Navigation überspringen?
  

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnenals Arbeitgeber

Deutschland Branche Öffentliche Verwaltung
Subnavigation überspringen?
Behörde für Stadtentwicklung und WohnenBehörde für Stadtentwicklung und WohnenBehörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,38
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,38 Mitarbeiter
1,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 01.Juni 2016
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Haustier erlaubt, Heizungen, besseres und günstigeres Essen bitte mit Kalorienangabe
  • 06.Nov. 2016
  • Bewerber

Kommentar

Es gab eine einmonatige Bewerbungsfrist. Am Anfang der Frist per Mail beworben, zwei Tage später eine Eingangsbestätigung per Post bekommen. Nach 6 Wochen nach dem Stand der Bewerbung nachgefragt mit dem Ergebnis man müsse Warten.

Dann zwei Monate nach dem Ende der Bewerbungsfrist nochmal nachgefragt: Wenn man Zeit hat werde man sich meine Bewerbung an dem Nachmittag mal ansehen. Am nächsten Tag tatsächlich die Mail mit der Absage, weil ich nur das Vorabzeugnis einreichen konnte, auf dem die Note der Abschlussarbeit fehlt, da man dieses erst ca. 2 Monate nach dem Abschluss bekommt.

Also nochmals angerufen: Ein Nachreichen ist nicht möglich, eine Vorabbestätigung der Hochschule über den bestandenen Abschluss werde auch nicht anerkannt. Man könne sich aber gerne auf die nächsten Ausschreibungen in einigen Monaten bewerben, es werde neue Stellen geben. Dann nochmals zwei Monate später die endgültige Absage.

Was erwartet dieser Arbeitgeber? Man solle nach dem Studium zwei Monate aufs Zeugnis warten, sich dann bewerben und dann nochmals vier Monate das Verfahren abwarten. Das würde mindestens ein halbes Jahr Arbeitslosigkeit bedeuten. Und diese Stelle war explizit an Berufsanfänger direkt von der Uni ausgeschrieben.

Hier scheint auf sture Prinzipien gesetzt zu werden, anstelle auf Flexibilität. Man ist an Bewerbern scheinbar nicht interessiert, wenn man die Absolventen trotz angekündigter Neuausschreibung nicht mal berücksichtigen möchte.


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,38
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
2,19
2 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Öffentliche Verwaltung)
3,26
14.467 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,15
2.210.000 Bewertungen