Workplace insights that matter.

Login
blueforte GmbH Logo

blueforte 
GmbH
Bewertung

Wenig echte Projekte, Zukunft unklar.

2,8
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei blueforte GmbH gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Projektauslastung verbessern. Mehr Kommunikation vom Management zum Team.

Arbeitsatmosphäre

Hat man ein Projekt ist alles gut. Hat man kein Projekt ist es nicht gut. Man fühlt sich als Ware, die billig verkauft wird.

Kommunikation

Zwischen den verschiedenen Projektteams wird gar nicht kommuniziert. Vom Management hört man drei bis vier mal im Jahr auf den regelmäßigen Firmenevents ein paar Worte.

Kollegenzusammenhalt

Sehr nette Menschen und die meisten auch sehr kompetent. Es gibt allerdings einige sehr arrogante Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Das Management hat stets ein offenes Ohr. Allerdings sind 2 der 3 Führungskräfte gänzlich unsichtbar. Man bekomt nicht mit was im Hamburger Office eigentlich passiert.

Interessante Aufgaben

Es gibt sehr wenige echte Projekte. Diese hängen an einzelnen langjährigen Kunden. Dort werden größtenteils Mitarbeiter der ersten Stunde eingesetzt. Alles andere ist Bodyleasing, auch über Personalvermittler.

Gleichberechtigung

Mir ist nicht bekannt, dass irgendjemand benachteiligt wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Mir ist nicht bekannt, dass irgendjemand benachteiligt wird.

Arbeitsbedingungen

Eigene Büroräume gibt es nicht. Die Firmenlaptops sind zu schwer und altbacken. Im Projekt muss man die Gegebenheiten beim Kunden akzeptieren. Reisen darf man mit der Bahn in der 2. Klasse. Firmenhandy ist ein iPhone 5s, das aber nicht privat genutzt werden darf.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist Branchendurchschnitt und gliedert sich in einen fixen und einen variablen Bestandteil. Der variable Bestandteil ist an den pers. Umsatz gebunden.

Karriere/Weiterbildung

Auf Weiterbildung wird viel Wert gegelegt. Ein bis zwei Zertifizierungen pro Jahr sind Standard, die Kosten dafür übernimmt die Firma. Karrieremöglichkeiten sind allerdings begrenzt. Man kann mit viel Glück vielleicht mal eine Projektleitung übernehmen.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Hallo,

vielen Dank für Dein offenes Feedback und dass Du Dir die Zeit für eine Bewertung genommen hast. Wir schätzen Eure Meinung sehr und nehmen diese sehr ernst. Aufgrund dessen möchte ich gern die Möglichkeit nutzen, um auf Deine Kritikpunkte einzugehen:

Eine gelungene Kommunikation ist gerade in einem Beratungsunternehmen wie unseres sehr wichtig. Da das Management jedoch nicht täglich mit allen unseren Consultants in Kontakt treten kann, stützt es sich in Sachen Kommunikation, Beratung und Hilfestellung auf unser bewährtes Business Mentoren Programm, bei dem jedem Berater ein Mentor zugeteilt ist.

Ich stimme gern zu, dass BLUEFORTE viel Wert auf die Weiterbildung legt - gekoppelt an die Karrieremöglichkeiten, die sich aus unserem 6-Stufenprinzip der Joblevel ergeben - und im Zuge dessen hierfür auch die Kosten für die Zertifizierungen übernimmt. Bezogen auf das Thema Projektleitung: Bereits rund 45% unserer Consultants haben eine PMI-Zertifizierung absolviert. Unsere Projektleiter steuern typischerweise Projektgrößen zwischen 3-7 Mitarbeitern. Ich empfehle Dir, das Thema bzw. Dein aktuelles Aufgabenfeld doch gern einmal in Deinem nächsten Performance-Gespräch bei Deinem Vorgesetzten anzusprechen.

Der Großteil unserer Consultants sitzt klassisch beim Kunden vor Ort; andernfalls bieten wir Homeoffice an. Du kannst auch gern jederzeit ins BLUEFORTE-Office kommen, in dem wir Dir einen Arbeitsplatz in einem unserer Teamräume zur Verfügung stellen. Unsere Consultants sind hauptsächlich in Projektumgebungen eingesetzt, Bodyleasing macht bei uns nur einen kleinen Teil aus; langfristige Kundenbeziehungen bestätigen nur unsere qualitative Beratungsleistung. Ja, in einigen Fällen sind wir gezwungen, über gelistete Dienstleister zu gehen, ansonsten können wir dort nicht anbieten. Die Kooperation mit anderen Beratungsunternehmen oder Produktpartnern gehört bei uns mit dazu. Aufgrund unserer hohen Auslastung machen wir sogar rund 20 % unseres Umsatzes mit Freelancern.

Zur Ausstattung an sich: 1) Bei den Notebooks orientieren wir uns schon immer an den neuesten Modellen der Professionellen Businessklasse von Dell. Für dieses Jahr sind die neuen Ultrabooks von Dell geplant. 2) Unsere Handyverträge beinhalten eine Flatrate in alle Netze. 3) Für Consultants mit regelmäßiger Reisetätigkeit stellen wir eine Bahncard Business 1. Klasse zur Verfügung.

Leider kann ich Deinem Eintrag keinen Jobstatus entnehmen und weiß somit nicht, ob Du zu unserem aktuellen Team gehörst. Unabhängig davon biete ich Dir gern an, noch einmal auf mich zuzukommen, damit wir in einem vertraulichen Gespräch dann hoffentlich alle Deine Anliegen klären können.

Viele Grüße