Welches Unternehmen suchst du?
Kein Logo hinterlegt

BI Business Intelligence 
GmbH
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,5
kununu Score47 Bewertungen
67%67
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 2,8Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,4Image
    • 2,8Karriere/Weiterbildung
    • 3,9Arbeitsatmosphäre
    • 3,1Kommunikation
    • 3,8Kollegenzusammenhalt
    • 4,0Work-Life-Balance
    • 3,4Vorgesetztenverhalten
    • 3,4Interessante Aufgaben
    • 3,6Arbeitsbedingungen
    • 3,6Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,6Gleichberechtigung
    • 3,9Umgang mit älteren Kollegen

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
BI Business Intelligence
Branchendurchschnitt: Internet

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Einsatz wertschätzen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
BI Business Intelligence
Branchendurchschnitt: Internet
Unternehmenskultur entdecken

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 40 Mitarbeitern bestätigt.

  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    78%78
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    73%73
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    70%70
  • HomeofficeHomeoffice
    63%63
  • InternetnutzungInternetnutzung
    48%48
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    38%38
  • CoachingCoaching
    25%25
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    20%20
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    15%15
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    13%13
  • FirmenwagenFirmenwagen
    10%10
  • ParkplatzParkplatz
    8%8
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    5%5
  • RabatteRabatte
    5%5
  • BarrierefreiBarrierefrei
    3%3
  • KantineKantine
    3%3
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    3%3
  • DiensthandyDiensthandy
    3%3

Arbeitgeber stellen sich vor

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

jeder kann seinen beitrag leisten, es ist immer möglich themen anzusprechen und gemeinsam Lösungen zu finden
Das nach wie vor vorhandene Potenzial
Bewertung lesen
Gehalt wird pünktlich gezahlt. Getränke (Kaffee und Wasser) werden bereitgestellt.
Großzügige Einteilung seiner Arbeitszeiten. Homeoffice gehört seit Corona zum guten Ton, so das man auch nur gelegentlich einen Arbeitsweg hat.
Bewertung lesen
Gehalt wird pünktlich gezahlt, Homeoffice-Möglichkeit und die gute Verkehrsanbindung des Büros.
Bewertung lesen
Es gibt Kaffee und Wasser kostenlos.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 14 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Gehalt, Strategiekommunikation und die starke Begrenzung im Home-Office
Bewertung lesen
Selbst die arbeitsscheusten Teammitglieder haben nach der zweiten, noch eine dritte Chance bekommen. Hier hätte eine klare Kante viel Unruhe verhindert.
Bewertung lesen
Mitarbeiterfluktuation in manchen Bereichen
Teilweise Arbeit an Legacy Systemen
Mehr externe Weiterbildungen/Messen anbieten
Bewertung lesen
Umgang mit Mitarbeitern.
Kommunikation mit\über Mitarbeitern.
Bewertung lesen
Wo fängt man an, wo hört man auf.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 9 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Produktseitig, wünsche ich BI den Mut endlich alte Zöpfe abzuschneiden. Über relevante, spannende Produkte werden Kunden und Mitarbeiter langfristig zufriedener. Die in den letzten Jahren entstandenen Prozesse wirken teils wie Beschäftigungstherapie und sind im wesentlichen zu komplex für ein Unternehmen dieser Größe. Dadurch ist unser Kernvorteil, schnell und flexibel auf Marktanforderungen zu reagieren, verloren gegangen.
Bewertung lesen
Hört auf alle Mitarbeiter und ändert auch in Zement gegossene Pläne ab, wenn es nötig ist.
Wertschätzt Mitarbeiter, die Leistung bringen mehr.
Schafft einheitliche Arbeitsbedingungen bei Software und Hardware.
Spielt keine Spielchen mit Mitarbeitern, dies kommt am Ende immer zum Vorschein.
Bewertung lesen
Wenn das Unternehmen so grundlegend umgebaut werden soll, wie es derzeit den Anschein macht, wäre es sinnvoll dies auch zu kommunizieren - so entstehen Gerüchte, Halbwahrheiten und das gepaart mit einem akuten Anstieg an Kündigungen ...
Bewertung lesen
Vertrieb soll ausgebessert werden. Es gibt viele gute Inhouse Softwares die leider ihr Potenzial noch nicht komplett ausschöpfen. Das Unternehmen musste sich neu positionieren und das hat BI gut geschafft.
Bewertung lesen
Kommunikation und Zusammenhalt zwischen entfernten Abteilungen verbessern.
Altsysteme noch schneller überführen. Mitarbeiterfluktuation in ausgewählten Bereichen verringern.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 11 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Work-Life-Balance

4,0

Der am besten bewertete Faktor von BI Business Intelligence ist Work-Life-Balance mit 4,0 Punkten (basierend auf 15 Bewertungen).


Die Arbeitsauslastung zwischen Projekten ist gefühlt niedrig, ein hoher Anteil der Belegschaft ist in Teilzeitmodellen untergebracht.
4
Bewertung lesen
arbeitnehmerfreundliche Arbeitszeiten, Gleitzeit möglich, Homeoffice wird angeboten ...
5
Bewertung lesen
Hier hat sich durch Corona viel verändert: Alle Entwickler*innen haben jetzt Notebooks, die auch mit nach Hause genommen werden können. Fast alle relevanten Systeme sind inzwischen einfach (also ohne VPN) von außen erreichbar. Die Kommunikation wird mit Chats und Videokonferenzen aufrechterhalten. Die Kernarbeitszeit ist sehr fair (zum Beispiel Freitag von 10:00 - 13:00 Uhr). Dabei steht nicht der nächste Burnout-Meilenstein im Mittelpunkt, sondern die Gesundheit und langfristige Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters.
5
Bewertung lesen
Hier kann man sich nicht großartig beschweren. Homeoffice ist seit Corona der gute Ton, sofern man dies wünscht. Die Kernarbeitszeiten sind arbeitnehmerfreundlich. Der Urlaubsanspruch kann auch gut verhandelt werden und liegt am oberen Ende. Nach Absprache kann auch kurzfristig mal freigenommen werden. Bereitschaftsdienste kann man in den meisten Abteilungen freiwillig übernehmen.
4
Bewertung lesen
Überhaupt kein Druck wegen den Überstunden und Mehrarbeit. Es gibt eine Kernarbeitszeit. Diese gilt von 10 bis 15 Uhr. Das bedeutet, dass man spätestens um 10 Uhr erreichbar sein muss.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Work-Life-Balance sagen? 15 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Gehalt/Sozialleistungen

2,8

Der am schlechtesten bewertete Faktor von BI Business Intelligence ist Gehalt/Sozialleistungen mit 2,8 Punkten (basierend auf 16 Bewertungen).


Für die IT-Branche scheinbar unterstes Niveau. Teils nur knapp über Mindestlohn, im Wesentlichen 20-40% unter Marktdurchschnitt.
1
Bewertung lesen
Es gibt die, die wohl gut verdienen und andere, die bei gleicher Arbeit oder sogar mehr Leistung deutlich weniger bekommen. Selbst wenn man aufzeigt, dass man mehr leistet, wird dies nicht zwingend honoriert.
1
Bewertung lesen
Vermögenswirksame Leistungen gibt es keine. Gehalt im Branchenvergleich eher schlecht. Aufstieg wird von Mitarbeitergespräch zu Mitarbeitergespräch versprochen, aber mit großen Worten gern aufgeschoben.
1
Bewertung lesen
Das Gehalt ist unterirdisch ... für Aufgaben, Zielvorstellungen usw. nicht mehr zeitgemäß und angemessen
2
Bewertung lesen
Muss jeder selber aushandeln.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Gehalt/Sozialleistungen sagen? 16 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

2,8

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 2,8 Punkten bewertet (basierend auf 14 Bewertungen).


Gut für den Einstieg, ideal nach dem Studium
Viele Führungskräfte besetzen die Schlüsselpositionen schon seit Jahr(zehnt)en, entsprechend wenig Potenzial für Karriere ist vorhanden.
Weiterbildungen beschränken sich größtenteils auf LinkendIn-Lernvideos. Zertifizierungen werden gemieden, offen Begründet mit der Sorge, Mitarbeiter für den Wettbewerb attraktiver zu machen.
1
Bewertung lesen
regelmäßige, fachliche Weiterbildung intern/extern möglich
4
Bewertung lesen
Bei der Firmengröße sollte man nicht damit rechnen in der Teamleitung zu landen. Spezialisten und Generalisten können ihr Know-How auf zahlreichen Wegen vertiefen.
4
Bewertung lesen
Die gängigen Video-Plattformen stehen zur Verfügung - diese sind auch fester Bestandteil im Onboarding-Programm. Generell ist es kein Problem, Zeit für Trainings auf den Plattformen eingeräumt zu bekommen - allerdings sollten die Kurse zur eigenen Arbeit passen. Mit externen Kursen ist es schon schwieriger.
Durch die Größe des Unternehmens sind kometenhaften Karrieren enge Grenzen gesetzt. Wer sich aber für ein Unternehmen in dieser Größe entscheidet weiß das im Vorfeld.
4
Bewertung lesen
Einen großen Aufstieg macht man nicht, außer man kann gerade herhalten, weil es einen großen Abgang an Personal gibt und die Optionen dünn sind. Wenn man hier seine Chance sieht und mit dem Strom schwimmt, geht es mal aufwärts. Weiterbildungen werden nicht aktiv angeboten.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 14 Bewertungen lesen
Anmelden
Anmelden

Bitte melde dich an, um auf diesen Beitrag zu reagieren. Du bleibst dabei selbstverständlich für Andere anonym.