Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Boostability GmbH & Co. KG Logo

Boostability GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

32 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 66%
Score-Details

32 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

21 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Boostability GmbH & Co. KG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Gut für Quereinstieg, aber mit verbesserungswürdigen Arbeitsbedingungen

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man braucht kein Vorwissen und findet einen guten Einstieg in der SEO-Bereich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ständige Kontrolle der Mitarbeiter, keinerlei Vertrauensbasis

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeitern mehr Vertrauen, nicht alles kontrollieren, nicht immer nur auf die Zeiten gucken.

Arbeitsatmosphäre

Stressig und angespannt. Große Unzufriedenheit der Mitarbeiter, die allerdings totgeschwiegen wird. Alle Aufgaben müssen unter extrem hohen und zum Teil künstlich erzeugten Zeitdruck erledigt werden (für jede Aufgabe darf man nur eine festgelegte Anzahl an Minuten brauchen, die automatisch aufgezeichnet und an den Teamlead übermittelt wird).

Work-Life-Balance

Es gibt keine Überstunden, aber auch keine große Flexibilität. Es muss jeden Tag exakt 8h gearbeitet werden. Am Monatsende ist Urlaub in den meisten Fällen ausgeschlossen, weil dort der Großteil aller Aufgaben anfällt.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt interne Schulungen, um alle anfallenden Aufgaben zu erlernen. Sobald man diese kann (nach ca. 3 Monaten) gibt es keine regulären Schulungen mehr. Innerhalb der einzelnen Arbeitsfelder kann man nicht aufsteigen, sondern lediglich zum Teamlead werden - damit fallen allerdings sämtliche inhaltlichen Aufgaben weg. Innerhalb des eigenen Arbeitsbereiches gibt es keinerlei Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Interessante Aufgaben

Es sind immer dieselben Aufgaben, die stur nach Schema F erledigt werden müssen. Die meisten davon sind nicht sehr anspruchsvoll, sondern langweilig.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Glaubt den positiven Bewertungen nicht

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ein Wort: toxic

Work-Life-Balance

Überstunden waren nie erforderlich, was aber auch an den simplen und monotonen Aufgaben liegt

Karriere/Weiterbildung

Null

Gehalt/Sozialleistungen

Knapp überm Mindestlohn und Gehaltserhöhungen sind ein Witz

Kollegenzusammenhalt

Das Einzige, das einen am Morgen motiviert hat, zur Arbeit zu gehen.

Habe dort tolle Freunde gefunden, jedoch auch einige linke Personen. Diejenigen, die sich im Unternehmen entwickeln möchten, verraten leider jegliche Moral.

Vorgesetztenverhalten

Habe noch nie ein so toxisches Management erlebt. Mitarbeiter werden unter Druck gesetzt, fertig gemacht und rausgeekelt. Ich selbst war davon nicht betroffen, habe aber freiwillig das Unternehmen verlassen. Diese Vorgehensweise konnte ich nicht mehr mit mir vereinbaren. Neue Team leads wurden scheinbar auch einer Gehirnwäsche unterzogen und stellten schnell ehemalige Kollegen und Freunde an den Pranger.

Kommunikation

Unter den Kollegen gut

Interessante Aufgaben

Ha! Nein. Monoton und es hat nix mit echter SEO Arbeit zu tun. Niemand im Unternehmen hat Ahnung


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Top Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Führungskraft / Management

Arbeitsatmosphäre

Egal ob man im Homeoffice arbeitet oder ins Büro geht. Es macht sehr viel Spass hier zu arbeiten. Die Kollegen sind alles sehr nett und hilfsbereit. Die Arbeit ist interessant und man kann sich toll weiterbilden.

Kollegenzusammenhalt

Kann ich nichts negatives berichten. Alle Kollegen sind für einander da und helfen sich, wo und wie sie nur können.

Arbeitsbedingungen

Die Hardware, die man bekommt, ist auf dem neusten Stand. Wenn man im Büro arbeitet, ist alles topp und funktioniert ohne Probleme. Man hat alles, um seinen Job gut machen zu können.

Kommunikation

Es gibt viele Wege der Kommunikation. E-Mail und Slack und diese werden auch benutzt.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Letztlich doch wie ein Callcenter

3,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

VZ & TZ möglich
Homeoffice

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Verbesserungsvorschläge.

Verbesserungsvorschläge

Transparentere Kommunikation
Das Start up Feeling endlich loswerden
Mitarbeiter mit Lob statt Kritik motivieren
ALLE gleichbehandeln
Wenn Prozesse geändert werden, sollte es entweder eine kurze Info oder ein neues Training für alle "Alt-Mitarbeiter" geben.
Die einzelnen Teams sollten nicht nur über den Teamleiter zusammenarbeiten dürfen.

Arbeitsatmosphäre

Nach außen hin und in den Meetings wird as gesamte Team immer als "Big Family" dargestellt. Intern ist es leider nicht so. Hier wird krampfhaft versucht das "Start-up-Feeling" aufrechtzuerhalten, was aber mit ständig mit den Ansprüchen an die Wirtschaftlichkeit des Einzelnen kollidiert.

Image

Ist in den USA wohl besser als hier.

Work-Life-Balance

Keine Beanstandung.

Karriere/Weiterbildung

Eigentlich der ideale Studenten-/Übergangsjob. Karriere machen die wenigsten und auch nur die, die vom Vorgesetzten menschlich vorgezogen werden.
Die internen Trainings nutzen einem in anderen Unternehmen der Branche zu 90% nichts.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die erwarteten Leistungen könnte es schlechter sein. Hin und wieder gibt es Bonuszahlungen (Corona-Prämie) oder kleine Challenges, wo man Amazon-Gutscheine gewinnen kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hab ich nie drauf geachtet.

Kollegenzusammenhalt

Bis Dezember 2020 hätte ich noch 5 Sterne gegeben. Leider ist die Fluktuation wirklich enorm, sodass Leute meist schon wieder gehen, wenn man sich gerade angefreundet hat.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn du dein Soll erfüllst, ist es egal wie alt du bist.

Vorgesetztenverhalten

Ist von Team zu Team unterschiedlich. Man merkt aber recht deutlich, wenn man auf der Abschussliste landet und wird dann beinahe s systematisch rausgeekelt. Kritik wird nur bezüglich der Arbeit an sich, nicht dem Verhalten der Vorgesetzten ernst genommen bzw. kann letzteres schnell zu einer Abmahnung führen.

Arbeitsbedingungen

Aktuelle Technik, Grossraumbüro, leider häufig Fehler bei den Tools

Kommunikation

90% der Dinge werden per E-Mail kommuniziert, obwohl alle Mitarbeiter in mind. 1 Slackchat gemeinsam sind. Änderungen in den Prozessen kommen meist erst zu Tage, wenn es Unstimmigkeiten unter den Kollegen bezüglich der Abwicklung einzelner Aufgaben gibt.

Gleichberechtigung

Prinzipiell kann hier jeder arbeiten, der einen Computer bedienen kann. Allerdings gibt es innerhalb der Teams keine Gleichberechtigung, da schnell deutlich wird, dass nur "Lieblinge" gefördert werden. (Es wurde eine neue Position geschaffen, auf die sich alle bewerben konnten, obwohl von vornherein klar war, dass die Stelle nur für eine bestimmte Person ausgeschrieben wurde.)

Interessante Aufgaben

Innerhalb meines Aufgabengebietes gab es ca. 3 von 10 Aufgaben, die annähernd interessant waren. Leider passiert es zu schnell, dass manche Leute monatelang das gleiche machen und man dann von 0 auf 100 wieder was anderes macht und bei kleinen Fehlern direkt auf den Deckel bekommt.

....

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Schreibt jetzt bitte nicht unter meine Bewertung "Gerne kannst du dich bei Fragen an unser HR-Team wenden..." Das habe ich mehrfach gemacht und NIE gab es Zeit oder eine Lösung.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre fand ich zuerst super. Man konnte sich selbst die Pausen einteilen, mal schnell auf dem Balkon eine Rauchen gehen, sich entspannt einen Kaffee holen oder einfach mal kurz auf dem Gang etwas quatschen. Dies endete schlagartig (aus welchen Gründen auch immer) und es war nicht mehr erlaubt eine von diesen Sachen zu machen. Wenn man länger als 5 min nicht am Platz saß wurde gleich ein Suchkommando los geschickt und man musste sich später von dem Teamlead rechtfertigen und erklären. Es musste sich punktgenau an die Pausenzeit gehalten werden und es war nicht erlaubt (während der Arbeitszeit) mit Mitarbeitern anderer Abteilungen zu sprechen.

Image

Teils, Teils. Das Image in den Staaten ist wirklich super. Hier wird Boostability zum Teil nicht ernstgenommen weil bekannt ist, dass nicht mit neuzeitlichen SEO-Maßnahmen gearbeitet wird.

Work-Life-Balance

Man nimmt keine Arbeit mit nach Hause.

Karriere/Weiterbildung

Viele Mitarbeiter (wie ich auch) haben mehrfach nachgefragt ob die Möglichkeit besteht, sich weiterbilden zu können. Leider wurde dies immer abgelehnt. Das Geld sei nicht da und schon gar nicht die Zeit während der Arbeitszeit. Interne Beförderungen sind nicht möglich!

Gehalt/Sozialleistungen

Man hat die Möglichkeit einen Bonus zu bekommen. Jedoch wird der Bonus prozentual auf die Mitarbeiter aufgeteilt und man muss andere Kriterien erfüllen wie z.B: es dürfen keine Grammatik oder Rechtschreibfehler in den E-Mails gefunden werden. Das Gehalt ist eher dürftig.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt war super. Man hatte das Gefühl, als wären wir alle irgendwie gestrandet und hätten das innige Bedürfnis uns gegenseitig zu unterstützen.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht bewerten.

Vorgesetztenverhalten

Leider wurden negatives Feedback, Sorgen, Ängste nicht ernst genommen. Es wurde weitergegeben und die Rückmeldung "Wenn du unglücklich bist, musst du dir einen neuen Job suchen" folgte. Keine Motivation, keine Lösungsansätze keine aufmunternden Worte. Man hatte ständig das Gefühl, dass die Teamlead keine eigenen Meinungen haben und nicht zu Ihrem Wort stehen konnten. Immer wieder gab es den Satz "Da muss ich jetzt aber nochmal nachfragen". Vorgesetzte hatten ganz klar Ihre Lieblinge und diese hatten dadurch Vorteile. Während meiner Zeit dort habe ich öfter mitbekommen, wie sich Vorgesetzte hintenrum negativ über Mitarbeiter geäußert haben, aufgrund von Religiösen Ansichten oder Weltanschauungen abwertend Ihre Meinung vertreten haben und rassistische Äußerungen gemacht haben. Interne Sensible Themen wie z.B der Kündigunsggrund des Mitarbeiter/in xy oder persönliche Herausforderungen von Mitarbeiter/in xy wurden weitergetratscht.

Arbeitsbedingungen

Das Großraumbüro ist schön groß und es gibt eine Küche und einen Meetingraum der als Esszimmer genutzt werden kann.

Kommunikation

Die Teamleads haben sich Mühe gegeben, Ihre Mitarbeiter gut zu unterweisen, regelmäßige Feedback Gespräche zu führen und alles an den supervisor weiterzugeben.
Teamleads und supervisors konnten sich auf keine festen Prozesse einigen. Jeden Tag gab es andere Prozesse, andere E-mail Vorlagen, andere Bearbeitungswege.

Interessante Aufgaben

Dieser Job enthält normale aufgaben eines normalen Kundenservices. Viele E-Mails, viele Telefonate auf Zeit.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Für Studenten ganz ok

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Recruiting, Gehalt, Scheinheiligkeit

Verbesserungsvorschläge

Nicht immer nach günstige Arbeitskräfte suchen, nicht immer das vorgegebene Material abrattern- vor allem wenn man es zum x-ten mal neuen Mitarbeitern vorlesen muss. Sie können auch selber die Präsentationen lesen- vllt effektiver

Karriere/Weiterbildung

Mir wurde nichts angeboten, obwohl sie wussten dass ich mein Studium beende.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Top Marketing-Unternehmen!

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Qualified and regular training and coaching. Approachable and supportive management always here to help. Every single birthday gets celebrated. :)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Processes are not flexible enough with difficult customers.

Verbesserungsvorschläge

There is room for improvement regarding process flexibility.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Angenehmer Arbeitsplatz

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

- Flexibilität
- Das optimale Homeoffice
- Unterstützung

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

-

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Das ist nicht möglich, da alles schon sehr gut organisiert ist. Danke!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Amazingly handling Corona crisis, Completely home office for all employees

5,0
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Flexibilität


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Natürlich geht es immer noch schlechter, ABER

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- there is a social committee where you can help plan company events
- very different people with different backgrounds
- AC in the office works well
- even though the office is located a bit further out, it is well accessible by BVG.
- Very sensitive to dietary choices of employees when getting treats
- it is not very noticeable that there are many Mormons working here - religious affiliation does not matter between colleagues (the company's HQ is in Utah)
- I think the office may be wheelchair accessible (barrierefrei) but we don't have any colleagues in wheelchairs yet. Not sure about the toilet situation though :/

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- it is not allowed anymore to stream anything (Spotify, YouTube, Online Radio...) from our work PCs.
- you can find the rest above

Verbesserungsvorschläge

- A leaving colleague formulated it this way: "As an employee, I don't have the feeling that I am contributing in a meaningful way" - so a way to influence decisions from management and shape the work we do would be nice.
- Giving the competences to Team Leads to autonomously make indicidual decisions regarding work flows/HR issues/"special" treatment of employees according to their needs/circumstances.
- Make the effort to introduce Homeoffice. Even though we're sitting at the same desk, we often still communicate through the chat system. I don't know how this couldn't be solved by implementing a VPN-server, Teamviewer and the chat system.
- Get rid of excessive time tracking and only focus on the number of completed tasks and their quality
- Install a worker's council (Betriebsrat) to look after fulltime employees who depend on the job for their living
- All team building should be done during working time not during breaks.
- The company should also talk about if something is not going well/is in the process of being firgured out
- decisions shouldn't be communicated top-down, but ASAP to all relevant parties
- get rid of the new dress code/make it clear it's not enforced

Arbeitsatmosphäre

Due to the extremely high fluctuation, the work atmosphere is very tense - in the whole open-plan office. Especially ever since biweekly meetings about personal performance KPIs and a three step plan to possible termination were introduced. Team Leads are trying to salvage it by introducing more team events - but it can happen that the atmosphere is so tense that not one person participates. Generally this is not very important though, since the work necessitates silent work and no offline interaction between employees.

Image

You probably googled it before you landed here. Juding by the blanked yelp reviews, it seems to be better in Berlin than in the US at least.

Work-Life-Balance

If you're looking for a work-life balance - go for it! No one will ask you to work more than your alloted time for the day. Since employees are mostly discouraged to form their own workflows if they deviate too strongly from company policy, you don't even get stressed out at home - it is a job with no responsibility for individual employees. Unfortunately hours are getting increasingly inflexible - so many students (Werkstudenten) are leaving because the job does not have a good work-study balance.

Karriere/Weiterbildung

Since there are very specific work flows and it is a big company, there is internalt educational material that management promotes when prompted/asked for by employees. You can also shadow in most of the other departments in you request it. Unfortunately the specificity also means that you won't gain knowledge that is applicable industry-wide - but it is a great look behind the curtain of online marketing for SMEs.
During the last growth-spurt a lot of management positions opened up and were filled with internal hires. Since many people only do this "as a job", your chance of being promoted are not slim as long as you don't appear insubordinate.

Gehalt/Sozialleistungen

It is a livable wage, but still what you would call low pay. Pay rises are usually rejected after which employees leave the company. You are allowed to take a certain number of mental health days per year but vacation days are low regarding the German average. After your probation, you can earn a slice of the quarterly bonus - but how this is decided, how big it is or any kind of predictability is refused/not possible.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

There was an event for Earth day where employees could bring old plants from home which were repotted. Apart from that, I guess we use reusable cutlery and plates?

Kollegenzusammenhalt

Don't expect anything. Most employees leave or are let go in under a year so mostly you're always getting to know people or saying goodbye to them - which leaves not much time to form any kind of team cohesion. This seems to be better in the CSR department but since there is no interaction between departments apart from between supervisors/team leads - who knows.

Umgang mit älteren Kollegen

We have older colleagues in our department who are treated like all other employees. I couldn't tell you if that was good or bad though.

Vorgesetztenverhalten

They usually do their best and there is leadership training. Communication is fast and there are biweekly check-in meetings (which are logged and used for performance reviews though). I subtracted three stars because this should be standard. Good leadership should also support their employees so that their individual talent can work to the benefit of the company - any deviation from company norms (switching shifts, seating preferences, how to split up work in the team) is usually rejected though.

Arbeitsbedingungen

I wanted to give two stars since if you're looking for "just a job" for a limited time, this is a great gig. Lots of students, cold drinks and you can spend your whole day in tunnel vision at your desk if you want.
- But beyond that, employees have KPIs which are discussed biweekly with management and if there are shortcomings there is a 3 step plan to being terminated.
- Desks and chairs do not conform to DGUV recommendations and the issue has been repeatedly raised with management for over half a year - but they don't want to make it a priority.
- Employees do not have the possibility to shape their team/workflows in any way apart from becoming part of management.... and even then there is a lot of "we have to write an email to the US to answer that question".
- Time tracking is a very big thing here and all aspects of your work are analyzed and used for performance reviews.

Kommunikation

There seems to be a concept behind management strategies that includes a focus on communication. Unfortunately it is a very hierarchical concept which only works on the surface. Everything is answered promptly but no in-depth discussion of why processes are set up the way they are is welcome (and sometimes not even tolerated). There are quarterly feedback surveys on all levels of management and a quarterly town hall style office-wide meeting with the director.

Gleichberechtigung

This is a pleasant aspect - employees speak a range of languages and there are both women and men represented in management positions. It would have been five stars if this would be an official part of company values/was celebrated somehow.

Interessante Aufgaben

No. We do SEO and Online content for many SMEs (in german: KMU), so the content of the work as well as the workflows are extremely repetitive. You can create your own challenges though, to work faster and with higher quality... which becomes old when you realize a pay rise is not coming.

Arbeitgeber-Kommentar

We are very sorry to hear this about your experience at Boostability. We value all of our currents and former employee's feedback so we would be happy to learn more about what specifically it was that was not positive during work time here and how we can improve. Thank you again for your insight, it helps us make Boostability a better company for everyone. Please feel free to contact HR to discuss anytime. We wish you the best.
Thank you

HR-Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN