Bausparkasse Schwäbisch Hall AG als Arbeitgeber

  • Schwäbisch Hall, Deutschland
  • BrancheFinanz
Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Exzellenter Bausparkassenvertrieb, sofern stabiles Internet vorhanden

3,5
Nicht empfohlen
Ex-FreelancerHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Bausparkasse Schwäbisch Hall AG in Region Nord gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

BSH verfügt über interessante Prokukte. Aufgrund der Konditionenspielräume bietet sich für den Beratenden die Möglichkeit, auf die indviduelle Kundensituation eingehen zu können. Markenbotschafter ist der Schwäbisch-Hall-Fuchs. Die Plüschtiere sind bei den Kunden sehr begehrt und durchaus ein Türöffner/Eisbrecher.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

BSH ist zwischenzeitlich ein sehr großes Unternehmen geworden. In der Folge ist sie sehr unflexibel: an Handlungsanweisungen wird selbst dann festgehalen, wenn diese nachweislich nicht funktionieren. Kritikfähigkeit ist nicht vorhanden: mit Ausnahme von Alibi-Aktionen und Nebelkerzen werden angesprochene Punkte "weggelacht". Dies hilft jedoch weder dem Unternehmen noch den Betroffenen.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre erfreulich, würde BSH ihre strategischen Ziele mit der infrastrukturellen Wirklichkeit in Deutschland synchronisieren. Kritik ist der Wunsch wohlwollender Verbesserung, kein Angriff.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre im Außendienst wird durch diverse Faktoren geprägt und beeinflusst: die Zusammenarbeit mit der Partnerbank war für mich stets exzellent. Vertriebsorientiert, zuverlässig, ein gutes Miteinander.
Ungünstig hingegen gestalteten sich die infrastrukturellen Rahmenbedingungen: stabiles stationäres wie mobiles Internet ist in weiten Teilen vor Ort auch anno 2019 eher die Ausnahme als der Regelfall. Dies führte zwangsläufig zu 4-stelligen Kilometerleistungen pro Woche, wollte der Kontakt zu Kunden und Interessenten gepflegt und ausgebaut werden.

Kommunikation

Kommunikation ist in selbstständiger Tätigkeit das, was selbst daraus gemacht wird. Der Vertriebspartner Bausparkasse Schwäbisch Hall AG (BSH) stellt alle erforderlichen Informationen pünktlich und vollumfänglich zur Verfügung.

Kollegenzusammenhalt

Selbstständige Handelsvertreter sind Einzelkämpfer. Letztlich kommt es auch hier darauf an, inwieweit ein jeder mit seinen Mitarbeitenden umgehen möchte. In meinem Tätigkeitsfeld waren die Gebiete über 50 Kilometer in der kürzesten Ausdehnung breit, so dass ein direktes Aufeinandertreffen allenfalls bei Tagungen möglich war.

Work-Life-Balance

Aufgrund der riesigen Gebiete, dem mobil nahezu nicht nutzbaren Internet und der daraus resultierenden Fahrleistungen, fokussiert sich "Work-Life-Balance" auf die Frage: "Wieviel habe ich zu arbeiten, um meine Kosten decken zu können = Minimum; bis: wieviel möchte ich verdienen = Maximum". Familie, Freizeit und Zeit für Hobbys verblieb bei mir nicht.

Vorgesetztenverhalten

Soweit Kommunikation der Führungskräfte erlebbar war, bewegte sich diese zumeist im allgemein üblichen Rahmen: fair, verbindlich und verlässlich.

Interessante Aufgaben

BSH bemüht sich, Bau-Finanzierer Nr. 1 mit Kerngeschäft Bausparen zu werden. Ihr Produktportfolio umfasst neben der Baufinanzierung, Vorsorge- und Produkte der Daseinsicherung. Dieser Rahmen spannt anhand der Ziele und Wünsche des Kunden das Handlungsfeld auf, welches gemeinsam mit der Partnerbank vor Ort, bearbeitet wird. Aus meiner Sicht, eine spannende, abwechslungsreiche und erfüllende Tätigkeit.

Gleichberechtigung

Als einziges Unterscheidungskriterium nahm ich das Kriterium der Zielerreichung wahr. Geschlecht, Alter, Religion und sexuelle Orientierung oder Herkunft spielten im Geschäftsverhalten der BSH zu ihren Außendienstlern keine Rolle. Auf Tagungen gab es unter männlichen Kollegen regelmäßig abfällige Bemerkungen über homosexuell veranlagte Menschen. Dies konnte für Betroffene überaus verletzend sein.

Umgang mit älteren Kollegen

Diesbezüglich vermochte ich ausschließlich positive Erfahrungen zu machen: ältere Mitarbeitende wurden stets respektiert, geschätzt und als wertvolle Mitglieder in der BD-Mannschaft angesehen.

Arbeitsbedingungen

Die von BSH zu mietende Computerausstattung entspricht dem durchschnittlichen Stand der Technik. Aufgrund der exklusiven Anbieter-Verträge ist das Infrastrukturproblem in weiten Teilen hausgemacht. Um dennoch mobil erreichbar zu sein, war die Schaltung von zwei weiteren Anbietern erforderlich. Doch selbst dies genügte dem fragilen Intranet der BSH nicht: stete Verbindungsabbrüche waren die Folge, eine it-unterstützte Beratung des Kunden unmöglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Seit 2019 setzt BSH auf ein rein online-basiertes Beratungssystem. Aufgrund fehlender Internetanbindung ist dieses jedoch in weiten Teilen des Gebietes unbrauchbar; die Rückkehr zur Papierkorrespondenz unvermeidlich. Druckvolumina von 1.500 Seiten nebst 2.500 Kilometer zurückgelegte Wegstrecke pro Woche folgten konsequent. Idee und Wille sind vorbildlich. Die Umsetzung lässt die Praxistauglichkeit vermissen.

Gehalt/Sozialleistungen

Provisionsvergütungen der BSH liegen im Vergleich zu den Mitbewerbern am unteren Ende der Vergleichsskala. Im Ergebnis wird es immer schwieriger, ein auskömmliches Einkommen zu erzielen. Insbesondere, da die Kosten für Kommunikation und Mobilität nachhaltig steigen. Ein weiterer Aspekt sind Servicedienste, die für Kunden- / Interessenten zu erbringen sind, welche indes seitens BSH nicht vergütet werden. Als "Sozialleistungen" werden divers vergünstigte Versicherungsprodukte angeboten. Zu bedenken ist ferner, dass der Handelsvertreter gegenüber BSH mehere Jahre in der Stornohaftung ist.

Image

Der Ruf von BSH ist gut. Ebenso das Kundenerlebnis.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden regelmäßig, vor allem online, angeboten. Karrierechancen sind vorhanden.