Navigation überspringen?
  

BrandMaker GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
BrandMaker GmbHBrandMaker GmbHBrandMaker GmbHVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 30 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (13)
    43.333333333333%
    Gut (9)
    30%
    Befriedigend (2)
    6.6666666666667%
    Genügend (6)
    20%
    3,52
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    3,06
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

BrandMaker steht für marktführende Technologien und Lösungen, die den gesamten Marketingprozess perfekt abbilden. Von der Content-Planung und Erstellung bis hin zur Ausspielung – die ausgeklügelte Marketing-Methodik von BrandMaker ermöglicht Marketing und Vertrieb, ihren Kunden relevanten Content immer zum richtigen Zeitpunkt und über passende Kanäle bereitzustellen. Das Ergebnis: qualifiziertere Leads und höhere Umsatzerlöse.

BrandMaker zählt zu den Pionieren im Bereich Customer Engagement Management und ist führender Anbieter von Marketing Resource Management-Systemen (MRM).

Unsere Lösungen unterstützen Marketing- und Vertriebsteams bei der Optimierung ihrer Marketingprozesse. So lässt sich maßgeschneiderter Content bereitstellen, der auf die spezifischen Anforderungen des Kunden abgestimmt ist – und zwar stets zum geeigneten Zeitpunkt innerhalb des Kaufprozesses.

Mit marktführender Technologie, einer intelligenten Marketing-Methodik und praxisbezogener Beratung unterstützen wir unsere Kunden in Zeiten der Digitalisierung.

Das macht uns zu einem der Leader weltweit in unserer Branche mit 4 Standorten auf 3 Kontinenten und ca. 150 Mitarbeitern.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

150

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Perspektiven für die Zukunft

Als Marktführer wachsen wir ständig weiter: Mehr als 300 Enterprise-Kunden mit mehr als 300.000 Anwendern in 86 Ländern setzen in ihren Kommunikations- und Marketingabteilungen auf die Marketing Efficiency Cloud von BrandMaker.  Hierzu zählen u.a. Amazon, Daimler, Volkswagen, Audi, Porsche, Bayer, Carl Zeiss, Commerzbank, DB Schenker, Kyocera, Starwood Hotels, MetLife, Michelin, Oerlikon, Pandora, Roche, Otto, SEW Eurodrive, UBS, Deutsche Bank, Credit Suisse und ZF.

Benefits

Jeder Mitarbeiter darf sich nach Eintritt bei BrandMaker zwischen einem Zuschuss für ein Jahresticket des ÖPNs, eines kostenlosen Stellplatzes im angrenzenden Parkhaus oder eine kostenlose Massage pro Monat bei unserem Inhouse-Physiotherapeuten entscheiden.

Darüber hinaus bieten wir:

  • Kostenlose Heiß- und Kaltgetränke
  • Kostenloses Obst
  • eine Unfallversicherung ab dem ersten Tag
  • einen Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge nach der Probezeit
  • ermäßigte Gebühren für BrandMaker-Mitarbeiter beim benachbarten Fitness-Studio,
  • sowie weitere diverse Mitarbeiterrabatte sowohl off- wie auch online. Bei Letzteren sind wir regelmäßig auf der Suche nach neuen attraktiven Angeboten für unsere Kollegen

Für Bewerber

Videos

Marketing is a journey (German)
BrandMaker Web-to-Publish

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Optimalerweise lädst Du Deine Bewerbung über unser Onlineportal hoch. Alternativ nehmen wir Deine Bewerbung auch per E-Mail entgegen.

Auswahlverfahren

In der Regel beginnen wir den Auswahlprozess nach Durchsicht der Bewerbungsunterlagen mit einem ca. 30-minütigen Telefoninterview, welches dem ersten Kennenlernen sowie dem Abgleich der groben Rahmenbedingungen dient. Geht es weiter, findet als nächstes ein Vorstellungsgespräch bei uns im Headquarter mit dem jeweiligen Fachbereich statt. Oft schließt sich danach noch ein weiteres Gespräch und/oder ein „Schnuppertag“ in der entsprechenden Abteilung an, da wir sehr viel Wert darauf legen, dass sich die potentiellen Mitarbeiter auch im bestehenden Team wohl fühlen, und umgekehrt.

Darüber hinaus unterstützen uns je nach Position eine Arbeitsprobe oder die Durchführung eines Tests bei der Auswahl des geeigneten Bewerbers.

Berufsbilder

Systems Engineer
Software Developer
HR Manager
Senior Technical Project Leader
Senior Software Developer
Customer Success Manager

Christian, Systems Engineer

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Der Bewerbungsprozess lief zügig und mit regelmäßigen Updates zum aktuellen Stand ab. Ich wurde über Xing mit dem Jobangebot von der HR-Abteilung kontaktiert. Nach einem kurzen Telefonat habe ich dann festgestellt, dass die Position gut zu mir passen könnte. Danach kam dann die Einladung zu einem persönlichen Gespräch, welches sehr angenehm und offen gehalten war. Wir haben einen Schnuppertag vereinbart, dieser hat mich dann vollkommen von der Position überzeugt. Kurz nach dem Schnuppertag kam die Zusage zu einem finalen Gespräch, in dem mir dann mitgeteilt wurde, dass ich eingestellt werde.


Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Persönlich fand und finde ich die Möglichkeit, die ganze Kundeninfrastruktur im Rechenzentrum weiter auszubauen und zu automatisieren besonders spannend, weshalb ich mich dazu entschieden habe hier gerne zu arbeiten.


Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Einen typischen Arbeitstag gibt es in meiner Abteilung nicht. Es kommt ganz darauf an, welcher Kollege welchen Bereich in einer Woche abdeckt. Wir haben selbstverständlich feste Zeiten für wöchentliche Meetings, um immer auf dem aktuellen Stand zu sein und sich über anstehende Dinge auszutauschen, aber ansonsten ist der Job zu vielfältig um einen „typischen Arbeitstag“ zu haben.

Meine Abteilung kümmert sich um den Betrieb unserer Kundensysteme in unseren Rechenzentren und allem was dazu gehört. Typische Arbeitsvorgänge bei uns sind Updates und Hotfixes oder auch das Anlegen neuer Kundensysteme. Hotfixes werden von uns in enger Zusammenarbeit mit unseren Entwicklern auf den Systemen eingespielt. Dazu kommt, dass wir einen hohen Automatisierungsgrad haben, daher wird auch fast täglich an der Automatisierung unserer Prozesse gearbeitet, um wiederkehrende Aufgaben schnell und automatisiert zu erledigen.


Was ist das Tolle an Deinem Job?

Das Tolle an meinem Job ist, Tag für Tag eine Infrastruktur zu betreiben, mit der unsere Kunden ihr Marketing durchführen. Zudem finde ich den hohen Automatisierungsgrad sehr interessant und es macht viel Spaß, ein Teil der Weiterentwicklung zu sein.


Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Für meinen Job sollte man sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und auch in stressigen Situationen einen ruhigen Kopf bewahren, um dann analytisch an die Sache ran zu gehen und somit anfallende Probleme zu lösen.



Was macht Dein Team aus?

Mein Team zeichnet sich sehr durch ein familiäres Verhältnis und Vertrauen zueinander aus. Des Weiteren sind wir ein richtiges Team, das zusammen arbeitet, die Stärken und Schwächen einzelner berücksichtigt, um gemeinsam besser zu werden und ein gutes Ergebnis abzuliefern.




Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

BrandMaker passt zu mir, weil die Firma die gleiche Einstellung zur Arbeit und dem persönlichen Umfeld hat wie ich selbst. Wir arbeiten alle sehr konzentriert um unsere Erfolge zu erreichen, vergessen aber nie, für etwas Abwechslung wie beispielsweise einen Spieleabend oder einen Team-BBQ zu sorgen. Und für den Fall, dass man mal etwas mehr Zeit für die Familie braucht, kann man dies durch die Gleitzeit oder Homeoffice auch sehr gut bewerkstelligen.



Julia, Software Developer

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Schnell und einfach. Bewerbung abgeschickt und innerhalb kürzester Zeit eine Einladung
zum Vorstellungsgespräch bekommen. Beim Vorstellungsgespräch in familiärer
Atmosphäre wurde ein Probearbeitstag vereinbart, an dem ich direkt eine Zusage
bekommen haben.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Mich faszinierte die Herausforderung eine Software, die schon viele Jahre existiert,
weiterzuentwickeln. Ich finde es spannend eigene Architekturideen einzubringen und
umzusetzen und so die Software stetig zu verbessern und zukunftsfähig zu halten.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Zuallererst hole ich mir eine Tasse Kaffee. :-)
Dann starte ich meinen Arbeitstag indem ich mir einen Überblick über die aktuelle
Situation verschaffe, da wir in verteilten Teams arbeiten und alle Module unserer Software
zusammenarbeiten müssen.

Danach arbeite ich an meiner aktuellen Aufgabe weiter oder erstelle ein Konzept um ein
neues Feature in die Software einzubauen.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Das Tolle an meinem Job ist das ständige Weiterbilden während der Arbeit und das
Bewältigen von neuen Herausforderungen. Außerdem liebe ich es Neues zu erschaffen.
Es wird nie langweilig.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die Zusammenarbeit mit den Teams in verschiedenen Zeitzonen und Kulturkreisen erfordert
Fingerspitzengefühl und gute Planung.
Unser großes Softwaresystem aktuell zu halten und gleichzeitig Kundenwünsche
umzusetzen ist eine weitere Herausforderung.

Was macht Dein Team aus?

Meine Kollegen sind sehr nett, lustig und immer hilfsbereit, wenn man mal nicht
weiterkommt. Ich habe sehr viel Freude an meinem Job und gehe gerne in die Firma.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Die Flexibilität, die BrandMaker mir bietet, erlaubt mir an meinen zwei großen Zielen
parallel zu arbeiten: Zum einem eine gute Softwareentwicklerin und zum anderen eine gute
Mutter für meine Kinder zu sein. Vielen Dank für diese Möglichkeit!

Laura, HR Manager

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Mein Bewerbungsprozess hat mit meiner aktuellen Stelle gar nicht so viel zu tun, denn ich habe hier als Werkstudentin angefangen. Trotzdem kann ich sagen, dass ich sehr überrascht war, dass ich eingeladen wurde, denn mein Lebenslauf war damals schon recht unkonventionell. Das Gespräch verlief dann tatsächlich sehr locker und mein Bildungsweg war kaum ein Thema. Viel wichtiger schienen mein Charakter und meine Fähigkeiten in Bezug auf den Job zu sein. Der Anruf mit der Zusage kam dann recht schnell und seither klettere ich die Karriereleiter nach oben :)


Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Eigentlich hat sich der Job mehr für mich entschieden. Ich habe damals eine Werkstudententätigkeit gesucht, die zu meinem Studium passte. So kam ich auf HR und habe gemerkt, es liegt mir. Als ich dann etwas anderes probiert habe, um in Vollzeit arbeiten zu können (was damals bei BrandMaker nicht möglich war), kam BrandMaker kurze Zeit später wieder auf mich zu und wollte mich zurück. Diesmal in Vollzeit und als HR Manager und diese Chance wollte ich mir nicht entgehen lassen.


Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Ich komme ins Office, checke alle Mails und bearbeite die darüber anfallenden ToDos. Zusätzliche ToDos kommen durch direkten Zuruf von Kollegen und Mitarbeitern und natürlich dem Management. Manche denke ich mir auch selbst aus, schließlich kann ich auch in meinem Beruf kreativ sein, denn es gibt immer etwas, das man noch besser machen kann :) Die „üblichen“ ToDos sehen jeden Tag anders aus. Grundsätzlich erstelle ich jede Art von Mitarbeiterverträgen, betreue die bAVs unserer Mitarbeiter, pflege unsere Seiten auf Confluence und unsere HR Tools, helfe bei Fragen von Mitarbeitern, unterstütze bei der Organisation von diversen Company Meetings und Firmenfeiern, betreue die Versicherungsprodukte unserer Mitarbeiter in den USA und sorge dafür, dass deren Gehälter gezahlt werden, mache alle möglichen sonstigen administrativen Dinge und – mein absoluter Lieblingstask – kümmere mich um den kompletten Recruitingprozess „meiner“ Stellen.


Was ist das Tolle an Deinem Job?

Die Firma und die vielfältigen Aufgaben als Generalist in dem Bereich machen es spannend und spaßig zu gleich. Ich kann meine Stärken entdecken und ausbauen und die Kollegen machen die Zusammenarbeit aber auch den privaten Austausch bei einem Bier sehr angenehm. Ich kann kreativ sein und meine Erfolge sehr oft sofort erkennen und sei es nur durch das Lächeln eines Mitarbeiters :)


Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Man muss den Überblick behalten. Es gibt kaum eine Situation, in der ich mich nur auf einen Task konzentrieren kann. Man ist Ansprechpartner für alle in sämtlichen HR Themen und ganz oft auch darüber hinaus. Immer wieder kommen wichtige Dinge dazwischen. Die sofortige Aufmerksamkeit verlangen und dann muss man eben priorisieren, was manchmal auch nicht so leicht ist, da alles wichtig erscheint. Dann heißt es Gas geben, aber auch wenn das nun stressig klingt, ist mir das viel lieber, als zu wenig zu tun zu haben, denn wenn man am Ende des Tages sieht, dass alles erledigt ist und man selbst und andere zufrieden sind, dann geht man mit dem Gefühl nach Hause, was geleistet und vielleicht sogar bewegt zu haben und das fühlt sich doch gut an.



Was macht Dein Team aus?

In meinem Team ist jede eine echte Powerfrau, „Empathin“ und Macherin. Jede von uns hat ihre Expertise, aber auch den Weitblick für das große Ganze, so muss ich mir nie Sorgen machen, wenn ich in den Urlaub gehe, dass alles liegen bleibt. Wir unterstützen uns wo wir können und haben gemeinsam schon so vieles erreicht. Und auch wenn es stressig und hektisch zugeht, haben wir alle den Anspruch es nicht aneinander auszulassen, sondern diese Phase gemeinsam durchzustehen und uns gegenseitig auch mal zu erheitern. Die offene Kommunikation beugt Spannungen vor und jede weiß, was die anderen leisten und freut sich ein Teil dieses Teams zu sein.


Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

BrandMaker passt zu mir, weil ich hier jeden Tag die Chance bekomme, mein Potential zu entfalten und zu festigen. Niemanden interessiert meine Ausbildung oder was ich kann und was nicht. Man geht immer erstmal davon aus, dass ich es kann, weil ich diesen Job bekleide, also muss ich schauen, wo ich die eventuell fehlende Expertise herbekomme und mich durchbeißen. So lernt man wahnsinnig viel dazu, auch durch den Austausch mit anderen Bereichen, denn gegenseitig helfen tun wir uns alle hier bei BrandMaker. Ich liebe diese Art zu lernen. Und am Ende wird jeder Aufwand gewürdigt und wertgeschätzt. Was will man mehr?


Robert, Senior Technical Project Leader

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Da es für mich als Niederländer natürlich schwierig ist, überhaupt zu einen Gespräch eingeladen zu werden, war ich sehr überrascht wie positiv ich empfangen wurde. Das erste Gespräch war mit der HR Abteilung und meinem zukünftigen Chef sowie Kollegen von der Professional Service Abteilung (Consulting, Customer Success Management und System Integration). Sehr schnell kam auch die Entscheidung zum Zweitgespräch, wo auch der verantwortliche Manager vom Engineering dabei war und wir gründlich in die Tiefe gingen, was mein Potential und meinen zukünftigen Verantwortungsbereich betraf. Ich war sofort angetan von den Möglichkeiten, der Eigenverantwortlichkeit und den herausfordernden Aufgaben. In einem Satz: Ich war begeistert!


Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Die Herausforderungen haben mich gegriffen. Firmen aus den Top 100 der deutschen Unternehmen sind Kunde bei BrandMaker und die Aufgaben bringen jeden Tag wieder etwas Neues. Natürlich ist es schon allein schön bei einem der Leader im MRM Software Business einzusteigen, aber die Firma und ihre Art haben mich gepackt. Die Atmosphäre passt zu mir und auch wenn es mal anstrengend ist, hält mich der Spaß mit meinen Kollegen auf Trab. Die Stimmung die hier herrscht, bringt mich zur Höchstleistung und dafür arbeite ich ja. Ich möchte mich steigern können und dazu bekomme ich hier jeder Chance.


Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Als Technical Project Leader bin ich verantwortlich, das meine Kollegen in den Projekten voran kommen. Ich kommuniziere jeden Tag mit fast allen Abteilungen, plane die Projekte und rufe den Status der Projekte ab, stimme mich mit Kunden ab und sorge dafür, das wir gemäß der vereinbarte Aufträge ausliefern. System Integration ist da halt eine schöne Abteilung, weil wir die BrandMaker Standard Software mit den Kundenwünschen bzw. den Kundensystemen zusammenführen. Wir lösen Probleme, die der Kunde nicht selbst lösen kann und das Kundenfeedback macht irgendwie süchtig. Diese Bestätigung, dass wir tolle Arbeit leisten zaubert mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht.


Was ist das Tolle an Deinem Job?

Es ist kein Tag wie der andere. Mein Terminkalender ist zwar geplant, aber immer wieder kommt oder landet etwas neues auf meinem Tisch. Die Stimmung ist super und kommt vermutlich auch, laut Bestätigung meiner Kollegen, weil ich selbst gerne Spaß mache/habe. Dieser Freiraum ist erlaubt, im vernünftigen Maße und sorgt für eine gute Stimmung. So kommt man auch einfacher durch schwierige und herausfordernde Aufgaben oder Projektabschnitte.


Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Den Kunden die technischen Machbarkeiten und Einschränkungen nahezubringen und trotzdem für lächelnde Gesichter zu sorgen. Alle Information die vorliegen, zu analysieren und daraus den optimalen Mix zu erstellen, ist alleine schon eine Herausforderung. Aber als Wirtschaftsinformatiker ist ja die Informationsanalyse genau mein Fachgebiet. Und wenn das Projekt ab und zu mal eine Hochleistung über längere Zeit fordert, dann muss ich mich da richtig reinbeißen, um durch zu halten. Mein Vorteil da ist das ich nie aufgebe

Was macht Dein Team aus?

Wir bringen immer gemeinsam die Leistung. Wir haben keine Einzelgänger in unserer Abteilung und wir stehen zu einander. Das gibt Sicherheit und das Gefühl das die Aufgaben gemeinsam bewältigt werden. Ich fühle mich nie alleine gelassen. Das Lob vom Management für unsere Abteilung motiviert uns immer wieder zu höheren Ziele.


Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Mein Arbeitgeber schätzt mich richtig ein, unterstützt mich da, wo ich es fordere und lässt mich mein/unser Ding machen, weil er mir auch das Vertrauen gibt. Besser könnte ich es mir nicht wünschen. Und ab und zu gemeinsam ein Bierchen trinken, um zu entspannen, machen wir auch zusammen. Und das habe ich nur selten in anderen Firmen erlebt. Die Firma gibt mir Schwung und das wird dann auch noch belohnt. Einfach top!


Hong, Senior Software Developer

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Mein Bewerbungsprozess verlief relativ schnell und unkompliziert. Eine ehemalige Arbeitskollegin hat mich  angeschrieben. Da ich zu dieser Zeit eine neue Herausforderung gesucht habe, folgte schnell eine Einladung für ein persönliches Gespräch.


Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Die Faszination und gleichzeitig auch die Herausforderung auf einer "grünen Wiese" zu entwickeln, hat mich begeistert und sofort gepackt. Ich finde es immer schon spannend, Neues einzubringen und auch umzusetzen.


Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Einen typischen Tag gibt es eigentlich nicht. Mit meinem Chef stimme ich mich morgens immer ab und wir planen quasi den Tag. Somit ist jeder neue Arbeitstag anders. Es kommt keine Langeweile auf und macht auch den Reiz aus. Besonders spannend sind natürlich die neuen Anforderungen bzw. Herausforderungen, die wir in unserem Umfeld im Digital Marketing Center und PACE haben. Wir überlegen uns dann zusammen im Team, welche Technologien, welches Framework und welche Herangehensweise hierzu passen könnten.


Was ist das Tolle an Deinem Job?

Oh, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Hauptsächlich die Abwechslung und die spannenden Themen bestimmen unseren Tag. Ich lerne jeden Tag was Neues dazu.


Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Für meinen Job sollte man programmieren können

Was macht Dein Team aus?

Freundlichkeit, Zuverlässigkeit, "Mal-öfters-über-den-Tellerrand-schauen", Hilfsbereitschaft und natürlich gemeinsames Lachen!

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Mein Arbeitgeber passt zu mir, weil ich mich hier weiterentwickeln kann. Insbesondere den Wissenstransfer innerhalb meines Teams schätze ich sehr.


Florian, Customer Success Manager

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Mein Bewerbungsprozess startete mit einer Initiativbewerbung für ein Praktikum im Bereich Consulting. Nach meiner Bewerbung wurde ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen, welches HR mit mir geführt hat. In einem zweiten Gespräch habe ich den Bereich Consulting kennen gelernt und habe in einem Interview direkt mit einem Consultant über meine zukünftigen Aufgabenfelder gesprochen. Nach diesem zweiten Gespräch haben wir uns für die gemeinsame Zusammenarbeit entschieden und ich bin über mein Praktikum und anschließender Werkstudententätigkeit als Consultant bei BrandMaker festeingestellt worden. Nach fast anderthalb Jahren als Consultant habe ich in den Bereich Customer Success gewechselt.


Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich habe als Consultant schon eng mit dem Customer Success Team zusammengearbeitet und mich hat immer gereizt, dass die Kundenbeziehung im Vordergrund steht und somit eine stetige und konstante Entwicklung des Kunden möglich ist. Dabei ergeben sich pro Kunde verschiedene neue Herausforderungen und bei der Betreuung von einigen Kunden ist abwechslungsreiches Arbeiten nahezu garantiert. Dies hat für mich letztlich den Ausschlag gegeben als Customer Success Manager tätig sein zu wollen.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Das Schöne an meinem Arbeitsalltag ist, dass ich ihn selbst bestimmen kann. In der Regel habe ich an einem Tag mehrere Telefonate mit Kunden, dabei sind dies teilweise Jour Fixe Gespräche und teilweise spontane Gespräche zu aktuellen Anfragen. Daraufhin beginnt die Bearbeitung der Themen, die sich aus der Kundenkommunikation ergeben. Dabei ist teilweise die interne Koordination mit den konkreten Ansprechpartner der nächste Schritt. Einen festen Termin gibt es in meinem Kalender allerdings auch und der steht täglich an: Das Team-Meeting von Customer Success, in dem wir uns austauschen.


Was ist das Tolle an Deinem Job?

Die Abwechslung und die Herausforderung sich mit neuen Themen befassen zu können. Aufgrund des täglichen Austauschs im Team ist auch das Arbeitsklima im Team absolut herausragend.


Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die Betreuung von vielen Kunden, die alle verschiedene Themen in ihren eigenen Prozessen oder ihren Use Cases mit unserer Software haben. Die Anforderungen an unser System sind verschieden und es entstehen viele neue Ideen für die Funktionen, Infrastruktur, Design unserer Software. Das Management dieser Vielfältigkeit ist eine große Herausforderung.


Was macht Dein Team aus?

Mein Team arbeitet eng zusammen und innerhalb des Teams geben wir uns neue Denkanstöße und unterstützen uns bei der täglichen Arbeit durch unseren Austausch. Das Motto „together everyone achieves more“ ist sehr zutreffend auf unser Customer Success Team.


Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Ich bin der Überzeugung, dass BrandMaker zu mir passt, weil ich als junger Mitarbeiter super von den Kollegen aufgenommen wurde; die Unterstützung und der Respekt waren von Anfang an vorhanden. So kann man sehr gut mit seinen Fähigkeiten wachsen und sich weiterentwickeln und dafür bietet BrandMaker die Möglichkeit.


BrandMaker GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,52 Mitarbeiter
3,06 Bewerber
0,00 Azubis
  • 21.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Pro

Vielfältige Aufgaben und eine tolle bunt gemischte Kollegenschaft

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    BrandMaker GmbH
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement
  • 20.Dez. 2017
  • Mitarbeiter
  • Express

Pro

Dynamisches Unternehmen in einem spannenden Marktumfeld und tolle Kollegen.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00
  • Firma
    BrandMaker GmbH
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • 19.Okt. 2017 (Geändert am 01.Nov. 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt eine gute Arbeitsatmosphäre, die bisweilen natürlich unter dem hohen Arbeitsaufkommen leidet. Extrem hilfreiche und offene Kollegen und Kolleginnen. Es herrscht offener Austausch.

Vorgesetztenverhalten

Im Bereich Vertrieb zu jeder Zeit einwandfrei, offen und fair. Es gab keine Themen, über die nicht gesprochen werden durfte. Man muss natürlich auch seine Meinung vertreten können.

Kollegenzusammenhalt

Wie geschildert, sehr sehr gut.

Interessante Aufgaben

Da BrandMaker in einem ständigen Wandel ist, ändern sich auch die Aufgaben und die Ausrichtung immer wieder. Daraus entstehen für den Einzelnen aber auch Chancen, den Horizont zu erweitern und sich beruflich weiter zu entwickeln. Es gibt keine unsichtbaren Decken.

Kommunikation

Die Prozesse sind weitgehend definiert und werden gelebt. Man kann jederzeit mit jedem in anderen Bereichen sprechen, sofern etwas einmal unkonventionell geregelt werden muss. Jeder ist jederzeit ansprechbar.

Gleichberechtigung

Absolut gegeben. Allerdings sind Frauen in Führungspositionen kaum vertreten.

Umgang mit älteren Kollegen

War nie ein Thema. Ich bin selbst schon in diesem (Alters-)Bereich angekommen.

Karriere / Weiterbildung

Wie geschildert, hat man die Möglichkeit weiter zu kommen. Über Weiterbildungen ist mir nichts bekannt, ich habe selbst allerdings aber auch nie danach gefragt, daher k. A.
Da ich im Vertrieb war kann ich die anderen Bereiche weniger beurteilen.

Gehalt / Sozialleistungen

Im Rahmen der Unternehmensgrösse und den Gegebenheiten gut. Es gibt neben dem Gehalt auch Gutscheine, Massagen, Fahrkarten, etc.

Arbeitsbedingungen

Insgesamt sehr ordentliche Gegebenheiten. Am Material und Büroausstattung wird nicht wirklich gespart. Getränke & Kaffee sind ausreichend vorhanden.
Der unvermeidliche Kicker ist natürlich auch da.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Spielt keine erwähnenswerte Rolle. Kollegen/Kolleginnen, die ein persönliches Problem hatten wurde allerdings auch seitens des Unternehmens geholfen.
Es wurde daher niemand zurückgelassen.
Von einem allgemenen sozialen Engagement (Spenden, Förderungen, Stiftungen) ist mir nichts bekannt.

Work-Life-Balance

Das steht natürlich in einem Softwareunternehmen nicht im Vordergrund und man sollte sich darüber klar sein, dass es kein 9-5 Job ist. Dennoch werden Dinge wie Urlaub absolut respektiert und seitens der Geschäftsleitung auch vorgelebt. Anrufe/Mails im Urlaub oder am Wochenende sind die absolute Ausnahme.

Image

Das Unternehmen ist im Markt gut bekannt und positiv besetzt. Der Bekanntheitsgrad insgesamt ist aber ob der Grösse begrenzt.

Verbesserungsvorschläge

  • Insgesamt sollte BrandMaker als Gesamtunternehmen sich aber stärker auf den Vertrieb, d. h. auf die Zufriedenheit der Kunden fokussieren. Die Zufriedenheit der Kunden sollte in allem Unternehmensbreichen stärker im Vordergrund stehen. Typischerweise für deutsche Softwareunternehmen steht die Technik, nicht aber der Vertrieb im Vordergrund.

Pro

In den letzten 12 Monaten wurde viel am Thema Kommunikation gearbeitet. Der Grund liegt in der Anerkennung der Mitarbeiter als wertvolles Gut.
Der Kollegenzusammenhalt ist sehr hoch, das Produktportfolio ist -insbesondere für die Unternehmensgrösse- erstaunlich breit gefächert.

Contra

Nicht viel. Verbesserungsvorschläge s.o.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    BrandMaker GmbH
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Bewertungsdurchschnitte

  • 30 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (13)
    43.333333333333%
    Gut (9)
    30%
    Befriedigend (2)
    6.6666666666667%
    Genügend (6)
    20%
    3,52
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    3,06
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

BrandMaker GmbH
3,43
37 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,69
154.342 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,29
2.614.000 Bewertungen