Welches Unternehmen suchst du?
BearingPoint GmbH Logo

BearingPoint 
GmbH
Bewertung

Guter Zusammenhalt vs. schlechte Projekte und unterdurchschnittliches Gehalt

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei BearingPoint GmbH in Frankfurt / Main gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Monetäre Bezüge deutlich verbessern, Umsatzfokussierung aufgeben, Qualität der Projekte steigern. Wenn das nicht möglich ist wenigstens mit offenen Karten spielen, umso geringer die Enttäuschung der Neueinsteiger.

Arbeitsatmosphäre

Auf niedrigeren Leveln sehr guter Zusammenhalt, keine Ellbogenmentalität, grundsätzlich positive Unternehmenskultur

Kommunikation

Man kommuniziert das nötigste, Einbindung der MA Fehlanzeige, zb. bei Partnerwechsel oder Staffing

Kollegenzusammenhalt

Sharing is caring wird hier gelebt

Work-Life-Balance

Da die Projekte nicht wirklich herausfordernd waren und man sich die Tätigkeiten daneben selber sucht kann es für das Geschäft völlig ok sein. Reisezeit ist allerdings keine Arbeitszeit (eigentlich ein gesetzl. No-Go).

Vorgesetztenverhalten

Will der Partner etwas von einem sehr gut, umgekehrt wird man gerne hingehalten, ob bei Beförderung oder Projektwechsel. Wie vieles andere ist dies grundsätzlich stark Partnerabhängig, häufig gab es viele leere Versprechungen.

Interessante Aufgaben

Damals hat BE unter dem Thema "Digital & Strategy" (heute "People & Strategy") eingestellt, die Projekte haben damit so gut wie nichts zu tun. Dem Bewerber sollte hier klar sein das BearingPoint ein IT-Dienstleister ist anstatt klassischer Unternehmensberatung. Die Themen nebenbei sind spannender, da BE sehr umsatzgetrieben ist wird quasi egal wohin gestaffed, hauptsache es wird Geld verdient. Themen auf Projekten sind häufig Test, PMO, IT-Resterampe.

Gleichberechtigung

Zu starke Förderung von Frauen

Arbeitsbedingungen

Projektabhängig, die Büros und Ausstattung sind top!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf der einen Seite grünes Image auferlegen, auf der anderen Seite so häufig wie möglich Dienstreisen antreten um beim Kunden Präsenz zu zeigen. Hat sich seit Corona gebessert.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist absolut unterdurchschnittlich und nicht wettbewerbsfähig, der Bonus jedes Jahr unter dem versprochenen Niveau. Man arbeitet für die Brieftasche der Partner, für die ist BE gefühlt ein Selbstbedienungsladen. Wer viel neben den Projekten arbeitet kann ein paar hundert Euro mehr einstreichen, den Aufwand eingerechnet ist dieser ein Witz für zusätzlich geleistete Stunden. Der Bonus wird über eine standartisierte Matrix vergeben die wenig Spielraum für individuelle Leistungen bietet, hier entscheidet vorallem der Firmenanteil. Ex-Kollegen werden mit miesen Boni vergrault.

Image

Nach außen auf Hochglanz, intern kocht man mit laufwarmen Wasser. War vor einigen Jahren besser, aufgrund des großen Exodus kompetenter Leute hat sich das Image in der Industrie auf das Level der IT-Dienstleister begeben.

Karriere/Weiterbildung

Vor ein paar Jahren wurde ein fragwürdiges Punktesystem eingeführt welches die Buchung von Schulungen kontrolliert. Deshalb ist es nicht möglich mehr als 1 interessante Schulung pro Jahr zu belegen (von denen kaum welche mehr angeboten werden btw). Grade in der Beratung ist Weiterbildung wichtig und für neue Kolleg:innen interessant, hier wird an der falschen Stelle gespart.


Umgang mit älteren Kollegen

Optionen

Arbeitgeber-Kommentar

Juliane RumplerAnalyst Employer Branding

Liebe Ex-Kollegin, lieber Ex-Kollege,

vielen Dank für dein Feedback! Es freut mich in jedem Fall, dass du den Zusammenhalt unter KollegInnen sowie die Arbeitsatmosphäre bei uns als so positiv empfunden hast.

Um auf deine Kritikpunkte zurückzukommen – hier gehst du insbesondere auf das Thema Gehalt sowie die inhaltliche Gestaltung der Projekte ein. Es tut mir leid zu hören, dass deine Erwartungen dahingehend nicht erfüllt worden sind. BearingPoint führt regelmäßig Marktanalysen durch, um eine Vergütung nach Branchenstandards zu gewährleisten. Die inhaltliche Ausrichtung der Projekte ist – wie in der Unternehmensberatung üblich – natürlich abhängig von den sich wandelnden Bedürfnissen unserer Kunden. Wir bemühen uns aber stetig darum, die individuellen Karrierepfade unserer Consultants bestmöglich zu fördern, und die Inhalte der jeweiligen Stellen im mehrstufigen Bewerbungsprozess transparent zu kommunizieren.

Wenn du dich zu diesen oder weiteren Aspekten deines umfangreichen Feedbacks noch einmal gesondert austauschen möchtest, melde dich gerne per E-Mail bei mir (juliane.rumpler@bearingpoint.com). Dein Anliegen wird natürlich vertraulich behandelt.

Alles Gute für dich!

Liebe Grüße
Juliane