Navigation überspringen?
  

Bosch Gruppeals Arbeitgeber

Deutschland Branche Industrie
Subnavigation überspringen?

Bosch Gruppe Erfahrungsbericht

  • 10.Juli 2013
  • Bewerber
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kommentar

Ich habe mich auf eine F&E Stelle bei der Firma Bosch beworben.

Das Online Portal war im Vergleich zu anderen Firmen sehr gut. Besonders gut war die Beschreibung der Fähigkeitsstufen, was mir sehr geholfen hat.

Leider war die angegebene Ansprechpartnerin auch nach mehrmaligen Telefonanrufen in den üblichen Geschäftszeiten nicht zu erreichen. Ich hätte gerne mehr über die Stelle erfahren und hätte auch gerne mein Arbeitszeugnis nachgereicht, das ich erst später bekommen habe. Nach 4 Wochen habe ich dann eine Standardabsage bekommen.

Da ich mich intensiv mit der Stelle beschäftigt habe, eine exzellente wissenschaftliche Karriere vorweisen kann und in meinem Anschreiben meiner Meinung nach gezielt auf die Thematik eingegangen bin, wollte ich ein genaueres Feedback haben.

Nach Anfrage über das Kontaktformular der Firma Bosch bekam ich Rückfragen über Referenznummer und später über Ort und Ansprechpartner. Diese Bezugspunkte waren nicht in der Absage enthalten und ich musste dies wieder suchen. Da ich nur eine Bewerbung hatte, meine Name eindeutig ist und die Daten in der Bewerberdatenbank zu finden sind, weiß ich nicht, warum das notwendig war.

Nach zwei Wochen bekam ich dann die Antwort, dass die Ansprechpartnerin meine Unterlagen nicht mehr hat und so kein Feedback möglich wäre. Da die Unterlagen immer noch in der Bewerberdatenbank sind, weiß ich nicht, was damit gemeint sein kann.

Fazit:
Aus meiner Sicht hat sich meine Mühe in die Bewerbung nicht in dem Umgang mit mir widergespiegelt. Ich bekam das Gefühl, dass meine Bewerbung nicht ernst genommen wird und ich bloß einer von Vielen bin.

Bosch hatte in meinen Augen eine sehr gute Reputation und war einer meiner Wunscharbeitgeber. Dies ist natürlich ein Einzelfall, aber es nährt Zweifel am jetzigen Zustand des Unternehmens besonders nach der Schließung der Solarsparte.

Das Absageschreiben sollte Bezugspunkte enthalten um Rückfragen schneller zu bearbeiten. Meines Erachtens wurde auch nicht die Bewerberdatenbank genutzt um meine Fragen zu beantworten. Da das Eingeben der Daten, die größtenteils in meinem Lebenslauf enthalten sind, in die Masken für mich Zeit kostet, hätte ich auch einen größeren Mehrwert für mich erhofft.

Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
3,00
  • Firma
    Robert Bosch GmbH
  • Stadt
    Stuttgart
  • Ergebnis
    Absage

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, wir bedanken uns für das offene Feedback und für die positive Bewertung unseres Online Portals. In unserem Bewerbungstool haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihr Profil zu aktualisieren. Zusätzliche Dokumente wie z.B. das nachgereichte Arbeitszeugnis können Sie auch nachträglich noch in Ihrem Profil ergänzen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass es uns aufgrund der Vielzahl an Bewerbungen nicht möglich ist, Ihnen ein individuelles Feedback auf Basis der Bewerbungsunterlagen zu geben. Wir würden uns freuen, wenn Sie Bosch auch in Zukunft weiterhin als Arbeitgeber in Betracht ziehen würden. Mit freundlichen Grüßen.

Michael Langner
Online Manager Personalmarketing
Robert Bosch GmbH