Bitburger Braugruppe GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Da kommt wohl nichts mehr

1,0
Bewerber/inHat sich 2020 bei Bitburger Braugruppe GmbH in Bitburg beworben.

Verbesserungsvorschläge

Noch vor Corona habe ich mich beworben und eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch vor Ort erhalten. Wegen Corona wurde dieses dann verschoben. Einige Wochen danach kam noch eine E-Mail, dass meine Bewerbung weiterhin aktiv ist und man hofft, bald ein Gespräch zu führen. Dies war vor 6 Wochen. Die Stelle ist mittlerweile nicht mehr ausgeschrieben. Auf meine Kontaktversuche reagiert das Unternehmen nicht. Andere Unternehmen führen bereits wieder Vorstellungsgespräche vor Ort. Ich denke, von Bitburger wird da nichts mehr kommen. Es wirkt so, als wenn man hofft, dass der Bewerber die Nerven verliert und die Bewerbung zurückzieht - diesen Gefallen werde ich dem Unternehmen aber nicht tun. Ich bin gespannt, wie das Unternehmen das Bewerbungsverfahren beenden wird.


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Arbeitgeber-Kommentar

Recruiting-Team

Wir bitten um Entschuldigung, dass Sie nach der Absage des Vorstellungsgespräches nichts mehr von uns gehört haben. Wir haben nach Aufstellung eines Sicherheits- und Hygienekonzeptes zum Schutze unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie von Bewerberinnen und Bewerbern unter anderem entschieden, keine Gespräche in der Brauerei zu führen. Zudem können wir aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise und der damit verbundenen wirtschaftlichen Folgen für unser Unternehmen derzeit einige Stellen nicht anbieten. Dies hätten wir Ihnen gegenüber natürlich besser kommunizieren müssen. Kurzarbeit und Homeoffice haben in Ihrem Fall offenbar zu einem Abstimmungsfehler geführt, so dass Sie nicht informiert wurden. Der intensive Kontakt mit unseren Bewerberinnen und Bewerbern ist uns weiterhin sehr wichtig. Gerne können wir uns dazu bei Bedarf telefonisch austauschen.

Viele Grüße
Ihr Recruiting-Team