Workplace insights that matter.

Login
BAM GmbH Logo

BAM 
GmbH
Bewertungen

9 von 36 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich
kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 100%
Score-Details

9 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

7 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen.

Familiärer, innovativer Arbeitgeber mit tollen Kollegen und Benefits.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei BAM Maschinenbau GmbH in Altenstadt a.d.Waldnaab gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Benefits
- Kollegen
- breites Aufgabengebiet
- familiäre Arbeitsatmosphäre

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manche Kollegen jammern auf hohem Niveau. Das nervt und tr√ľbt auf Dauer das Betriebsklima.

Verbesserungsvorschläge

- Digitalisierung der Urlaubsanträge
- Gr√∂√üere K√ľche bzw. mehr Platz zum Zusammensitzen
- mehr sanitäre Anlagen
- Interne Kommunikation, z. B. durch Newsletter, Intranet
- Meetingkultur

Arbeitsatmosphäre

Ich finde die Arbeitsatmosph√§re im Unternehmen ist sehr famili√§r. Unsere Unternehmenswerte Offenheit, Mut, Vertrauen, Respekt, Commitment und Fokus werden gr√∂√ütenteils gelebt. Ich f√ľhle mich sehr wohl und gehe jeden Tag gerne ins B√ľro.

Image

Das Image als innovativer und etwas anderer Arbeitgeber wird mir von Freunden und Bekannten bestätigt.

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance ist klasse! Gleitzeit, Auszahlung/Abfeiern von Überstunden möglich, Urlaub wird eigentlich immer genehmigt (auch kurzfristig). Der Urlaubsantrag ist ok, aber in meinen Augen etwas altbacken.

Die Work-Life-Balance wird gerade f√ľr Familien noch besser, da eine eigene Kinderbetreuung geplant ist.

Homeoffice ist unter Umständen auch möglich.

Karriere/Weiterbildung

Chancen auf Fachkarriere und F√ľhrungslaufbahn sind aufgrund des Mitarbeiterwachstums durchaus gegeben. Der Besuch von Messen/Konferenzen/Seminaren wird erm√∂glicht. Es gibt auch interne Schulungen, z. B. Englischkurs mit einer Muttersprachlerin.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt passt und ist p√ľnktlich zum 15. des Monats auf dem Konto. Die gebotenen Benefits sind super! Danke!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen unterst√ľtzt regelm√§√üig soziale Projekte und Einrichtungen.

Außerdem sind wir Partner der Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence. Blue Competence ist eine Initiative des VDMA.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist gut. Wir unterst√ľtzen uns gegenseitig im ‚ÄúDaily Business‚ÄĚ, kochen gemeinsam und treffen uns regelm√§√üig auf ein After-Work-Bier in der Stadt. Bei manchen Dingen, wie z. B. M√ľllentsorgung, Geschirrsp√ľler ein/ausr√§umen etc. k√∂nnten wir uns besser unterst√ľtzen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden junge, wie ältere Mitarbeiter eingestellt. Vor allem im Fertigungsumfeld ist Erfahrung das A & O.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzte hat stets ein offenes Ohr, ist offen f√ľr neue Ideen, tr√§gt Themen weiter, zieht ihre Mitarbeiter bei (wichtigen) Entscheidungen mit ein und erf√ľllt die (verr√ľckten) W√ľnsche ihrer Mitarbeiter. Unser Gesch√§ftsf√ľhrer tut alles daf√ľr, dass es seinen Mitarbeitern gut geht. Danke!

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitspl√§tze sind modern und technisch hochwertig ausgestattet. Apple MacBook Pro, zwei Bildschirme. Gro√üe, h√∂henverstellbare Tische und gute St√ľhle. Helles, ruhiges B√ľro. Besprechungsr√§ume gr√∂√ütenteils ebenfalls mit Apple TV ausgestattet.

Kommunikation

Wichtige (strategische) Entscheidungen, die die ganze Firma betreffen, werden in Betriebsversammlungen kommuniziert. Außerdem tauschen wir uns im und außerhalb des Bereichs regelmäßig aus. Die interne Kommunikation zwischen den Bereichen könnte aber etwas besser sein.

Gleichberechtigung

Mich hat es positiv √ľberrascht, dass in der Fertigung viele weibliche Kollegen arbeiten.
Junge Kolleginnen erhalten das Vertrauen eine F√ľhrungsrolle zu √ľbernehmen.

Interessante Aufgaben

Ich kann mich in meinem Hauptaufgabengebiet voll entfalten und es nach meinen Vorstellungen gestalten. Es macht mir auch sehr gro√üen Spa√ü meine Kreativit√§t, √ľber mein Aufgabengebiet hinaus, einzubringen.

Besser geht es einfach nicht mehr.

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei BAM in Weiden i.d.OPf. gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Finde es gut das er immer einen zuhört und wenn es Probleme gibt, wird es versucht gemeinsam eine Lösung zu finden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Seitdem ich in der Firma bin habe ich noch nichts negatives gefunden

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte weitermachen wie bisher mit ständigen Ziel weiter zu wachsen und moderniesieren. Spitzen Unternehmen

Arbeitsatmosphäre

Super familiär und soziales arbeiten, so das es Spaß macht zu Arbeit zu gehen

Kollegenzusammenhalt

Wie in einem Film einer f√ľr alle, alle f√ľr einen.

Vorgesetztenverhalten

Flache herachie. Man kann jeder Zeit zu seinem Vorgesetzten gehn oder zum Boss die jederzeit ein offenes Ohr haben umd hinter ihrem Wort bzw. Mitarbeitern stehen

Kommunikation

Man kann mit seinen Kollegen √ľber alles reden.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Besser geht nicht.

4,7
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei BAM in Weiden i.d.OPf. absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr gro√üz√ľgige Versorgung mit Getr√§nken, Brotzeit Kaffee und Arbeitskleidung. Freundlicher Umgang mit allen Mitarbeitern und Vorgesetzten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Keine


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsverg√ľtung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Klasse Betriebsklima, schneller Wachstum und topmodern

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei BAM Maschinenbau GmbH in Altenstadt a.d.Waldnaab gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vieles :)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Richtig schlecht eigentlich gar nichts, der Parkplatz könnte geteert sein.

Verbesserungsvorschläge

Aufpassen, dass man schnell die Strukturen und Prozesse an die geänderte Raumgröße anpassen kann.

Arbeitsatmosphäre

Mit dem Umzug nach Weiden hat man die Produktionsfläche vervierfacht. Man hat Platz, es ist hell, alles ist strukturiert und sehr modern.

Image

Seit letztem Jahr deutlich pr√§senter in der √Ėffentlichkeit.

Work-Life-Balance

Top

Kollegenzusammenhalt

Super Klima, alle hilfsbereit und freundlich. Neue Mitarbeiter werden schnell eingebunden.

Vorgesetztenverhalten

Immer korrekt und freundlich.

Arbeitsbedingungen

Keine Maschine älter als 3 Jahre und dabei Top-Hersteller. Hermle, Kern, Studer, usw.

Kommunikation

Muss sich noch einspielen, Firma wächst sehr schnell. Aber prinzipiell ganz gut.

Gehalt/Sozialleistungen

Oberes Mittelfeld f√ľr die Firmengr√∂√üe, freie Arbeitskleidung (Strau√ü und Erima), frisches Obst und Joghurt kostenlos, Mittwochs-Fr√ľhst√ľck, Firmenevents, Getr√§nke (Wasser, Kaffee) kostenlos. Alle M√∂glichkeiten werden genutzt.


Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Top, innovativ und better working

5,0
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei BAM Maschinenbau GmbH in Altenstadt a.d.Waldnaab gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Es geht aufwärts ...

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei BAM Maschinenbau GmbH in Altenstadt a.d.Waldnaab gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- spannende Aufgaben
- derzeit starkes Wachstum
- Investitionsbereitschaft

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Informationsfluss teilweise nicht optimal

Image

Noch nicht so bekannt, wird aber besser.

Work-Life-Balance

40h/Woche, 2-Schicht-Betrieb, in Stoßzeiten auch mal 3-Schicht, ich musste in diesem Jahr 2x Nachtschicht arbeiten mit finanziellem Ausgleich, also verkraftbar.

Gehalt/Sozialleistungen

Fr√ľher sehr niedriger Lohn, heute f√ľr die Unternehmensgr√∂√üe im oberen Mittelfeld, ich bin zufrieden.

Kommunikation

Manche Informationen kommen nicht bei allen an, ab und zu regiert das Prinzip der Fl√ľsterpost. Am Ende kommen dann teilweise andere Aussagen raus.

Interessante Aufgaben

Anspruchsvolle Aufgaben in der Produktion, das Teilespektrum hat sich in den letzten Jahren massiv verändert.


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Aufstrebende Firma

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei BAM Maschinenbau GmbH in Altenstadt a.d.Waldnaab gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Seit einem Jahr dynamisches Wachstum aufgrund Neukunden und guter Bestandskundenbindung. Teilespektrum hat sich zu hochwertigeren und komplexeren Bauteilen ver√§ndert. Dieser Anspruch fordert t√§glich Einsatz, Ehrgeiz und Fachkompetenz, aber das ist auch der Punkt der Freude an der Arbeit macht! Teile zu fertigen, die nicht allt√§glich sind und das in top Qualit√§t. Der Maschinenpark wird Step by Step erneuert, um den Anforderungen gerecht zu werden. Spannend was in den n√§chsten Jahren noch kommen wird, da die Gesch√§ftsf√ľhrung stehts bestrebt ist innovativ am Puls der Zeit zu bleiben. Perfekter Arbeitgeber, f√ľr Arbeitnehmer die bereit sind Leistung zu erbringen und immer nach vorne gehen wollen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gibt leider noch einige Unverbesserliche, die mit dem aktuellen Anforderungsprofil nicht klarkommen. Ob aus Angst vor Neuerungen, oder aufgrund alter eingeschliffener Verhaltensmuster.

Verbesserungsvorschläge

Weitere Verbesserung von internen Abläufen und der Vorplanung wären wichtig. Informationen kommen teilweise nicht bei allen an. Etwas mehr Transparenz wäre gut bei anstehenden Projekten.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Cnc-Produkte.de GmbH

2,6
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 bei BAM Maschinenbau GmbH in Altenstadt a.d.Waldnaab gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wer sich hier durch beißt hät gute Chancen in einen anderen unternehmen was zu werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man sollte sich alles schrieftlich in den Vertrag setzen lassen. Mir wurde zb ein schichtzuschlag gesagt. Von den sah ich aber noch keinen Cent bis ich aufgehört habe.

Verbesserungsvorschläge

Mit den einzelnen Abteilungen vll 1 mal im Monat zusammensetzen und besprechen. Was war dieses Monat gut, was nicht so gut & wo könnten wir was verbessern.

Arbeitsatmosphäre

Nach au√üen auf den ersten Blick recht gut. Doch wenn man mit den einzelnen Kollegen alleine ein bisschen l√§ngeres Gespr√§ch f√ľhrt, merkt man schnell "es ist nicht alles Gold was gl√§nzt

Image

Die Firma ist recht klein. Man kennt sie also nicht so weitläufig. Daher kann ich dass nicht beurteilen.

Work-Life-Balance

Auf den ersten Blick ist das Gehalt recht ok, im Vergleich zu den Firmen im Umkreis. Nach kurzer zeit stellt sich aber heraus das zu der eigentlichen Arbeit noch einige hinzu kommen, die der chef aber nicht sieht (Vorarbeiten, nacharbeiten etc)

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen sind eher seltener an der Tagesordnung. Es läuft eher so ab dass jeder Kollege ein bisschen was abgibt und man sich den Rest selbst beibringen muss.
Das Motto "learning by doing" wird ein bisschen zu wörtlich genommen

Gehalt/Sozialleistungen

Wer mehr Gehalt m√∂chte bekommt jetzt keinen Akkord Vertrag angeboten, aber ihn wird ein Leistungsvertrag angeboten. Blo√ü genau das ist nicht umsetzbar da die arbeiten nicht genau genug berechnet wurden, wie lange man daf√ľr brauchen darf etc.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Um ehrlich zu sein keine ahnung

Kollegenzusammenhalt

Es gibt mehrer kleine Gr√ľppchen.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren Kollegen ist zu positiven sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Hängt sehr von der Laune des Abteilungsleiters ab. Mit der zeit gewöhnt man sich aber daran. Und es geht in ein Ohr rein, im andern wieder raus.
Vorallen wenn es nicht nach seinen Kopf läuft.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen ist wahrlich nicht der Hit. Im Sommer war es echt recht heiß, Vorallen in der spätschicht. Da die Firma jetzt aber in eine andere Halle umzieht wird es dort vll besser werden.

Kommunikation

Man erfährt viele wichtige Sachen eigentlich so nebenbei.

Gleichberechtigung

Gravierend ist der Unterschied zwischen den 2 Hauptabteilungen. Die eine Abteilung hat dass schönste leben (keine Schicht, Arbeitszeiten und Pausen nach Lust und Belieben) während die andere Abteilung dauernd "Feuer unter dem Hintern" bekommt

Interessante Aufgaben

Das Aufgabengebiet ist sehr sehr intressant. Wer hier zurecht kommt, hat in keiner anderen Firma im Umkreis ein Problem.

Arbeitgeber-Kommentar

Marco BauerGesch√§ftsf√ľhrer

Vielen Dank f√ľr die offene Bewertung unserer Firma. Auf einzelne Punkte m√∂chte ich gerne n√§her eingehen.

1. Kommunikation/Monatliche Besprechungen: Als Arbeitgeber ist es nicht immer leicht den Informationsbedarf der Mitarbeiter einschätzen zu können. Viele Mitarbeiter möchten möglichst vollumfassend informiert werden, andere Mitarbeiter dagegen bevorzugen weniger Information und betrachten regelmäßige Infoveranstaltungen als belästigend. Trotzdem werden wir versuchen in Zukunft eine direktere Kommunikation zu gewährleisten und die Mitarbeiter schneller mit wichtigen Informationen zu versorgen.
Allerdings sollte man auch immer bedenken, dass Kommunikation keine Einbahnstra√üe ist und es auch dem Arbeitgeber helfen w√ľrde, wenn Mitarbeiter bei Problemen rechtzeitig offen und direkt an den Arbeitgeber herantreten.

2. Arbeitsbedingungen: Es ist richtig, dass es in den Sommermonaten in den derzeitigen Geschäftsräumen warm werden kann. Dies ist der mangelhaften Isolierung und der vielen Fensterfronten geschuldet. Durch den Umzug in neue Räume hoffen wir dieses Problem behoben zu haben.

3. Work-Life-Balance/Gehalt: Die Basisgeh√§lter orientieren sich grunds√§tzlich an den orts√ľblichen Gegebenheiten. Um der individuellen Lebenssituation eines jeden Mitarbeiters gerecht zu werden, richten sich die pers√∂nlichen Geh√§lter nach Ausbildung, Erfahrung, Alter, Kinder, Betriebszugeh√∂rigkeit und Hierarchiestufe. Das Mitarbeitern Leistungsvertr√§ge angeboten werden entspricht nicht der Wahrheit. Es gab √úberlegungen in diese Richtung, wurden aber bis dato nicht umgesetzt.
Welche Vor- und Nacharbeiten zur "eigentlichen Arbeit" meinen Sie konkret? Jeder Arbeitnehmer hat die Arbeiten durchzuf√ľhren, die seinem vertraglichen Berufsbild entsprechen. Nicht mehr und nicht weniger.

4. Gleichberechtigung: Es gibt keine 2-Klassen-Gesellschaft. Jeder Mitarbeiter genießt die gleichen Privilegien. Es gibt keine bevorzugte Abteilung. Zur Schichtgestaltung möchte ich nicht näher eingehen. Am Ende des Tages zählt die Leistung.

5. Schichtzuschlag/Vertrag: Die Schichtzuschl√§ge werden immer korrekt abgerechnet und dem Stundenkonto gutgeschrieben. Je nach Wunsch des Mitarbeiters k√∂nnen eventuelle √úberstunden ausbezahlt oder abgefeiert werden. Es entspricht also nicht der Wahrheit, dass Versprechungen bez√ľglich dieses Themas nicht eingehalten wurden. Verbesserungsw√ľrdig ist allerdings die Darstellung der Stundenzettel aus welchem momentan die Schichtzuschl√§ge nicht ausreichend hervorgehen. Dieses werden wir verbessern.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen

wird von Monat zu Monat schlimmer

2,1
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 im Bereich Produktion bei BAM Maschinenbau GmbH in Altenstadt a.d.Waldnaab gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

p√ľnktliches Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

2 Klassengesellschaft, kein Urlaubsgeld, kein Weihnachtsgeld, Urlaub muss nach Lust und Laune der F√ľhrungspersonen genommen werden, keine Aufstiegschancen, Mitarbeiter werden von ihren Vorgesetzten "klein" gehalten, keine Gehaltserh√∂hungen, schlechte Arbeitsbedingungen (im Sommer √ľber 30 Grad im Winter 5 Grad)

Verbesserungsvorschläge

die Mitarbeiter mehr zu schätzen wissen

Work-Life-Balance

Ein Leben nur f√ľr die Firma
Glaub dass sagt alles...

Gehalt/Sozialleistungen

wer mehr Gehalt möchte, den wird ein Akkordvertrag angeboten

Gleichberechtigung

absolute 2 Klassengesellschaft


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marco BauerGesch√§ftsf√ľhrer

Vielen Dank f√ľr die offene Bewertung unserer Firma. Leider kann ich die als Contra vorgebrachten Argumente nicht nachvollziehen. Eventuell bezieht sich Ihre Bewertung auf dem Zeitraum vor 2010, also vor Inhaberwechsel. Seit 2010 gilt folgendes:

1. Akkordverträge gibt es in unserem Unternehmen nicht, da bei Kleinserienfertigung Akkordverträge keinen Sinn machen.

2. Was genau verstehen Sie unter 2-Klassen-Gesellschaft?

3. Neuverträge enthalten in der Tat keinen vertraglichen Anspruch auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Gratifikationen werden je nach Geschäftsverlauf ausgezahlt. Die letzten 5 Jahre wurden sowohl Urlaubs- als auch Weihnachtsgelder bezahlt.

4. Jeder Arbeitnehmer kann sich seinen Urlaub frei wählen. Urlaubsanträge werden i. d. R. immer genehmigt.

5. Aufstiegschancen/"klein halten"/Gehaltserhöhungen: In unserem Unternehmen gilt der Grundsatz, dass Leistung honoriert wird und Arbeit sich lohnen muss. Aus diesem Grund wurden die Gehälter aller Mitarbeiter in den letzten Jahren - durch Initiative des Arbeitgebers - erhöht.

6. Die geschilderten Arbeitsbedingungen spiegeln nicht die Realität wieder. Bei diesen Temperaturen (vor allem "Winter 5 Grad") wäre eine Fertigung gar nicht möglich, da man keine Maße halten könnte.

In unserem Betrieb herrscht ein offenes Miteinander und jeder Mitarbeiter wird gleichermaßen respektiert und geschätzt.

Sollten Sie bei Ihrer T√§tigkeit in unserem Haus andere Erfahrungen gemacht haben, w√ľrde ich mich freuen, wenn Sie sich bei mir melden um das Thema zu besprechen.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen