Workplace insights that matter.

Login
BAUHAUS Deutschland Logo

BAUHAUS 
Deutschland
Bewertung

Bauhausfiliale Ulm, eine Filiale die Ausländerfeindlich ist

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei BAUHAUS in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Absolut nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ausländerfeindlichkeit
Keine Gleichberechtigung
Schlechte Bezahlung
Kommunikation
Bestellsystem
Arbeitsklima
Kunde steht an zweiter Stelle den die Warenverräumung ist wichtiger.

Verbesserungsvorschläge

Marktleiter sollten sich in Sachen Gleichberechtigung zwischen Ausländer und Deutsche verbessern.
Besseres Bestellsystem.
Bessere Kommunikation.
Bessere Planung was die Warenbestellung für die Abteilung angeht.
Das die Marktleiter das Umsetzen was die Geschäftsleitung vorgibt.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr schlecht den da gilt nur folgendes: Räum deine Paletten ein oder du hast ein Problem.

Kommunikation

Die Kommunikation und Anweisungen von Vorgesetzen lässt zu wünschen übrig.
Ich war zb. für eine Willkommenschulung im Januar angemeldet und es wurde mir nicht bescheid gegeben. Diese Schulung musste ich aufgrund fehlender Kommunikation an einem anderen Termin nachholen.

Kollegenzusammenhalt

Mit den Kollegen habe ich mich gut verstanden aber das Zusammenarbeiten hat mir etwas gefehlt den es macht jeder nur sein eigenes Zeug.

Work-Life-Balance

Möchte man einen Samstag frei haben muss man das Früh genung mitteilen den aus freien Stücken passiert das nicht.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzenverhalten ist unterste Schublade. Bekannte jahrelange Probleme werden nicht in Angriff genommen wie z.b sollte dieses Jahr ein Serviceteam eingestellt werden das uns Verkäufer bei der Warenverräumung unterstützt. Dieses Team wurde aus unerklärlichen Gründen aufgelöst und es war wieder alles wie vorher.

Es wird zuviel Ware bestellt die nicht zu bewältigen ist da man immer seine Arbeit unterbrechen muss wenn ein Kunde eine Beratung braucht was auch völlig in Ordnung ist.
Dann kommen noch Sachen hinzu wie Reklamationen, Kundenbestellungen,und Anrufe von der Kasse wenn mal ein Preis nicht stimmt was ebenfalls normal ist in diesem Beruf.

ABER

Man wird mit der Ware nicht fertig und wird dann noch von den Marktleitern kritisiert warum man so lahmarschig ist und noch so viele Paletten rumstehen. Der Kunde steht in dieser Filiale an zweiter Stelle den das Veräumen der Ware ist den Marktleitern viel wichtiger.

Muss ich echt mal hinterfragen ob die Marktleiter nicht alle ganz Dicht sind den die Wissen von den Problemen machen aber trotzdem den Mitarbeiter verantwortlich.

Interessante Aufgaben

Da gilt nur eins : Paletten, Paletten, Paletten. wer seine Paletten nicht schaft wird als lahmarschig hingestellt und des faulenzens beschuldigt.

Gleichberechtigung

Gibt es nicht wenn die Vorgesetzen einen Mögen hat man das schönste Leben.
Mögen die einen nicht und man ist noch ein Ausländer hat man schon verloren.
Ich wurde in eine Abteilung eingestellt die für mich völlig neu ist und in der Vegangenheit habe ich hin und wieder in einem anderen Baumarkt in diesem Bereich mal ausgeholfen.
Von den Marktleitern wurde es so aufgenommen das ich ein Fachmann sei und nach 2 Monaten bekam ich die Kündigung mit der Begründung wir dachten Sie seien ein Fachmann was ich damals im Vorstellungsgespräch nie gesagt habe und in meinen Unterlagen steht es ebenfalls schwarz auf weiss drin das ich in einem anderen Baumarkt in einer anderen Abteilung gearbeitet habe. Das ich mich für diverse Produktschulungen angemeldet habe und denen klar gemacht habe das ich das Lernen kann und möchte hat die nicht interessiert.Vor ca 2-3 Wochen wurde ein Deutscher eingestellt der ebenfalls keine Erfahrung in dieser Abteilung hat, einen schlechteren Schnitt in seiner Ausbildung hat als ich bekam direkt weil er ein paar Paleten verräumt hat einen Festvertrag. Soviel zum Thema man sucht einen Fachmann. Ich wurde aufgrund meiner Herkunft und weil ich einen Bart trage gekündigt.

Umgang mit älteren Kollegen

war normal

Arbeitsbedingungen

Bestellsystem ist völlig veraltet. Bestellungen werden nur Freitags freigegeben. Man hat auf die Abteilungsbestellung wenn die abgeschlossen ist keinen Zugriff mehr und man läuft Gefahr doppelt zu bestellen. Nichtraucherraum stinkt nach Rauch weil die Dichtungen vom Raucherraum nicht mehr richtig abdichten. Das Geld um das zu beheben ist da und kostet keine Welt aber es interessiert den Marktleitern nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeit und das Gehalt steht in keinem Gleichgewicht.

Image

Bauhaus hat von außen ein gutes Image aber im inneren sieht es nicht so aus.

Meine Bewertung bezieht sich nur auf die Filiale in Ulm und es gibt mit Sicherheit Filialen wo alles so läuft wie es laufen soll.

Karriere/Weiterbildung

Wenn die einen Mögen bekommt man die Weiterbildungen geboten ansonsten nicht und als Ausländer kann man es gleich sowiso vergessen.