Mitarbeitern die Altersteilzeit in Aussicht , was ich sehr nobel finde .

Kommunikation

Es wird √ľber ALLES gesprochen . Oft sind Mitarbeiter aber √ľberfordert.

Gleichberechtigung

Kommt immer auf die Situation an. Manche sind gleich , andere sind gleicher .

Interessante Aufgaben

Es wird viel Eigeninitiative gesch√§tzt . Bei der Patientenarbeit kann oft frei das Gruppenthema gew√§hlt werden . In den Gruppen wird oft in Eigenregie gearbeitet.Auch besondere Angebote f√ľr die Patienten werden gesch√§tzt .

Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei AWO Psychiatriezentrum in Königslutter gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

BGM

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Extremer Zeitdruck und Leistungsdruck.

Verbesserungsvorschläge

Bitte die Ausgrenzungen durch Vorgesetze beenden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

PersonalmanagementFachreferent/in

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank f√ľr Ihre kritische Anmerkung zum Umgang zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten sowie zu Ihrer R√ľckmeldung, dass Sie einen hohen Zeit- und Leistungsdruck versp√ľren. Gerne w√ľrden wir gemeinsam mit Ihnen √ľber M√∂glichkeiten zur Verbesserung sprechen. Daher w√ľrden wir uns sehr freuen, wenn Sie Kontakt mit Ihrem Servicemitarbeiter aus dem Personalmanagement aufnehmen oder bei einem der n√§chsten Beteiligungsformate f√ľr Mitarbeiter (z.B. die vorhandenen Regelkommunikationen, die DIMAS-Workshops oder das Personalforum) nutzen, um mit uns in den Dialog zu treten.

Ihr Personalmanagement

Arbeitsklima schlecht und lächerlich !!!

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei AWO Psychiatriezentrum in Königslutter gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Vorgesetzte sollten lernen den Tagesaublauf zu bestimmen und klare Regeln aufstellen.
Einf√ľhrung einer Kultur im Umgang miteinander und ein Einarbeitungsplan der auch kontrolliert wird geh√∂rt in gut gef√ľhrten Unternehmen dazu.

Arbeitsatmosphäre

Alteingesessene M√∂chtegernmitarbeiterinen mit Bauernbenemen schwingen den Taktstock, Vorarbeiter bzw.Vorgesetzte ohne Linie und F√ľhrungsqualit√§t tragen die Schuld an der nicht vorhandenen Kultur im gegenseitigen Umgang mit Respekt und Vorbildfunktion.

Image

H√§tte von der AWO mehr Qualit√§t und Kompetenz erwartet, leider im Bereich K√ľche ein Witz.

Work-Life-Balance

Schlecht

Kollegenzusammenhalt

Nicht vorhanden, neue Mitarbeiter mit eigener Meinung werden ausgegrenzt, stille Mitarbeiter bevormundet. Vorgesetzte schreiten nicht ein.

Umgang mit älteren Kollegen

Die √§lteren Kollegen bestimmen das schlechte flache Niveau ohne R√ľcksicht auf neue Kollegen, lassen kein Komunikation auf Augenh√∂he zu, weil zur Komunikation auf Augenh√∂he auch ein gewisser Intellekt Vorraussetzung ist. Hier leider nicht vorhanden !!!

Vorgesetztenverhalten

Keine F√ľhrungsqualit√§t.Vorgesetzte besitzen kein R√ľckrad und √ľberlassen den neidzerfressenen und niveaulosen √§lteren Mitarbeiterinnen die B√ľhne.

Kommunikation

Einarbeitung schlecht und wird nach Nasenprinzip durchgef√ľhrt

Gleichberechtigung

Nasenprinzip, kein Respekt gegen√ľber neuen Kollegen


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

große Unterschiede in den Abteilungen

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei AWO Psychiatriezentrum in Königslutter gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

das BGM ist top.

Verbesserungsvorschläge

Es geht bei dieser Bewertung nicht um das Gesamtunternehmen, sondern um eine Abteilung. Diese wird mit ihrem wenig mitarbeiterfreundlichem Verhalten vom Gesamthaus toleriert. Wenn sich unehrliches Verhalten dort √§ndern w√ľrde, w√§re die Gesamtbewertung besser.

Umgang mit älteren Kollegen

√Ąltere werden aus der Abteilung gedr√§ngt. Das nennt sich dann ausgeglichene Altersstruktur.

Vorgesetztenverhalten

ein Vorgesetzter tut sich durch besondere Bevorzugung junger, blonder Frauen hervor.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr gute und umfangreiche Ausbildung

4,4
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei AWO Psychiatriezentrum in Königslutter abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alle Mitarbeiter arbeiten Hand in Hand und versuchen täglich ihr bestes um den Kollegen sowie den Patienten zu helfen.
Das Essen in der Kantine f√ľr den Preis ist wirklich super!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider hat die AWO teilweise ein schlechtes Image, was definitiv nicht gerechtfertigt ist, denn es ist ein wirklich guter Arbeitgeber welcher seine Mitarbeiter tatkr√§ftig unterst√ľtzt.

Karrierechancen

Wenn man den Willen,das Interesse und Lernbereitschaft zeigt wird man definitiv gefördert.

Ausbildungsverg√ľtung

Dank des Tarifvertrages ist man in seiner IT Klasse einer der Topverdiener.

Die Ausbilder

Sehr kompetente und hilfsbereite Ausbilder.

Spaßfaktor

Sehr nette Kollegen mit denen es Spaß macht zu arbeiten!

Aufgaben/Tätigkeiten

Täglich neue Aufgaben und man lernt viel neues.

Variation

Durch die verschieden spezial Bereiche lernt man sehr viel dazu.

Respekt

Respekt in der Abteilung ist sehr wichtig und jeder wird gleich behandelt egal ob Azubi oder ausgelernte Fachkraft.


Arbeitsatmosphäre

Arbeitszeiten

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN