Navigation überspringen?
  

Bornholdt Lee GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?

Bornholdt Lee GmbH Erfahrungsbericht

  • 15.Sep. 2017
  • Mitarbeiter

Viele Diskussionen und kaum Ergebnisse

2,11

Arbeitsatmosphäre

Die GF ist bemüht die Mitarbeiter zu loben, oft erscheint dies jedoch etwas falsch platziert (Kleinigkeiten werden gelobt und richtige Erfolgsschritte fallen hintenüber, weil gerade keine Zeit für Lob ist).
Konstruktive Kritik wird jedoch trotz vermehrter Aufforderung nur widerwillig gegeben, womöglich, weil nicht klar ist, was genau falsch läuft. Auch hier werden Kleinigkeiten hervorgeholt und intensiv diskutiert, die keinen wirklichen Mehrwert bringen oder einen ernstzunehmenden Lösungsansatz zur Folge haben.

Vorgesetztenverhalten

Die Anforderungen an die Mitarbeiter werden nicht klar definiert. Statt dessen wird eine gewisse (nicht definierte) Flexibilität erwartet.
In Konfliktsituationen wird das Gespräch oft persönlich genommen und ab einem gewissen Grad nicht mehr/wenig miteinander gesprochen. Selbst der Rest des Teams nimmt dann wahr, dass zwischen diversen Parteien ein Konflikt vorherrscht.

Bei diversen Entscheidungen werden die Mitarbeiter mit einbezogen, was dazu führt, dass man sich im Zick-Zack am Ziel vorbeibewegt bzw. der Entscheidungsprozess zu lange dauert. Manchmal fehlt die finale und vor allem begründete Durchsetzungsfähigkeit der GF.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist im Rahmen des Möglichen wirklich gut. Bei Interese auch an technischen Themen wird bereitwillig von Entwicklern Auskunft gegeben (sofern die Aufgaben es zulassen). Die Expertise untereinander wird wertgeschätzt und abgefragt.
Dennoch gibt es auch hier in gewissen Bereichen das Gefühl sich profilieren zu müssen - ob der GF gegenüber oder dem Team hängt dabei von den Kollegen ab.

Interessante Aufgaben

Der eigene Aufgabenbereich kann relativ flexible ausgestaltet werden. Hier ist es allerdings wieder eine Typfrage, wie weit man hier gehen möchte/sollte. Wenn diverse Aufgaben eine Weile übernommen wurden, ändert sich die Rollenwahrnehmung und eine Erwartungshaltung entsteht. Diese wird jedoch nicht offen kommuniziert.

Kommunikation

Es finden regelmäßig Informationsveranstaltungen für die Mitarbeiter statt (Bilanz einmal im Jahr). Jedoch ist deutlich spürbar, dass ein Misstrauen den Mitarbeitern gegenüber herrscht. Diverse, wichtige Punkte werden, trotz Nachfrage durch die Mitarbeiter, nur verlegen umschrieben. Andere Punkte werden künstlich als sehr positiv verkleidet.

Karriere / Weiterbildung

Konstruktive Kritik wurde gefordert, dann aber nur anhand von aufgebauschten und an den Haaren herbeigezogenen Kleinigkeit gewährt, um der Forderung nach zu kommen.
Konferenzen konnten besucht werden (gegen Dankbarkeit) und um die Ergebnisse in die Firma zu tragen, sollten Protokolle geschrieben werden, was natürlich keinen Effekt hatte.
Der Missmut über die persönliche Weiterentwicklung auf Seiten der GF wurde dann leider erst im Jahresgespräch erwähnt. Ein Lösungsansatz nicht wirklich präsentiert bzw. nicht diskutiert, was ebenfalls zur Kündigung führte.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehälter werden pünktlich ausbezahlt, bewegen sich jedoch eher im unteren Bereich und sind definitiv nicht den Aufgaben der jeweiligen Mitarbeiter angemessen.
Bei Gehaltsverhandlungen werden Vereinbarungen getroffen, die dann jedoch aufgrund mangelnder Definition des Aufgabenbereichs nicht eingehalten werden (dies kann ein Einzelfall gewesen sein!!!!). Der alternative Lösungsansatz versprach Besserung, scheiterte aber massiv an den erneut nicht zeitnah definierten Zielen, was zur Kündigung führte.

Arbeitsbedingungen

Nette Büroräume z. T. mit Blick auf den Michel.
Es wird sich bemüht die Atmosphäre so angenehm wie möglich zu gestalten.
Die Hardware ist auf einem akzeptablen Stand und kann sicher bei Bedarf auch aufgestockt werden.

Work-Life-Balance

Ist mit Sicherheit eine Typfrage, aber wer Verantwortung übernehmen möchte kommt um Überstunden nicht herum. Dies ist z. T. auch dem mäßigen Projektmanagement geschuldet und dem Drang des Unternehmens die Kunden spontan zufriedenzustellen.
Es wird kommuniziert, dass Überstunden abgefeiert werden können, ganze Tage werden jedoch erst ab 20 Überstunden gewährt (aktueller Stand beim Verlassen des Unternehmens). Ausnahmeregelungen müssen erfragt werden.
Es gibt eine Kernarbeitszeit, die für ein Mindestmaß an Flexibilität sorgt und sicherlich geschickt genutzt werden kann.
Bereits in der zweiten Woche stand Wochenendarbeit an (was danach jedoch nicht mehr vorkam).

Verbesserungsvorschläge

  • Eine Schulung zur Führung eines wachsenden Unternehemens in diesem Bereich ist definitiv zu empfehlen. Man kann nicht alles wissen, aber man sollte zumindest den Mut zur Lücke zulassen und schließen.

Pro

Die Büroräume und die Kernarbeitszeit sind sicherlich ein erster Ansatz.

Contra

Die Kommunikation zwischen GF und Mitarbeitern und die daraus resultierenden massiven Probleme, die langfristig gelöst werden sollten.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
0,00
Umgang mit älteren Kollegen
0,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
0,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
0,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bornholdt Lee GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Design / Gestaltung

Zu dieser Bewertung wurde noch keine Arbeitgeber-Kommentar abgegeben.

Kommentar des Arbeitgebers

Die oben gezeigte Bewertung wurde am 15.09.2017 aktualisiert.

Der Arbeitgeber-Kommentar bezieht sich auf folgendes, zuvor abgegebenes Kommentar:

Verbesserungsvorschläge:

- {[ imp.improvement ]}

Der Arbeitgeber-Kommentar bezieht sich auf die zuvor abgegebene Bewertung!



entfernen