Navigation überspringen?
  

BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.als Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.

Bewertungsdurchschnitte

  • 46 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (15)
    32.608695652174%
    Gut (9)
    19.565217391304%
    Befriedigend (8)
    17.391304347826%
    Genügend (14)
    30.434782608696%
    3,05
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    66.666666666667%
    2,50
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    50%
    Gut (2)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,12

Firmenübersicht

Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e. V. ist der Interessvertreter der mittelständischen Immobilienwirtschaft, mit rund 1.600 Mitgliedsunternehmen. Mit dem Fokus „Entwickeln, bauen, erhalten“ bildet der BFW die komplette Wertschöpfungskette der Immobilienwirtschaft ab. Die Mitgliedsunternehmen stehen für 50 Prozent des Wohnungs- und 30 Prozent des Gewerbeneubaus in Deutschland.

Der Bundesverband und die acht Landesverbände sorgen in enger Abstimmung für Schlagkraft ohne Reibungsverlust auf allen politischen Ebenen.Als Spitzenverband der mittelständischen Immobilienwirtschaft wird der BFW vom Bundestag und den Landesparlamenten regelmäßig bei branchenrelevanten Gesetzgebungsverfahren angehört.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bfw-bund.de






Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

11-50

Unternehmensinfo

2 Standorte

Standorte Inland

BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.
Französische Straße 55
10117 Berlin
Telefon: 030 327 81-0
Telefax: 030 327 81-299
E-Mail: office@bfw-bund.de
Internet: http://www.bfw-bund.de


Standorte Ausland

BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.
Rue du Luxembourg 3
B-1050 Brüssel
Belgien
Tel.: 0032-2-5 50 16 18
E-Mail: office@bfw-bund.de

Impressum

BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.
Französische Straße 55
10117 Berlin
Telefon: 030 327 81-0
Telefax: 030 327 81-299
E-Mail: office@bfw-bund.de
Internet: http://www.bfw-bund.de

Bundesgeschäftsführer:
RA Christian Bruch

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Andreas Ibel (Präsident)
Dr. Christian Kube (Vizepräsident)
Frank Vierkötter (Vizepräsident)
Dirk Salewski (Schatzmeister)

Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Vereinsregisternummer: VR 34615 B

Gestaltung und Umsetzung:
Zitrusblau GmbH
Keithstraße 41
D-10787 Berlin
www.zitrusblau.de

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V. Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,05 Mitarbeiter
2,50 Bewerber
4,12 Azubis
  • 12.Juli 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Führen über Druck. Zu viele Entscheidungen, die immer schnell und ohne Vorbereitung zu treffen sind.

Vorgesetztenverhalten

Ohne Führungskompetenzen schwierig

Kollegenzusammenhalt

Unterschiedliche Ausprägungen

Interessante Aufgaben

Der Aufgabenbereich ist grundsätzlich super

Kommunikation

Keine Kommunikationsstruktur, nur führen von oben nach unten, viele wichtige Informationen gehen verloren, dadurch viel Doppelarbeit.

Gleichberechtigung

Ist gegeben

Umgang mit älteren Kollegen

Respektvoll

Karriere / Weiterbildung

Große Show, nichts dahinter

Gehalt / Sozialleistungen

Mindestlohn

Arbeitsbedingungen

Es fehlt an Investitionen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Noch nicht einmal „Mülltrennung“ wird gelebt.

Work-Life-Balance

Durch zu viele Baustellen gleich Null

Image

Kaum vorhanden

Verbesserungsvorschläge

  • Neue Führungsphilosophie definieren und einführen

Pro

Den Grundsätzlichen „Auftrag“, der sich in der täglichen Arbeit wiederspiegelt.

Contra

Das wollen aber nicht können...

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    bfw - Unternehmen für Bildung
  • Stadt
    Erkrath
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrter Kollege/Kollegin, auch wenn Sie uns kritisch bewertet haben, sagen wir Danke für Ihre Offenheit. Wir nehmen Ihre Hinweise gern auf und können nur anbieten in den aktiven Austausch mit uns zu treten. Kommunikation hilft häufig die Rahmenbedingungen zu beeinflussen und/oder aktiv mitzugestalten. Gerne bieten wir Ihnen ein persönliches Gespräch an. Mit freundlichen Grüßen bfw – Unternehmen für Bildung. Yvonne Kerber Personalreferentin Recruiting & Employer Branding

Yvonne Kerber
Personalreferentin Recruiting & Employer branding

  • 09.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten wird durch die persönliche Beziehung bestimmt. Vorgesetze sehen ihre Aufgabe vordringlich in der Selbstdarstellung. Leere Versprechungen und großspurige Monologe von geplanten Vorhaben, deren Umsetzung jedoch nicht erfolgt, sind an der Tagesordnung. Keinerlei Wertschätzung, da nur die "Vorgesetzen" alles wissen und alles können.

Kollegenzusammenhalt

Teamgedanke ist nicht vorhanden. Allgemeines Wissen wird als Staatsgeheimis betrachtet. Kollegen werden bei den zu unterichteten Teilnehmern diffamiert. Absprachen werden nicht eingehalten. Unterschiedliche Standards führen zu Verwirrung der Teilnehmer.

Kommunikation

Kommunikation beruht auf ausschließlich auf der Beziehungsebene. Sachliche Auseinandersetzungen sind nicht möglich, da jede Anregung von Mitarbeitern sofort als persönliche Kritik aufgefasst wird. So ist keine Entwicklung möglich. Gesprächsatmosphäre wird ausschließlich durch die persönliche Befindlichkeit des Vorgesetzten bestimmt. Bis hin zum Anschreien des Gesprächspartners.

Karriere / Weiterbildung

Es wird stark darauf geachtet keine Möglichkeiten zu bieten, dass sich Mitarbeiter beruflich qualifizieren und sich Aufstiegsmöglichkeiten erarbeiten. Das würde ja alteingesessene Positionen gefährden.

Image

Das Image hängt in erster Linie von dem Eindruck der Teilnehmer, bzw. von der Beurteilung der Auftraggeber mit den Repräsentanten des Unternehmens ab.
Und das Image ist schlecht. Könnte man viel zu sagen. Nur soviel: Wenn sich bestimmte Auftraggeber weigern, mit bestimmten Personen aus dem Unternehmen zu sprechen...

Verbesserungsvorschläge

  • Wo soll man da anfangen? Als erstes braucht es eine professionelle Personalentwicklung Klare Kompetenzverteilung Professionelle Produktentwicklung Einbeziehung des Know how´s kompetenter Mitarbeiter in Entwicklungsprozesse/Produktentwicklung/Ideen Zuhören lernen Verbesserungsvorschläge der Mitarbeiter ernst nehmen Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern Liebe Frührungsmannschaft in Erkrath oder Buchen: Kurz einmal darüber nachdenken, warum Inkompetenz bei der Mitarbeiterführung und Passivität bei der Produktentwicklung und Akquise niemanden zu interessieren scheint. Es hängen Arbeitsplätze davon ab. Während andere Bildungsträger überlaufen, wird hier nur mit den Schultern gezuckt und sehenden Auges der Standort an die Wand gefahren. Stichwort: BSC

Pro

Ich finde gut, dass Unfähigkeit an diesem Standort eine Chance bekommt und es niemanden interessiert. Hätte mir das Abi sparen können... Gut ist auch, dass es für solche Themen keinen Asprechpartner gibt. Erspart lange Gespräche.

Contra

Genug der Schelte: Es braucht einen verantwortlichen Gesprächspartner, der soziale und persönliche Kompetenzen mitbring, nicht unter Narzismus leidet und unternehmerisches Denken sein Eigen nennt. Der Standort leidet unter einer familiären Atmosphäre, der alles untergeordnet wird und so Professionalität verhindert. Die Umsätze zeigen es. Bildung ist Business. Kein Familientreffen. Wir sprechen, falls es schon in Vergessenheit geraten ist, von einem Unternehmen für Bildung! Ich glaube, dass es sich sowohl bei den Teilnehmern als auch bei den Autraggebern schon rumgesprochen hat, dass der Standort nicht professionell agiert. Irgendwie schlecht für den Umsatz...

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten
  • Firma
    bfw - unternehmen für bildung
  • Stadt
    Heidelberg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Freelance/Freiberuflich
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 13.Okt. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Von der Vertrauenskultur und wertschätzendem Umgang leider weit weg. Menschenbild X (nach McGregor) "Durch Druck und mithilfe von Sanktionen muss versucht werden, die Unternehmensziele zu erreichen"

Vorgesetztenverhalten

TOP-DOWN

Kollegenzusammenhalt

Gibt es, wird aber nicht gerne gesehen

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung kann nicht gerecht verteilt werden, wenn das "Personal" nicht vorhanden ist

Kommunikation

Manchmal zu viel des Guten. Zu viele Informationen (Anweisungen) von zu vielen "Stellen" auf einmal und alles hat "höchste" Priorität

Gleichberechtigung

Das funktioniert. Frauen sind nicht benachteiligt.

Gehalt / Sozialleistungen

Mindestlohn. Wird sehr pünktlich bezahlt

Arbeitsbedingungen

Etwas altmodisch

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sind im gewissen Rahmen flexibel gestaltbar.

Image

An dem Image wird hart gearbeitet

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeitern auch mal was zutrauen. Innerbetriebliches Vorschlagswesen einrichten und ernst nehmen

Pro

Entwicklungsbestreben, Qualitätsgedanken

Contra

Rom an einem Tag neu erbauen wollen

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    maxQ. im bfw – Unternehmen für Bildung
  • Stadt
    Erkrath
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Bewertungsdurchschnitte

  • 46 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (15)
    32.608695652174%
    Gut (9)
    19.565217391304%
    Befriedigend (8)
    17.391304347826%
    Genügend (14)
    30.434782608696%
    3,05
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    66.666666666667%
    2,50
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    50%
    Gut (2)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,12

kununu Scores im Vergleich

BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.
3,10
53 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Öffentliche Verwaltung)
3,54
26.439 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.790.000 Bewertungen