Navigation überspringen?
  

BASFals Arbeitgeber

Deutschland Branche Chemie
Subnavigation überspringen?

BASF Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,61
Vorgesetztenverhalten
3,39
Kollegenzusammenhalt
3,88
Interessante Aufgaben
3,68
Kommunikation
3,34
Arbeitsbedingungen
3,67
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,69
Work-Life-Balance
3,68

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,83
Umgang mit älteren Kollegen
3,76
Karriere / Weiterbildung
3,36
Gehalt / Sozialleistungen
3,63
Image
3,67
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 922 von 1371 Bewertern Homeoffice bei 570 von 1371 Bewertern Kantine bei 804 von 1371 Bewertern Essenszulagen bei 345 von 1371 Bewertern Kinderbetreuung bei 399 von 1371 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 815 von 1371 Bewertern Barrierefreiheit bei 311 von 1371 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 702 von 1371 Bewertern Betriebsarzt bei 854 von 1371 Bewertern Coaching bei 360 von 1371 Bewertern Parkplatz bei 682 von 1371 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 684 von 1371 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 351 von 1371 Bewertern Firmenwagen bei 234 von 1371 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 500 von 1371 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 558 von 1371 Bewertern Mitarbeiterevents bei 622 von 1371 Bewertern Internetnutzung bei 607 von 1371 Bewertern Hunde geduldet bei 14 von 1371 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 13.Nov. 2019 (Geändert am 14.Nov. 2019)
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Es gibt faire und gute Vorgesetzte und schlechte, unfaire und inkompetente Vorgesetzte. Wenn man Glück hat erwischt man jemand kompetentes

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt kaum welche

Karriere / Weiterbildung

kaum Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Gehalt / Sozialleistungen

unterdurchschnittlich schon fast beleidigend. Da zahlen sogar Start Ups besser

Arbeitsbedingungen

keine Klima im Sommer, unattraktive Büros, keine Kantine

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist gegeben durch Homeoffice und Vertrauensarbeitszeit

Image

Es ist die BASF

Pro

Work Life Balance

Contra

-BASF in Berlin hat nichts mit der BASF SE gemeinsam.
-Fast ausschließlich befristete Arbeitsverträge, hohe Fluktuation
-Keine Gehaltsentwicklungen
-hohe Unzufriedenheit

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    BASF
  • Stadt
    Ludwigshafen am Rhein
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
Wie ist die Unternehmenskultur von BASF? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 12.Nov. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    BASF Service Europe
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Kolleg*in, leider können wir deiner Bewertung keine konkreten Details entnehmen "was genau so schlimm" ist. Ich würde dich daher aufrichtig bitten, unbedingt noch einmal aktiv das Gespräch mit deinem Manager*in oder dem Betriebsrat zu suchen. Auch meine Tür steht dir gern jederzeit offen. Bis dahin weiterhin alles Gute! Stefanie S. - Local HR Team Berlin

BASF Karriere Team

  • 21.Okt. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Das Kollegium setzt sich aus überwiegend jungen Menschen zusammen, die zu einer angenehmen Atmosphäre beitragen. Dabei kommt es auch zu einem Austausch inhaltlich völlig verschiedener Arbeitsbereiche der am Standort angebotenen Services. Leider sind Synergien (wenngleich stark forciert) nur selten gegeben, da wiederholbare Arbeit den Fokus dieses Shared Service Center darstellen. Ein wenig mehr Selbstreflexion über die tatsächliche Bedeutung innerhalb des Konzerns würde Führungskräften am Standort vielleicht helfen ein realistischeres Bild des SSC Berlin zu zeichnen. Künstlich erzeugte Konkurrenzsituationen zwischen Mitarbeitern durch z.B. Zwischenhierarchien erzeugen eine unangenehme Stimmung und können die Teamarbeit nachhaltig stören.

Die gelebte Start-Up-Atmosphäre passt nicht zur Größe des Standortes Berlin. Dieser Spirit kann sicherlich gefallen, wenn man sich den gegebenen Möglichkeiten folgend in Nebenprojekten vom eigenen Team abhebt und eine Laufbahn im Management-Bereich anstrebt. Eine gute Arbeitsatmosphäre für die Mehrheit der nicht-entwickelten Kollegen schafft dies (durch fefehlende Entwicklungsaussichten) nicht.

Vorgesetztenverhalten

Das Gespräch mit Vorgesetzten kann, darf und soll man suchen. Der Mehrwert muss ganz individuell ermittelt werden. Beim Thema Weiterentwicklung kann ich mich dem Kommentar vom 22.09.2019 anschließen: Es wird klar vermittelt, dass es Weiterentwicklung am Standort gibt (in andere Teams bewerben oder Projekte mit Synergien suchen), allerdings hat man kaum die Möglichkeit sich in seinem Gehaltsband fortzubewegen oder sich innerhalb seines Aufgabenspektrums zu entwickeln. Im Gegenteil wird die „Bewerbung“ auf andere Stellen als beste Entwicklung empfohlen.

Kollegenzusammenhalt

Ein sehr junges, internationales und motiviertes Kollegium fördert am Standort eine meist gute Atmosphäre und damit anfangs auch den Kollegenzusammenhalt. Eine hohe Fluktuation neuer Kollegen, die nach 2 Jahren Vor-und Nachteile des Standortes abgewogen haben, behindert dies. Die Strategie einzig Kollegen weiterzuentwickeln, die in Eigeninitiative vom Tagesgeschäft weggelöste Projekte vorantreiben und sich dadurch entwickeln können, hindert den Zusammenhalt.

Interessante Aufgaben

Der Standort Berlin ist als Shared Service Center (siehe hierzu Wikipedia) zu verstehen. Die Aufgaben sind laut Aussage von Führungskräften „…in 1/2-2 Jahren zu erlernen“. „Repetitive Aufgaben“ gehören hier zum Tagesgeschäft. In Nebenprojekten kann man sich hervorheben und sich in die Management-Richtung „weiterentwickeln“. Inwieweit man dies interessant findet ist sicherlich eine persönliche Entscheidung – allein die Fluktuation am Standort spricht sicherlich für sich.

Kommunikation

Es wird eine Feedback-Kultur beworben, in der man offen miteinander kommuniziert und anonym seinen Vorgesetzten bewerten kann/darf. Daneben gibt es zeitlich feste Pläne für Gespräche zum Austausch zwischen Führungskraft und Mitarbeiter. In Abteilungsmeetings ist man angehalten eigene Themen durch Vorträge einzubringen.
Die eigentliche Kommunikation findet zwischen den Mitarbeitern statt und eine ernüchternde Feedback-Kultur stellt sich dann ein, wenn Themen wie (externe) Weiterentwicklung, Entfristungen von Arbeitsverträgen oder Gehaltsanpassungen mit der Führungskraft in den o.g. Gesprächen besprochen werden. Neuerungen, die „noch nicht spruchreif“ sind und „bitte vertraulich zu behandeln sind“ erzeugen zwischen Mitarbeitern eine Stimmung des Misstrauens.
Ein anderer Aspekt ist die Kommunikation wichtiger Termine und Themen über das Intranet. Die gute Idee einen Ort für die interne Kommunikation aller Mitarbeiter anzubieten, wird durch die umgesetzte Benutzeroberfläche ad absurdum geführt. Nutzt man diese Plattform nicht täglich, verliert man schnell den Überblick zwischen wichtigen und weniger notwendigen Themen durch eine unübersichtliche Anzeige bzw. fehlende Filter.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt eine einzige Karriererichtung und die lautet Entwicklung als/ins Führungsposition/Management. Wenn man sich persönlich in diese Richtung entwickeln will, passt man hier hin. Aber Vorsicht: überraschenderweise kann nicht jeder dort gebraucht werden.
Weiterbildungen im internen (digitalen) Umfeld sind eher als Schulungen von allgemeinen Themen wie z.B. IT-Sicherheit zu verstehen oder dienen dem Umgang mit Standard IT-Anwendungen. Externe Schulungen sind sehr stark beschränkt und deren Freigabe wird lange zurückgehalten.

Gehalt / Sozialleistungen

Nach der Ausbildung/dem Studium kann der Standort je nach Tätigkeit ein willkommener Einstieg in die Berufswelt sein. Eine Entwicklung des Gehaltes oder eine Spezialisierung inhaltlicher Aufgaben ist nicht zu erwarten. Die Kollegen beginnen nach spätestens 2 Jahren ihre persönliche Entwicklung außerhalb des Unternehmens (Standort Berlin) voranzutreiben oder sich in die bereits genannten Management-Positionen zu entwickeln.
Kleiner Hinweis am Rand: Der Haustarifvertrag am Standort SSC Berlin sollte nicht mit den Tarifverträgen der chemischen Industrie verwechselt werden.

Arbeitsbedingungen

Es gibt unterschiedlich geschnittene Büros, darunter viele Großraumbüros und teilweise sogar große Kaffeeautomaten im Bürobereich (fragwürdiges Konzept, da dies eine unangenehme Lautstärke mit sich bringt). Wirklich störend sind Durchgangsbüros, in denen nur noch das Anbringen von „Bitte leise“-Schildern eine Chance auf konzentriertes Arbeiten in Aussicht stellt.

In den vorhandenen Kaffeeküchen sind Wasserspender und kostenlose Kaffeeautomaten vorhanden. Für die Büros ohne Küche steht eine zentrale Küche zur Verfügung. Der Standort ist gut an U-, S- und Straßenbahn angebunden. Es wird mobiles Arbeiten angeboten und die Arbeitsplatz-Teilung (mehr Kollegen als feste Arbeitsplätze vorhanden = Rotationsverfahren für Arbeitsplätze) wird verstärkt forciert. Den zweiten Aspekt sollte man nicht als Vorteil verstehen!
Ein Teil der angemieteten Büros ist mit Klimaanlagen ausgestattet, allerdings gibt es auch Büros auf der Sonnenseite ohne diese Ausstattung, in denen es im Sommer sehr ungemütlich wird.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt Kaffeeküchen mit und ohne Spülmaschinen. Dies führt teilweise zur Benutzung von angebotenem Einweggeschirr oder gar Einwegkaffeebechern, die kostenlos an den Kaffeeautomaten genutzt werden können. Fairerweise kann man erwähnen, dass das Ziel verfolgt die genannten Artikel abzuschaffen. Dieses Ziel ist allerdings noch lange nicht erreicht.
Der Zuschuss zum BVG-Ticket bietet derzeit keinen finanziell sinnvollen Anreiz. Vielleicht wird es „…dazu in Kürze ein paar spannende Updates geben“?

Work-Life-Balance

Durch das Angebot des mobilen Arbeitens (! kein Home-Office im vertraglichen Sinne !) ist es möglich Termine des täglichen Lebens in Einklang mit der Arbeitswelt zu bringen. Gleichzeitig ist man persönlich dafür verantwortlich seine Arbeits- und Ruhezeiten zu überwachen.

Image

Der Konzern genießt in der Welt der Chemie ein hohes Ansehen. Innerhalb des Konzerns steht der Standort Berlin für junge, dynamische (und günstige) Mitarbeiter, die allerdings durch eine hohe Fluktuation nicht als stete Ansprechpartner für Services bekannt sind.

Verbesserungsvorschläge

  • Anpassung des Tarifvertrags, sowie der in ihm begriffenen Faktoren (bspsw. Bänder, in denen man sich nicht bewegen kann)
  • Spülmaschinen im zweiten Gebäudes anbieten: #Nachhaltigkeit #Mehrweg
  • Küchenzeilen/Kaffeeautomaten nicht im Bürobereich belassen – es ist einfach keine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • Interne Transparenz verbessern Alle diese Punkte wurden bereits mit Führungskräften besprochen und auch dem Betriebsrat vorgetragen. Liebes Local HR-Team, ihr habt bestimmt keinen leichten Job aber bitte schreibt keine hohlen Phrasen wie: es wird „…in Kürze auch ein paar spannende Updates geben.“, denn dies kommt im Kollegium einfach nicht gut an. Wenn sich etwas verbessert ist das gut, aber bitte nicht so geheimnisvoll „anteasern“.

Pro

Angebot des mobilen Arbeiten, Standort mit sehr guter Anbindung an das öffentliche Netz, junge und motivierte Kollegen

Contra

siehe Verbesserungsvorschläge

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BASF
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo liebe/r Kolleg*in, vielen lieben Dank für deine Bewertung und ein Hoch auf das mobile und flexible Arbeiten bei uns! Deine jedoch ebenso genannten Punkte "künstliche Konkurrenzsituation", "verhinderter Zusammenhalt" und dein Unwohlsein in Bezug auf das neue Desksharing-Modell, lassen mich jedoch auch aufhorchen. Zusammenarbeit ist bei uns ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Hauskultur und sollte positiv gelebt werden. Ich würde dich daher unbedingt bitten da noch einmal das persönliche Gespräch mit deinem Team, eurem Manager und/oder dem Betriebsrat zu suchen. Auch beim Thema Desksharing könnt ihr jederzeit auf die, das Projekt betreuenden Kollegen, aktiv zugehen. Diese bieten jederzeit gerne Unterstützung und Rat bei der Umsetzung an, zudem die Teilnahme freiwillig ist. Deinen Verbesserungsvorschlag zur internen Transparenz nehme ich zudem gerne persönlich an. Manchmal würden wir diese Updates halt gerne schon viel früher mit euch teilen und wollen damit nicht geheimnisvoll wirken, sondern einfach zeigen, dass wir wirklich aktiv an euren Wunschthemen arbeiten und euch zuhören. Auch wenn Dinge noch in der Prüfphase sind und manchmal auch etwas länger als gewünscht dauern. Aber das BVG und Fitness-Update sind ja bspw. jetzt kommuniziert worden. Bei weiteren Ideen oder Wünschen steht dir zudem auch meine Bürotür stets offen. Alles Gute für dich und liebe Grüße Stefanie S. - Local HR Team Berlin

BASF Karriere Team

  • 20.Okt. 2019 (Geändert am 21.Okt. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Gute Arbeitsatmosphäre, immer freundliches Klima

Vorgesetztenverhalten

Wohlwollend, offen und fördernd. Probleme und Wünsche können angesprochen werden.

Kollegenzusammenhalt

Besonders die erfahrenen Kollegen waren immer sehr hilfsbereit und geduldig

Interessante Aufgaben

Man lernt viel, die Aufgaben sind ziemlich komplex.

Kommunikation

Man wird stets informiert und auf dem Laufenden gehalten.
Kommunikation findet häufig auf Englisch statt.

Gleichberechtigung

ca. 60-65% Frauenanteil sowie multikulturell. Je höher man allerdings "nach oben" blickt, desto mehr Männer wird man finden.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Angestellte werden nicht schlechter behandelt als andere. Der altersdurchschnitt ist aber eher niedriger. Viele Berufseinsteiger werden eingestellt.

Karriere / Weiterbildung

Gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Je nach Bedarf werden die unterschiedlichsten Schulungen angeboten. Teilweise sehr projektorientiert. Ggf. kann man zu anderen Abteilungen, innerhalb Deutschlands zu anderen Niederlassungen oder sogar weltweit zu anderen Standorten wechseln - Workshadowing und Swapping.

Gehalt / Sozialleistungen

Haustarifvertrag. Für Berufseinsteiger gutes Einstiegsgehalt. Für Berufserfahrene weniger zufriedenstellend; nur geringe Gehaltssteigerungen - je nach Instanz. Am Standort Berlin wird weniger gezahlt. In meinem Fall wurde die Stelle für Junior Controller ausgeschrieben, später im Vertrag steht jedoch "Accountant". Wer bspw. nach Ludwigshafen wechselt, erhält nicht automatisch das dortige Gehaltsniveau.

Arbeitsbedingungen

siehe Work-Life-Balance

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Man muss sich bewusst machen, dass man sich bei einem solchen Unternehmen in der Chemiebranche aufhält!
Kommentar vom Management: ohne Chemie kann die Weltbevölkerung nicht ernährt werden

Work-Life-Balance

Während der Monatsabschlüsse hat man Urlaubssperren von ca. 8-10 Arbeitstagen (wird nicht immer in den Vorstellungsgesprächen angesprochen). Das hängt stark von der Gruppengesellschaft ab, die man betreut. Wenn man einen Kollegen findet, der einen während dieser Zeit vertritt, kann man Urlaub nehmen, ist jedoch nicht die Regel und kommt daher entsprechend selten vor, weil man seine Kollegen nicht zusätzlich noch belasten möchte. Offiziell (auch durch den Betriebsrat) wird kommuniziert, dass die tägliche Arbeitszeit exkl. Pausenzeiten 10h nicht überschreiten darf. Inoffiziell (z.B. durch Teamlead) wird kommuniziert, dass die Arbeitszeit, die 10h überschreitet, auf andere Arbeitstage verteilt werden soll bei der persönlichen Zeiterfassung. Zwischen den Monatsabschlüssen ist man wesentlich flexibler. Kernzeiten gibt es nicht. Homeoffice problemlos möglich.

Pro

Man kann sich relativ flexibel im Konzern entfalten. Man muss es nur entsprechend kommunizieren. Wenn man Hilfe braucht, erhält man sie auch. Im Großen und Ganzen gut organisiert. Aufgaben und Befugnisse sind klar definiert. Man kann sich qualifizieren. Insgesamt herrscht im Unternehmen ein relativ hohes Niveau.

Contra

Prozesse sind sehr stark automatisiert und dadurch weniger transparent, so dass ein neuer Kollege sehr schwer den Durchblick findet. Es findet "Training on the Job" statt - man geht zu verschiedenen Kollegen, die einen mit Hilfe von unzähligen Präsentationen einarbeiten (Zeitfenster etwa 1 Monat). Man versteht aber gerade am Anfang kaum, was zu tun ist, was während der ersten Monate (Monatsabschlüsse) zu enormem Stress führt, zumal auch Deadlines einzuhalten sind. Die Orientierung fehlt erst mal und am Anfang zweifelt man an sich. Man hat also nicht wirklich eine Schonfrist. Für Familienmütter oder -väter ist Product Costing vielleicht nicht die richtige Abteilung. Drei Wochen Urlaub ist nicht ohne Weiteres möglich. Viele nutzen dieses Unternehmen als Sprungbrett und bewerben sich dann woanders.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BASF Services Europe GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo liebe/r ehemalige/r Kolleg*in, vielen lieben Dank, dass du dir nochmal bewusst die Zeit genommen hast uns Feedback für die Zukunft mitzugeben! Es freut mich sehr zu lesen, dass du bei uns so wertvolle Berufserfahrung und komplexes Fachwissen sammeln konntest und dabei stets auf die Unterstützung der Kolleg*innen und deines Manager*in zählen konntest. Auch deine positiven Punkten und Worte zu Freiraum und Entfaltung unterstreiche ich so, wenn man das (wie du auch schreibst) "entsprechend offen kommuniziert". Deinen Contrapunkt zur Einarbeitung und Transparenz leite ich zudem gerne nochmal weiter. Ich wünsche dir dann alles Gute und viel Erfolg für deinen weiteren Weg und hoffe du behältst die Zeit bei uns in guter Erinnerung. Liebe Grüße Stefanie S. - Local HR Team Berlin

BASF Karriere Team

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Zusammenarbeit im Team und über Hierarchiegrenzen hinweg.

Vorgesetztenverhalten

Hier hatte ich offenbar immer großes persönliches Glück, allerdings sind gerade im unteren Management nicht immer die besten Führungskräfte unterwegs, was sicherlich auch der Tatsache geschuldet ist (allerdings auch was die fachliche Kompetenz angeht), dass Frauen überproportional stark gefördert werden und die Tatsache übersehen oder vernachlässigt wird, dass aktuell der Markt zumindest in den naturwissenschaftlich-technischen Berufen, noch keinen ausreichenden Anteil entsprechender Qualifikantinnen hergibt.

Kollegenzusammenhalt

Sehr stark abhängig von Abteilung und Team.

Kommunikation

Kommunikation im eigenen Team sehr gut. Teilweise werden wichtige (zentrale) Information viel zu spät bzw. nicht ausreichend kommuniziert.

Gleichberechtigung

Vielfalt wird teilweise eher übertrieben und leider oft deutlich über Qualifikation gesetzt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden nach meiner Erfahrung sehr wertgeschätzt und es wird immer mehr der Fokus darauf gelegt, dass diese Ihr Wissen auch weitergeben können. Leider gibt es in jeder Alterklasse Menschen, die durch Arbeitsverweigerung und Inkompetenz „glänzen“. Sobald es sich dabei um einen älteren Kollegen handelt, der ein Abfindungsangebot bekommt (traurig, dass man solchen Leuten überhaupt noch Geld anbieten muss, um den Schaden für das Unternehmen zu minimieren), geht dann zu Unrecht das Geschrei los, ältere Mitarbeiter würden schlecht behandelt.

Karriere / Weiterbildung

Gute Förderung, viele und vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten

Gehalt / Sozialleistungen

Hohe Arbeitsplatzsicherheit und hohes Bestreben des Unternehmens Veränderungen sozialverträglich umzusetzen kompensieren die etwas niedrigeren Gehälter im Vergleich zu anderen Unternehmen in der Branche.

Arbeitsbedingungen

Teilweise sorgt die allgemeine Devise sich kaputt zu sparen auch dafür, dass die Arbeitsbedingungen leiden. Auch Dinge, die andere Firmen bereits vor 20 Jahren eingeführt und am Ende für nicht gut befunden haben, z.B. Großraumbüros etc. tragen nicht zu einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei.
Insgesamt aber durch Gleitzeit, home-office etc. hohes Mass an Flexibilität für den Mitarbeiter, die leider allzu oft insbesondere von jungen Müttern ausgenutzt wird...

Work-Life-Balance

Teilweise herrscht ein Missverhältnis. Während an Stellen, wo ohnehin schon Personalknappheit herrscht, weiter abgebaut bzw. nicht aufgebaut/nachbesetzt wird, herrschen an anderen Stellen offenbar „sozialistische“ Verhältnisse und man hat den Eindruck, hier machen mehrere Leute einen Job, der nichtmal einen auslasten würde bzw. machen Jobs, die einfach niemand braucht. Gut daran zu erkennen, dass es Mitarbeiter gibt, die offenbar während ihrer gesamten Arbeitszeit Artikel im „Online Reporter“ (dem Mitarbeiter-Magazin im Intranet) kommentiere und dort ganze Romane abliefern, um ihren Verschwörungstheorien Raum zu geben, ohne dass dies Unternehmensseitig irgendeine Konsequenz zu haben scheint.

Verbesserungsvorschläge

  • Etwas weniger Bürokratie wäre hilfreich

Pro

Soziales Bewusstsein/Verantwortung, Zuverlässigkeit, Innovation, Nachhaltigkeit

Contra

Sehr bürokratisch, umfangreiche Regelwerke, es ist schwierig den Überblick zu behalten

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BASF SE
  • Stadt
    Ludwigshafen/Rhein
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 13.Okt. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Interessante Aufgaben

Schwankt zwischen den Unternehmensbereichen. Bereiche, in denen Themen wie Automatisierung und Prozessharmonisierung (das Controlling ist hier meiner Ansicht nach ganz vorne mit dabei) aktiv vorangetrieben werden, sind tendenziell spannender.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine spürbaren Barrieren, Büros für Führungskräfte/Teamleads etc. sind idR offen.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung ist möglich, muss idR jedoch eigeninitiativ in die Wege geleitet werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Motivierte und qualifizierte Mitarbeiter verlassen das Unternehen idR nach 2-3 Jahren, da in den meisten Unternehmen ohne Tarifverträge für vergleichbare Tätigkeiten idR 30%-40% mehr bezahlt wird.

Arbeitsbedingungen

Es besteht ein nahezu unbeschränkter Zugang zu Software und Technologien, an denen man sich ausprobieren und schulen lassen kann. Die Ausstattung lässt kaum Wünsche offen. Eine echte Kantine wäre ein Plus.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Klimaanlage / Heizung sind an manchen Tagen ein Segen, laufen das ganze Jahr über hinweg jedoch vollkommen unkontrolliert.

Image

Der Begriff des Shared Service Centers ist meiner Erfahrung nach eher mit schlechten Assoziationen behaftet. Dies ist jedoch nicht ganz fair, da das SSC in Bezug auf den Umgang mit aktuellen Technologien wie RPA, Power BI, SAP 4/HANA z.T. eine Vorreiterposition einnimmt und generell wesentlich projektorientierter ist, als an anderen Standorten.

Verbesserungsvorschläge

  • Bereits 1000 mal erwähnt, jedoch nicht oft genug: Implementiert eine leistungsgerechte Vergütung. Schafft monetäre Anreize für Leistungsträger. Gute Mitarbeiter nicht länger als 2-3 Jahre halten zu können, kann sich für das Unternehmen auf Dauer nicht auszahlen.

Pro

Die Work-Life-Balance. Homeoffice und flexible Arbeitszeiten lassen keine Wünsche offen.

Contra

Führungkräfte sitzen z.T. noch in Ludwigshafen, was die Kommunikation unnötig erschwert.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BASF Services Europe GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo lieber ehemaliger Kollege, liebe ehemalige Kollegin, vielen Dank! Wir freuen uns sehr über das positive - und vor allem ausführliche und konstruktive Feedback. Toll, dass sie bzw. du dir noch einmal aktiv Zeit dafür genommen hast! Wir wissen das sehr zu schätzen, nehmen deine Vorschläge gerne mit auf und bleiben weiter an den Contra-Punkten dran. Wir haben uns zudem sehr über das Lob zu unserer guten Ausstattung, deiner Einschätzung zu unserer (teilweise wirklich oft unterschätzten) Innovationsstärke und unserer Flex-Time gefreut. Wir wünschen dir dann alles Gute für deinen weiteren Werdegang! Liebe Grüße aus Berlin-Friedrichshain Stefanie S. - Local HR Team Berlin

BASF Karriere Team

  • 10.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • In bezug auf die IT Arbeitswelt, solle sich die Firma etwas schneller den Anforderungen der Marktsituation anpassen. Der ITler von Heute ist nicht mehr mit monitären Mitteln alleine zu beeindrucken.

Pro

Gehalt und Entwicklungschancen

Contra

Starres Management, komplizierte Prozesse

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    BASF Business Services GmbH
  • Stadt
    Ludwigshafen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 03.Okt. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    BASF
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo lieber Kollege, liebe Kollegin, und wir "lieben" positives Feedback und glückliche Mitarbeiterstimmen. Daher vielen lieben Dank für diese Top-Bewertung! Wir wünschen dir dann weiterhin alles Gute bei uns! Stefanie S. - Local HR Team Berlin

BASF Karriere Team

  • 02.Okt. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Je nach Abteilung.

Pro

Flexible AZ, Home office, gute Verkehrsanbindung

Contra

Entlohnung ist furchtbar

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    BASF Services Europe GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo lieber Kollege, liebe Kollegin, vielen Dank für ihre bzw. deine Einschätzung. Auf unsere überaus flexiblen Arbeitszeiten und unsere tolle Lage, im Szenekiez mit Spreeblick, sind wir auch sehr stolz. An deinem Contra-Punkt arbeiten wir weiterhin fleißig. Wir wünschen dir dann weiterhin alles Gute bei uns und in der BASF. Stefanie S. - Local HR Team Berlin

BASF Karriere Team

Verbesserungsvorschläge

  • Gehälter anheben um die Fluktuation zu reduzieren; Gehaltserhöhungen in Anlehnung an den Chemietarif
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    hte GmbH | BASF Group
  • Stadt
    Heidelberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung