Navigation überspringen?
  

Robert Bosch GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Robert Bosch GmbH Erfahrungsberichte mit Antworten

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,89
Vorgesetztenverhalten
3,75
Kollegenzusammenhalt
4,15
Interessante Aufgaben
4,01
Kommunikation
3,64
Arbeitsbedingungen
3,82
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,11
Work-Life-Balance
3,87

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,04
Umgang mit älteren Kollegen
4,08
Karriere / Weiterbildung
3,81
Gehalt / Sozialleistungen
4,03
Image
4,16
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 1271 von 1720 Bewertern Homeoffice bei 1001 von 1720 Bewertern Kantine bei 1253 von 1720 Bewertern Essenszulagen bei 736 von 1720 Bewertern Kinderbetreuung bei 464 von 1720 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 1145 von 1720 Bewertern Barrierefreiheit bei 609 von 1720 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 1075 von 1720 Bewertern Betriebsarzt bei 1244 von 1720 Bewertern Coaching bei 560 von 1720 Bewertern Parkplatz bei 1229 von 1720 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 795 von 1720 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 1029 von 1720 Bewertern Firmenwagen bei 371 von 1720 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 785 von 1720 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 510 von 1720 Bewertern Mitarbeiterevents bei 757 von 1720 Bewertern Internetnutzung bei 895 von 1720 Bewertern Hunde geduldet bei 20 von 1720 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Mit Arbeitgeber-Kommentar Mit Arbeitgeber-Kommentar entfernen

Bewertungen

  • 28.Juli 2015 (Geändert am 07.Feb. 2017)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Sabotage

2,08

Image

Leider musste ich neben Mobbing und Sabotage auch geringe Wertschätzung seitens der direkten Kollegen ertragen :/

Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 28.Nov. 2016
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • Faire Gehälter zahlen
Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 21.Okt. 2016
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kollegenzusammenhalt

innerhalb des Standortes gut, über Standorte hinweg schwierig

Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 14.Juli 2016 (Geändert am 15.Juli 2016)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Sehr starke Hierarchie, keine Möglichkeit, neue Ideen mitzubringen, unsichere und technisch sowie menschlich inkompetente Management

Kollegenzusammenhalt

Nette Kollegen

Gleichberechtigung

Keine Frau in Führungsposition. Management in Berlin in Industry and Logistics scheint, Probleme mit Frauen zu haben

Verbesserungsvorschläge

  • Trainieren Management

Pro

Image, interessante Aufgaben

Contra

Management ohne Führungskompetenz in Industry and Logistics

Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 03.Juli 2016
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Gleichberechtigung

Tendenziell werden zurzeit eher männliche Angestellte benachteiligt. Frauen scheinen gerade weniger Probleme zu haben sich zu entwickeln.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Werte und Eigenschaften des Gründers (wieder) täglich leben. Wertschätzung & Respekt im Umgang zeigen. Ehrlich und offen kommunizieren. Egoismus, eigene Karriereziele und Seilschaften hinterfragen. Mut haben Rückgrad gegenüber höheren Führungsebenen zu zeigen (anstatt Marionette spielen). Schnelle Führungswechsel reduzieren, Prozesse nachhaltig machen, in dem man sie systematisch aufbaut, dokumentiert und lebt.
Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 27.Juni 2016 (Geändert am 30.Juni 2016)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • Focus

Arbeitsatmosphäre

viele Jour Fixe, man fühlt sich kontrolliert

Vorgesetztenverhalten

sehr viele Jour Fixe, die mehr nerven als Hilfe sind,

Kollegenzusammenhalt

viel Intriegen, wenig Absprache

Interessante Aufgaben

man muss genau das machen, was auf dem Prozesspapier steht
Einhalten der Abläufe wird durch Spione in der Kollegschaft kontrolliert (interne Audits), altmodische Abläufe

Kommunikation

regelmässige Meetings informieren, fast zu oft

Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 21.März 2016 (Geändert am 23.März 2016)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • Es gibt keine Perspektive, am Standort ist die Übernahmequote sehr gering. Es gibt fast nur außertarifliche Stellen, die man nur mit 5 Jahren Berufserfahrung bekommt. Zudem wurde gesagt, dass es keinen Bedarf für das Profil nach Abschluss des Programms gibt. Die jungen Leute sollen aber froh sein, Berufserfahrung sammeln zu können. Es ist die letzte Ausnutzung von Bachelorabsolventen! Kaum ist ein PreMaster gegangen, kommt der nächste. Das Wissen bleibt unter den PreMastern, was sehr gefährlich werden kann für Bosch bei spontaner Kündigung (wie meiner). Die studentische Laufbahn ist vorgeebnet, so, dass mit geringstem Aufwand am meisten Wissen abgegriffen werden kann. Und das schlimmste: Die Zentrale (Schillerhöhe) weiß es! Tut aber nichts. Schreibt die Vorschriften und sieht zu, wie die Standorte sich nicht daran halten. Für Doppelbelastungen wird man kritisiert. Zudem schlechte bis keine Einarbeitung, miese Stimmung, schlechte Behandlung, null Respekt usw. Viel Erfolg beim PreMaster Programm und einen erfolgreichen Start bei Bosch!!!

Contra

Umgang mit Sonderarbeitsverhältnissen

Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 04.März 2016
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Motivation der Abteilung Fehlanzeige... Es ist nicht mal Geld da um Projekt Erfolge mit einer Pizza für die beteiligten Teammitglieder zu feiern... Schutzschildfunktion der Vorgesetzten ist eher Mangelware... Viele Versprechungen bei der Einstellung und dann wenig Taten.
Schade, könnte mit den geeigneten Maßnahmen eine echt gute Firma mit potential sein.

Verbesserungsvorschläge

  • Motivation, bessere Vorgesetzte, gesprochenes Wort in Taten umwandeln
Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 07.Feb. 2016 (Geändert am 14.Feb. 2016)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Pro

Gute Entlohnung

Mit Arbeitgeber-Kommentar