Navigation überspringen?
  

Bäckerei Bachmeier GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?
Bäckerei Bachmeier GmbH & Co. KGBäckerei Bachmeier GmbH & Co. KGBäckerei Bachmeier GmbH & Co. KG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 48 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    4.1666666666667%
    Gut (4)
    8.3333333333333%
    Befriedigend (10)
    20.833333333333%
    Genügend (32)
    66.666666666667%
    1,88
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    33.333333333333%
    Genügend (2)
    66.666666666667%
    1,52

Arbeitgeber stellen sich vor

Bäckerei Bachmeier GmbH & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,88 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
1,52 Azubis
  • 04.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Immer unterschiedlich, mal gibt es durchaus angenehme Tage, aber halten sich enorm in Grenzen.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten ändern sich hier genau so schnell wie die Arbeitnehmer. Und ständig trägt jeder neue Ideen dazu bei und schafft alte ab. Hier gibt es kaum ein System und jeder macht das was er will. Sonderlich freundlich sind diese auch nicht.

Kollegenzusammenhalt

Sehr unterschiedlich. Es gibt hier viele nette Kollegen und Kolleginnen mit denen ich arbeiten durfte. Aber dann gibt es auch sehr viele recht unhöffliche Personen hier, meistens die Filialleiter/innen. Und die Vorgesetzten sind ebenso unhöfflich.
Natürlich wird hier auch massiv gelästert und geredet.

Interessante Aufgaben

Nun, der Verkauf ist an sich recht spaßig und angenehm, solange die Vorgesetzten nicht mit dem Handy vor deiner Theke rumfuchteln und Fotos davon machen, nur um einem mitteilen zu können, da liegt ein Salzkorn neben dem Preisschild.

Kommunikation

Es gibt glücklicherweise reichlich E-Mails wodurch wir auf dem laufenden gehalten werden. Andererseits ist es praktisch unmöglich sich an einen Betreuer oder Vorgesetzten zu melden, da diese meistens beschäftigt sind und/oder keine Zeit für uns haben. Falls man sie dennoch erreicht, wird man meistens nicht ernst genommen.

Gleichberechtigung

Teilweise, wir werden im Ganzen generell alle für Dumm verkauft.

Umgang mit älteren Kollegen

Stimmt, die alten Hasen hier werden gelobt und zumindest ihr Wort wird nicht vollkommen ignoriert. Da ich selbst erst paar Jährchen hier bin, werde ich nicht wirklich ernst genommen, trotz Ausbildung und reichlich Erfahrung. Aber kann drüber hinwegsehen.

Karriere / Weiterbildung

Kann hierzu nur aus dem Bereich der Verkäufer sprechen.
- Keine Zukunft. Du bleibst im Verkauf, außer du kündigst und versuchst dich an was anderem.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist zufriedenstellend, ansonsten wäre ich hier schon lange weg. Aber sie fordern von uns immer mehr Arbeit, obwohl sie die Stunden kürzen und wir ohnehin Mangel an Mitarbeiter haben.

Arbeitsbedingungen

Nein. Nein, Nein. Absolutes Nein. Billiges und alter Computer, alte und schlechte Brotschneidemaschine. Und generell alles ist hier gebraucht und veraltet.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Teils Teils. Es kommt am Ende immer auf die Arbeitnehmer an. Wir haben vorgaben den Müll sorgfältig zu trennen und halten uns auch bestmöglich danach. Aber was dann mit dem Müll nach der "Gemeinsamen" Abholung geschieht, wissen wir nicht.

Work-Life-Balance

Zu meiner Anfangszeit vor paar Jahren war dem so. Mittlerweile ist der Urlaub zwar meistens noch sicher, aber man muss immer Änderungen einplanen. Arbeitszeiten sind unverschämt und es fällt so oft jemand aus, dass man seine freien Tage meistens vergessen kann. Ich arbeite z.b die letzten Wochen ohne freie Tage, mehrere 48 Stunden Wochen, dabei bin ich nur eine 35 Stunden Arbeitskraft. Komme im Monat auf rund die 192 Stunden wenn nicht gar drüber. Und Dankbarkeit fürs Aushelfen gibt es hier auch keine.

Image

Die Konversationen mit den Rund 15 Personen mit denen ich bisher zusammengearbeitet habe, sagen mir das exakte Gegenteil. So viele beschweren sich über die Unfähigkeit unserer Vorgesetzten und deren ständige Widersprüche.

Verbesserungsvorschläge

  • In erster Linie aufhören die Mitarbeitet schlecht zu behandeln und alles als "Selbstverständlich" zu sehen. Und dann wären da die Mitarbeiter Verpflegungen. Wir bekommen nichts, außer einen kleinen Rabatt. Dürfen nicht einmal ein Getränk bei rund 38grad zu uns nehmen.

Pro

Das Gehalt.

Contra

Arbeitgeber, Vorgesetzte, System, Qualität.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Bäcker Bachmeier GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Eggenfelden
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 15.Jan. 2018 (Geändert am 19.Jan. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Geht eigentlich so. Es sei denn, jemand (eine Person weit oben) macht mal wieder Stress. Macht er eigentlich immer.

Vorgesetztenverhalten

Kurz und knapp: Jemand weit oben ist ein Choleriker, wie er im Buche steht. "Hire and Fire" in Reinstkultur. Weiter: Gute Vorgesetzte werden vertrieben/gefeuert, weil sie es gewagt haben, ihm dort oben zu widersprechen. Dementsprechend traut sich niemand mehr, notwendige Verbesserungen anzusprechen (könnte ja Geld kosten). Wichtigste Regel Nummer 1: Er hat immer recht. Regel Nummer 2: sollte er einmal nicht recht haben,... den Rest kennt man.

Kollegenzusammenhalt

Gute/verlässliche Kollegen kann man an an einer Hand abzählen, auch wenn man nicht mehr alle Finger hat. Der Rest intrigiert gegen alles und jeden. Shakespeare hätte genug Stoff für 10 Dramen. Der Rest sieht zu, dass er über die Runden kommt und von den Untiefen der anderen Intrigen fernbleibt.

Interessante Aufgaben

In meinem Bereich abwechslungsreich, andere Bereiche sind eher eintönig bis langweilig. Kommt darauf an, wo man eingesetzt ist.

Kommunikation

Gleich Null. Die meiste Zeit muss man im Blindflug arbeiten. Änderungen erfährt man meistens erst später ("Warum wurde das noch nicht umgesetzt!?" - "Was?" - "Na diese Änderung" - "Mir hat niemand was gesagt."
To be continued...

Gleichberechtigung

Du hast das Recht zu arbeiten. Mehr nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Welche älteren Kollegen? Wer schlau ist (und gut genug Deutsch spricht) sieht zu, dass er möglichst schnell wieder wegkommt.

Karriere / Weiterbildung

Again: "what"??

Gehalt / Sozialleistungen

Nach Meinung der Mitarbeiter: viel zu wenig. Nach Meinung des oberen 1%: viel zu viel. Nur das absolute Minimum gem. Kollektivvertrag. Aufgestufte MA bekommen monatelang nicht den zustehenden Lohn, da sie sich ja noch in der "Einarbeitungsphase" befinden. Wobei eigentlich keine "Einarbeitung" stattfindet, die MA werden nur an den neuen Platz gestellt und "mach mal".
Die Unkenntnis der MA über ihre Rechte wird schamlos ausgenutzt. Unverschuldete Minusstunden werden eben schnell nachträglich durch (nie beantragten) Urlaub "ausgeglichen". Wer trotzdem versucht, seine Rechte geltend zu machen (z.B. mit Hilfe der Arbeiterkammer) hat schneller die Kündigung in der Hand, als er "Betriebsrat" sagen kann. Wer auch nur daran denkt, dieses Wort in Zusammenhang mit dem Wort "Gründung" auszusprechen, sitzt noch schneller auf der Straße.

Arbeitsbedingungen

Zu wenig Personal für zu viel Arbeit. Für grundlegende Aufgaben/Anforderungen werden keine Mittel zur Verfügung gestellt. Z.B. Wartung und Reparaturen. Arbeitssicherheit kostet nur Geld. Keiner interessiert sich dafür, ob die MA in der Kälte die richtige Schutzkleidung haben oder ob Gehörschutz vorhanden ist, geschweige denn getragen wird. Die MA könnten auch in der Unterhose arbeiten, Hauptsache, die Produktionsleistung passt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

What?? Ach ja, ein Sportverein wird gesponsort. Ich frage mich, ob die ihre Shirts beim Spiel nicht lieber ausziehen würden, wenn sie wüssten, was hier läuft...

Work-Life-Balance

Wie schon ein Vorredner sinngemäß gesagt hat: wenn dein "life" (Leben) in der Firma ("work") stattfindet, dann bist du hier richtig (Grüße an meine Ex-Freundin an dieser Stelle)...

Image

Kann man in den Medien ausführlich nachlesen. Wurde in den letzten Jahren aber langsam besser.

Verbesserungsvorschläge

  • Angemessene Entlohnung der Mitarbeiter, angefangen vom Helfer bis hin zu den verantwortungsvolleren Positionen. Personal einstellen, das zumindest die Deutsche Sprache in Grundzügen beherrscht. Momentan (eigentlich schon immer) sieht es so aus, als ob die Leute von der Straße aufgesammelt würden, die sich nicht schnell genug im Straßengraben verstecken. Aber auch hier einige positive Ausnahmen.
  • Mehr in Instandhaltung/Wartung investieren.
  • Informationspolitik einführen (was nicht da ist, kann man nicht verbessern. Muss erstmal da sein.)

Pro

Einige gute Kollegen. Da kann der Arbeitgeber aber nicht wirklich etwas dafür. Ist eher Zufall.

Contra

Fortsetzung von "Verbesserungsvorschläge": hört endlich mit dieser "Hire and Fire" - Politik auf! Wie soll das jemals etwas Gutes werden, wenn alle Jahre (wieder) die Leistungsträger (oder soll ich sagen "Lastenträger") ausgetauscht werden?
Wie soll man Leuten etwas beibringen, die auf Deutsch nur die Worte "Urlaub", "krank", "Pause", "nix verstehen" beherrschen? Bezahlt die Mitarbeiter anständig, dann kommen auch bessere und besser ausgebildete MA. Gibt allerdings auch ein paar positive Ausnahmen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00
  • Firma
    Bäcker Bachmeier GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Eggenfelden
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 26.Nov. 2017 (Geändert am 07.Dez. 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Lärm, Stress,Zahlen, Zahlen, Zahlen, hier hat niemand Zeit für einen.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte im weissen Mantel sind doch schon beim Schichtplanen überfordert. Die etwas zu fragen macht gar keinen Sinn.

Kollegenzusammenhalt

Ging eigentlich so.

Interessante Aufgaben

Keine, alles immer gleich

Kommunikation

Durch den irren Lärm völlig unmöglich.

Gleichberechtigung

Werkleiter ist fair zu jedem !

Karriere / Weiterbildung

Versprochen wird viel. Gehalten absolut nichts !

Gehalt / Sozialleistungen

Na ja, das geht.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsschutzkleidung gibt es nur sporadisch. Sicherheitsschuhe muss man selber kaufen. Augenduschen immer leer. Zuständiger QS Mitarbeiter ist ganz allein zuständig für alles.

Image

Man erhält höchstens Mitleid wenn man erzählt wo man arbeitet.

Verbesserungsvorschläge

  • Personalleitung soll Mitarbeiter ernst nehmen und nicht für lästig und total blöd halten. Personal einstellen: Anlagenfahrer, Schichtleiter und Techniker fehlen überall. Fehler bei der Lohnabrechnung abstellen ! Alles muss man selber nach kontrollieren. UND: Eggenfeldener Stammbetrieb sollte seinem lügendem Handyfotofreund zuhause besser mehr arbeit geben.

Pro

Werkleiter und seine Techniker arbeiten voll gut zusammen, sind immer hilfsbereit und total bemüht diese ganzen alten Maschinen am laufen zu halten.

Contra

Es werden Fotos und Videos von einem externen MA aus Eggenfelden gemacht. Arbeiter filmen geht gar nicht ! Arbeiterkammer machte bisher auch nichts dagegen. Kleine Fehler werden durch diesen einen Eggenfelder MA ins unermessliche aufgebauscht. Wen der im Betrieb unterwegs ist passieren plötzlich die seltsamsten Dinge die sonst nie vorkommen. Überall ist Personalnot in Altheim ! Putzgruppe macht Sonntag mehr kaputt als Montag sauber bleibt. Montag früh und Samstag Nacht immer Chaostag. Techniker im Dauerlauf. Ich bin raus aus dieser irren Produktion. Diese Arbeit ist nicht normal!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Bäcker Bachmeier GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Eggenfelden
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 48 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    4.1666666666667%
    Gut (4)
    8.3333333333333%
    Befriedigend (10)
    20.833333333333%
    Genügend (32)
    66.666666666667%
    1,88
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    33.333333333333%
    Genügend (2)
    66.666666666667%
    1,52

kununu Scores im Vergleich

Bäckerei Bachmeier GmbH & Co. KG
1,86
51 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Sonstige Branchen)
3,29
160.533 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.904.000 Bewertungen