Barclaycard Barclays Bank Ireland PLC Hamburg Branch als Arbeitgeber

  • Hamburg, Deutschland
  • BrancheBanken
Barclaycard Barclays Bank Ireland PLC Hamburg Branch

130 Bewertungen von Mitarbeitern


kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 49%
Score-Details

130 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

53 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 56 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Schlechte Unternehmenskultur und strenge Hierarchien


2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Interieur der Räume

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

s.o.

Verbesserungsvorschläge

Auf ausgewognere Zusammensetzung der MA und FK achten (introvertierte versus extrovertierte Personen etc.), Mehr Fokus auf inhaltliche Arbeit statt auf Power Point slides legen.

Arbeitsatmosphäre

Streng hierarchisch, Angsterfüllte Atmosphäre in Großraumbüros, wo sich keiner traut zu sprechen, Konstruktive Kritik ist nicht gern gehört

Kommunikation

Findet kaum statt und wenn, dann nur im Top Down Ansatz

Kollegenzusammenhalt

Der KOllegenzusammenhalt ist sehr gut, ein paar faule Eier gibt es überall

Work-Life-Balance

Führungskräfte steueren die Workload nicht, sondern packen immer noch etwas drauf ohne zu priorisieren. Überstunden sind an der Tagesordnung

Vorgesetztenverhalten

Von 4 Vorgesetzten war einer gut im Sinne einer Sozialkompetenz und menschlichen Reife uinkl. Konfliktfähigkeit. Die meisten Mitarbeiter sind unzufrieden mit der FK und die Fluktuation der MA sehr hoch

Gleichberechtigung

Im Großen und Ganzen ok, aber weibliche FK (wie überall) unter repräsentiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt kaum ältere Kollegen

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros zu groß und Lärmpegel daher zu hoch, KOnzentration kaum möglich, Equipment und Interieur ist topp

Karriere/Weiterbildung

Nur, wenn man der Hierarchie ergeben ist "klüngelt". Power Point slides sind wichtiger als inhaltliche Arbeit!


Interessante Aufgaben

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image


Geht so, gibt deutlich bessere Arbeitgeber


1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigentlich nichts, aber es ist halt ein Job

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechtes Gehalt, Kommunikation ist schlecht

Verbesserungsvorschläge

Mehr Gehalt, mehr Aufstiegschancen


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Herausforderung


Wird leider immer schlechter - viele langjährige Kollegen gehen!


1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Leider sehr viel "unnötiger" Druck von Leuten, die zwar in Führungspersonen sind aber sich jeder fragt wie sie dort hingekommen sind. Ergonomie am Arbeitsplatz mangelhaft. Neuerdings herrscht "Hot Desk" sprich es gibt deutlich mehr Mitarbeiter als Arbeitsplätze sodass eine Vollzeitkraft die über 10 Jahre einen eigenen Arbeitsplatz und Schrank hatte nun flexibel sein muss und alles teilen darf. Aber das betrifft natürlich nur die normalen Angestellten, Führungskräfte haben ihren eigenen Platz.

Kommunikation

Hier wurde aus den letzten Bewertungen eigentlich schon alles gesagt. Kommunikation intern gibt es so gut wie nicht. Auf Fragen an die Geschäftsführung zu Prozessoptimierung wird nicht eingegangen.

Kollegenzusammenhalt

Der ist auf jeden Fall da, wird allerdings nicht gerne gesehen.

Work-Life-Balance

Möchte man spontan mal etwas früher aufgrund eines wichtigen Termines gehen sollte man das am besten schon zwei Monate vorher anfragen. Work-Life-Balance wird sehr hoch gepredigt, mag wohl auch in manchen Abteilungen so sein... im operativen Bereich definitiv nicht.

Vorgesetztenverhalten

Ist ne Glückssache... aber meiner Meinung nach sind die meisten Führungskräfte ihrer Aufgabe nicht gewachsen.

Interessante Aufgaben

Alles leider sehr monoton.

Gleichberechtigung

Existiert nicht. Hier wird nach "Nase" entschieden. Es gibt genug Mitarbeiter die sich mehrfach innerhalb weniger Jahren um eine neue Position beworben haben und ohne jeglichen Grund eine Ablehnung erhielten.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros, zum Teil sehr chaotisch. Küchen viel zu Klein, wenn man einen Konferenzraum bucht ist dieser meistens trotzdem belegt. Raumsituation für viele Kollegen ebenfalls mangelhaft.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt ein soziales Programm bei dem man 16h/Jahr als Mitarbeiter bei verschiedensten sozialen Projekten helfen kann. Mülltrennung existiert nicht.


Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Nach außen hui -innen pfui


1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

durchschnittlich

Image

ging leider rapide zurück

Karriere/Weiterbildung

existiert nicht


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein


Sehr gutes Unternehmen mit leider nicht so qualifiziertes Führungspersonal


3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr nette Arbeitskollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Kommunikation. Sehr viele Mitarbeiter sind intern aufgestiegen und sind leider für bestimmte Positionen unterqualifiziert.

Verbesserungsvorschläge

Am besten das Führungspersonal wechseln oder nachschulen.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Es wird immer schlimmer - Massentierhaltung


2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenloses Obst Wasser Tee Kaffee dazu Ein Bistro im Gebäude, respektvoll zwischen den Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt zu wenig, Druck zu viel, Massives Arbeitspensum, alles samt WC Gänge werden kontrolliert und geloggt, komische Ziele werden vereinbart, auf Mitarbeiter Bedürfnisse wurde kaum eingegangen,

Verbesserungsvorschläge

Besseres Gehalt für diese anspruchsvollen Tätigkeiten.
Mehr auf die Mitarbeiterbedürfnisse eingehen
Erst die Mitarbeiter fragen was sie von direkten Änderungen halten und nicht alles einfach vorsetzen.
Die Werte wirklich leben.
Feedback nach oben hin erlauben sodass man seinen Teamleiter bewerten kann.

Arbeitsatmosphäre

Tag für Tag denken Sie sich neue Kontrollmechanismen und Maßnahmen aus und versuchen das so zu verkaufen das man nur allgemein Zahlen erfassen muss.

Unter den Kollegen läuft es meist respektvoll ab aber es hat sich auf eine Art Massentierhaltung entwickelt, man fühlt sich nur noch wie eine Nummer, Lautstärke ist extrem, alles und jeder WC Gang wird erfasst. Fehler von oben tragen die einfachen Kundenservice Mitarbeiter aus mit Dauertelefonie und massiven Eingangsvolumen, Call Center Feeling pur.

Kommunikation

Über vieles wird man nicht informiert, es wird erst entschieden und dann wenn alles reif ist gibt es die Info über Änderungen am besten ohne Widerrede oder Worte zu akzeptieren.

Man hatte eine sehr kurze Einarbeitung und soll dann alles perfekt im Bankenwesen können, unrealistisches Vorgehen! Viele Mitarbeiter sind dann überfordert und machen dann eine Menge falsch oder es werden dann andere Mitarbeiter von der Arbeit abgehalten.

Kollegenzusammenhalt

Kollegial gibt es eigentlich eine relativ gute Stimmung. Alles ab einer Hierarchiestufe höher ist dann aber Katastrophal. Ich denke auch das man deswegen auch mehr zusammenhält. Natürlich gehören auch die Werte dazu und das man diese dann ausleben muss!, wie zb. Respekt, um seine Jahresendziele zu erreichen welche immer von den Führungskräften vorgegeben werden.
Mal unfreundlich sein oder nicht helfen oder schlechtes Feedback über einen selber würde einem die gute Bewertung ruinieren daher kneift man die Zähne zusammen und versuchen freundlich zu sein.

Work-Life-Balance

Es gibt ein großes Arbeitsvolumen mit nebenbei arbeiten und entspannt arbeiten gibt es da nichts alles auf Druck und um auf die Zahlen zu konmen. Schichten werden 2 Monate im voraus geplant und sind dann nicht mehr änderbar bzw Mal ein Tag im Notfall dann.
Lautstärke ist wie gesagt extrem wenn gefühlt 40 Kollegen allesamt telefonieren und man nur diese billig China Headsets auf hat die keinerlei Geräusche dimmen wirdes stressig. Dazwischen allesamt neue Kollegen die einen von der Arbeit abhalten weil Sie selber nicht viel wissen und dann natürlicherweise Fragen stellen.

Vorgesetztenverhalten

Man wurde in den monatlichen 1-2-1 Gesprächen regelmäßig runtergemacht. Die Leistung wird klein geredet und Erfolge werden als Standard angesehen. Sehr demotivierende Gespräche. Man geht mit einem Lächeln rein und kommt schlecht gelaunt wieder raus.
Belange von mir als Arbeitnehmer zählen kaum. Keine verbindlichen Zusagen. Nur drum herum Gerede und immer wieder werden Anliegen verschoben.

Teamleiter sind meist mit sich selbst beschäftigt und denken an Ihre Zahlen da nerven dann Mitarbeiter die etwas "wollen" extrem.

Kein schönes miteinander immer wieder Druck von oben Zahlen und Ziele zu erreichen obwohl es sowieso schon drunter und drüber läuft die Technik unzuverlässig ist soll man als Nummer alles erfüllen was gefordert wird.
Extreme Änderung seit den letzten paar Jahren alles hat sich in die Callcenter Schiene entwickelt.

Interessante Aufgaben

Meist hängt man nur in der Telefonie und entschuldigt irgendwelche Probleme oder versucht Kunden durch diese zu lotsen. Stupides arbeiten nach Arbeitsanweisungen herrscht vor. Fehler werden wie gesagt direkt bestraft da man sehr sehr viel wissen muss in dem Bereich passieren diese öfters Mal.
Ganz normale Sachbearbeiter Aufgaben nichts besonderes. Ab und zu Mal kann man aber auch an Projekten teilnehmen welche auch nicht interessant sind.

Gleichberechtigung

Alte Junge Schwerbehinderte Internationale Kollegen alle sind an Bord da zeigt sich das Barclays aus England kommt. Auch werden die Kollegen gleich (schlecht) behandelt.

Umgang mit älteren Kollegen

Bisher habe ich nichts falsches gesehen. Es werden auch ältere Kollegen eingestellt und mit denen ganz normal wie mit allen anderen umgegangen.

Arbeitsbedingungen

Hardware war zuletzt okey davor war es eine Katastrophe. Aber dennoch laufen die Systeme im Hintergrund nicht stabil. Neu eingeführte Systeme sind halbfertig und instabil und man als Mitarbeiter muss sich durch zig Systeme durchwurschteln damit man an das Ziel kommt im Hintergrund dann natürlich die Zeit und andere Vorgaben im Kopf haben einhalten welches natürlich zu Stress führt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung gibt es Verzicht auf Plastik und Einwegbecher und soziale Projekte an denen mitgemacht werden kann während der Arbeitszeit finde ich gut und vorbildlich.

Gehalt/Sozialleistungen

Besser als im Callcenter aber schlecht dafür das man soviel wissen und leisten muss und so ein Arbeitspensum und Volumen hat. Wäre die Firma in Sachsen okey aber in der Metropolregion Hamburg ist das Gehalt leider daher extrem bedürftig.

Image

Haben von aussen ein gutes Image die ersten Tage waren schön und die Gebäude sehen gut aus und das Produkt kennen auch viele. Aber innen drin sieht alles ja wieder ganz anders aus und das Gehalt ist nicht mehr als 2 Sterne Wert.

Karriere/Weiterbildung

Man muss sich wahrscheinlich schon sehr einen abarbeiten um weiterzukommen. Der Nasenfaktor spielt da aber sowieso eine größere Rolle.


Alles ohne Struktur und Rückrat


2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Betriebsrente
Pünktliche Zahlung

Verbesserungsvorschläge

Das nützt eh nix wird eh alles gut geredet. Der Fisch stinkt als erstes immer am Kopf..

Arbeitsatmosphäre

Keine eigenen Sitzplätze mehr. Wer zuerst kommt, hat Glück und darf sich seinen Platz aussuchen. Mit anderen Abteilungen zusammen gepfercht. Eine unerträgliche Lautstärke. Arbeiten nur nach Arbeitsanweisung, eigenständige Entscheidungen gibt es nicht.

Kommunikation

Welche? Es gibt in regelmäßigen Abständen Mitarbeiterbefragungen, die nicht mit den Mitarbeitern ausgewertet werden. Es gibt keinen Rückhalt mehr, jeder ist sich selbst der nächste. Teilweise wird man von einem zum Nächsten geschickt. Neuerungen werden auch gern mal nur einem ausgewählten Kreis mitgeteilt. Wenn man zufällig dazugehört, hat man Glück

Kollegenzusammenhalt

Das einzige was Funktioniert. Alle sitzen in einem Boot.

Work-Life-Balance

Alles nach Vorschrift. Überstunden werden angesammelt, darf man aber selten nehmen. Schließlich gibt es von den Führungskräften Ziele, die erreicht werden müssen.

Vorgesetztenverhalten

Welche Vorgesetzten? Die Teamleiter sind nur Marionetten von deren Chefs. Die wiederum interessieren sich nur für die Zahlen. Persönliche Gespräche finden nur mit den TEamleitern statt. Die obere Riege lässt sich gar nicht mehr bei den „Callcenter-Mitarbeitern“ blicken. Solange die Zahlen nach oben präsentiert, ist alles toll und chic.

Interessante Aufgaben

Nix mehr.

Umgang mit älteren Kollegen

Ja halt alle in einem Boot

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, keine festen Arbeitsplätze mehr. Kein Rückzugsort für die Mittagspause, außer eine kleine Ecke, die man sich jetzt mit 60-70 Leuten teilen muss. Sorgen über Lautstärke oder Stresslevel werden nicht ernst genommen. Den Betriebsrat interessiert es die Bohne was be den unteren Mitarbeitern abgeht

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt Leute die seit über 10 Jahren noch nie ne Lohnerhöhung hatten, außer die tariflichen Erhöhungen. Das sagt alles

Image

Es leidet - durch Fehlplanungen, schlechte Kundenkommunikation und fehlender Innovation für die Kunden und Mitarbeiter. Die neue App wird in den Himmel hoch gelobt. Andere Banken fahren damit seit vielen Jahren auf dem Markt

Karriere/Weiterbildung

Wer will kann es schaffen mit den richtigem Vitamin B


Gleichberechtigung

Umwelt-/Sozialbewusstsein


Viel Fassade und Augenwischerei, wenig Qualität und Substanz


2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hinhaltetaktik, intransparente Personalpolitik, gezielt falsche Angaben bezüglich Karriereperspektiven schon im Vorstellungsgespräch, um die Motivation und damit die Arbeitsleistung zu steigern, ohne realistische Umsetzungsmöglichkeit

Verbesserungsvorschläge

Zusagen bezüglich interner Jobwechsel und Gehaltserhöhungen einhalten, weniger Hinhaltetaktik


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Unmöglich


2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt ist pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Im großen und ganzen fehlt es einfach an Struktur.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Lob für die Angestellten als immer nur auf Zahlen hinaus zu sein, mehr motivieren statt demotivieren. Wenn Mitarbeiter gute Leistungen bringen sollte auch mal öfters darüber gesprochen werden als immer nur die Verbesserungsvorschläge in den Raum zu werfen.

Jeder Mitarbeiter ist sehr auf sich gestellt was die neuen Arbeitsanweisungen und internen Informationen angeht, selbstständige Arbeitsweise ist natürlich gut, aber dann sollte man seinen Mitarbeiter auch etwas mehr danken.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist top

Vorgesetztenverhalten

Meines Erachtens sind die meistes Vorgesetzten nicht in der Lage der Position gerecht zu werden.

Interessante Aufgaben

Call Center halt. Es wird nur nach Arbeitsanweisungen gearbeitet.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, bei sehr hohem Anruf aufkommen wird liebe weiterhin auf die Zahlen geguckt als dass es ein Lob gibt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es sind zwar Mülleimer zur Mülltrennung da aber ob sich daran immer gehalten wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Mehr als im Callcenter, wenn man aber bedenkt was man für ein Arbeitspensum an den Tag legen muss und welches Wissen man sich im Thema Banken aneignen muss ist es zu wenig.

Image

Es gibt vier Werte nachdem gelebt wird was allerdings mehr Heuchlerei ist als dass sich daran gehalten wird. Mehr Schein als sein.


Kommunikation

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Karriere/Weiterbildung


Guter internationaler Arbeitgeber mit kleinen Schwächen


4,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenarbeit mit vielen internationalen Teams, "Duz-Kultur", frischer Arbeitgeber mit modernen Konzepten

Verbesserungsvorschläge

Technische Ausstattung verbessern.

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt gut, Führungskräfte auf Augenhöhe, lockerer Umgang auf allen Ebenen

Kollegenzusammenhalt

Insgesamt ist man von sehr netten Kollegen umgeben, leider gibt es hier natürlich auch Ausnahmen mit wirklich unkollegialem Verhalten, was schade ist.
Die Mehrheit in der eigenen und auch anderen Abteilungen ist aber definitiv sehr angenehm.

Work-Life-Balance

Sehr viel Arbeit, jedoch auch Homeoffice möglich, um Privates mit der Arbeit besser vereinbaren zu können.

Vorgesetztenverhalten

angenehm und wertschätzend

Interessante Aufgaben

Alles, was ein großer und internationaler Arbeitgeber zu bieten hat.

Gleichberechtigung

In diesem Bereich wirklich die volle Punktzahl, vorbildlich. Viele weibliche Führungskräfte, viele internationale Kollegen, die das Team bereichern.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird in Bezug auf das Alter keinerlei Unterschied in der Behandlung gemacht.

Arbeitsbedingungen

technische Ausstattung verbesserungswürdig, teilweise hohe Lautstärke im Großraum

Umwelt-/Sozialbewusstsein

sozial engagiert, umweltbewusst

Image

professionelles und seriöses Image

Karriere/Weiterbildung

Es wird definitv eine hohe Flexibilität erwartet. Wer etwas erreichen möchte, hat aber auch gute Chancen, voranzukommen. Leistung wird hier honoriert.


Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen


Mehr Bewertungen lesen